Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Journey To Jah
     Journey To Jah
    20. März 2014 / 1 Std. 35 Min. / Dokumentation
    Von Noël Dernesch, Moritz Springer
    Mit Gentleman, Alberto D'Ascola, Carolyn Cooper
    Produktionsländer Schweiz, Deutschland
    Zum Trailer
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben

    Die Dokumentarfilmer Noël Dernesch und Moritz Springer begleiteten die bekannten Reggae-Stars Gentleman und Alborosie sieben Jahre lange auf Reisen nach Jamaika, der Heimat von Reggae und Rastafari. Dabei treffen der Deutsche und der Italiener auf Künstler der Szene - wie das Reggea-Urgestein Jack Radics -, werfen darüber hinaus jedoch nicht nur einen Blick auf das karibische Idyll, das sich den Touristen darbietet, sondern auch auf die Schattenseiten, die Armut, Perspektivlosigkeit, aber auch Umweltverschmutzung und Gewalt mit sich bringen. Sie treffen jedoch auch die aufstrebende Sängerin Terry Lynn, lassen sich von ihr neben ihrer Musik auch einen Einblick in das Leben Kingstons geben und begleiten sie in die Berliner Club-Szene. Bei allen bestehenden Problemen spielen Reggea und Spiritualität in Jamaika immer eine wichtige Rolle und geben den Menschen Halt und Hoffnung.

    Originaltitel

    Journey to Jah

    Verleiher Zorro Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2014
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Journey To Jah
    Von Gregor Torinus
    Bei dem Begriff „Reggae“ fallen wahrscheinlich vielen erst einmal sanftmütige Sänger, die dicke Rastalocken tragen und noch dickere Joints rauchen, ein. Denn Reggae ist nicht nur eine Musikform, sondern der direkte und unverzichtbare Ausdruck der Rastafari-Kultur, die zugleich ein lässiger Lifestyle und eine tief empfundene Religion ist. Die Botschaft von Gleichheit und Liebe drückt sich in bekannten Parolen wie „One Love, One World“ oder „I and I“ aus, die ebenso oft auftauchen wie der Ausruf „Jah!“, was soviel wie Gott bedeutet. „Journey To Jah“ bezeichnet folglich eine Reise hin zu Gott, doch vor allem dokumentiert das Gemeinschaftswerk des Schweizers Noël Dernesch und des Deutschen Moritz Springer die Reise der europäischen Reggae-Sänger Gentleman und Alborosie nach Jamaika, dem Ursprungsort der Musik. Das Ergebnis ist eine vielschichtige Betrachtung zu einem überraschend komplexen u...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Journey To Jah Trailer OV 1:58
    Journey To Jah Trailer OV
    1 170 Wiedergaben
    Journey To Jah Trailer (2) OV 1:48
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Gentleman
    Rolle: als er selbst
    Alberto D'Ascola
    Rolle: als er selbst
    Carolyn Cooper
    Rolle: als sie selbst
    Damian Marley
    Rolle: als er selbst
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    11 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top