Mein FILMSTARTS
Fack ju Göhte
Durchschnitts-Wertung
3,9
1124 Wertungen - 80 Kritiken
26% (21 Kritiken)
23% (18 Kritiken)
19% (15 Kritiken)
14% (11 Kritiken)
5% (4 Kritiken)
14% (11 Kritiken)
Deine Meinung zu Fack ju Göhte ?

80 User-Kritiken

The_Tom
The_Tom

User folgen 1 Follower Lies die 34 Kritiken

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 05.01.14

Hat mir überhaupt nicht gefallen und mich auch nicht zum Lachen gebracht. 90 Minuten Erdbeerkäse-Humor - wer's braucht... Fazit: Freue mich schon sehr auf die Fortsetzung...Nicht.

Max H.
Max H.

User folgen 28 Follower Lies die 153 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 27.11.13

Mit "Türkisch für Anfänger" stand endlich mal wieder eine vorzeigbare Komödie aus Deutschland in den Startlöchern. Spritziger Humor, witzige Einfälle in einer souveränen Story mit unkonventionellen Wendungen. Regisseur Bora Dagtekin und sein Hauptdarsteller Elyas M'Barek nehmen nun also das deutsche Bildungswesen auf's Korn. Dabei fällt zunächst auf, dass Dagtekin seinem durchaus auch mal vulgären Stil aus "Türkisch für Anfänger" nicht nur treu bleibt, sondern ein gutes Stück weiter dreht. Das führt zu einer schnellen Spreu-vom-Weizen Trennung des Publikums schon nach den ersten fünf Minuten. Elyas M'Barek hat einen vor allem zu Beginn ansprechenden "Knastdialekt", den er gut auszuschmücken weiß. Glücklichweise hat Dagtekin bei seinen Schauspielern auch ein gutes Händchen für die Jüngeren bewiesen. Dabei stechen vor allem die asoziale Performance von Max von dier Groeben und die Schlampenparodie von Jella Haase heraus. Neben den Schülern sind die Lehrer ebenso gut, sowie augenzwinkernd besetzt. Katja Riemann gibt eine wunderbar exzentrische Schulleitung, die ab und zu auch mal am Klebstoff schnüffelt, um sich zu beruhigen und Ushi Glas, eher Cameo, Auftritt setzt einige ironische Pointen. Insgesamt hangelt sich Dagtekin hier deutlich an verschiedenen Schulaktivitäten entlang, wie Exkursionen, Theater – AGs und dem Schwimmunterricht, was erstmal auch nicht tragisch ist, weil er immer wieder gut aufgelegte Darsteller in teils witzige, teils bitterböse vulgäre Situationen wirft. Dennoch lässt sich dadurch auch nicht verschleiern, dass außer Zeki Müllers (M'Barek) nächtlichen Versuchen sein Geld zu "erbohren", der Film keine klaren Linien verfolgt. Das gilt ebenso für seine humoristischen Einlagen, die zwar gelungen zwischen Slapstick, Situationskomik und Dialogwitz variieren, aber durchaus auch mal über die Strenge schlagen. Dabei wirken einige Szenen in ihrer Härte derart erzwungen, dass es ernsthafte Lücken gibt, die so nicht gewünscht waren. Andauerndes "Halt die Fresse", "Fotze" usw. erzielen auf die Dauer ihr Potential nicht und sind nur noch erzwungen. Fataler als die komödiantischen Leerstellen ist aber mal wieder die RomCom Strategie a la Schweiger/Schweighöfer (Hollywood lässt/will unbedingt grüßen). Man wird leider zugebombt mit Popsongs, Verschnaufpausen gibt es wenige bis gar keine, man wird das Gefühl nicht los, die Musik wurde dem Film aufgezwungen, um das jugendliche Publikum noch mehr einzubinden und/oder eben auch noch eine CD zum Film zu vervollständigen. Das hätte Dagtekin's Werk garnicht nötig gehabt, denn sein Stil wird langsam deutlich erkennbar und kristalliert sich erfrischend vom deutschen Komödien-Einheitsbrei heraus. Seine Szenen haben erstaunliche Gagdichten und er beweist eine gute Inszenierung für sehr sehenswerte Szenen, wie beispielsweise das Abschlusstheater als Neuinterpretation Shakespeare's "Romeo und Julia". Fazit: Bora Dagtekin's "Fack Ju Göhte" schlägt in Deutschland offensichtlich ein wie eine Bombe. Das hat sich Dagtekin erfrischend freche Komödie auch verdient, die zwar deutlich über den allgemeinen Kinovulgarismus erhebt und ein, mittlerweile, typisch deutsches RomCom Kalkül aufweist, aber denkwürdige Szenen und eine fast ebenso hohe Gadichte wie der etwas bessere Vorgänger "Türkisch für Anfänger" aufweist.

Assembler76 ..
Assembler76 ..

User folgen Lies die Kritik

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 23.12.13

Dieser Film ist absolut unterste Schublade! Der Sprachgebrauch und die allgemein extrem dummen und hohlen Dialoge (Wenn man von Dialogen reden kann...) sind katastrophal. Das beunruhigende ist jedoch wie sich die meissten Leute ueber solchen stumpfen, aber vorallem auch schmutzigen Tonfall der Darsteller totlachen. Dies zeigt ledeglich den allgemeinen Bildungsgrad der Menschen von heute. Traurig, traurig ... echtes HARZ 4 TV ! Ein halber Stern ist noch zuviel.

lars S.
lars S.

User folgen Lies die 7 Kritiken

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 02.12.13

Langweilig, uninspiriert, voll von Stereotypen, an vielen Stellen schlicht unpassend...ich könnte noch beliebig weitermachen. Dieser Film weiß einfach nicht, was er sein will. Teeniekomödie, Buddymovie oder Romantic-Comedy. Einfach ein grauenhaftes Machwerk mit dem jungen Erol Sander. Ich mag den deutschen Film, besonders Karoline Herfurth. Aber das hier ist ein Schuss in den Ofen.

LucaFilm
LucaFilm

User folgen 2 Follower Lies die 112 Kritiken

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 27.05.14

Ich könnte nicht einmal großartig etwas schreiben, um den Inhalt des Filmes wiederzugeben. Dazu müsste man irgendwie wissen, was die Intension des Regisseurs ist. Ich wollte mir den Film aufgrund des sehr guten Trailers anschauen. Der Film selbst war aber skurril und hatte nur wenige Lachmomente. Der ungebildete Zeki bekommt holterdiepolter einen Lehrerjob, ohne dass er eine Bewerbungsmappe o.ä. braucht. Hierbei leistet er bessere Arbeit als ein ausgebildeter Lehrer, weil er mit "seiner Sprache" die Kids erreicht... ich weiß nicht... soll das nun satirisch sein? Ich habe da schon eher die Befürchtung, dass einige Kids meinen, dass man tatsächlich einfach mal eben einen Job bekommt. Soll das gesellschaftskritisch sein? Ich gehe einfach mal davon aus, dass es Sinnfreie Unterhaltung sein soll, ohne dass ein tieferer Sinn dahinter steckt. Ist auch o.k., aber dann so einen Hype daraus machen? Den Film kann man sich dann auch zu Hause mit entsprechender Gesellschaft und "Bierchen" anschauen, vielleicht dringen dann eher die Witze zu einem durch :)

Lisa H.
Lisa H.

User folgen 1 Follower Lies die 16 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 14.11.13

Ganove "Zeki Müller" kommt nach einer 13 monatigen Haftstrafe aus dem Gefängnis, doch eine Freundin von ihm hat die gestohlene Beute in einer Baustelle vergraben, auf der nun die Turnhalle einer Schule steht. Um dennoch an sein Geld zu kommen, bewirbt sich Zeki an der Schule als Hausmeister. Es kommt anders, er wird als Lehrer angestellt und muss sich nun tagsüber mit den Schülern rumschlangen, während er nachts einen Tunnel gräbt, um an das Geld zu kommen. So viel zur Handlung. Elyas M'Barek spielt als "Zeki Müller" äußerst überzeugend und verleiht der Figur Charakter. Er schafft es, die Rolle vollkommen legitim und glaubwürdig rüberzubringen und das hölzern wirkende Verhalten in manch andrem deutschen Film kommt hier in keinem Fall auf. Auch die anderen Charaktere wurden mit Eigenheiten und Schrulligkeiten aufgemotzt und wirken so lebendig und sympathisch. "Fack ju Göhte" trifft absolut den Zeitgeist, "Asi-Kinder" wie "Chantal" und "Daniel" alias "Danger" werden mit "Ghetto-Dialekt" ausgestattet und zeigen, dass auch in ihnen (selbst wenn manche das für unmöglich halten) etwas Gutes und Kompetentes steckt. Der Film nimmt die heutige Gesellschaft, bestehende Klischees und sich selbst aufs Korn und der Protagonist kämpft sich mit unkonventionellen - aber erfolgreichen - Methoden durch das Bildungssystem. Der Film zeigt, dass man heute nicht alles zu ernst nehmen sollteSpoiler: und man durchaus die Möglichkeit hat, sich zu ändern. Die zahlreichen Gags, insbesondere die Streiche der Schüler und die Wortwechsel der Pädagogen untereinander und mit den Schülern sind sehr gelungen! Lacher kommen hier auf keinen Fall zu kurz. Selbst wenn der Film als Komödie aufgeführt wird, so besitzt er dennoch auch seine gefühlvollen Seiten. Kurzum: Dieser Film zeigt allen Zweiflern an der deutschen Produktionskunst, dass es eben doch geht. "Fack ju Göhte" ist einer dieser Filme, nach dem man mit einem guten Gefühl aus dem Kino kommt und die hohen Zuschauerzahlen, die er bereits einspielte, sind absolut gerechtfertigt.

Gina Dieu Armstark
Gina Dieu Armstark

User folgen 5 Follower Lies die 68 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 10.01.14

Zeki: Morgen ihr Pisser! Hinsetzen und Fresse halten! ... Ich sagte hinsetzen!! So. Ich bin der Aushilfslehrer, ist aber nur vorübergehend. Du da Peter Parker, hol mal den Fernseher, wir schauen einen Film an. Chantal: wasn das fürn Film? Zeki: FACK JU GÖTHE Chantal: hört sich ja Scheiße an, was solln das sein und wer ist dieser fuck Göthe? Zeki: Whaaaat? Sag mal gehts noch? Wie kannstn du nicht wissen wer Göthe ist wo du doch auf das GÖTHE-GYMNASIUM gehst? Chantal: na und? isch muss ja nisch alles wissn! Zeki: Das is Allgemeinbildung, herrjeee! Göthe war ein deutscher Dichter. Schon mal vom Erlkönig gehört? Chantal: nö und in FACK JU GÖTHE gehts um nen Dichter? Zeki: Nein, es geht vor allem um so Gören wie du, die keine Allgemeinbildung haben, nur Scheiße bauen und nicht ordentlich artikulieren können. Chantal: o.O Zeki: Und um einen Typ der sich als Lehrer ausgibt um an sein geraubtes Geld zu kommen. Chantal: hä? Zeki: Du wirst es gleich sehen .. wo bleibt bloß der Troll mit dem Fernseher?? Chantal: is der Film witzig? isch mag nämlisch keine Filme wo nix mit Humor is und so. Alter weiste. Zeki: Ja der hat Humor, im Grunde ist er sogar sehr witzig. Chantal: is das so Witz wie HANGOVER oder BRIDESMAIDS? Zeki: Nein das ist doch nicht witzig sondern nervtötend. Chantal: isch glaub dann gfällt mir der Film net! Zeki: Nicht mein Problem, der Film hat wenigstens gut platzierte Gags, sympathische Darsteller und vor allem zeigt er wie verkorkst unsere Jugend heute ist. Ist ja kein Wunder wenn sich niemand um die Bälger kümmert. Der Soundtrack hätte besser sein können aber im Großen und Ganzen kann FACK JU GÖTHE wirklich unterhalten. Also jetzt Fresse halten und gucken, ach der Gnom mit dem Fernseher ist ja noch nicht da .. du da! Chantal: isch oder was? Zeki: Geh gucken wo der bleibt aber dalli!

Jason Bourne
Jason Bourne

User folgen 19 Follower Lies die 874 Kritiken

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 12.09.15

Ein Film, der durch eine Aneinanderreihung oft zusammenhangsloser Ideen und vorhersehbarer Dramaturgie-Griffe seine inhaltliche Leere zu kaschieren versucht. Ohne Konzept ist der Film hauptsächlich um Unterhaltung bemüht und scheut dabei auch nicht vor 'Nö, nicht schon wieder KZ'-Witzen zurück. Nur an der Oberfläche betont sympathisch, tatsächlich aber durchkalkuliertes Kommerz-Kino ohne Risiken und ohne Kreativität.

Lara J.
Lara J.

User folgen Lies die 5 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 16.11.13

Der Film ist einfach klasse ! Man muss eigendlich die ganze Zeit lachen. Aber man brauch schon ein bisschen mehr Humor! Auch Elyas M´barek und Karoline Herfurth machen ihren Job gut. Es lohnt sich auf jeden Fall den Film im Kino zu gucken.

wellenreiter8 ..
wellenreiter8 ..

User folgen 1 Follower Lies die 6 Kritiken

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 08.09.15

ja gehts denn noch blöder...? warum strömen solche massen in einen solchen blöden film...?

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top