Mein FILMSTARTS
    Arcadia
    20 ähnliche Filme für "Arcadia"
    • Coach Carter

      Coach Carter

      7. April 2005 / 2 Std. 17 Min. / Tragikomödie, Biografie, Drama
      Von Thomas Carter
      Mit Samuel L. Jackson, Rob Brown, Ashanti
      Das Basketball-Team einer in Richmond befindlichen Highschool kann von großen Erfolgen nur träumen. Zuletzt hagelte es Niederlagen, das Selbstbewusstsein der Schüler ist dahin. Entsprechend aufsässig reagieren sie auf ihren neuen Trainer Ken Carter (Samuel L. Jackson). Der hat aber ein paar ganz spezielle Methoden, mit denen er aus den verunsicherten Jugendlichen wieder ein schlagkräftiges Team aus erfolgreichen Sportlern und guten Schülern machen möchte. So dürfen die Jugendlichen beispielsweise nur dann Teil des Teams bleiben, wenn sie einen festgesetzten Notenschnitt erreichen und respektvoll miteinander umgehen. Auf sportlicher Ebene ist Carter zwar erfolgreich, aber die schulischen Leistungen seiner Schützlinge sind nicht so gut. Um sie aufzurütteln, legt sich Carter, der auch noch damit leben muss, dass sein Sohn Damien (Robert Ri'chard) eigenmächtig die Privatschule zugunsten der Highschool seines Vaters verlassen hat, sogar mit den Eltern und dem Direktor an.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Meerjungfrauen küssen besser

      Meerjungfrauen küssen besser

      30. Mai 1991 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie, Komödie, Drama
      Von Richard Benjamin
      Mit Cher, Bob Hoskins, Winona Ryder
      Amerika in den 1960er Jahren: Die 15-jährige Charlotte Flax (Winona Ryder) lebt mit ihrer extrovertierten, sexuell freizügigen Mutter Rachel (Cher) und ihrer 8-jährigen Schwester Kate (Christina Ricci) zusammen. Ihren Vater hat Charlotte nie kennen gelernt und auch sonst ist der Teenager von Problemen geplagt, ist sie doch unfähig Bindungen einzugehen, da ihre Familie ständig umzieht, nachdem ihre Mutter einen Partner verlässt. Ihre Konstanz und Wertevorstellungen gewinnt Charlotte aus der katholischen Kirche, die großen Reiz auf sie ausübt, obwohl die ganze Familie jüdisch ist. Als die Familie mal wieder umzieht findet, Mrs. Flax endlich einen Mann, der nicht nur Stabilität in den wilden Haushalt bringt, sondern auch große Bemühungen um das Wohl ihrer Töchter zeigt. Auch Charlotte verliebt sich, was sie höchst verwirrt. Doch das Gefühlschaos des jungen Mädchens fordert ein schreckliches Opfer.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,4
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Girlfight - Auf eigene Faust

      Girlfight - Auf eigene Faust

      8. Februar 2001 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie, Drama
      Von Karyn Kusama
      Mit Michelle Rodriguez, Jaime Tirelli, Paul Calderon
      Brooklyn ist kein rosiges Pflaster für ein junges Mädchen. Aber Diana Guzman (Michelle Rodríguez) hat sich an die rauhen Gepflogenheiten dort von frühester Jugend an gewöhnt und ist ihnen mit überzeugenden Argumenten gegenübergetreten: Mit ihren Fäusten. Als sie eines Tages zufällig eine berühmte Box-Trainingshalle betritt, fasst Diana den Entschluss, sich vom Boxtrainer Hector (Jaime Tirelli) trainieren zu lassen und ihr Talent mit richtiger Technik zu verbinden. Es beginnt ein Kampf gegen Vorurteile, Erniedrigungen und Belästigungen. Aber im Gegenzug erringt sie Respekt, Zuneigung und Liebe - Letzteres allen voran durch den Boxer Adrian (Santiago Douglas). Als beide bei einem ungleichen Duell gegeneinander antreten sollen, droht der jungen Liebe eine erste wirkliche Belastungsprobe...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Hero - Ein ganz normaler Held

      Hero - Ein ganz normaler Held

      4. März 1993 / 1 Std. 58 Min. / Tragikomödie, Komödie, Drama
      Von Stephen Frears
      Mit Dustin Hoffman, Joan Cusack, Geena Davis
      Dem kleinen Gauner Bernie Laplante (Dustin Hoffman) fällt ein notgelandetes Flugzeug quasi vor die Füße, so dass er nicht umhin kann, die Passagiere zu retten. Als die Medien auf der Suche nach dem "Helden" sind, um ihn zu feiern, ist er leider gerade im Gefängnis. Der Hochstapler John Bubber (Andy Garcia) gibt sich für ihn aus und kassiert an seiner Stelle Geld und Ruhm. Denn die Reporterin Gale Gayley (Geena Davis), die selbst unter den Passagieren des notgelandeten Unglücksflugzeugs war, baut den charismatischen Bubber zu einem Helden auf. Die Geschichte des Retters ist für ihren TV-Sender ein Glücksfall. So gelingt es, die Einschaltquoten zu steigern und ungeahnte Erfolge zu feiern. Als Bernie, der den Passagieren in Wirklichkeit geholfen hat, von dem Schwindel erfährt, will er sich das nicht gefallen lassen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Zeit der Zärtlichkeit

      Zeit der Zärtlichkeit

      6. April 1984 / 2 Std. 07 Min. / Tragikomödie, Romanze, Drama
      Von James L. Brooks
      Mit Shirley MacLaine, Debra Winger, Jack Nicholson
      Literaturverfilmung von Larry McMurtrys "Zeit der Zärtlichkeit", in der die Beziehung von zwei Frauen über einen Zeitraum von 30 Jahren geschildert wird. Die Beziehung zwischen Mutter Aurora (Shirley MacLaine) und Tochter Emma (Debra Winger) wird geprägt von Glück, Missverständnissen und starken Emotionen, die von bedingungsloser Zuneigung bis Hassliebe reichen.Seit dem Tod Ehehemanns, bzw. des Vaters ist das Verhältnis zwischen den beiden Frauen kompliziert geworden. Als Emma dann auch noch eine unüberlegte Ehe mit dem schwierigen Flap (Jeff Daniels) eingeht und Aurora sich mit dem abgetakelten Ex-Astronauten Garrett Breedlove (Jack Nicholson) einlässt, ändert sich daran auch wenig. Erst als Emma plötzlich an Krebs erkrankt, kommt es zur Wendung...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Geschwister Savage

      Die Geschwister Savage

      24. April 2008 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Tragikomödie
      Von Tamara Jenkins
      Mit Laura Linney, Philip Seymour Hoffman, Philip Bosco
      Die Geschwister Wendy (Laura Linney) und Jon Savage (Philip Seymour Hoffman) führen ein eigenständiges Leben. Kontakt zur Familie wird nur aufgenommen, wenn es wirklich unvermeidlich ist. Und dieser unvermeindliche Fall ist nun eingetreten: Als sich der Zustand ihres an Demenz und Parkinson erkrankten Vaters Lenny (Philip Bosco) dramatisch verschlechtert, sehen sich die Geschwister gezwungen, nach Arizona zu fliegen und nach dem Rechten zu sehen. Dort treffen sie eine schwerwiegende Entscheidung und bringen ihren Vater in einem freudlosen Pflegeheim an der Ostküste unter. Trotz einer wenig erfreulichen Kindheit kommen bei beiden erste Schuldgefühle auf.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • October Sky

      October Sky

      28. September 2000 / 1 Std. 47 Min. / Tragikomödie, Drama, Familie
      Von Joe Johnston
      Mit Jake Gyllenhaal, Chris Cooper, Laura Dern
      Als der russische Sputnik die halbe Welt in Aufruhr versetzt, beschließt der junge angehende Bergbauarbeiter Homer (Jake Gyllenhaal) sich selbst mit der Raketentechnik zu befassen. Zusammen mit seinen Freunden testet er seine selbst gebauten Modelle und träumt fortan von einer Karriere als Raketentechniker. Sein störrischer Vater (Chris Cooper), der Bergarbeiter in der örtlichen Kohlemine ist, sieht diese Pläne mit Argwohn und versucht seinen "fehlgeleiteten" Sohn auf den rechten Weg zu bringen. Geht es nach ihm, dann soll Homer in seine Fußstapfen treten, doch für den kommt die Arbeit Untertage nicht in Frage. Als eine der selbst gebauten Raketen allerdings der vermeintliche Auslöser für einen Waldbrand ist, droht der Traum vom Technikerdasein ausgeträumt zu sein. Erst, als bewiesen werden kann, dass die Rakete nichts mit dem Brand zutun hatte, kann ein letzter, großer Anlauf unternommen werden, um bei einem großen wissenschaftlichen Staatswettbewerb auf das Talent Homers aufmerksam zu machen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Henry Poole - Vom Glück verfolgt

      Henry Poole - Vom Glück verfolgt

      5. Februar 2009 / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie, Komödie, Drama
      Von Mark Pellington
      Mit Luke Wilson, Radha Mitchell, Adriana Barraza
      Nachdem sein Arzt ihm eine seltene, unheilbare Krankheit und nur noch wenige Wochen zu Leben attestiert, zieht Henry Poole (Luke Wilson) zurück in seinen Geburtsort. Dort will er einsam und mit viel Wodka und Tiefkühlpizza sein Leben in Ruhe zu Ende bringen. Dafür kauft er sich extra ein neues Haus, in dem er zurückgezogen und ohne jegliche Störung sine verbleibende Zeit verbringen kann. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als seine katholische Nachbarin Esperanza (Adriana Barraza) meint, in einem Fleck an Henrys Hauswand das Antlitz Jesu zu erkennen. Und auch die allerinerziehende Dawn (Radha Mitchell) und ihre stumme Tochter Millie (Morgan Lily) bringen den Plan von Henry gehörig durcheinander. Denn Dawn und Millie zeigen ihm, dass es immer etwas in seinem Leben gibt, für das es sich zu kämpfen lohnt. Langsam aber sicher realisiert auch Henry, dass er sich seiner Lethargie nicht so einfach hingeben darf...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,5
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Auf den ersten Blick

      Auf den ersten Blick

      10. Juni 1999 / 2 Std. 08 Min. / Tragikomödie, Romanze, Drama
      Von Irwin Winkler
      Mit Val Kilmer, Mira Sorvino, Kelly McGillis
      Virgil Adamson (Val Kilmer) ist zwar blind, arbeitet jedoch als Masseur in einem exklusiven Resort. Dort lernt er die New Yorkerin Amy Benic (Mira Sorvino) kennen. Zunächst bemerkt die erfolgreiche Architektin gar nicht, dass Virgil nicht sehen kann und sie verliebt sich in ihn. Die beiden beginnen eine leidenschaftliche Beziehung und Amy überzeugt Virgil schließlich davon, sich einer neuartigen Augenoperation zu unterziehen. Virgil geht darauf ein, doch als er wieder sehen kann, kommt er mit der neuen Situation nur schwer zurecht. Und auch Amy hat zu kämpfen: Ihr Ex-Mann und Chef belästigt sie. Da sind die Konflikte vorprogrammiert. Als Virgil dann auch noch erfährt, dass seine Sehkraft wieder nachlässt und er über kurz oder lang wieder erblinden wird, stellt das die Beziehung auf eine harte Probe.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Zeit der Sinnlichkeit

      Zeit der Sinnlichkeit

      29. Mai 1997 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Historie, Tragikomödie
      Von Michael Hoffman
      Mit Robert Downey Jr., Sam Neill, Meg Ryan
      London im späten 17. Jahrhundert. Der Arzt Robert Merivel (Robert Downey Jr.) hat sich einen Ruf erarbeitet, der ihn an den Hof von König Charles II. (Sam Neill) führt. Dort kann er in der Gunst des Königs weiter steigen, als er den Lieblingshund des Königs von einer schweren Krankheit heilt. Merivel soll eine Mätresse des Königs heiraten, allerdings nur zum Schein, schlafen darf Merivel nicht mit ihr. Doch Merivel verliebt sich in seine Frau Celia (Polly Walker), weswegen er vom König verbannt wird. Daraufhin arbeitet er mit seinem langjährigen Freund John Pearce (David Thewlis) in einem Provinzkrankenhaus, wo er die angeblich geisteskranke Katharine (Meg Ryan) kennenlernt. Die beiden beginnen eine Liebesbeziehung, die zu der Schwangerschaft Katharines führt. Doch ein glückliches, unkompliziertes Leben ist für das Paar nicht möglich...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Oh Boy

      Oh Boy

      1. November 2012 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Drama, Tragikomödie
      Von Jan-Ole Gerster
      Mit Tom Schilling, Katharina Schüttler, Justus von Dohnányi
      Niko Fischer (Tom Schilling) lebt eigentlich immer nur in den Tag hinein. Der Berliner hat sein Studium einfach auf Eis gelegt und dies vor seinem strengen Vater (Ulrich Noethen) verheimlicht, denn so kassiert er immer noch jeden Monat das Geld von ihm und kann so seinen Lebensunterhalt bestreiten. Er selbst fühlt sich gerade wie in einer Orientierungsphase, hat zwar keinen Job, aber sucht doch nach seinem Platz in der modernen Gesellschaft. Dann kommt jedoch der Tag, an dem sein gesamtes Leben wie ein Kartenhaus über ihm zusammenbricht. Seine Freundin (Katharina Schüttler) verlässt ihn überraschend und außerdem streicht sein Vater ihm am gleichen Tag die monatlichen Überweisungen. Als er dann denkt, es kann nicht schlimmer kommen, bescheinigt ihm sein Psychologe auch noch eine „emotionale Unausgeglichenheit“, wodurch er die Hoffnung, seinen Führerschein zurückzubekommen, endgültig begraben kann. Darüber hinaus liegt ihm noch sein Nachbar (Justus von Dohnanyi) mit seinen Problemen in den Ohren, für die Niko aber im Moment eigentlich gar kein Gehör und Interesse hat. Der Tag ist ruiniert. Aber als er dann seine ehemalige Mitschülerin Julika (Friederike Kempter) wiedertrifft, erlebt der Katastrophentag doch noch einmal eine überraschende Wendung!
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Comedian Harmonists

      Comedian Harmonists

      25. Dezember 1997 / 1 Std. 54 Min. / Tragikomödie, Musik, Drama
      Von Joseph Vilsmaier
      Mit Ben Becker, Heino Ferch, Ulrich Noethen
      Sie waren die Stars der Zwanziger: Die Comedian Harmonists. Diese europäischen Barber-Shop-Sänger kamen aus Polen, Rußland, Bulgarien und Deutschland und erzeugten mit ihrem einzigartigen Gesang Schlager wie "Mein kleiner grüner Kaktus". Joseph Vilsmaier hat mit der Crème de la Crème des deutschen Films einen Film aus der auch traurigen Geschichte der Comedian Harmonists gemacht. Nach dem Aufstieg in den Zwanzigern lassen die dreißiger Jahre mit der Machtergreifung der Nazis die Gruppe wieder auseinanderbrechen: Den Nazis ist es ein Dorn im Auge, daß zu der Startruppe auch Juden gehören, und auch in der Gruppe selbst kommt es zu Streit.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Leben ist eine Baustelle

      Das Leben ist eine Baustelle

      20. März 1997 / 1 Std. 55 Min. / Tragikomödie, Drama
      Von Wolfgang Becker (II)
      Mit Jürgen Vogel, Christiane Paul, Ricky Tomlinson
      Berlin, die (ehemals) größte Baustelle Europas hat dem Film seinen Namen verliehen. Der bezieht sich wohl vor allem auf das Leben des Metzgergehilfen Jan Nebel (Jürgen Vogel), der eines Tages auf einer Demonstration Vera (Christiane Paul) vor zwei Zivilpolizisten rettet. Jan wird geschnappt, verliert seinen Job und ist vielleicht HIV-positiv - wie ihm seine Ex-Freundin eröffnet. Die einzigen Lichtblicke sind seine Nichte Jenni (Rebecca Hessing) und eben Vera, mit der er eine verrückte Liebesgeschichte beginnt. Dabei versucht er zunächst, seine mögliche Krankheit zu verdrängen. Das geht nicht lange gut, sodass er sich schließlich doch mit ihr auseinandersetzen muss. Und auch Vera hat so ihre geheimen Probleme...
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die erste Liebe

      Die erste Liebe

      2. Januar 1997 / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie, Romanze, Drama
      Von Hettie MacDonald
      Mit Linda Henry, Glen Berry, Scott Neal
      Für den homosexuellen Schüler Jamie Gangel (Glen Berry) ist das Aufwachsen im Londoner Stadtteil Thamesmead ein immerwährender Spießrutenlauf, weil ihn seine Mitschüler auf dem Kieker haben, obwohl Jamie versucht, seine Neigung geheim zu halten. Jamie fühlt sich zu Ste Pearce (Scott Neal) hingezogen, einem Jungen von seiner Schule. Aufgrund der homosexuellenfeindlichen Stimmung in Jamies Umfeld traut er sich nicht, Ste seine Gefühle zu offenbaren. Erst der Zufall spielt ihm in die Hände. Als Ste wieder einmal von seinem Vater Ronnie (Garry Cooper) verprügelt wird, nimmt Jamies Mutter Sandra (Linda Henry) den gepeinigten Jungen bei sich auf. Da es aber kein weiteres Bett gibt, muss Ste mit Jamie zusammen schlafen. Dabei kommen sich die beiden Jungen schließlich näher, was Ste zunächst nicht geheuer ist...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die flambierte Frau

      Die flambierte Frau

      10. Juni 1983 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie, Drama, Romanze
      Von Robert van Ackeren
      Mit Gudrun Landgrebe, Hanns Zischler, Mathieu Carrière
      Die attraktive Eva (Gudrun Landgrebe) ist von ihrer wohlhabend-bürgerlichen Existenz gelangweilt. Während einer Dinnerparty verlässt sie spontan ihren Ehemann und beginnt unter dem Namen Carmen eine neue Karriere als Edelprostituierte. Ihre Einnahmen sind hoch, als Domina spezialisiert beherrscht Eva die Männer. Dann verliebt sie sich in den Callboy Chris (Mathieu Carrière), mit dem sie ein gemeinsames Geschäft aufzieht. Sie ziehen zusammen in ein riesiges Penthouse, in dem beide ungestört vom anderen ihren Berufen nachgehen können. Doch die Trennung von wahrer und gekaufter Liebe ist nicht unkompliziert. Während Chris die sadomasochistischen Züge Evas befremdlich sind, fühlt sie sich von einem längjährigen Kunden Chris' bedroht. Eifersucht und unterschiedliche Lebensauffassungen münden in eine Katastrophe ...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ihre Majestät: Mrs. Brown

      Ihre Majestät: Mrs. Brown

      9. Juli 1998 / 1 Std. 43 Min. / Historie, Tragikomödie, Drama
      Von John Madden
      Mit Judi Dench, Billy Connolly, Geoffrey Palmer
      Nachdem ihr Ehemann Prinz Albert stirbt, vergräbt sich die Königin Großbritanniens Victoria (Judi Dench) in stiller Trauer und zieht sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Erst als sie den schottischen Stallmeister John Brown (Billy Connolly) kennenlernt, der ein ergebener Diener ihres Mannes war, wird aus der depressiven Königin wieder ein dem Leben und der Welt zugewandtes Wesen. Das freut zwar das Volk, nicht aber den Hof. Es kommt zu Spannungen zwischen dem Königshaus und dem Diener, der sich viele Freiheiten im Umgang mit der Queen herausnimmt – beispielsweise spricht er sie unbekümmert mit dem Wort "woman" an und nicht mit der Standardformel "Her Majesty". Schlussendlich muss Victoria ihn aus Gründen der Staatsräson wieder aus ihrem Umfeld verbannen. Dennoch haben die beiden weiterhin Kontakt...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Frau auf der Brücke

      Die Frau auf der Brücke

      4. Mai 2000 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Romanze, Tragikomödie
      Von Patrice Leconte
      Mit Vanessa Paradis, Daniel Auteuil, Claude Aufaure
      Adèle (Vanessa Paradis) ist zwar eine schöne, liebenswürdige junge Frau, doch in der Liebe hat sie ihr Leben lang nur Pech gehabt. So entschließt sie sich, dem Ganzen ein Ende zu setzen, indem sie sich von einer Brücke stürzt. In eben diesem Moment kommt Gabor (Daniel Auteuil) an der Brücke vorbei. Sofort versucht er Adèle von ihrem Vorhaben abzuhalten. Er bietet ihr an, als seine Partnerin bei einer Messerwerfer-Show zu fungieren, aber Adèle lehnt ab und spring. Gabor springt der hübschen Dame hinterher und schafft es, sie zu retten. Nun nimmt Adèle Gabors Angebot doch an und erfreut sich an ihrem neuen Leben: Gemeinsam reisen die beiden durch die Casinos Europas und ziehen ihre Show ab. Dabei gibt es auch den spektakulären "blinden Messerwurf", bei dem Gabor auf Adèle die Messer wirft, die hinter einem Vorhang verborgen ist. Doch das junge Glück ist nicht von Dauer...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Final Cut - Die letzte Abrechnung

      Final Cut - Die letzte Abrechnung

      1 Std. 33 Min. / Drama, Thriller, Tragikomödie
      Von Dominic Anciano, Ray Burdis
      Mit Ray Winstone, Jude Law, Sadie Frost
      Der unerwartete Tod des jungen, erfolgreichen Schauspielers Jude (Jude Law) hat viele erschüttert. Auf seiner Beerdigung treffen all seine Freunde, und solche die sich selbst so bezeichnen, zusammen. Nach dem Begräbnis zeigt Judes Witwe Sadie (Sadie Frost) allen zusammen den letzten Film Judes an, an dem er nunmehr zwei Jahre gearbeitet hat. Dabei fällt ihnen auf, dass der Film aus Material besteht, dass anscheinend heimlich gedreht worden ist. Zu sehen sind die Anwesenden der Trauerfeier selbst. Und zwar in ihren schwächsten Momenten. Sie sind beim Diebstahl zu sehen, beim Ehebruch und anderen Schandtaten. In dieser Gemeinschaft, in der jeder das Schlechte im Anderen sehen kann, verlieren die Beteiligten die Masken ihrer Rollen, die sie im Alltag spielen. Stück für Stück verrät Judes Film nicht nur die Sünden der Anwesenden, sondern auch deren Rolle in seinem Ableben.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Madonnen

      Madonnen

      6. Dezember 2007 / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie, Drama
      Von Maria Speth
      Mit Sandra Hüller, Luisa Sappelt, Susanne Lothar
      Rita ist mit ihrem Säugling nach Belgien geflohen, weil in Deutschland wegen Dieb­stahls und anderer Delikte nach ihr gefahndet wird. Sie versucht ihren leiblichen Vater zu finden, den sie nie kennen gelernt hat. Dieser lebt jedoch mit Frau und Kin­dern. Das Auftauchen Ritas führt zu familiären Komplikationen. Sie wird schließlich von der belgischen Polizei verhaftet und nach Deutschland abgeschoben. Dort verbüßt sie eine längere Gefängnisstrafe. Ritas andere vier Kinder leben in dieser Zeit bei Ritas Mutter Isabella. Sie betreibt ein Restaurant und hat wenig Zeit, sich um die Kinder zu kümmern. Fanny, die älteste, muss die Verantwortung für ihre Geschwister übernehmen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • De Ofrivilliga

      De Ofrivilliga

      1 Std. 38 Min. / Tragikomödie, Drama
      Von Ruben Östlund
      Mit Villmar Björkman, Linnea Cart-Lamy, Leif Edlund
      In einem halben Dutzend inhaltlich unverbundener Episoden untersucht Regisseur Ruben Östlund („The Square“) das Verhalten von Individuen innerhalb einer Gruppe, unter anderem geht es um eine Clique junger Mädchen, die in einer Straßenbahn einen etwas pummeligen Mann in seinen Zwanzigern erblickt und beschließt, sich über ihn lustig zu machen.
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top