Mein FILMSTARTS
    Araf - Somewhere in between
    Araf - Somewhere in between
    Starttermin 29. Mai 2014 (2 Std. 00 Min.)
    Mit Neslihan Atagül, Özcan Deniz, Barış Hacıhan mehr
    Genre Drama
    Produktionsländer Türkei, Deutschland, Frankreich
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,5 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Zehra (Neslihan Atagül) und Olgun (Baris Hacihan) kommen in ihrem Leben nicht voran. Um ihre Eltern zu unterstützen, arbeiten sie in einer Raststätte, nichts wünschen sie sich mehr als die Flucht aus ihrer Monotonie. Olgun ist in Zehra verliebt und hat den Traum, bei "Deal or no Deal" zu gewinnen, auf dass er Zehra heiraten kann. Doch Zehra hat kein Interesse an Olgun. Sie träumt von einem Mann, der sie aus ihrem Leben befreit und ihr die weite Welt zeigen kann. Auf einer Hochzeit trifft sie den attraktiven Fernfahrer Mahur (Özcan Deniz) und beginnt eine Romanze mit ihm. Als sie plötzlich schwanger ist, lässt Mahur Zehra alleine. Olgun erfährt von Zehras Schwangerschaft, wird sehr wütend – und muss, nachdem er gewalttätig wurde, ins Gefängnis. Welche Chance bleibt ihm jetzt, seine große Liebe doch noch zu erobern?
    Originaltitel

    Araf

    Verleiher One Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Türkisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Araf - Somewhere in between
    Von Niklas Pollmann
    Im zeitgenössischen türkischen Kino spiegelt sich die Realität eines Landes, das politisch wie gesellschaftlich höchst widersprüchlich wirkt: Auf der einen Seite entstehen ideologische Propaganda-Filme wie „Battle of Empires - Fetih 1453“, die unverhohlen in den neo-osmanischen Grundtenor der Politik Recep Erdoğans einstimmen. Auf der anderen Seite hat sich in den vergangenen Jahren ein auch international sehr geschätztes Arthouse-Kino etabliert: Regisseure, die auch immer wieder auf den großen Festivals vertreten sind, prangen mit einer ganz eigenen, ruhigen, aber bildgewaltigen Bildsprache, die Zustände des Landes an. Yeşim Ustaoğlu gehört zu diesem Kreis. Auch in ihrem fünften Spielfilm „Araf – Somewhere In Between“ verbindet die Regisseurin elegische Bilder mit gesellschaftskritischen Tönen.In einer Raststätte an der Autobahn zwischen Istanbul und Ankara arbeiten die Jugendlichen Zeh...
    Die ganze Kritik lesen
    Araf - Somewhere in between Trailer OV 1:47
    Araf - Somewhere in between Trailer OV
    532 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Neslihan Atagül
    Rolle: Zehra
    Özcan Deniz
    Rolle: Mahur
    Barış Hacıhan
    Rolle: Olgun
    Nihal Yalçın
    Rolle: Derya
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    10 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top