Mein FILMSTARTS
    Sierra Charriba
    Sierra Charriba
    Starttermin 17. April 1965 (2 Std. 03 Min.)
    Mit Charlton Heston, Richard Harris, Jim Hutton mehr
    Genre Western
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Major Dundee (Charlton Heston) ist ein Kavallerie-Offizier der Union im amerikanischen Bürgerkrieg. Auf Grund eines Zwischenfalls wird er nach New Mexico in ein Kriegsgefangenenlager geschickt. In der Nähe wird eine Armeekolonne und eine Rancherfamilie von einem Stamm der Apachen unter der Führung von Häuptling Sierra Charriba (Michael Pate) massakriert, woraufhin Dundee eine eigene Truppe aufstellt, um die Apachen zu verfolgen. Dafür rekrutiert er jeden, den er kriegen kann: Weiße und Schwarze, gefangene Soldaten, Indianer und Söldner. Zudem Tyreen (Richard Harris), einem alten Freund Dundees, der zu den Südstaaten übergelaufen ist. Gemeinsam nehmen sie die Verfolgung auf, die sie bis nach Mexiko führt, wo sie zwischen die Fronten von Mexikanern und Franzosen geraten. Zu ihnen stößt die mexikanische Ärztin Teresa Santiago (Senta Berger), die mit den Rebellen sympathisiert.
    Originaltitel

    Major Dundee

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1965
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 3 800 000 $
    Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Trailer

    Sierra Charriba Trailer OV 0:49
    Sierra Charriba Trailer OV
    251 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Charlton Heston
    Rolle: Major Amos Charles Dundee
    Richard Harris
    Rolle: Captain Benjamin Tyreen
    Jim Hutton
    Rolle: Lieutenant Graham
    Michael Anderson Jr.
    Rolle: Tim Ryan
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • 8martin
      Die aufwendige Mühe der Restauration dieses Films hätte man sich sparen können. Die Welt wäre keineswegs ärmer ohne ihn. Viele Szenen besitzen die Helligkeit der sprichwörtlichen ’Neger im Tunnel bei Nacht’. Hollywood Größen der 60er Jahre agieren mit dem üblichen Pathos, hölzern und steif, allen voran Charlton Heston. Dazwischen als optischer Aufheller die damals dralle Senta Berger, die zwischen Frust und Liebeserwachen hin und her schwankt. Die Handlung windet sich recht kryptisch zwischen allen möglichen Fronten hindurch, während sich immer deutlicher Langeweile breit macht. Es gibt die üblichen Zutaten, wenn es um die Suche nach einer anführenden Rothaut geht. So sehen wir unterwegs allerdings kaum Highlights und selbst das unbefriedigende Ende verpufft wie Rauch im Wind. Für uns bleibt lediglich die kleine Rolle von Mario Adorf im Gedächtnis mit seinem unverkennbaren Gesichtsausdruck.Vielleicht wurde ja auch nur deshalb so viel weggeschnitten und wieder hinzugefügt, weil die Handlung doch allzu offen und vage blieb. Das verleitet vielleicht zum Herumdoktern. Selbst die unterschiedlichen Titel zeigen, dass man sich nicht auf eine Hauptperson einigen konnte. Nur für Westernfans!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top