Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    ... und Äktschn!
     ... und Äktschn!
    6. Februar 2014 / 1 Std. 38 Min. / Komödie
    Von Frederick Baker
    Mit Gerhard Polt, Nikolaus Paryla, Gisela Schneeberger
    Produktionsländer Deutschland, Österreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,8 7 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben

    Der Amateurfilmer Hans A. Pospiech (Gerhard Polt) erwirtschaftet sich seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Weltkriegs-Memorabilien, welche sein Vater ihm vererbte. In privater Konkurrenz steht er nur mit Filmclub-Direktor Nagy (Nikolaus Paryla), der – ebenfalls wie Pospiech – den Rang des größten Filmexperten für sich beansprucht. Die größten Stars will Nagy persönlich gekannt haben, jedoch verschweigt er gerne, dass dies aus seiner Zeit als Würstchenverkäufer auf dem Bavaria-Studiogelände herrührt. In der Kneipe von Grete Neuriedl (Gisela Schneeberger) will sich täglich jeder von beiden profilieren und nicht nur den größten Feind, sondern auch Pospiechs Neffen Alfons (Maximilian Brückner), den Plattenladenbesitzer Fleischbauer (Robert Meyer) und den Hobbyhistoriker Brunnhuber in Punkto Filmwissen (Olaf Krätzke) hinter sich bringen. Doch dann kommt der örtliche Bankdirektor Faltermeier (Michael Ostrowski) mit einem Vorschlag zu einem Filmwettbewerb daher. Pospiech sieht seine große Chance gekommen und plant, mit einem Film über Adolf Hitler als Privatmensch den Wettbewerb als Sieger zu verlassen. Das Chaos ist vorprogrammiert!

    Verleiher Majestic-Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2014
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    ... und Äktschn!
    ... und Äktschn! (Blu-ray)
    Neu ab 7.79 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    ... und Äktschn!
    Von Carsten Baumgardt
    Der Misserfolg der stumpfen Römer-Persiflage „Germanikus“ von 2004, auf deren zahnlose Pointen Kritik und Publikum entsetzt reagierten, als sie den Film nach mehr als zwei Jahren im Giftschrank endlich zu sehen bekamen, lag Gerhard Polt offenbar schwer im Magen. Erst ein Jahrzehnt später lässt das bayerische Kabarett-Urgestein einen neuen Film folgen, kehrt für die Provinz-Posse „… und Äktschn“ zu seinen Wurzeln zurück und besinnt sich auf seine große Stärke: dem Volke spitz aufs Maul zu schauen. Das hat ihm schon zu Zeiten von „Kehraus“ (1983) und „Man spricht deutsh“ (1988)  große Erfolge beschert und so taucht Polt nun gemeinsam mit seinem Regisseur und Co-Drehbuchschreiber, dem Austro-Briten Frederick Baker, in den Mief der bayerischen Provinz ein, widmet sich dazu globalen Themen wie der Finanzkrise und kombiniert das Ganze mit einer Geschichte über Hitler! Das klingt durchaus kühn,...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    ... und Äktschn! Trailer DF 1:57
    ... und Äktschn! Trailer DF
    5 402 Wiedergaben
    ... und Äktschn! Teaser DF 1:06
    979 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Gerhard Polt
    Rolle: Hans A. Pospiech
    Nikolaus Paryla
    Rolle: Direktor Nagy
    Gisela Schneeberger
    Rolle: Grete Neuriedl
    Maximilian Brückner
    Rolle: Neffe Alfons
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    HOWA
    HOWA

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 19. Februar 2014
    Sorry, aber nachdem ich mir diesen Film angesehen habe kann ich nur sagen: dieser Streifen hat nichts mit Kunst, Kultur oder gar Kult zu tun ..... es ist noch nicht einmal Klamauk .... er ist einfach nur eine, um beim "K" zu bleiben, eine KATASTROPHE. Ich habe noch nie so einen schlechten Film wie diesen gesehen. Es tut mir leid mein Geld für einen solchen Schrott ausgegeben zu haben. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Ich möchte dieses ...
    Mehr erfahren
    soulkino
    soulkino

    User folgen Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 26. Februar 2014
    Unser Lieblings-Kinosaurier Gerhard Polt spielt Hans A. Pospiech nicht, er ist es. Gerhard Polt ist davon überzeugt, dass über derartige Dilettantenorgien dem Filmthema näher gekommen wird, als mit einer direkten Parodie. Hans A. Pospiech ist Regisseur, aber was heißt "Regisseur"? GP: "Es ist ein absoluter Dilettant. Er kann nichts, aber er sich stellt sich dar, er brilliert nach außen. Ein Mensch, der nicht viel weiß und nicht viel kann, ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    27 Bilder

    Aktuelles

    "… und Äktschn!" heißt es im ersten Teaser zu Gerhard Polts Rückkehr auf die Leinwand
    NEWS - Videos
    Donnerstag, 21. November 2013
    Kabarettist Gerhard Polt ("Herr Ober!") kehrt mit der Komödie "… und Äktschn!" auf die deutschen Leinwände zurück. Wir zeigen...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top