Mein FILMSTARTS
We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte
We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte
Starttermin 11. Juli 2013 (2 Std. 10 Min.)
Mit Julian Assange, Adrian Lamo, Bradley Manning mehr
Genre Dokumentation
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
3,4 4 Kritiken
User-Wertung
3,211 Wertungen
Filmstarts
4,0
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben

Julian Assange und die von ihm mitbegründete Nachrichten Plattform WikiLeaks entwickelte sich zur weltweiten Medien-Sensation, als auf dem Portal streng vertrauliche Daten des US-amerikanischen Militärs veröffentlicht und der allgemeinen Bevölkerung zugänglich gemacht wurden. Die geheimen Video- und Textdokumente, die WikiLeaks von dem damals 22 Jahre alten, amerikanischen Soldaten Bradley Manning zugespielt wurden, warfen ein internationales Schlaglicht der Empörung auf das Verhalten des US-Militärs während der Kriegseinsätze im nahen Osten und machten die bis dahin weitestgehend unbekannte Website zum globalen Politikum. In der Dokumentation „We Steal Secrets: The Story of WikiLeaks“ befasst sich Regisseur Alex Gibney mit der Entstehungsgeschichte von WikiLeaks und beleuchtet die mediale Kontroverse um ihren Mitbegründer Julian Assange.

Originaltitel

We Steal Secrets: The Story of WikiLeaks

Verleiher Universal Pictures Germany
Weitere Details
Produktionsjahr 2013
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann man diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte
We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte (DVD)
Neu ab 0.65 €
We Steal Secrets - Die WikiLeaks Geschichte
We Steal Secrets - Die WikiLeaks Geschichte (Blu-ray)
Neu ab 0.80 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,0
stark
We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte
Von Michael Meyns
„Seid ihr nicht für uns, seid ihr unsere Feinde“ – So lautet einer der berühmt-berüchtigten Aussprüche George W. Bushs, der in seinem dogmatischen Schwarz-Weiß-Denken jede Form der Ambivalenz ablehnte. Wie ironisch ist es nun, dass auch dezidierte Gegner solch rechts-konservativer Regierungen jegliche Kritik an ihnen selbst und ihren Zielen mit ähnlicher Vehemenz zurückweisen. So folgt ausgerechnet Julian Assange, Gründer und Gesicht der Internet-Enthüllungsplattform WikiLeaks, Bushs Leitspruch, was alle zu spüren bekommen, die ihn kritisieren und seine Methoden, sein Selbstverständnis und nicht zuletzt sein persönliches Verhalten hinterfragen. Genau das tut der für die Folteranklage „Taxi to the Dark Side“ mit dem Oscar ausgezeichnete Dokumentarfilmer Alex Gibney, der in „We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte“ viele Fragen aufwirft. Auch wenn der Filmemacher sich im Wust der Person...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte Trailer DF 2:25
We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte Trailer DF
1 632 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Julian Assange
Rolle: Himself
Adrian Lamo
Rolle: Himself
Bradley Manning
Rolle: Himself
Michael Haydon
Rolle: Himself
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
  • Empire UK
  • The Guardian
  • Slant Magazine
4 Pressekritiken

Bilder

25 Bilder

Aktuelles

Oscars 2014: "Gravity" führt BAFTA-Nominierungen vor "12 Years A Slave" und "American Hustle" an
NEWS - Festivals & Preise
Mittwoch, 8. Januar 2014
Alfonso Cuaróns "Gravity" führt die diesjährigen BAFTA-Nominierungen mit elf Nennungen an, weitere Oscarfavoriten wie "12...
Oscars 2014: "American Hustle", "The Wolf of Wall Street" und "Lone Survivor" für WGA-Drehbuchpreis nominiert
NEWS - Festivals & Preise
Samstag, 4. Januar 2014
Die Award-Saison ist in vollem Gange und die nun verkündeten Nominierungen der Writers Guild of America gelten als Vorbote...
5 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top