Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Dabbe: Fluch der Dämonen
    Dabbe: Fluch der Dämonen
    Starttermin 12. September 2013 (2 Std. 26 Min.)
    Mit Cansu Kurgun, Irmak Örnek, A. Murat Özgen mehr
    Genre Horror
    Produktionsland Türkei
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen - 1 Kritik
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben

    Einen Tag vor der Hochzeit findet für die angehende Braut Kübra und ihre Freundinnen der traditionelle Henna-Abend statt, an dem die Braut sich vom Junggesellinnendasein verabschiedet. Eigentlich sollte das Ritual harmlos und ruhig vonstatten gehen, doch es kommt alles anders: Kübra wird von Dämonen angegriffen, die Besitz von ihr ergreifen. Sie ist nicht mehr sie selbst, ihr Geist scheint verschwunden. Psychiaterin Ebru, Kübras beste Freundin, möchte die Dämonen austreiben, merkt aber schnell, dass sie allein nur wenig bewirken kann. Mit Hilfe des Exorzisten Faruk soll der Fluch aufgehoben und Kübra wieder zu der Frau werden, die sie vorher war. Um das Unglaubliche und Schreckliche glaubhaft für die Nachwelt festhalten zu können, nimmt Ebru die brutalen Ereignisse auf Videoband auf. Ein Wettlauf um Kübras Seele beginnt ...

    Originaltitel

    Dabbe : Cin Çarpması

    Verleiher AF-Media GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Türkisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Trailer

    Dabbe: Fluch der Dämonen Trailer OV 1:59
    Dabbe: Fluch der Dämonen Trailer OV
    2 073 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Dark Forest
    Dark Forest

    User folgen 2 Follower Lies die 71 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 22. März 2017
    [...] Leider zieht sich der Film nach einer gewissen Zeit wie Kaugummi. Für über zwei Stunden Spielzeit hat Karacadag viel zu wenig zu erzählen. Unter 100 Minuten gestutzt wär hier noch mehr möglich gewesen. So fiel es mir trotz sehr spannender Sequenzen teilweise schwer die Konzentration aufrecht zu erhalten. Ein Blick lohnt sich dennoch auf alle Fälle, denn der Film weiß durchaus zeitweise für Angst und Schrecken zu sorgen.
    1 User-Kritik

    Bilder

    10 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top