Mein FILMSTARTS
Zombie - Dawn Of The Dead
Trailer
Besetzung & Stab
User-Kritiken
Pressekritiken
FILMSTARTS-Kritik
Bilder
VOD
Blu-ray, DVD
Musik
Trivia
Einspielergebnis
Ähnliche Filme
Nachrichten
Durchschnitts-Wertung
4,0
88 Wertungen - 19 Kritiken
47% (9 Kritiken)
16% (3 Kritiken)
16% (3 Kritiken)
11% (2 Kritiken)
11% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Zombie - Dawn Of The Dead ?

19 User-Kritiken

Angelo D.
Angelo D.

User folgen 5 Follower Lies die 236 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 12.03.14

"Zombie - Dawn Of The Dead" ist ein überaus gelungener Zombiefilm von Romero dem man sein Alter jedoch ansieht. Die Story handelt natürlich wieder von einer Zombieapokalypse bei der sich eine Gruppe Menschen in einem Einkaufszentrum verbarrikadieren und es sich wirklich gut gehen lassen. Die Grundidee und Umsetzung des Streifens sind meiner Meinung nach einmalig und so nie mehr im Zombiegenre zu finden (Remake ausgeschlossen). Leider sehen die Zombies nur alles andere als Gefährlich aus und die Musik des Films ist unglaublich nervig und anstrengen worunter der Film meiner Meinung nach leidet. Die Schauspieler sind gut besetzt und wissen zu überzeugen. Fazit: Einer der besten Zombiefilme alle Zeiten mit einer unerreichbar guten Story und schlecht geschminkten Zombies der den Status Kult verdient!

chagall1985
chagall1985

User folgen 4 Follower Lies die 70 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 16.05.13

Der beste Zombie Horrorfilm den ich kenne. Jede negative Kritik die ich hier gelesen habe zeugt davon, das der Film nicht verstanden wurde. Mal zur Erinnerung: Der Film stammt aus dem Jahre 1978. Und in diesem Kontext muss er auch gesehen werden. Und es ist eben eine der zentralen Kritiken des Films, dass die individualistische Gesellschaft es nicht schafft sich zusammen zu raufen und gemeinsam zu handeln. Auch wenn das hier etwas übertrieben wird, ist es nunmal die Hauptkritik des Films. Im Grunde ist dieser Film eine beinharte Gesellschaftskritik verpackt in einen Splatter und Horrorfilm. Natürlich steht es jedem frei das zu ignorieren und sich auf die Maske und die Effekte zu begrenzen. Aber das greift in meinen Augen eben viel zu kurz. Die Hoffnungslosigkeit und Inkompetenz sowie der zelebrierte Egoismus und individualismus der hier zum Untergang führt ist in meinen Augen der wahre Horror. :-

Stuntman Mike
Stuntman Mike

User folgen 0 Follower Lies die 30 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 06.11.12

trotz für die damalige zeit guter effekte bietet der klassiker sonst nur lächerlich blau angemalte zombies! trotz gutem ausgangsplots stellen voller langeweile! alles in allem wirklich ein NA JA!!! obwohl man diesen klasssiker gesehn haben sollte.

Hawk-gc
Hawk-gc

User folgen 1 Follower Lies die 23 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 12.01.11

joooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Grumpelfilzchen
Grumpelfilzchen

User folgen 0 Follower Lies die 5 Kritiken

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 31.08.08

Ich kann nicht verstehen, warum dieser Film immer wieder so in den Himmel gelobt wird. Sozialkritik hin oder her, aber Sinn und Zweck eines Horrorfilmes sollte es doch vor allem sein, den Zuschauer Angstschweiß auf die Stirn zu treiben.

Aber genau dies wird in diesem Film wirksam von der dünnen, aber bis in die Unendlichkeit ausgedehnten Geschichte, und den wirklich GRAUSAMEN schauspielerischen Leistungen verhindert. Dazu kommen leider noch die wirklich billig aussehenden Effekte und Logiklöcher so groß wie das Universum.

Ich bin mir natürlich bewusst, dass man diesen Film nicht unbedingt mit zeitgemäßen Werken vergleichen kann, und auch darüber, dass dieserm Film von Romero ein gutes Stück weit als Trash ausgelegt war, aber auch von einem Film von 1978 hatte ich mir wenigstens ein bisschen mehr als ein paar Fontänen pinkfarbenen Blutes erwartet (Star Trek 6 lässt grüßen).

Das erste Hauptproblem dabei sind die unendlich dummen und v.a. höchst unlogischen Handlungen der Protagonisten, die es einem völlig unmöglich machen, sich in sie hineinzuversetzen oder gar so etwas wie Mitleid für sie zu empfinden, wenn sie es irgendwie schaffen, von sich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 2 km/h bewegenden Zombies zerfleischt zu werden.

Das zweite Hauptproblem sind für mich die größtenteils wirklich bescheuerten und unfreiwillig komischen "Dialoge". Drittens drängt sich bei mir das Gefühl auf, dass Romero beim Cast leider vornehmlich auf Freunde und Bekannte zurückgegriffen hat, als auf echte Schauspieler. Auf die ganzen anderen Unzulänglichkeiten wie die anscheinend völlig unfähige U.S. Armee und die Rockerbande (merke: alle Rocker sind hirnlose Gewalttäter) möchte ich hier gar nicht eingehen.

Romeros Nachfolger "Day of the Dead" habe ich mir übrigens gleich im Anschluss an "Dawn of the Dead" angeschaut, und der ist meiner Meinung nach diesem Film in allen Belangen deutlich überlegen - auch, was die von vielen ach so hochgelobte Sozialkritik angeht.

Also wenn sich jemand, der sie wie ich noch nicht kannte, mal die Ursprünge der Zombiefilme anschauen möchte, rate ich mit Abstrichen entweder zu Romeros Erstling "Die Nacht der lebenden Toten" von 1968 oder gleich zum dritten Film der Zombiesaga: "Day of the Dead". "Dawn of the Dead" würde ich wirklich links liegen lassen.

3/10 Punkte - mehr ist angesichts der ganzen Unzulänglichkeiten einfach nicht drin.

Brodie1979 ..
Brodie1979 ..

User folgen 10 Follower Lies die 230 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 29.04.17

Ich kann Zombies nicht verstehen. Also die Begeisterung dafür die sie ja scheinbar genießen bei Fans. Ein Freund von mir ist ein ziemlicher Liebhaber von Streifen dieser Art (ja Henning, ich meine dich), mir hat sich das eigentlich nie so richtig erschlossen. Immerhin erscheint es mit langsam ein wenig sinnvoller wenn die Untoten als brutale Freßmaschinen und Raubtiere dargestellt werden wie eben mittlerweile in den meisten ihrer Filmauftritte. Hier allerdings ist es genau das was ich hirnlos finde (passt ja): ein Haufen Statisten die grün angemalt wurden und mit leerem Gesicht entlang staksen und buuuu Jagd auf ein paar Leute machen die sich in nem Einkaufszentrum davor verstecken. Für 1978 mag das Gereicht haben, da man aber die heutigen Zombiematschereien kennt und weiß wie heftig es da zur Sache gehen kann ist diese Nummer nicht mal nostalgisch, sondern einfach nur doof (wenngleich sie sicherlich viele heutige Filme beeinflusst haben dürfte). Auch negativ: die extreme Überlänge (zwei Stunden sind zuviel für solch einen Müll) und das Fehlen von interessanten Charakteren. Fazit: Aus heutiger Sicht geradezu lächerliches Buhuuuu Spektakel dass seine Fans haben mag, mich aber absolut gelangweilt hat!

Marco F.
Marco F.

User folgen 4 Follower Lies die 386 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 16.06.15

Einfach nur ein geiler Zombiefilm! Diese Schnittfassung ist besser als der "Argento/Euro/whatevercut", weil hier weniger Action ist, man sieht einfach mehr, was die Leute in dem Kaufhaus machen, er ist einfach "langsamer". Wie Zombies halt ;) Ich find das hier passender! Auch die Musikuntermalung ist von Romero bestimmt absichtlich so gewählt :D

Kino:
Anonymer User
5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 25.01.09

so, oder so ähnlich würde meiner Ansicht nach ein Eintrag in einem Lexikon aussehen. Über diesen Film kann man im Grunde nur eins sagen: Perfekt! Nicht weil, die Kameraführung auch für die damalige Zeit fürchterlich ist, schaut euch andere Größen der Zeit an;-) Nein, wer den ersten, d.h. Night of the living Dead, gesehen hat weiß was ich meine, nämlich die Atmosphäre. Bedrückend, beklemmend, keine Chance, nie wieder wird ein Ken Folee glücklich werden, NIE WIEDER... KURZ um: Savini tut seinen Dienst, Romero verbreitet wirkliche Shock and Awe`s und das Splatterherz freut sich. Diese, eigentlich ne Trilogie aber mittlerweile ausgebaut, Vierer Combo (Diary of the Dead gilt nicht, weil der Bodycount neu beginnt;.) ist und bleibt "DIE" Zombiesaga in dieser Welt, hoffentlich müssen wir es niemals wirklich erleben.

Kino:
Anonymer User
5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 07.06.08

Zum Film muss man ja nich viel sagen...genial...
Was das Thema Zensur angeht kann ich mich nur meinem Vorredner Vincence anschließen...was soll sowas!?
Aber was ich mich immer wieder Frage, der Film ist absolut Perfekt, wieso brauch er son wirklich beschissenes Remake?! Man kanns doch nich noch besser machen.

Kino:
Anonymer User
5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 15.10.07

Das dieser überragende Horrorfilm in der Originalversion in Deutschland nach wie vor verboten ist, zeigt das die scheinheiligen Sittenwächter in deutschen Zensurbehörden - welche unter dem Deckmantel eines angeblichen Jugendschutzes, eine willkürliche und von reinstem Dilettantismus geprägte Bevormundung erwachsener Bürger betreiben - absolut nichts von Filmkunst verstehen und in der Tradition teutonischer Blockwart-Mentalität immer noch einem kleinkarierten Zensurdenken verhaftet sind. Wir brauchen in unserem Land wahrlich keine selbsternannten Moralapostel mehr, die uns vorschreiben, was wir zu sehen, zu hören und zu denken haben.

George A. Romero erzählt in seiner apokalyptischen Vision die Geschichte von vier Menschen die in einer ausweglosen Situation gefangen sind und vor dem Hintergrund einer zusammenbrechenden Zivilisation einen verzweifelten Überlebenskampf führen. Dabei macht Romero keinerlei Zugeständnisse an den Massengeschmack, sondern zelebriert den Untergang einer grenzenlos dekadenten und übersättigten kapitalistischen Gesellschaft, absolut hart, gewalttätig und realistisch. Die gezeigte Gewalt wird aber nie plakativ oder zum Selbstzweck eingesetzt, sondern einzig um die unglaubliche Dramatik des Grauens glaubwürdig zu vermitteln.

Die beste Version dieses meisterhaften Horrorklassikers ist wohl der vom Regisseur autorisierte US-Theatrical-Cut, welcher noch nie in Deutschland zu sehen war. Die von Dario Argento für den europäischen Markt hergestellte Fassung, entsprach wegen seiner actionbetonten Erzählweise nie Romeros Vorstellung einer düsteren Endzeitvision. Der neu veröffentlichte Extended-Cut ist zwar sehr atmosphärisch, aber auch langatmiger und enthält einiges an Leerlauf. Alle anderen erhältlichen Versionen, wie der Ultimate-Final-Cut oder die hier angesprochene Langfassung sind absoluter Müll.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top