Mein FILMSTARTS
Den Himmel gibt's echt
20 ähnliche Filme für "Den Himmel gibt's echt"
  • Wir kaufen einen Zoo

    Wir kaufen einen Zoo

    3. Mai 2012 / 2 Std. 03 Min. / Komödie, Drama, Familie
    Von Cameron Crowe
    Mit Matt Damon, Scarlett Johansson, Thomas Haden Church
    Benjamin Mee (Matt Damon) hat beschlossen: Ein Tapetenwechsel muss her! Der alleinerziehende Vater sucht für sich und seine beiden Kinder (Maggie Elizabeth Jones, Colin Ford) eigentlich nur ein neues Zuhause und findet einen ganzen Zoo. Doch der heruntergekommen Tierpark, den Benjamin kaufen und neu eröffnen möchte, steht kurz vor dem Aus. Trotz aller Widrigkeiten und ohne große Vorkenntnisse beschließt Benjamin einen absoluten Neuanfang zu wagen. Zusammen mit seinen Kindern begibt er sich in ein aufregendes Abenteuer und wird Zoodirektor seines eigenen Zoos. Unterstützt wird er dabei unter anderem von der Tierpflegerin Kelly (Scarlett Johansson), von der er Tier von Tier zu unterscheiden sowie entlaufene Tiger einfangen und mürrische Elefanten beschwichtigen lernt. Werden die Mees in ihrem neuen Zuhause glücklich und schaffen sie rechtzeitig die Wiedereröffnung des Zoos?
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Für immer Liebe

    Für immer Liebe

    9. Februar 2012 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Romanze
    Von Michael Sucsy
    Mit Rachel McAdams, Channing Tatum, Jessica Lange
    Paige (Rachel McAdams) und Leo (Channing Tatum) sind frisch verheiratet und schwer verliebt. Beide scheinen für einander geschaffen. Doch als Paige nach einem schweren Verkehrsunfall ins Koma fällt, wird ihr bis dahin so ungetrübtes Glück plötzlich auf eine harte Probe gestellt. Als sie erwacht ist Leo zuerst überglücklich, muss dann aber feststellen, dass sie sich an nichts erinnert, auch nicht mehr an ihn. Die komplette gemeinsame Zeit ist mit einem Schlag aus ihrem Gedächtnis gelöscht worden. Leo denkt dennoch nicht daran, sein Ehe-Gelübde zu brechen und versucht, seine Geliebte wieder für sich zu gewinnen. Dabei lässt er fortan nichts unversucht, um das Herz seiner erinnerungslosen Frau wieder aufs Neue zu erobern.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Was passiert, wenn's passiert ist

    Was passiert, wenn's passiert ist

    16. August 2012 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Kirk Jones (II)
    Mit Cameron Diaz, Jennifer Lopez, Elizabeth Banks
    Die prominente Fitness-Trainerin Jules (Cameron Diaz) und der Tanz-Show-Star Evan (Matthew Morrison), die babyverrückte Advokatin und Autorin Wendy (Elizabeth Banks), ihr Ehemann Gary (Ben Falcone) und dessen Vater Ramsey (Dennis Quaid) sowie Fotografin Holly (Jennifer Lopez) und ihr Ehemann Alex (Rodrigo Santoro) haben alle etwas gemeinsam. Alle verbindet, dass sie vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen: Sie werden Eltern. Jeder von ihnen entwickelt dabei seine ganz eigene Methode, um sich auf die Elternrolle vorzubereiten. So finden beispielsweise Jules und Evan bald heraus, dass ihr Prominenten-Dasein gegen die Herausforderungen, die mit einer Schwangerschaft und dem Leben in einer Familie einhergehen, nicht mithalten kann. Die besserwisserische Autorin Wendy bekommt ihre eigene Medizin zu schmecken, als die Schwangerschaftshormone in ihrem Körper wüten. Währenddessen muss sich ihr Ehemann Gary mit seinem Vater Ramsey auseinandersetzen und hat damit zu kämpfen, von dessen Dominanz nicht an die Wand gespielt zu werden. Garys Vater indes erwartet selber Zwillinge mit seiner Frau Skyler (Brooklyn Decker), die viel jünger ist als er. Holly wiederum ist bereit, die Welt zu bereisen und ein Kind zu adoptieren. Ihr Ehemann Alex ist sich dieser Sache allerdings gar nicht so sicher. Um mit seiner Unentschlossenheit zurecht zu kommen, schließt er sich der Selbsthilfegruppe „Dudes-Club“ an.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Step Up: All In

    Step Up: All In

    7. August 2014 / 1 Std. 52 Min. / Musical, Romanze, Drama
    Von Trish Sie
    Mit Ryan Guzman, Briana Evigan, Adam Sevani
    Die Dinge entwickeln sich für Sean (Ryan Guzman) nicht wie erwartet. Er hat keine Crew mehr, seine Freundin ist ebenso fort und die Karriere geht den Bach runter. Also macht Sean einen Neustart. Um seine Karriere als Tänzer zu retten, versucht er sich mit seinem alten Freund Moose (Adam G. Sevani) eine neue Crew zu suchen. Mit langjährigen Bekannten wie dem Talent Andie West (Briana Evigan), Jenny Kido (Mari Koda), Vladd (Chadd Smith) und The Santiago Twins (Martin und Facundo Lombard) gründet er "LMNTRX". Die Gruppe will bei einem bekannten Battle in Las Vegas antreten: "The Vortex". Durch die Produktion eines spektakulären Videos werden die jungen Tänzer schließlich auch zum Wettbewerb eingeladen. Doch dann müssen die Freunde einige Prüfungen bestehen, die sie an den Rand des Zerfalls bringen. Werden sie für ihren großen Traum kämpfen?Fünfter Teil der "Step Up"-Reihe.
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Can A Song Save Your Life?

    Can A Song Save Your Life?

    28. August 2014 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Romanze, Musik
    Von John Carney
    Mit Keira Knightley, Mark Ruffalo, James Corden
    Die junge Musikerin Gretta (Keira Knightley) sucht in New York ihr Glück. Während sie gerade daran arbeitet, ihre Musikkarriere in Gang zu bringen, verlässt sie allerdings ihr langjähriger Freund Dave (Adam Levine) für einen erfolgversprechenden Solo-Vertrag bei einem großen Plattenlabel. Gretta trauert, bis sie schließlich von Dan (Mark Ruffalo) entdeckt wird, einem in Verruf geratenen Plattenproduzenten. Er sieht Gretta während eines Konzerts auf einer kleinen Bühne im New Yorker East Village – und ist sofort von ihrem großen Talent überwältigt. Zusammen wollen beide den Neuanfang stemmen. Sie arbeiten an einem Album, das sie an quirligen Orten der Großstadt aufnehmen anstatt im Studio. So kommen sich Gretta und Dan schnell näher. Aus der glücklichen Begegnung entsteht eine Beziehung gegenseitiger Unterstützung und Bestätigung, die nicht nur das Leben der begabten Musikerin, sondern auch den strauchelnden Produzenten grundlegend verändert...
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Still Alice - Mein Leben ohne Gestern

    Still Alice - Mein Leben ohne Gestern

    5. März 2015 / 1 Std. 39 Min. / Drama
    Von Richard Glatzer, Wash Westmoreland
    Mit Julianne Moore, Kristen Stewart, Kate Bosworth
    Zunächst versucht die anerkannte Sprachwissenschaftlerin Dr. Alice Howland (Julianne Moore) noch, ihre Krankheit zu verheimlichen. Gelegentliche Orientierungslosigkeit in den Straßen von Manhattan und Schwierigkeiten, einzelne Wörter zu finden, machen das Leben zwar zunehmend schwerer, doch erst als Alice anfängt, auch Menschen zu verwechseln, spricht sie mit ihrer Familie über ihren Zustand. Ihr liebender Ehemann John (Alec Baldwin) ist genauso schockiert wie ihre drei erwachsenen Kinder Anna (Kate Bosworth), Tom (Hunter Parrish) und Lydia (Kristen Stewart), als sie erfahren, dass Alice an einer seltenen Form von Alzheimer leidet, die auch vererbbar ist. Mit der Diagnose wird das bislang harmonische Familien- und Alltagsleben, an dem Alice mit allen Mitteln festhalten will, auf eine äußerst harte Probe gestellt…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Saving Mr. Banks

    Saving Mr. Banks

    6. März 2014 / 2 Std. 05 Min. / Biografie, Drama, Komödie
    Von John Lee Hancock
    Mit Tom Hanks, Emma Thompson, Paul Giamatti
    In den 1940er Jahren verspricht Walt Disney (Tom Hanks) seinen beiden Töchtern, dass er aus ihrem Lieblingsbuch "Mary Poppins" einen Film machen wird. Allerdings durchkreuzt die Autorin des Romans, P.L. Travers (Emma Thompson), seine Pläne und weigert sich, ihm die Filmrechte zu verkaufen. Erst nach jahrelangen Verhandlungen reist Travers 1961 schließlich von London nach Hollywood, um persönlich mit dem Produzenten über dessen Vorhaben zu sprechen. Doch sie ist weiterhin kaum bereit, Kompromisse bei der Adaption ihres Buchs einzugehen und lehnt Disneys Vorhaben, ein Musical aus "Mary Poppins" zu machen, strikt ab. Travers' Arbeitssitzungen mit dem Drehbuchautoren Don DaGradi (Bradley Whitford) und den Komponisten Richard (Jason Schwartzman) und Robert Sherman (B.J. Novak) sind von gegenseitigem Unverständnis geprägt. Bald zeigt sich, dass ihre Abwehrhaltung längst nicht nur rein künstlerische, sondern auch sehr persönliche Gründe hat, die mit ihren Erinnerungen an ihren Vater Travers Goff (Colin Farrell) zusammenhängen. Walt Disney ist aber nicht bereit, seinen eigenen Traum von "Mary Poppins" aufzugeben...
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Die Kunst zu gewinnen - Moneyball

    Die Kunst zu gewinnen - Moneyball

    2. Februar 2012 / 2 Std. 13 Min. / Drama, Biografie
    Von Bennett Miller
    Mit Brad Pitt, Jonah Hill, Philip Seymour Hoffman
    Der Baseball-Spieler Billy Beane (Brad Pitt) muss seine eigene Sportlerkarriere an den Nagel hängen, da er den hohen Anforderungen des aktiven Profisports nicht gerecht werden kann. Von nun an steckt er all seinen Ehrgeiz in seinen neuen Job als Manager der Oakland Athletics, ein Team, das aufgrund des beschränkten Budgets eigentlich nicht mit den besten Mannschaften der Liga mithalten kann. Doch Beane und sein Assistent, der junge Yale-Absolventen Peter Brand (Jonah Hill), geben sich nicht geschlagen und gehen völlig neue Wege, um aus der Außenseitermannschaft ein konkurrenzfähiges Team zu machen. Tatsächlich lassen die ersten Siege nicht lange auf sich warten - doch der Erfolg bringt auch ungeahnte Schwierigkeiten mit sich…
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Big Eyes

    Big Eyes

    23. April 2015 / 1 Std. 47 Min. / Biografie, Komödie, Drama
    Von Tim Burton
    Mit Amy Adams, Christoph Waltz, Danny Huston
    Margaret (Amy Adams) ist eine Künstlerin, deren Werke hohen Wiedererkennungswert haben: darauf zu sehen sind stets Kinder mit übergroßen Augen. Dennoch bleiben ihr Anerkennung und Erfolg zunächst verwehrt, selbst als sie in den 1950er Jahren ihr Glück in der großen Stadt versucht. Als sie dort allerdings den charmanten Walter Keane (Christoph Waltz) trifft und wenig später sogar heiratet, dauert es nicht mehr lange, bis jeder die großäugigen Kinder kennt. Walter glaubt, dass Margarets Kunst nur deswegen auf Desinteresse stößt, weil sie eine Frau ist. Anstatt also Margaret als Künstlerin vorzustellen, behauptet er einfach, er hätte die Bilder gemalt. Und tatsächlich lässt der durchschlagende Erfolg nicht lange auf sich warten. Um die Gemälde entsteht ein Kult, der für Margaret die Grundlage eines bisher ungekannten Reichtums ist. Doch je mehr Bilder verkauft werden, desto unwohler fühlt sie sich angesichts der Lüge und der Tatsache, dass ihr Mann den Ruhm für ihre Arbeit einheimst...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Picknick mit Bären

    Picknick mit Bären

    15. Oktober 2015 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Drama, Abenteuer
    Von Ken Kwapis
    Mit Robert Redford, Nick Nolte, Emma Thompson
    Bill Bryson (Robert Redford), seines Zeichen ein sehr erfolgreicher Schriftsteller von Reiseberichten, juckt es wieder einmal in den Füßen. Jahre ist es her, seit er sein letztes Buch geschrieben hat, und auch wenn er sich in seinem gemütlichen Rentnerleben mit seiner Frau Cynthia (Emma Thompson) grundsätzlich wohl fühlt, will er sich noch einmal in ein letztes großes Abenteuer stürzen und den Appalachian Trail, den längsten Fußweg der Welt, bezwingen, der sich insgesamt über 3500 Kilometer erstreckt. Auch die Bedenken seiner Frau und seiner Kinder können ihn von seinem kühnen Vorhaben nicht abbringen. Lediglich die Suche nach einem Begleiter gestaltet sich schwierig, doch wird Bill in seinem alten Schulfreund Stephen Katz (Nick Nolte), zu dem er schon lange keinen Kontakt mehr hatte, schließlich fündig. Als ehemaliger Alkoholiker und mit einigen Kilos zu viel auf den Rippen war er dabei nicht gerade Brysons erste Wahl. Aber die beiden Senioren raufen sich zusammen, um gemeinsam in der rauen Wildnis zu bestehen.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • (500) Days Of Summer

    (500) Days Of Summer

    22. Oktober 2009 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Marc Webb
    Mit Joseph Gordon-Levitt, Zooey Deschanel, Geoffrey Arend
    Seit sie in die Grußkartenfirma kam, ist sich Tom (Joseph Gordon-Levitt) sicher: Summer (Zooey Deschanel) ist die Frau, mit der er für den Rest seines Lebens zusammen sein möchte. Doch Toms Traumfrau glaubt weder an die Liebe, noch will sie eine Beziehung führen. Abgesehen von diesem fundamentalen Widerspruch haben Summer und Tom jedoch so viele Gemeinsamkeiten, dass sich aus der Bürobekanntschaft bald eine Freundschaft mit Extras entwickelt. Als Summer die Quasi-Beziehung nach 500 Tagen himmlischer Höhen und traumatischer Tiefen schließlich beendet, ruft sich Tom die prägendsten Momente ihrer gemeinsamen Zeit immer wieder vor Augen. Er will herausfinden, warum sein Happily Everafter ein solch jähes Ende fand…
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Eat Pray Love

    Eat Pray Love

    23. September 2010 / 2 Std. 20 Min. / Drama
    Von Ryan Murphy
    Mit Julia Roberts, Richard Jenkins, Javier Bardem
    Nach ihrer schmerzlichen Scheidung fasst Elizabeth (Julia Roberts) den Entschluss, ihrem New-Yorker-Alltag den Rücken zu kehren und neu anzufangen. Vier Monate lang quartiert sie sich in Rom ein und lässt sich von Stadt, Essen und italienischer Kultur begeistern und verwöhnen. Das gleiche Prozedere wiederholt sie in Indien, diesmal via Meditation statt Rotwein. Sie kommt in einem Ashram unter und lernt den Texaner Richard (Richard Jenkins) kennen, der ihr den weisen Rat erteilt, nicht auf die Vergebung der anderen zu warten, sondern sich lieber selbst zu verzeihen. Zuletzt reist Liz zu dem Medizinmann Ketut Liyer (Hadi Subiyanto) nach Bali, wo sie eigentlich weiter meditieren will. Dem steht aber eine heftige Affäre mit dem brasilianischen Schmuckhändler Felipe (Javier Bardem) im Weg...
    Pressekritiken
    2,4
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    1,5
    Zum Trailer
  • Die Muppets

    Die Muppets

    19. Januar 2012 / 1 Std. 43 Min. / Komödie, Drama, Familie
    Von James Bobin
    Mit Oliver Rohrbeck, Jason Segel, Amy Adams
    Walter, eine braune 0815-Puppe, sein bester Freund seit Lebzeiten Gary (Jason Segel) und die schöne Mary (Amy Adams) finden heraus, dass der Tunichtgut Tex Richman (Chris Cooper) erpicht darauf ist, unter dem an Legenden reichen Theater der berühmten Muppets nach Öl zu bohren. Es gibt nur eine Rettung: eine große Show muss organisiert werden, in der die benötigten zehn Millionen Dollar Spenden gesammelt werden, um das Theater zurückzukaufen. Doch so eine Show kann nur gelingen, wenn es dem weltgrößten Muppets-Fan Walter und seinen Freunden gelingt, die Truppe um Kermit, den Frosch, wieder zusammen zu bringen. Doch die Muppets sind längst in alle Winde verstreut. Fozzie hat sich den Moopets angeschlossen und tritt in Reno in einem Casino auf, Miss Piggy arbeitet für ein Modemagazin in Paris, das Tier ist in einer Klinik für Wutkontrolle und Gonzo ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Doch selbst wenn Walter, Gary und Mary gemeinsam mit Kermit das Unmögliche gelingt und sie die alte Muppet-Gang wiedervereinen, steht damit die Rettung des alten Theaters noch in den Sternen. Denn Senderchefin Veronica (Rashida Jones) ist zwar bereit, eine Muppets-Spezialausgabe auszustrahlen, doch nur wenn Stars auftreten...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • The Help

    The Help

    8. Dezember 2011 / 2 Std. 26 Min. / Drama
    Von Tate Taylor
    Mit Emma Stone, Jessica Chastain, Viola Davis
    Mississippi in den 1960er Jahren: nachdem die junge Skeeter (Emma Stone) ihr College beendet hat, wünscht sie sich nichts sehnlicher, als eine erfolgreiche Autorin zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, startet Skeeter eine Interviewreihe mit schwarzen Haushaltsgehilfinnen berühmter Südstaatenfamilien und bricht damit alle Konventionen in ihrer kleinen Heimatstadt. Aibileen (Viola Davis) ist die erste, die sich den Fragen der angehenden Schriftstellerin stellt. Obwohl die jeweiligen Freundeskreise darüber nicht gerade begeistert sind, setzen die beiden Frauen ihre Zusammenarbeit fort. Und schon bald sollen sich auch weitere Frauen dazu bereiterklären, ihre persönlichen Geschichten preiszugeben. Dabei entstehen ungewöhnliche Freundschaften und eine neue Frauenverbindung, die es schafft, auch die anfangs noch skeptischen Dorfbewohner auftauen zu lassen...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Von 5 bis 7 - Eine etwas andere Liebesgeschichte

    Von 5 bis 7 - Eine etwas andere Liebesgeschichte

    22. Juli 2016 / 1 Std. 37 Min. / Romanze, Komödie, Drama
    Von Victor Levin
    Mit Anton Yelchin, Bérénice Marlohe, Olivia Thirlby
    Der aufstrebende Schriftsteller Brian Bloom (Anton Yelchin) bekommt nichts als Absagen von den Verlegern, denen er seine Werke schickt, doch in seinem Liebesleben scheint er mehr Glück zu haben. Durch eine Zufallsbegegnung trifft er auf Arielle (Berenice Marlohe), eine wunderschöne Französin, die er beim Rauchen auf der Straße in New York anspricht.  Von ihr erfährt er neckische Aufmunterung und verfällt ihr an Ort und Stelle. Doch es gibt einen Haken: Arielle ist mit einem französischen Diplomaten verheiratet und so können sich die beiden nur in den Stunden zwischen 5 und 7 treffen, was für den frisch verliebten Schreiberling natürlich nicht annähernd genug ist. Doch auch Brians jüdische Eltern (Glenn Close und Frank Langella) sind von seiner neuen Liebe alles andere als angetan. Als dann noch Arielles gehörnter Ehemann von der außerehelichen Affäre erfährt und den Geliebten seiner Ehefrau in den Schoß der Familie einlädt, scheint das Gefühlschaos perfekt. 
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Mr. Morgan's Last Love

    Mr. Morgan's Last Love

    22. August 2013 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Komödie
    Von Sandra Nettelbeck
    Mit Michael Caine, Clémence Poésy, Gillian Anderson
    In Paris lebt der einsame, lebensmüde Witwer Matthew Morgan (Michael Caine). Durch die Zufallsbekanntschaft mit der freimütigen, hübschen und impulsiven Französin Pauline (Clémence Poésy) gewinnt er seine Lebensfreude zurück. Beide verbringen eine kurze, aber wunderschöne Zeit miteinander, die ihr Leben verändert. Gemeinsam entdeckt das sonderbare Pärchen wahre Freundschaft, gute Gesellschaft, einfühlsame Romantik – und lernt den Wert einer Familie kennen. Pauline hat damals ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Seither hat sie sich nie wirklich bei jemandem geborgen gefühlt. Mit Matthew erlebt sie dieses Gefühl zum ersten Mal. Bald muss sie aber erfahren, dass sich Matthew seit dem Tod seiner Frau von seinen eigenen Kindern entfremdet hat. Als diese nach einem gescheiterten Selbstmordversuch von Matthew nach Paris kommen, versucht Pauline, zunächst vergebens, die Beziehung zwischen Matthew und seinem Sohn Miles (Justin Kirk) zu retten.
    Pressekritiken
    2,1
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Up in the Air

    Up in the Air

    4. Februar 2010 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama
    Von Jason Reitman
    Mit George Clooney, Anna Kendrick, Jason Bateman
    Ryan Bingham (George Clooney) ist einer von den ganz Harten: Zwischenmenschliche Bindungen empfindet der leidenschaftliche Vielflieger er als Ballast, mit seinem Job als Überbringer schlechter Kunde hat er kein Problem. Vielmehr begreift er seinen Job als Würdigung der Mitarbeiter, die er quer durch die Vereinigten Staaten im Auftrag seiner Firma mit einem bunten Strauß voller Euphemismen feuert. Als er der schönen Alex (Vera Farmiga) begegnet, scheint er eine Seelenverwandte gefunden zu haben. Die zwei Dauerreisenden verbringen eine unverbindliche Nacht zusammen und lassen ihr weitere folgen. Doch damit beginnen Ryans Probleme erst...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Dein Weg

    Dein Weg

    21. Juni 2012 / 2 Std. 08 Min. / Komödie, Abenteuer, Drama
    Von Emilio Estevez
    Mit Martin Sheen, Emilio Estevez, Deborah Kara Unger
    Der Augenarzt Tom Avery (Martin Sheen) reist nach Frankreich, um den Leichnam seines Sohnes Daniel (Emilio Estevez), der bei einem Sturm in den Pyrenäen umkam, zurückzuholen. Avery äschert die Überreste seines Sprosses ein, packt diese in dessen Rucksack und folgt damit den letzten Spuren seines Sohnes. Ganz anders als sein bodenständiger Vater, war Daniel ein rastloser Abenteurer, der die ganze Welt bereiste. Um seinem Sohn die letzte Ehre zu erweisen beschließt Tom den berühmten Jakobsweg entlang zu pilgern und dort die Asche seines verstorbenen Sohnes zu verteilen. Auf seiner Reise, die er alleine beginnt, lernt er schnell viele Leute aus den verschiedensten Ländern der Welt mitsamt ihren unkonventionellen Lebenseinstellungen kennen. Während er, begleitet von den schmerzhaften Erinnerungen an seinen geliebten Sohn, den Pilgerpfad entlang wandert, beginnt er Stück für Stück an seiner biederen Lebenseinstellung zu zweifeln.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Noch tausend Worte

    Noch tausend Worte

    21. Juni 2012 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Drama
    Von Brian Robbins
    Mit Eddie Murphy, Kerry Washington, Allison Janney
    Der geschwätzige Jack McCall (Eddie Murphy) ist als Literaturagent nicht nur ein beinharter Geschäftsmann, sondern auch ein chronischer Aufsager. Als er einen Kunden, den Guru Dr. Sinja (Cliff Curtis), über den Tisch zieht, belegt dieser ihn mit einem Fluch. Von da an ist er mental mit einem Baum in seinem Garten verbunden und mit jedem Wort, das er von sich gibt, fällt ein Blatt des Baumes. Wenn alle Blätter gefallen sind, stirbt nicht nur die Pflanze ab, sondern auch Jack selbst. Doch der Baum hat nur mehr 1000 Blätter, also bleiben dem Geschäftsmann ebensoviele Wörter. Auch seiner Familie, Ehefrau Caroline (Kerry Washington) und Sohn Tyler (Emanuel Ragsdale) fällt schnell auf, dass der Vielredner Jack plötzlich seine Worte mit Bedacht wählt. Zu recht, denn er sollte sich gut überlegen, was er sagt...
    Pressekritiken
    1,6
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • To The Wonder

    To The Wonder

    30. Mai 2013 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Romanze
    Von Terrence Malick
    Mit Ben Affleck, Olga Kurylenko, Rachel McAdams
    Das gerade frisch verliebte Paar Neil (Ben Affleck) und Marina (Olga Kurylenko) lebt zusammen auf der malerischen französischen Insel Mont St. Michel, die auch als Wunder der westlichen Welt bezeichnet wird. Neil ist ein gescheiterter Autor, der die Vereinigten Staaten für ein neues und besseres Leben verlassen hat. Zurückgeblieben sind zahlreiche unglückliche Affären. Wenn er in die Augen seiner neuen großen Liebe Marina blickt, ist er sicher, dass er die Liebe seines Lebens gefunden hat. Marina ist eine wunderschöne und sehr ruhige junge Frau mit einer besonderen Art von Humor. Sie ist geschieden und hat eine 10-jährige Tochter mit dem Namen Tatiana. Mit 16 Jahren verließ Marina die Ukraine ohne jegliche finanzielle Mittel und ging nach Paris. Dort traf sie einen Franzosen, den späteren Vater von Tatiana, welcher sie aber nach zwei Jahren im Stich ließ. Um sich und ihrer Tochter ein einigermaßen stabiles Leben zu ermöglichen, musste Marina hart kämpfen. Aus ihrem unglücklichen und tristen Dasein wird sie schließlich von Neil herausgerissen, der ihr Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft machte. Zwei Jahre später leben Neil und Marina in einer kleinen Stadt in Oklahoma in der Nähe des Ortes, in dem Neil einst aufgewachsen ist. Als Neil dort auf Jane (Rachel McAdams), ein Mädchen aus seiner Heimatstadt, trifft, flammt eine längst erloschene Romanze wieder neu auf. Die Beziehung mit Marina gerät immer mehr ins Wanken. Ein wenig Halt findet sie auch bei dem katholischen Priester Quintana (Javier Bardem), welcher sich momentan in einer starken Glaubenskrise befindet.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    2,3
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
Back to Top