Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
What Richard Did
20 ähnliche Filme für "What Richard Did"
  • Des vents contraires

    Des vents contraires

    Kein Kinostart / 1 Std. 31 Min. / Drama
    Von Jalil Lespert
    Mit Benoît Magimel, Isabelle Carré, Antoine Duléry
    Sarah trennt sich von Paul und ist den Tag darauf wie vom Erdboden verschluckt. Ein Jahr später kehrt er mit den Kindern in seine Heimatstadt zurück, in der Hoffnung auf ein neues Leben.
    User-Wertung
    3,1
  • Shadow Dancer

    Shadow Dancer

    5. September 2013 / 1 Std. 42 Min. / Drama
    Von James Marsh
    Mit Clive Owen, Andrea Riseborough, Aidan Gillen
    Die Brüder Gerry (Aidan Gillen) und Connor (Domhnall Gleeson) schließen sich dem Widerstand der IRA gegen die Briten an. Mit der Zeit steigen sie zu hochrangigen Offizieren auf. Auch ihre Schwester Collette (Andrea Riseborough) ist Mitglied der IRA. Der Hass gegen die Briten sitzt tief, denn ihr kleiner Bruder wurde einst bei einem Feuergefecht zwischen der IRA und dem Militär tödlich verletzt. Auch als der Widerstand infolge von Friedensverhandlungen auf Seiten der IRA langsam zu schwinden beginnt, sind die Geschwister nach wie vor fest entschlossen, den Kampf fortzuführen. Collette erhält den Auftrag, eine Bombe in der Londoner U-Bahn zu platzieren. Als sie dies tut, wird sie allerdings vom britischen Geheimdienst MI5 festgenommen. In Gewahrsam wird Collette ein Handel angeboten: Entweder sie spioniert die Mitglieder der IRA aus und liefert regelmäßige Berichte ab oder sie muss für 25 Jahre ins Gefängnis...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Die Asche meiner Mutter

    Die Asche meiner Mutter

    2. März 2000 / 2 Std. 28 Min. / Drama
    Von Alan Parker
    Mit Emily Watson, Robert Carlyle, Ronnie Masterson
    Dieser Film beruht auf der Autobiografie Frank McCourts, der aus seiner Sicht als Kind mit der Weisheit des Erwachsenen die Geschichte seiner Familie erzählt, die aus Amerika in Armut auszog, um in Irland in der gleichen Armut zu leben: Malachy Sr. (Robert Carlyle) ist ein arbeitsloser Alkoholiker und obendrein auch noch ein Protestant aus Belfast, der die katholische Angela (Emily Watson) geheiratet hat. Zusammen mit ihr und vier Kindern - das jüngste ist gerade verstorben - kehrt er nach Limerick zurück, wo sie ärmlich in den Slums der Windmill Street leben. In ihrer Not sucht sich Malachy Arbeit in London, doch Geld schickt er nie nach Hause. Also muss Frank (Michael Legge) die Schule verlassen und bei der Post arbeiten, bis er Geld für eine Überfahrt ins "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" gespart hat. Hier schließt sich der Kreis. (JP)
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Auf dem Pfad der Erinnerung

    Auf dem Pfad der Erinnerung

    Kein Kinostart / 1 Std. 38 Min. / Drama
    Von Mikhaël Hers
    Mit Thibault Vinçon, Dounia Sichov, Lolita Chammah
    Sieben Schulfreunde treffen sich Jahre später in ihrer Heimatstadt wieder. Dabei lachen sie über die alten, gemeinsamen Zeiten, reden aber auch über die Zukunft. Es wird klar, dass jeder von Ihnen andere Gründe gehabt hat, in die Geburtsstadt zurückzukommen. Für einige ist es die Familie, für andere die Nostalgie... und wieder andere sind auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit. Doch bei einer Rückkehr zu den Wurzeln kommen auch Gedanken auf, die man zuvor niemals hatte. Wie die Gewissheit, die anderen vielleicht zum letzten Mal gesehen zu haben...
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Jenseits der Hügel

    Jenseits der Hügel

    14. November 2013 / 2 Std. 32 Min. / Drama
    Von Cristian Mungiu
    Mit Cosmina Stratan, Cristina Flutur, Valeriu Andriutã
    Voichita (Cosmina Stratan) und Alina (Cristina Flutur) lernten sich als kleine Mädchen im Waisenhaus kennen, wuchsen gemeinsam auf und waren füreinander eine Art Familienersatz. Alina kommt mit 19 Jahren allerdings in eine Pflegefamilie und wandert später nach Deutschland aus. Voichita hingegen bleibt in Rumänien und findet Zuflucht im Glauben zu Gott und der Orthodoxen Kirche, die ihre neue Ersatzfamilie wird. Auch wenn Alina nun in Deutschland lebt und Voichita ein einfaches Leben als Nonne führt, denken die Frauen doch jeden Tag aneinander. Als Alina sich einsam fühlt, bittet sie ihre Freundin um einen Besuch, doch die Ausreise wird der Nonne vom Kloster verwehrt. Also begibt sich Alina nach Rumänien, um Voichita sehen zu können. Dort angekommen ist sie schockiert über die Entwicklung ihrer Freundin, deren hingebungsvollen Glauben sie nicht nachvollziehen kann. Die Frauen versuchen sich gegenseitig von der Richtigkeit ihres jeweiligen Lebens zu überzeugen und lösen damit tragische Ereignisse aus.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • My Summer of Love

    My Summer of Love

    30. Juni 2005 / 1 Std. 26 Min. / Drama, Romanze
    Von Pawel Pawlikowski
    Mit Nathalie Press, Emily Blunt, Paddy Considine
    Es ist ein ungewöhnlich heißer Sommer im Norden von England. Hier wohnt Mona (Mona) gemeinsam mit ihrem Bruder Phil (Paddy Considine) in einem Haus, das früher mal ein Pub gewesen ist. Phil saß eine Zeit lang im Gefängnis und hat sich nach seiner Entlassung dem Glauben zugewendet, eine Lebensart, mit der die starrsinnige Mona nicht viel anfangen kann. Während der Ferien lernt sie Tasmin (Emily Blunt) kennen, ein gleichaltriges Mädchen, welches jedoch aus der gehobenen Gesellschaft kommt. Die beiden jungen Mädchen verstehen sich jedoch auf Anhieb und so verbringen sie gemeinsam viel Zeit. Dabei schätzen sie sich nicht nur als Freunde, sondern kommen sich auch körperlich näher. Doch was sich für Mona in echte Gefühle wandelt, ist für Tasmin nicht mehr als ein Spiel. Aber ein Spiel, dessen Ausgang für eine der beiden auf jeden Fall schmerzhaft wird…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Sie tanzte nur einen Sommer

    Sie tanzte nur einen Sommer

    Kein Kinostart / 1 Std. 43 Min. / Drama, Romanze
    Von Arne Mattsson
    Mit Edvin Adolphson, Ulla Jacobsson, John Elfström
    Ein Geistlicher setzt sich gegen die Beziehung zwischen einem frischen College-Absolventen und der Tochter eines Farmers ein...
    User-Wertung
    3,0
  • Rum Diary

    Rum Diary

    2. August 2012 / 2 Std. 00 Min. / Komödie, Abenteuer, Drama
    Von Bruce Robinson
    Mit Johnny Depp, Aaron Eckhart, Michael Rispoli
    Journalist Paul Kemp (ähnlich wie Raoul Duke in "Fear And Loathing in Las Vegas" ein Alter Ego von Thompson, gespielt von Johnny Depp) schlägt sich mit Jobs, die nie länger als ein paar Monate dauern, durch die Welt. Im Jahr 1959 kommt Paul nach San Juan, Puerto Rico, wo er ein gutbezahltes Angebot annimmt, die mäßige Gazette 'The San Juan Star' aufzuwerten. Doch schnell wird deutlich, dass die Arbeit nur der Teil seines Lebens "von Mittag bis acht" ist, denn der Lebemann verfällt schnell dem Müßiggang und verliebt sich außerdem in die bezauberne Chenault (Amber Heard). Diese ist jedoch Geliebte des Baulöwen Sanderson (Aaron Eckhart), der Kemp für seine Zwecke einspannen will. Dieser steht nun vor der Wahl, den mächtigen Unternehmer zu unterstützen oder mittels investigativen Journalismus dessen betrügerische Baumaßnahmen aufzudecken.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Tage am Strand

    Tage am Strand

    28. November 2013 / 1 Std. 52 Min. / Drama
    Von Anne Fontaine
    Mit Naomi Watts, Robin Wright, Xavier Samuel
    Lil (Naomi Watts) und Roz (Robin Wright) leben an der paradiesischen Ostküste Australiens. Die beiden kennen sich seit ihrer Kindheit und wohnen heute nebeneinander in zwei Häusern am Strand. Die Freundinnen gehen gemeinsam durch dick und dünn, beerdigen Lils Ehemann und sehen ihre Söhne Ian (Xavier Samuel) und Tom (James Frecheville) zusammen aufwachsen. Die beiden Teenager werden im Laufe der Jahre ebenfalls zu guten Freunden und sehen sich täglich beim Surfen. Als Roz' Ehemann beschließt, nach Sydney zu ziehen und seine Frau alleine zurücklässt, beginnt Lils Sohn Ian ein Auge auf sie zu werfen. Roz lässt sich auf die Affäre ein. Als Tom von der Liaison erfährt, versucht er zu Ians Mutter Lil eine ebensolche Beziehung aufzubauen. Bald kann sie seinen Avancen nicht mehr widerstehen. Als Tom sich in der Stadt einen Job suchen will, lernt er eine andere Frau kennen und lieben, die mehr seinem Alter entspricht. Die komplizierte Vierecks-Geschichte jenseits aller Tabus wächst den Beteiligten schließlich über den Kopf.
    Pressekritiken
    1,9
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    1,0
    Zum Trailer
  • Die Einsamkeit der Primzahlen

    Die Einsamkeit der Primzahlen

    11. August 2011 / 1 Std. 58 Min. / Drama
    Von Saverio Costanzo
    Mit Alba Rohrwacher, Luca Marinelli, Martina Albano
    Manchmal sind es nur Momente in unserer Kindheit, die unser gesamtes restliches Leben bestimmen. Für Alice (Alba Rohrwacher) war es der Moment, in dem ihr ihre Unbeschwertheit und das Vertrauen zu ihrem Vater abhanden kamen. Für immer. Für Mattia (Luca Marinelli) war es der Moment, als er seine Schwester verlor. Nur ein einziges Mal hatte er ihre Hilfsbedürftigkeit missachtet, für wenige Stunden. Die Schuldgefühle, die ihn seither quälen, bewahrt er tief in seinem Inneren. Wenige Jahre später lernen Mattia und Alice sich kennen. Magisch und unwiderstehlich ziehen die beiden sich gegenseitig an. Es ist die eigene Einsamkeit, die jeder im anderen wieder erkennt. Eine Einsamkeit, die die beiden auch jetzt nicht loszuwerden scheinen. Alice und Mattia sind wie Primzahlenzwillinge - allein und verloren sind sie sich nahe, aber doch nie nah genug, um sich berühren zu können...
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Où va la nuit

    Où va la nuit

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Martin Provost
    Mit Edith Scob, Jan Hammenecker, Yolande Moreau
    Rose Meyer (Yolande Moreau) ermordet ihren missbräuchlichen Ehemann. Anschließend macht sie sich auf nach Brüssel, um ihren geflohenen Sohn zu finden.
    User-Wertung
    3,0
  • Kleine wahre Lügen

    Kleine wahre Lügen

    7. Juli 2011 / 2 Std. 34 Min. / Tragikomödie
    Von Guillaume Canet
    Mit François Cluzet, Marion Cotillard, Benoît Magimel
    Es ist wieder so weit - der gestresste Restaurantbesitzer Max (François Cluzet) lädt seine Freunde zum alljährlichen Urlaub in seine Strandresidenz am Cap Ferret ein. Freunde, die sich zwar gut kennen aber doch alle ihre kleinen Geheimnisse haben: der Chriopraktiker Vincent (Benoît Magimel), der erst kürzlich erkannte, das Max für ihn mehr ist als nur ein Freund; der in den 30ern steckende Frauenheld Eric (Gilles Lellouche), der eine nach der anderen ins Bett kriegen möchte oder Marie (Marion Cotillard), die vor einem penetranten Verehrer flüchtet. Und dann wäre da natürlich noch Max‘ Ehefrau Vero (Valérie Bonneton), die sich für jeden verantwortlich fühlt. Doch die Masken, hinter denen sich alle verstecken, drohen abzufallen: Ludo (Jean Dujardin), der sonst immer dabei war, kann dieses Jahr nicht mit im Strandhaus sein. Denn nach einem schweren Unfall liegt dieser im Krankenhaus. Wie sollen die Freunde mit dieser außergewöhnlichen Situation nur umgehen?
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Der Tod eines Radfahrers

    Der Tod eines Radfahrers

    9. Oktober 1959 / 1 Std. 28 Min. / Drama
    Von Juan Antonio Bardem
    Mit Lucia Bosé, Bruna Corra, Otello Toso
    Ein Paar hat eine Affäre. Als sie im Auto sitzen und plötzlich einen Radfahrer anfahren, droht die sowieso schon aufgeladene Situation zu eskalieren. Keiner hilft dem Verletzten, weil sie fürchten, dass die Wahrheit ans Licht kommt.
    User-Wertung
    3,1
  • Northanger Abbey

    Northanger Abbey

    Kein Kinostart / 1 Std. 24 Min. / Romanze, Drama
    Von Jon Jones
    Mit Michael Judd, Julia Dearden, Gerry O'Brien
    Die Vorliebe für spektakuläre Gothic-Romane führt für eine junge Frau zu Missverständnissen des Herzens...
    User-Wertung
    3,0
  • Paradies: Hoffnung

    Paradies: Hoffnung

    16. Mai 2013 / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von Ulrich Seidl
    Mit Melanie Lenz, Verena Lehbauer, Vivian Bartsch
    Teresa fliegt nach Kenia, um sich zu entspannen und sich vielleicht zu verlieben. Ihre Tochter Melanie (Melanie Lenz) verbringt ihre Ferien in einem Diät-Camp im Wechselgebirge. Sport, Ernährungsberatung und wilde Kissenschlachten mit anderen Jugendlichen gehören zu ihrem Ferien-Alltag, aber auch Frust wegen des eigenen Körpers und Langeweile. Sie raucht die erste Zigarette ihres Lebens und trifft auf ihre erste große Liebe: einen 40 Jahre älteren Arzt (Joseph Lorenz). Der Arzt leitet das Camp und lässt die Schwärmerei des Mädchens zu, auch wenn er weiß, dass dieses Verhältnis nicht sein darf. Teresa will den älteren Mann um jeden Preis verführen und ist verzweifelt, als sie an die Grenzen ihrer Möglichkeiten stößt. Sie ist hin- und hergerissen zwischen der Leidenschaft zu dem Arzt, von dem sie sich Zuneigung erhofft, und dem beträchtlichen Altersunterschied zwischen ihnen beiden.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Cemetery Junction - Das Leben und andere Ereignisse

    Cemetery Junction - Das Leben und andere Ereignisse

    21. Oktober 2010 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Drama
    Von Stephen Merchant, Ricky Gervais
    Mit Felicity Jones, Matthew Goode, Ralph Fiennes
    In dem kleinen englischen Kaff Cemetery Junction wachsen die Trauben nicht in den Himmel. Deswegen gehen die drei Freunde Bruce Pearson (Tom Hughes), Snork (Jack Doolan) und Freddie Taylor (Christian Cooke) langweiligen Jobs nach und verbringen ihre Freizeit zwischen Alkohol und sonstigem Vergnügen der einfachen Art. Dieses Leben ist Freddie aber nicht genug. Um voranzukommen, fängt er an, in einem Versicherungsunternehmen als Vertreter zu arbeiten. Mit viel Erfolg will er sich hocharbeiten und so eine Karriere starten. Aber das ist schwerer als gedacht, denn die Welt der Versicherungen mit ihrem aalglatten Geschäftsgebaren kommt Freddies Naturell gar nicht entgegen. Während seiner Tätigkeit trifft er auch auf Julie (Felicity Jones), eine Jugendfreundin, die dem Trott von Cemetery Junction ebenfalls entkommen möchte.
    User-Wertung
    3,0
    Teaser anzeigen
  • 12 and Holding - Das Ende der Unschuld

    12 and Holding - Das Ende der Unschuld

    Kein Kinostart / 1 Std. 34 Min. / Drama
    Von Michael Cuesta
    Mit Conor Donovan, Jesse Camacho, Jeremy Renner
    Ein Zwölfjähriger und seine Freunde sehen sich einer brutalen Realität gegenüber, als der Bruder des Jungen versehentlich getötet wird.
    User-Wertung
    3,2
  • Five Minutes Of Heaven

    Five Minutes Of Heaven

    17. Juni 2010 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Historie
    Von Oliver Hirschbiegel
    Mit Liam Neeson, James Nesbitt, Anamaria Marinca
    Zwei Männer werden von der Gewalt des Nordirlandkonflikts in den 60er Jahren eingeholt. Nach dem Friedensprozess von 1998 müssen sie mit den Nachwirkungen des Konflikts umgehen lernen.Vor 33 Jahren wurde Joe Griffins (James Nesbitt) älterer Bruder ermordet. Damals, 1975, musste der elfjährige Katholik hilflos mit ansehen, wie der 17-jährige Protestant und UVF-Kämpfer Alistair Little (Liam Neeson) seinen Bruder mit drei Schüssen in den Kopf hingerichtet hat. Nun sollen sich Joe und Alistair, der für den Mord zwölf Jahre im Gefängnis gesessen hat und nun als Berater und Dozent in alle Krisengebiete der Welt reist, zum ersten Mal wieder begegnen – in einer Fernsehsendung. Sie sollen über das Vergangene sprechen und möglichst einen Schlusspunkt für sich finden. Der Plan von Joe weicht deutlich davon ab...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Im Namen des Vaters

    Im Namen des Vaters

    17. März 1994 / 2 Std. 13 Min. / Drama
    Von Jim Sheridan
    Mit Daniel Day-Lewis, Pete Postlethwaite, Emma Thompson
    Der Ire Gerry Conlon wurde in den 1970ern fälschlicherweise zu lebenslanger Haft verurteilt. Jim Sheridan schuf ein Gefängnis-Drama daraus.Gerry Conlon (Daniel Day-Lewis) ist rebellisch. Sein Vater Giuseppe (Pete Postlethwaite) schickt ihn nach London, nachdem Gerry auf die Abschussliste der IRA steht. Dort wird er Mitglied in einer Hippie-Kommune. Weil Gerry zur falschen Zeit am falschen Ort ist, wird er zusammen mit seinem Vater und drei Freunden für einen Bombenanschlag der IRA verantwortlich gemacht. Gerry und seine Kumpel werden als vermeintliche Haupttäter dazu gezwungen, ein vorgefertigtes Geständnis zu unterschreiben. Das Gericht wickelt die Verurteilungen rasch ab, um die wütendende britische Bevölkerung mit Sündenböcken zu beruhigen...
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Tanz in die Freiheit

    Tanz in die Freiheit

    Kein Kinostart / 1 Std. 34 Min. / Drama
    Von Pat O'Connor
    Mit Meryl Streep, Michael Gambon, Catherine McCormack
    Seit Jahren leben die fünf Schwestern der Mundy-Familie allein in einem irischen Dorf. Kate verdient als Lehrerin den Lebensunterhalt, die Schwestern arbeiten in einer Wollfabrik, eine Schwester hat einen kleinen Sohn. Unerwartet kommt nun Bruder Jack wieder zurück. 25 Jahre lang war er als Missionar in Afrika tätig, jetzt ist er ein Pflegefall. Damit kommt Unruhe in das Leben der Frauen, und auch die politischen Veränderungen im Jahre 1936 hinterlassen ihre Spuren.(P.M.)
    User-Wertung
    3,2
Back to Top