Mein FILMSTARTS
    Der diskrete Charme der Bourgeoisie
    Der diskrete Charme der Bourgeoisie
    Starttermin 20. April 1973 (1 Std. 42 Min.)
    Mit Fernando Rey, Paul Frankeur, Delphine Seyrig mehr
    Genres Tragikomödie, Fantasy
    Produktionsländer Frankreich, Spanien, Italien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    5,0 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 8 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Der Botschafter von Miranda Don Rafael (Fernando Rey), Monsieur Thévenot (Paul Frankeur) und seine Frau (Delphine Seyrig), Alice Sénéchal (Stephane Audran) und ihr Mann (Jean-Pierre Cassell) sowie Florence (Bulle Ogier), alles Angehörige der High Society, planen ein Abendessen gehobener Klasse in elitärem Kreis. Doch das stilvolle Dinner muss aufgrund verschiedener Missverständnisse und Pannen dauernd verschoben werden. Ob die Gäste den Termin vergessen haben, ein toter Restaurantbesitzer im Nachbarzimmer den Appetit verdirbt, die Gastgeber über ihren Sextrieb das Menü vernachlässigen oder das Militär einmarschiert – das elegante Mahl scheint einfach nicht zustande zu kommen. Stattdessen werden die Figuren in Träumen immer wieder mit Themen konfrontiert, über die sie in der gezeigten Form normalerweise nicht nachdenken würden.
    Originaltitel

    Le Charme discret de la bourgeoisie

    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1972
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Der diskrete Charme der Bourgeoisie
    Von Gregor Torinus
    Die surreale Gesellschaftssatire „Der diskrete Charme der Bourgeoisie" von 1972 war für den spanischen Regisseur Luis Buñuel ein später Triumph. Der Film erhielt 1973 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film, war der größte Kassenerfolg im über 30 Filme zählenden Werk des Filmemachers und ist klar zu den Höhepunkten seines Spätwerks zu rechnen, das überwiegend in Frankreich entstand. Dort hatte Buñuel bereits 1929 zusammen mit Surrealismus-Papst Salvador Dalí den berüchtigten surrealen Kurzfilm „Ein andalusischer Hund" und ein Jahr darauf den damals ebenfalls skandalumwitterten Film „Das goldene Zeitalter" gedreht. Die folgenden dreißig Jahre lebte und arbeitete Buñuel überwiegend in Mexiko. Dort war er gezwungen, kostengünstige und eher kommerzielle Filme zu drehen. Buñuel gelang es jedoch auch dann noch, seinen speziellen Stil einfließen zu lassen. Erst bei seinen ab den 60ern in...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Der diskrete Charme der Bourgeoisie Trailer OV 2:53
    Der diskrete Charme der Bourgeoisie Trailer OV
    679 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Fernando Rey
    Rolle: Rafael Acosta, Ambassador of Miranda
    Paul Frankeur
    Rolle: Mr. Thevenot
    Delphine Seyrig
    Rolle: Simone Thevenot
    Bulle Ogier
    Rolle: Florence
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Hilfreichste positive Kritik

    von Kino: am 19/09/2015

    4,0stark
    Grotesk und bei aller Gesellschaftskritik und erdrückender Sezierung der Figuren oft sehr witzig.
    Kino:
    Hilfreichste negative Kritik

    von Kino: am 19/09/2015

    4,0stark
    Grotesk und bei aller Gesellschaftskritik und erdrückender Sezierung der Figuren oft sehr witzig.
    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    100% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Der diskrete Charme der Bourgeoisie ?
    1 User-Kritik

    Bilder

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-TV-Tipps (11. bis 17. November)
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 11. November 2011

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top