Mein FILMSTARTS
Solo: A Star Wars Story
20 ähnliche Filme für "Solo: A Star Wars Story"
  • Hüter der Erinnerung - The Giver

    Hüter der Erinnerung - The Giver

    2. Oktober 2014 / 1 Std. 37 Min. / Sci-Fi, Fantasy, Drama
    Von Phillip Noyce
    Mit Jeff Bridges, Meryl Streep, Brenton Thwaites
    Der 16-jährige Jonas (Brenton Thwaites) ist ein scheinbar ganz normaler Junge. Er lebt in einer Zukunft, in der es keine Kriege, keinen Hunger, keine Lügen und kein anderes Leid gibt – aber auch keine Leidenschaften mehr. Der junge Mann ist damit so zufrieden wie all die anderen Menschen um ihn herum, die ebenfalls keine andere als diese Welt der völligen Gleichheit und vorgezeichneten Lebenswege kennen. Als die jungen Leute bei einer festlichen Zeremonie von ihrer zukünftigen Bestimmung erfahren, ist Jonas plötzlich aber doch etwas Besonderes: Er wird von der Vorsitzenden des Ältestenrats (Meryl Streep) zum "Hüter der Erinnerung" ernannt. Von seinem Amtsvorgänger (Jeff Bridges) bekommt Jonas von nun an all das Wissen und die Erinnerungen aus der Zeit vor der Gleichheit vermittelt, die der "Hüter" stellvertretend für den Rest der Menschheit bewahrt. So erfährt Jonas von einer vergangenen Zeit der Unvollkommenheit, des Schmerzes und der Aggressionen, aber auch einer Zeit voller Solidarität, Glück, Enthusiasmus und Liebe. Er erkennt, dass echte Emotionen und Erinnerungen in seiner Welt im Namen der Sicherheit unterdrückt werden und begehrt auf...
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    2,5
  • The Zero Theorem

    The Zero Theorem

    27. November 2014 / 1 Std. 47 Min. / Sci-Fi, Drama, Fantasy
    Von Terry Gilliam
    Mit Christoph Waltz, David Thewlis, Mélanie Thierry
    In der Zukunft werden wir alle von omnipräsenten Kameras überwacht. Sie sind die Augen und Ohren des schattenhaften und sagenumwobenen Management (Matt Damon), der einer Organisation namens "Mancom" vorsteht. Qohen Leth (Christoph Waltz) ist ein Computer-Genie, das Angst vor menschlichem Kontakt hat und zurückgezogen in der ausgebrannten Ruine einer alten Kapelle lebt, stets auf einen Anruf wartend – der ihm den Sinn seiner Existenz verraten soll. Währenddessen versucht er im Auftrag von Management, das "Zero Theorem" zu lösen und damit die Sinnlosigkeit allen Seins zu beweisen; eine Aufgabe, an der er stets aufs Neue scheitert, obgleich ihn der junge Bob (Lucas Hedges) unterstützt. Leth hat zwei weitere sporadische Besucher: zum einen den "Mancom"-Gesandten Joby (David Thewlis), zum anderen die Prostituierte Bainsley (Mélanie Thierry), die ihn zum virtuellen Sex überreden will…
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    2,5
  • The Philosophers - Wer überlebt?

    The Philosophers - Wer überlebt?

    18. Februar 2014 / 1 Std. 47 Min. / Drama, Fantasy, Sci-Fi
    Von John Huddles
    Mit Bonnie Wright, Rhys Wakefield, Katie Findlay
    Zwanzig Schüler der Philosophie-Abschlussklasse einer internationalen Schule in Jakarta (u.a. Bonnie Wright, Sophie Lowe und Rhys Wakefield) stellen sich folgendem Gedankenexperiment: Eine gewaltige Atombombenexplosion löst eine nukleare Apokalypse aus. Die Schüler stehen vor dem Eingang eines Bunkers, welcher ein Jahr lang Schutz bietet und Überleben sichert. Der Bunker ist jedoch lediglich für zehn Menschen konstruiert. Diese müssen nun entscheiden, wer in solch einem Szenario überleben darf und wer der Katastrophe zum Opfer fällt. Der geniale, jedoch eigentümliche Philosophie-Lehrer Mr. Zimit (James D'Arcy) lost den Schülern willkürlich Berufe zu, welche zu rationalen Entscheidungen verhelfen sollen. Das Urteilsvermögen der Schüler wird auf eine harte Probe gestellt und das Experiment bekommt schon bald eine kritische Eigendynamik...
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    2,8
  • #9

    #9

    25. Februar 2010 / 1 Std. 20 Min. / Animation, Abenteuer, Fantasy
    Von Shane Acker
    Mit Elijah Wood, Jennifer Connelly, Christopher Plummer
    Es ist eine postapokalyptische Welt der Zerstörung und der Verwüstung, in der die Mecha-Puppe 9 (Stimme: Elijah Wood) ohne jede Erinnerung an eine frühere Zeit erwacht. Eine Welt, in der die Menschheit längst von ihren eigenen Maschinen gejagt und ausgerottet wurde. Und eine Welt, in der nichts und niemand zurückgeblieben und es keine Zukunft mehr zu geben scheint. Auf einem Erkundungsstreifzug durch die Ruinen trifft 9 auf den offenbar artverwandten 2 (Martin Landau), nur um zu erleben, wie sein neuer Freund wenige Sekunden später von einer rasenden Stahlbestie mit feurig-roten Augen entführt wird. Auf der Flucht begegnet 9 weiteren Überlebenden und ihrem Anführer 1 (Christopher Plummer), der seine Herde furchtsam im Untergrund einpfercht. Doch damit will der Neuankömmling sich nicht abfinden. Gemeinsam mit dem einäugigen 5 (John C. Reilly) und der flinken 7 (Jennifer Connelly) nimmt er den Kampf gegen die geheimnisvollen Teufelsmaschinen auf...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
  • Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger

    Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger

    16. Mai 2002 / 2 Std. 22 Min. / Sci-Fi, Abenteuer, Fantasy
    Von George Lucas
    Mit Ewan McGregor, Natalie Portman, Hayden Christensen
    Zehn Jahre sind seit den Ereignissen von "Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung" vergangen. Es hat sich einiges getan in der Galaxie: Die politische Situation driftet immer mehr in Richtung Bürgerkrieg, seit eine mit der Republik unzufriedene und vom mysteriösen Count Dooku (Christopher Lee) angeführte Separatistenbewegung an Stärke gewinnt. Anakin Skywalker (Hayden Christensen), einst ein machtbegabter kleiner Junge, ist zu einem hitzköpfigen Padawan herangewachsen, der seinem Lehrer Obi-Wan (Ewan McGregor) einige Schwierigkeiten bereitet. Beide zusammen bekommen den Auftrag, Senatorin Amidala (Natalie Portman) zu beschützen, deren Leben in Gefahr ist. Anakin entwickelt bald tiefere Gefühle für die schöne Ex-Königin. Dabei interessiert ihn wenig, dass der Jedi-Kodex Liebesbeziehungen untersagt...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
  • Die Fliege

    Die Fliege

    8. Januar 1987 / 1 Std. 36 Min. / Horror, Sci-Fi, Fantasy
    Von David Cronenberg
    Mit Jeff Goldblum, Geena Davis, John Getz
    Seth Brundle (Jeff Goldblum) entwickelt eine unglaubliche Erfindung: einen Teleporter. Mithilfe eines Computers und zwei miteinander verkabelten Kabinen, kann er starre Objekte in Sekundenschnelle bewegen. Problematisch ist aber der Transport von Lebewesen. Beim Versuch einen Affen zu beamen, wird dessen Inneres nach Außen gekehrt. Doch nachdem er die Journalistin Veronica Quaife (Geena Davis) einweiht und eine Beziehung mit ihr anfängt, stößt er bald in der "Poesie des Fleisches" auf eine Lösung. Bei Seths ersten Selbstversuch gelangt unbemerkt eine Fliege in die Kammer und der Computer vermischt die DNA der beiden...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
  • The Fountain

    The Fountain

    18. Januar 2007 / 1 Std. 36 Min. / Sci-Fi, Romanze, Fantasy
    Von Darren Aronofsky
    Mit Hugh Jackman, Rachel Weisz, Ellen Burstyn
    "The Fountain" erzählt seine Geschichte auf drei Zeitebenen:Im Jahr 1535 kommen die spanischen Konquistadoren und ein Priester unter der Führung von Kapitän Tomas Verde (Hugh Jackman) in den Dschungel der Mayas, um ein Geheimnis aufzudecken. Im Jahr 2500 reist ein anderer Tom (Hugh Jackman) in einem Raumschiff und hat eine wertvolle Fracht an Bord sowie Erinnerungen an den Dschungel und eine verlorene Liebe. In der Gegenwart arbeitet Tommy Verde (Hugh Jackman) an einer fortgeschrittenen Heilmethode für Krebs, als er erfährt, dass seine Frau Izzi (Rachel Weisz) genau diese Krankheit hat. Tommy setzt alles daran, ihr Leben zu retten...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    2,0
  • Love

    Love

    27. April 2012 / 1 Std. 24 Min. / Drama, Sci-Fi, Fantasy
    Von William Eubank
    Mit Gunner Wright, Bradley Horne, Corey Richardson
    Im Jahre 2039 wird der amerikanische Astronaut Lee Miller auf eine einsame Mission zur International Space Station geschickt. Dort soll er notwendige Reparationen vornehmen, um das Shuttlesystem wieder funktionstüchtig zu machen. Doch schon kurz nach seiner Ankunft versinkt die Erde im Chaos. In Folge dessen bricht der Kontakt zu seiner Funkstation ab und Miller sieht sich alleine mit den Weiten des Alls konfrontiert. Um in der aussichtlosen Einsamkeit nicht verrückt zu werden, klammert er sich an Fotos ehemaliger Crewmitglieder. Als er bei einem Notfall in der Raumstation etwas reparieren muss, findet er ein altes Tagebuch. Das Heft scheint aus dem Jahre 1864 zu stammen und gehörte Captain Lee Briggs. Der Astronaut ist völlig fasziniert und verliert sich in den Berichten des Bürgerkrieg-Soldaten. Dieser berichtet von einer Suche nach einem ominösen Objekt. Aber Miller ist noch nicht klar, dass er diesem so nahe ist, wie noch kein Mensch vor ihm...
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • X-Men: Der letzte Widerstand

    X-Men: Der letzte Widerstand

    25. Mai 2006 / 1 Std. 45 Min. / Fantasy, Action, Sci-Fi
    Von Brett Ratner
    Mit Halle Berry, Rebecca Romijn, Anna Paquin
    Die X-Men unter der bewährten Führung von Charles Xavier (Patrick Stewart) bekommen es mit der Evolution selbst zu tun. Ihre verstorbene Kollegin Jean Grey (Famke Janssen) wird als Dark Phoenix wieder geboren und ist nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern auch für die anderen Mutanten und die menschliche Rasse. Als eine mögliche Heilung gefunden wird, mit der außerdem genetische Mutationen kontrolliert werden könnten, müssen sich die X-Men, zu denen auch Wolverine (Hugh Jackman) und Storm (Halle Berry) gehören, zur Schlacht rüsten - gegen die Brotherhood von Magneto (Ian McKellen) und das menschliche Militär. Denn die wollen mit dem Mittel dafür sorgen, dass Mutanten auch gegen ihren Willen der Mutationskräfte beraubt werden. Das können die X-Men nicht zulassen, weil die Integrität der Mutanten damit in Gefahr ist.
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    2,5
  • Der Goldene Kompass

    Der Goldene Kompass

    6. Dezember 2007 / 1 Std. 53 Min. / Fantasy, Abenteuer, Drama
    Von Chris Weitz
    Mit Nicole Kidman, Daniel Craig, Dakota Blue Richards
    "Der Goldene Kompass" spielt in einer Parallelwelt, in der jeder Mensch von einem tierischen Dæmon beschützt wird. Die zwölfjährige Lyra Belacqua (Dakota Blue Richards) hat auch einen Dæmon. Er heißt Pantalaimon, und beide wohnen im Jordan College in Oxford. Dort rettet das Mädchen ihrem Onkel, Lord Asriel (Daniel Craig), das Leben, der vom Magisterium (der allgegenwärtigen Verwaltungsmacht) vergiftet werden soll. Der eigenwillige Forscher interessiert sich hingegen zu sehr für das Phänomen des kosmischen Staubes, das er am Polarkreis erkunden will. Dies soll die Verbindung zu Parallelwelten öffnen.Dass Lyra etwas Besonderes ist, weiß auch Mrs. Coulter (Nicole Kidman). Die weltbekannte Wissenschaftlerin nimmt sie mit auf eine Forschungsreise, doch Lyras Begeisterung für ihre neue Mentorin legt sich bald, als sie zu spüren bekommt, wie Mrs. Coulter wirklich denkt. In Wahrheit ist sie hinter dem Alethiometer her, ein goldener Kompass, der dem Mythos nach immer die Wahrheit sagt – allerdings nur der auserwählten Besitzerin: Lyra. Doch die ist in Aufruhr. Nicht nur, weil sie eine Welle von Kindesentführungen beunruhigt, sondern vor allem, weil auch ihr bester Freund Roger (Ben Walker) verschwunden ist. Gerüchten zufolge sollen die bösen "Gobbler" die Kinder im hohen Norden zu Experimenten missbrauchen…
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,0
  • X-Men

    X-Men

    13. August 2000 / 1 Std. 45 Min. / Fantasy, Sci-Fi, Thriller
    Von Bryan Singer
    Mit Halle Berry, James Marsden, Anna Paquin
    Rogue (Anna Paquin) ist eigentlich nur ein normaler Teenager. Doch wenn sie andere Menschen berührt, absorbiert sie deren Kräfte und bringt sie damit in Lebensgefahr. Sie ist ein Mutant. Wie ihr ergeht es vielen. Jeder hat eine besondere Gabe. Einige wie die Gruppe um Anführer Professor Xavier (Patrick Stewart) setzen die Kräfte zum Wohl der Menschheit ein, andere wollen sie wie Unterwelt-Chef Magneto (Ian McKellen) ausrotten. Die Erdlinge hassen sowieso alle Mutanten. Besonders Senator Kelly (Bruce Davidson) treibt eine Verfolgung der Mutanten voran – bis er von ihnen entführt wird.
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • The Time Machine

    The Time Machine

    21. März 2002 / 1 Std. 35 Min. / Fantasy, Abenteuer, Sci-Fi
    Von Simon Wells
    Mit Guy Pearce, Samantha Mumba, Jeremy Irons
    Alexander Hartdegen ist von der Möglichkeit, dass Menschen durch die Zeit reisen können, überzeugt. Der geniale Erfinder testet im Selbstversuch eine von ihm konstruierte Zeitmaschine und findet sich 800 000 Jahre später in der Zukunft wieder. Die Welt, in der die Menschen dort leben, ist aufgeteilt zwischen den rivalisierenden Gruppen der Morlocks, die in der Unterwelt leben, und den Elois. Hartdegen wird zum Spielball der beiden Gangs. Ewi
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,0
  • Dune - Der Wüstenplanet

    Dune - Der Wüstenplanet

    14. Dezember 1984 / 2 Std. 20 Min. / Fantasy, Sci-Fi, Action
    Von David Lynch
    Mit Kyle MacLachlan, Jürgen Prochnow, Francesca Annis
    Wir schreiben das Jahr 10191. Die mächtigen Adelshäuser Atreides und Harkonnen kämpfen hartnäckig um den Abbau der Droge „Spice” auf dem Wüstenplaneten Arrakis, auch genannt: Dune. Wer über das Spice, das einen bemächtigt, mittels Gedanken durch den Raum zu reisen, herrscht, regiert das Universum. Padisha Imperator Shaddam IV. bringt Vladimir Baron Harkonnen (Kenneth McMillan) und seine Leute zum Mord an Leto Atreides (Jürgen Prochnow). Nur durch Zufall können sich dessen Sohn Paul (Kyle MacLachlan) und seine Mutter aus der Gefangenschaft befreien, sie müssen aber auf Arrakis notlanden. Dort treffen sie auf das Wüstenvolk der Fremen, bei denen eine Prophezeiung existiert, dass einmal ein Mann kommen werde, um den Krieg zu beenden und sie aus der Dunkelheit in die Freiheit zu führen. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass es sich dabei um Paul handelt ...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
  • Dark Star

    Dark Star

    20. Mai 1978 / 1 Std. 25 Min. / Fantasy, Sci-Fi
    Von John Carpenter
    Mit Brian Narelle, Cal Kuniholm, Dre Pahich
    Vier Astronauten sollen an Bord ihres Raumschiffes Dark Star instabile Planeten aufzuspüren und dann mittels intelligenter Atombomben zerstören. Nachdem der alte Kommandant Powell (Joe Saunders) durch einen Kurzschluss in seinem Sitz getötet wurde (und seitdem ein zombiehaftes Dasein in einer Gefrierkammer das Schiffes führt) und sich eine Vorratskammer selbst zerstört hat, so dass der gesamte Vorrat an Toilettenpapier auf dem Schiff vernichtet wurde, ist die Atmosphäre an Bord der Dark Star nicht die beste. Die vier verbliebenen Crewmitglieder leiden unter der Monotonie im All. Doolittle (Brian Narelle), der neue Kommandant, vertreibt sich die Langeeile mit Träumereien und dem Musizieren auf selbst gebastelten Instrumenten; Pinback (Dan O'Bannon), der eigentlich gar nicht Pinback heißt, sondern nur durch ein Versehen auf die Dark Star kam, versucht die anderen durch kleine Witze aufzubauen und beschäftigt sich darüber hinaus mit einer extraterrestrischen Lebensform – dem Exoten –, die er bei einer Mission mit auf das Schiff genommen hat. Boiler (Cal Kuniholm) ist durch die ewige Langeweile aggressiv geworden, bei Talby (Dre Pahich) hat sie zum Gegenteil geführt: Er hat sich von den anderen abgesondert und träumt von den legendären Phönix-Asteroiden.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,5
  • Signs - Zeichen

    Signs - Zeichen

    12. September 2002 / 1 Std. 45 Min. / Fantasy, Drama, Sci-Fi
    Von M. Night Shyamalan
    Mit Mel Gibson, Joaquin Phoenix, Rory Culkin
    Graham Hess (Mel Gibson) hat nach dem Tod seiner Frau den Glauben an Gott verloren. Gemeinsam mit seinen Kindern und seinem Bruder Merrill (Joaquin Phoenix) lebt er auf einer Farm, die über viele Felder verfügt. Eines Tages werden Kornkreise in einem der Felder gefunden, mysteriöse Dinge häufen sich: So greift der Hund ohne Warnung die Kinder an. Eines nachts scheinen außerdem auch Fremde auf der Farm herumzulaufen. Doch nicht nur bei Graham spielen sich unheimliche Dinge ab. Auf dem gesamten Planeten sind Kornkreise aufgetaucht und die Menschen haben das Gefühl, dass etwas in der Luft liegt. Unerklärliche Situationen häufen sich. Graham und Merrill wollen es nicht glauben, jedoch verdichten sich die Anzeichen, dass sie es wirklich mit Außerirdischen zu tun haben. Doch falls dies wahr ist, kommen die galaktischen Besucher in Frieden oder nicht?
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
  • Mars Attacks

    Mars Attacks

    27. Februar 1997 / 1 Std. 46 Min. / Fantasy, Komödie, Sci-Fi
    Von Tim Burton
    Mit Jack Nicholson, Glenn Close, Pierce Brosnan
    Die Erde wird von Marsianern auf- und heimgesucht: Mit unaufhaltsamen Waffen und einem grausamen Humor reagieren die Aliens vom Mars auf die Begrüßung durch den amerikanischen Präsidenten (Jack Nicholson). Hier scheint niemand in friedlicher Absicht gekommen zu sein - die Außerirdischen schrecken vor nichts zurück und nutzen Menschen für fiese Experimente. Die grünen Männchen entführen den Wissenschaftler Professor Donald Kessler (Pierce Brosnan) und die Klatschreporterin Nathalie Lake (Sarah Jessica Parker). Der Kopf der Journalistin wird auf den Körper ihres Schoßhündchens montiert und der Schädel des Forschers führt fortan ein Eigenleben ohne Unterbau. Präsident Dale glaubt aber unbeirrt weiter an ein großes Missverständnis und lädt die garstigen Besucher zwecks Beendigung der Kommunikationsprobleme in den Kongress ein. Das war ein Fehler...
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
  • Flash Gordon

    Flash Gordon

    25. Februar 1981 / 1 Std. 50 Min. / Sci-Fi, Fantasy, Abenteuer
    Von Mike Hodges
    Mit Sam J. Jones, Max von Sydow, Melody Anderson
    Der skrupellose Diktator Ming (Max von Sydow) herrscht über den Planeten Mongo und auch wenn die Namenswahl für sein Imperium aus zeitgenössischer Sicht etwas unglücklich ausgefallen ist, strebt er danach das gesamte Universum unter diesem Banner zu vereinen. Der intergalaktische Imperator hat ein eigenwilliges Hobby: Alle tausend Jahre sucht er die Planeten der umliegenden Sternensysteme mit Naturkatastrophen heim. Sollten die Ereignisse als Naturkatastrophen wahrgenommen werden, lässt er die Bewohner des Planeten in Ruhe. Wenn sie aber die Präsenz einer höhere Macht erkennt, zerstört er ihre Welt zu seinem Vergnügen. Eines Tages beschließt er die Erde aus dem Universum zu pusten. Der Footballspieler Flash Gordon (Sam J. Jones) und die Reiseleiterin Dale Arden (Melody Arsen) sind gerade mit dem Flugzeug nach New York unterwegs, als sie in einen Meteoritenschauer geraten und notlanden müssen. Dabei fallen sie direkt in die Hände des größenwahnsinnigen aber genialen Wissenschaftlers Dr. Hans Zarkov (Topol), der das wahre Ausmaß der Bedrohung längst erkannt hat und die beiden in eine Rakete zum Planeten Mongo setzt. Flash Gorden bleibt nur noch wenig Zeit, um den fiesen Diktator aufzuhalten und die Erde vor dem Untergang zu bewahren...
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
  • Die Frauen von Stepford

    Die Frauen von Stepford

    15. Juli 2004 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Fantasy, Sci-Fi
    Von Frank Oz
    Mit Nicole Kidman, Matthew Broderick, Bette Midler
    Eigentlich ist Joanna (Nicole Kidman) eine erfolgreiche Businessfrau, die ihm Fernsehgeschäft tätig ist. Doch als sie ihren Job in einer leitenden Funktion verliert, bricht für die Frau eine Welt zusammen und sie erleidet einen Nervenzusammenbruch. Daraufhin fährt sie gemeinsam mit ihrem Mann Walter (Matthew Broderick) in das kleine verschlafene Städtchen Stepford, damit sich Joanna ein wenig erholen kann. Doch die Idylle, die ihnen hier geboten wird, ist fast zu perfekt um wahr zu sein. Die Männer treffen sich zum gemeinsamen Umtrunk im Männerclub und die Frauen wirken wie Abziehbilder von Idealvorstellungen einer Hausfrau, und diesen Posten scheinen sie auch mit vollster Genugtuung auszufüllen. Doch dann kommen Joanna und Walter langsam dahinter, dass es hier nicht mit rechten Dingen zu geht und dass das geniale Gehirn von Stepford, der Wissenschaftler Mike Wellington (Christopher Walken), mit nicht ganz legalen Methoden, seine Finger dabei mit im Spiel hat…
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
  • Frankenstein Junior

    Frankenstein Junior

    5. September 1975 / 1 Std. 46 Min. / Komödie, Fantasy, Sci-Fi
    Von Mel Brooks
    Mit Gene Wilder, Peter Boyle, Marty Feldman
    Dr. Viktor Frankenstein hat schon vor einigen Jahren das Zeitliche gesegnet. Allerdings ist sein Enkel Frederick (Gene Wilder), wohlgemerkt erst nach einigen Jahren der Scham über den zweifelhaften Ruf der Familie, wild entschlossen, das Erbe seines berühmten Großvaters fortzuführen! Er gilt selbst als Größe in der Neurochirurgie und sollte der Aufgabe daher bestens gewachsen sein. Doch so einfach stellt sich das Unternehmen "Menscherschaffung" dann doch nicht heraus. Als Frederick zum alten Familieanwesen in Transsylvanien reist, erwarten ihn allerlei schräge Gesellen. Da wäre zum Beispiel der bucklige Diener Igor (Marty Feldman), der seinen Buckel mal auf der einen, mal auf der anderen Seite trägt. Oder die schöne, aber auch etwas skurrile Laborassistentin Inga (Teri Garr). Als wäre seine Arbeit in der ungewohnten Umgebung nicht schon schwer genug, machen ihm auch noch die Dorfbewohner zu schaffen. Die sind von einem neuen Dr. Frankenstein im Ort nämlich gar nicht begeistert...
    Pressekritiken
    4,8
    User-Wertung
    3,1
  • Galaxy Quest

    Galaxy Quest

    13. April 2000 / 1 Std. 42 Min. / Fantasy, Komödie, Sci-Fi
    Von Dean Parisot
    Mit Tim Allen, Sigourney Weaver, Alan Rickman
    Darsteller der ehemaligen Science-Fiction-Serie "Galaxy Quest" werden auf einem Trekking-Meeting von Außerirdischen entführt. Die Außerirdischen hoffen, dass die Weltraumhelden (Sigourney Weaver und Tim Allen) ihren Planeten von den teuflisch glibbernden Tyrannen befreien. Doch, was die Außerirdischen nicht wissen ist, dass die Weltraumhelden nur Schauspieler sind. (VA)
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
Back to Top