Mein FILMSTARTS
    Die Spiegel-Affäre
    20 ähnliche Filme für "Die Spiegel-Affäre"
    • Ein Abenteuer in Raum und Zeit - Die Geschichte von Doctor Who beginnt genau hier ...

      Ein Abenteuer in Raum und Zeit - Die Geschichte von Doctor Who beginnt genau hier ...

      25. Juli 2014 / 1 Std. 27 Min. / Drama, Historie
      Von Terry McDonough
      Mit David Bradley, Ross Gurney-Randall, Roger May (I)
      Im Jahr 1963 sucht BBC-Drama-Chef Sydney Newman (Brian Cox) ein halbstündiges Format für den Samstagabend. Er braucht eine Serie, die sich an Kinder richtet, aber auch die Erwachsenen bei der Stange hält. Die Idee: eine Science-Fiction-Serie um einen mysteriösen Außerirdischen namens Doctor Who. Kurzerhand befördert er seine ehemalige Assistentin Verity Lambert (Jessica Raine) zur Produzentin und gibt ihr den Auftrag, die Sache in die Hand zu nehmen. Gemeinsam mit dem jungen Regisseur Waris Hussein (Sacha Dhawan) steht sie aber zu Beginn auf verlorenem Posten, nimmt doch niemand das Duo innerhalb der BBC ernst und auch der Hauptdarsteller William Hartnell (David Bradley) glaubt zuerst nicht an das Projekt. Als die erste Episode ausgestrahlt wird, könnte der Zeitpunkt nicht schlechter sein: US-Präsident John F. Kennedy wurde gerade ermordet. Das Thema dominiert die Nachrichten, die Quoten für „Doctor Who“ sind daher enttäuschend. Die BBC-Oberen wollen die Serie sogleich wieder absetzen, doch Verity Lambert kämpft und hat noch ein Ass im Ärmel… Wer hätte angesichts dieser Entstehungsgeschichte gedacht, dass "Doctor Who" fünfzig Jahre später die bis heute laut dem Guinessbuch der Rekorde erfolgreichste und am längsten laufende Science-Fiction-Serie der Welt sein würde?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Marie Antoinette

      Marie Antoinette

      2. November 2006 / 2 Std. 03 Min. / Historie, Biografie, Drama
      Von Sofia Coppola
      Mit Kirsten Dunst, Jason Schwartzman, Rip Torn
      Marie Antoinette (Kirsten Dunst) wird aus politischem Kalkül ihrer Mutter, der österreichischen Kaiserin Maria Theresia (Marianne Faithfull), als Teenager mit dem französischen Thronfolger Ludwig XVI. (Jason Schwartzman) verheiratet. Schweren Herzens muss die 14-jährige Prinzessin die geliebte Heimat hinter sich lassen – und trifft auf eine völlig neue Welt. Am französischen Hof herrschen andere Sitten, und ihr Ehemann Ludwig geht lieber auf die Jagd, als seinen ehelichen Pflichten nachzukommen. Gelangweilt von ihrer Ehe, gibt sich Marie Antoinette pompösen Festen in einer vom Rest der Gesellschaft abgeschotteten, elitären Atmosphäre hin. Doch auch in dem ganzen pompösen Leben, dass die junge Frau führt, muss sie lernen, was es heißt, sich von einem jungen Mädchen, zu einer erwachsenen Thronfolgerin zu entwickeln. Dazu gehört es auch, die schmerzhaften Seiten des Lebens zu erfahren...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Good Night, and Good Luck

      Good Night, and Good Luck

      6. April 2006 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Historie
      Von George Clooney
      Mit David Strathairn, George Clooney, Robert Downey Jr.
      Der Fernsehjournalist Edward Murrow (David Strathairn) kämpft gegen die Machenschaften des Senators Joseph McCarthy aus Wisconsin, der sich in den 50er Jahren als antikommunistischer Hexenjäger etabliert und immer wieder gegen Bürgerrechte verstößt. Murrow glaubt an die aufklärerischen Möglichkeiten seiner dienstagabendlichen Nachrichtensendung "See It Now", doch seine kritische Berichterstattung zu einem besonders umstrittenen Fall zieht folgenschwere Konsequenzen für ihn und seinen Fernsehsender CBS nach sich. Einige Journalisten müssen nun entscheiden, ob sie dem externen Druck nachgeben oder auf ihr Gewissen hören...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Geburt einer Nation

      Die Geburt einer Nation

      18. Juli 2008 / 2 Std. 30 Min. / Drama, Historie
      Von D.W. Griffith
      Mit Lillian Gish, Mae Marsh, Henry B. Walthall
      "Die Geburt einer Nation" ist ein Klassiker der Stummfilmära, den allerdings von Beginn an der Vorwurf des Rassismus begleitet.Das Amerika des Jahres 1860 ist geprägt durch die Sklaverei. Trotz der aufgewühlten Umstände pflegen die Südstaatenfamilie Cameron und die Nordstaatenfamilie Stoneman eine innige Freundschaft. Der mächtige Kongressabgeordnete Austin Stoneman (Ralph Lewis), seine Söhne Phil (Elmer Clifton) und Tod (Robert Harron) sowie seine Tochter Elsie (Lillian Gish), das sind die Stonemen. Col. Ben Cameron (Henry B. Walthall), Mrs. Cameron (Josephine Crowell) und ihre Nachkommenschaft - u. a. Wade (George Beranger) und Duke (Maxfield Stanley) - sind die befreundete Familie. Als jedoch der amerikanische Bürgerkrieg ausbricht, kämpfen sie in konträren Lagern. Aber auch der Bürgerkrieg kann ihre Freundschaft nicht zerstören. Erst als die Afroamerikaner mehr Rechte bekommen und der Ku-Klux-Klan gegründet wird, kommt es zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen den beiden Familien. Und während sie noch mit der neuen Situation hadern, geschieht ein tragischer Todesfall...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Effie Gray

      Effie Gray

      19. November 2015 / 1 Std. 49 Min. / Biografie, Drama, Historie
      Von Richard Laxton
      Mit Dakota Fanning, Emma Thompson, Julie Walters
      Im viktorianischen London des 19. Jahrhunderts heiratet Euphemia "Effie" Gray (Dakota Fanning) mit 20 Jahren den bekannten Kunstkritiker und -historiker John Ruskin (Greg Wise). Doch es heißt, dass die Ehe nie vollzogen wurde, das Paar also nie Geschlechtsverkehr hatte. Nach Jahren voller Enttäuschungen, Schmerz und Leid, verliebt sich Effie in einen von Ruskins Schützlingen, den Maler John Everett Millais (Tom Sturridge). Nur unter schwerem gesellschaftlichem Druck und mit Unterstützung ihrer Vertrauten Lady Eastlake (Emma Thompson) gelingt es Effie schließlich, die Verbindung zu Ruskin annullieren zu lassen und eine zweite Ehe mit Millais einzugehen. Das konservative Großbritannien ist entsetzt. Aber Effie versucht, die Missachtung auszuhalten, die ihr allerorts entgegenschlägt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • StreetDance 2

      StreetDance 2

      7. Juni 2012 / 1 Std. 25 Min. / Drama, Musik, Romanze
      Von Max Giwa, Dania Pasquini
      Mit Falk Hentschel, Sofia Boutella, George Sampson
      Der Streetdancer Ash (Falk Hentschel) wird bei einem Wettbewerb öffentlich von der Tanztruppe Invincible gedemütigt. Kurzentschlossen schwört Ash Revanche und beginnt die besten Tänzer der Welt zusammenzusuchen. Das Ziel ist klar: Die Invincibles bei dem Wettbewerb „Ultimate Dance Off“ zu schlagen. Ashs Suche führt ihn unter anderem nach Berlin, Paris, London und Rom. Auf dem Weg zu dem weltweiten Wettbewerb, sind jedoch einige Hürden zu überwinden. Das Team muss zusammen geschweißt werden, wenn es gegen die Invincible – Crew bestehen will und nicht für jeden ist es leicht sich in die neue Gruppe einzufügen. Ashs einzige Chance, die einzelnen Persönlichkeiten (und sich selbst) wirklich für das Team spielen respektive tanzen zu lassen, ist es, endlich die wirkliche Magie, Kraft und Leidenschaft fürs Tanzen zu entfesseln. Als wäre dies nicht schon Aufgabe genug, verliebt sich Ash zu allem Überfluss auch noch Hals über Kopf in die schöne Salsa-Tänzerin Eva (Sofia Boutella).
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Mr. Morgan's Last Love

      Mr. Morgan's Last Love

      22. August 2013 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Komödie
      Von Sandra Nettelbeck
      Mit Michael Caine, Clémence Poésy, Gillian Anderson
      In Paris lebt der einsame, lebensmüde Witwer Matthew Morgan (Michael Caine). Durch die Zufallsbekanntschaft mit der freimütigen, hübschen und impulsiven Französin Pauline (Clémence Poésy) gewinnt er seine Lebensfreude zurück. Beide verbringen eine kurze, aber wunderschöne Zeit miteinander, die ihr Leben verändert. Gemeinsam entdeckt das sonderbare Pärchen wahre Freundschaft, gute Gesellschaft, einfühlsame Romantik – und lernt den Wert einer Familie kennen. Pauline hat damals ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Seither hat sie sich nie wirklich bei jemandem geborgen gefühlt. Mit Matthew erlebt sie dieses Gefühl zum ersten Mal. Bald muss sie aber erfahren, dass sich Matthew seit dem Tod seiner Frau von seinen eigenen Kindern entfremdet hat. Als diese nach einem gescheiterten Selbstmordversuch von Matthew nach Paris kommen, versucht Pauline, zunächst vergebens, die Beziehung zwischen Matthew und seinem Sohn Miles (Justin Kirk) zu retten.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,1
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Pünktchen und Anton

      Pünktchen und Anton

      11. März 1999 / 1 Std. 47 Min. / Komödie, Familie, Drama
      Wiederaufführungstermin 31. Januar 2019
      Von Caroline Link
      Mit Elea Geissler, Max Felder, Meret Becker
      Neuverfilmung des Kinderbuch-Klassikers von Erich Kästner. Eigentlich ist Luise (Elea Geissler), von allen nur Pünktchen genannt, ein Mädchen aus wohlhabendem Hause. Doch wirklich glücklich ist sie nicht. Ihre Eltern (Juliane Köhler, August Zirner) vernachlässigen sie und die französische Haushälterin (Sylvie Testud) treibt sie dazu, mit ihr auf der Straße nach Geld zu betteln, weil sich ihr zweifelhafter Liebhaber (Helmfried von Lüttichau) von ihr aushalten lässt. Als sie eines Tages wieder auf der Straße unterwegs sind, trifft Pünktchen auf den Jungen Anton (Max Felder). Der bettelt auch, tut es allerdings aus echter Not, weil er allein mit seiner kranken Mutter (Meret Becker) in ärmlichen Verhältnissen lebt. Trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft schließen die beiden Kinder dicke Freundschaft und erleben schon bald ein erstes gemeinsames Abenteuer, als sie bemerken, wie ein Fremder den Einbruch in Pünktchens Elternhaus plant...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,8
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Lunchbox

      Lunchbox

      21. November 2013 / 1 Std. 45 Min. / Drama, Romanze
      Von Ritesh Batra
      Mit Irrfan Khan, Nimrat Kaur, Nawazuddin Siddiqui
      Ila (Nimrat Kaur) lebt in der indischen Metropole Mumbai. Seit geraumer Zeit wird sie von ihrem Mann vernachlässigt und genau das beabsichtigt sie mittels ihrer würzigen Kochkunst zu ändern. Sie zaubert ihrem Gatten köstliche Mahlzeiten, die sie ihm durch sogenannte Dabbawallas zukommen lassen will. Diese Lieferanten haben sich darauf spezialisiert, Büroangestellten das frisch zu Hause zubereitete Mittagessen direkt an den Arbeitsplatz zu bringen. Doch bei der Lieferung an Ilas Mann geht etwas schief, die Essensbox landet trotz überaus penibler Kennzeichnung nicht dort, wo sie hinsoll, sondern beim einsamen Saajan (Irrfan Khan). Über dieses falsch zugestellte Essen kommen der unglückliche Einzelgänger und die auch nicht gerade zufriedene Hausfrau in Kontakt. Fortan nutzen Ila und Saajan den Lieferservice, um über die Boxen Nachrichten auszutauschen und schließlich entsteht zwischen ihnen eine zarte Freundschaft.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Relativitätstheorie der Liebe

      Die Relativitätstheorie der Liebe

      26. Mai 2011 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
      Von Otto Alexander Jahrreiss
      Mit Olli Dittrich, Katja Riemann, Leonard Carow
      „Die Relativitätstheorie der Liebe“ ist ein 10-Personen-Stück, das von zwei Darstellern gestemmt wird. Katja Riemann und Olli Dittrich spielen Menschen, die sich auf unterschiedlichste Weise mit dem Zusammenhang zwischen Zufall und Liebe auseinandersetzen – etwa eine gewissenhafte Beamtin, einen libanesischen Gastronom, eine junge Frau mit dringendem Kinderwunsch, einen eifersüchtigen Fahrlehrer, einen homosexuellen Tanzlehrer, einen Agenturchef und eine Esoterikerin. Lasst die Einstein’schen Chaos-Spiele beginnen!
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Mädchen Wadjda

      Das Mädchen Wadjda

      5. September 2013 / 1 Std. 37 Min. / Drama
      Von Haifaa Al Mansour
      Mit Waad Mohammed, Reem Abdullah, Abdullrahman Al Gohani
      Wadjda (Waad Mohammed) ist ein zehnjähriges Mädchen und lebt in Riad. Jeden Morgen wirft sie sehnsüchtige Blicke auf ein grünes Fahrrad, das in einem Spielzeuggeschäft angeboten wird. Doch Mädchen in Saudi-Arabien ist es untersagt, mit dem Rad zu fahren und ohnehin fehlt Wadjda das nötige Geld. Trotzdem will sie sich diesen Traum um jeden Preis erfüllen. Als ihr Plan, mit dem verbotenen Verkauf von selbstgemachten Mixtapes auf dem Pausenhof zu Geld zu kommen, auffliegt, droht ihr sogar der Verweis von der Schule. Einen letzten Trumpf hält sie aber noch in der Hand: Sie will den Koran-Rezitationswettbewerb gewinnen, der mit einem hohen Preisgeld dotiert ist. Ganz von ihrem Wunsch beseelt verschließt sie die Augen vor den Problemen ihrer Mutter (Reem Abdullah): Wadjdas Vater (Sultan Al Assaf) steht kurz davor, sich eine weitere Ehefrau zu nehmen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2

      Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2

      25. Juni 2015 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Drama
      Von Ulrike Grote
      Mit Natalia Wörner, Karoline Eichhorn, Julia Nachtmann
      Ein halbes Jahr nach Maria Häberles (Natalia Wörner) Unfall und den skandallösen Enthüllungen in der Kirche gehen die Streitigkeiten zwischen Ober- und Unterrieslingern in die nächste Runde. Denn eines Sonntags kracht während des Gottesdienstes das Kirchendach auf die dörflich-schwäbische Gemeinde herunter. Zwar haben seine Schäfchen stets brav gespendet, doch Pfarrer Schäuble (Ulrich Gebauer) muss eingestehen, dass er das meiste Geld postwendend in alkoholische Genüsse reinvestiert hat. Maria und ihre Schwestern Christine (Karoline Eichhorn) und Klara (Julia Nachtmann) haben jedoch eine zündende Idee: Bei einem Kapellenwettbewerb in Hamburg winkt ein hohes Preisgeld – doch um zu gewinnen, müssen sich Ober- und Unterrieslinger mit ihren jeweils konkurrierenden Kapellen zu einer Band zusammentun...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Satte Farben vor Schwarz

      Satte Farben vor Schwarz

      13. Januar 2011 / 1 Std. 25 Min. / Drama
      Von Sophie Heldman
      Mit Bruno Ganz, Senta Berger, Barnaby Metschurat
      Anita (Senta Berger) und der sterbenskranke Fred (Bruno Ganz) blicken auf ein lange, glückliche Ehe miteinander zurück. Seit einem halben Jahrhundert kennen sich die beiden und sind so perfekt aufeinander eingespielt, dass sie auch vom nahenden Ende ihrer gemeinsamen Zeit nicht aus der Fassung zu bringen sind. Außer Anita weiß jedoch niemand von Schicksal des greisen Mannes, nicht einmal seine Familie. Dabei stellt sich die Frage, ob das Paar den Tatsachen einfach nicht ins Auge blicken will, oder ob Fred und Anita tatsächlich ihren Frieden mit der Situation geschlossen haben...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der ganz große Traum

      Der ganz große Traum

      24. Februar 2011 / 1 Std. 50 Min. / Drama
      Von Sebastian Grobler
      Mit Daniel Brühl, Burghart Klaußner, Thomas Thieme
      „Der ganz große Traum“, oder: „Der Club der toten Dichter – revisited“: Im hochgradig konservativen Deutschland des Jahres 1874 wird Konrad Koch (Daniel Brühl) an ein renommiertes Gymnasium berufen, um den Schülern Englisch beizubringen. Die zeigen sich jedoch wenig interessiert. So greift der idealistische Lehrer zu einem Trick, um die Jugendlichen für sich einzunehmen – und lässt seine Schützlinge kurzerhand zum Fußballspielen antreten, diesem bestenfalls belächelten und schlimmstenfalls verachteten Markenzeichen englischer Jugendkultur. Als Konrad für diese Anmaßung hochkant aus dem Betrieb fliegt, setzen sich die entflammten Schüler für ihn ein...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Frontalknutschen

      Frontalknutschen

      28. August 2008 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
      Von Gurinder Chadha
      Mit Georgia Groome, Aaron Taylor-Johnson, Eleanor Tomlinson
      Georgia Nicolson (Georgia Groome) ist 14. Sie wünscht sich einen Sexgott als Freund und eine Super-Party zu ihrem 15. Geburtstag. Mit Robbie (Aaron Johnson) findet sie schnell ein Objekt ihrer Begierde, nur leider ist er der Freund von Erzfeindin Lindsay (Kimberley Nixon). Georgia gibt dennoch nicht auf und plant mit ihren Freundinnen die Eroberung. Sie nimmt Kussunterricht beim gleichaltrigen Exzentriker Peter (Liam Hall) und versucht das Mitleid des Tierfreunds Robbie zu wecken. Doch längst nicht alles läuft wie gewünscht. Als Georgias Vater (Alan Davies) ein Jobangebot in Neuseeland erhält, stehen Georgias Pläne vor dem Aus...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Meine Schwestern

      Meine Schwestern

      6. Februar 2014 / 1 Std. 28 Min. / Drama
      Von Lars Kraume
      Mit Jördis Triebel, Nina Kunzendorf, Lisa Hagmeister
      Linda (Jördis Triebel) ist von Geburt an schwer krank und will vor einer komplizierten Herz-Operation noch einmal ein paar schöne Tage mit ihren Schwestern verbringen. Während Linda durch ihre Krankheit zu einer starken, in sich ruhenden Frau geworden ist, verdrängt die jüngere Schwester Clara (Lisa Hagmeister) ihre Ängste und die älteste, Katharina (Nina Kunzendorf), versucht ihr Leben und ihre Gefühle mit aller Macht unter Kontrolle zu halten. Gemeinsam treten die drei so unterschiedlichen Schwestern von Hamburg aus eine kleine Reise an. Zunächst führt sie der Weg an den kleinen Ort an der Nordsee, wo die Familie früher viel gemeinsame Zeit verbrachte, und schließlich fahren sie weiter nach Paris. Der Wochenendtrip wird für die drei Frauen zu einer melancholischen Reise in die Vergangenheit voller Vertrautheit und Nähe, aber auch mit Konflikten und Streit.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

      Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

      30. September 2010 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Komödie, Fantasy
      Von Apichatpong Weerasethakul
      Mit Thanapat Saisaymar, Jenjira Pongpas, Sakda Kaewbuadee
      Als der passionierte Yoga-Profi Onkel Boonmee (Thanapat Saisaymar) erfährt, dass er todkrank ist und ihm gerade noch 48 Stunden in dieser Welt verbleiben, ruft er seine Familie zusammen. Als er am Abend mit seiner Schwägerin Jen (Jenjira Pongpas) und seinen Neffen Tong (Sakda Kaewbuadee) auf der Veranda sitzt, gesellt sich plötzlich Boonmees vor 19 Jahren verstorbene Frau Huay (Natthakarn Aphaiwonk) zu ihnen. Und nur wenig später taucht dann auch noch Boonmees vor langer Zeit verschwundener Sohn Boonsong (Geerasak Kulhong) auf - in Gestalt eines Geisteraffen. Gemeinsam begeben sich Boonmee und seine Familie auf eine Reise zum Ort seiner Geburt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Le Havre

      Le Havre

      8. September 2011 / 1 Std. 33 Min. / Drama
      Von Aki Kaurismäki
      Mit André Wilms, Kati Outinen, Jean-Pierre Darroussin
      Der 60-jährige Marcel Marx (André Wilms) war einst Schriftsteller und gehörte den Kreisen der Intellektuellen an. Da der gewünschte Autoren-Erfolg leider niemals eintrat, beschloss Marcel vor einiger Zeit, in die Hafenstadt Le Havre zu gehen. Dort übt er seit jeher den wenig profitablen aber dennoch ehrbaren Beruf des Schuhputzers aus. Marcel ist glücklich und zufrieden mit seinem einfachen Leben. Doch dann erkrankt seine Ehefrau Arletty (Kati Outinen) an Krebs. Während diese im Krankenhaus liegt, bietet Marcel einem afrikanischen Flüchtlingskind namens Idrissa (Blondin Miguel) Unterschlupf in seinem Haus. Derweil ist Kommissar Monet (Jean-Pierre Darroussin) dem Jungen auf den Fersen. Nun muss Marcel irgendwie an Geld kommen, um Idrissa die Überfahrt nach England zu ermöglichen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Willkommen bei Habib

      Willkommen bei Habib

      5. Juni 2014 / 1 Std. 55 Min. / Drama
      Von Michael Baumann
      Mit Vedat Erincin, Thorsten Merten, Burak Yiğit
      Vier unterschiedliche und ineinander verwobene Geschichten, die sich auf dem und rund um den Stuttgarter Wilhelmsplatz ereignen: Habib (Vedat Erincin) trifft nach vielen Jahren seine alte Jugendliebe wieder, die er damals in der Türkei zurückließ und denkt zwangsläufig über seine Wurzeln nach. Sein Sohn Neco (Burak Yiğit) hat sich in eine Studentin verliebt, was auch ihn in eine emotionale Zwickmühle bringt, denn er ist verheiratet und hat ein kleines Kind. Auch Bruno (Thorsten Merten) muss eine schmerzvolle Erfahrung machen. Er wurde unehrenhaft aus seiner Firma geworfen, da man ihm Veruntreuung vorwirft. Aus Protest startet er einen Sitzstreik auf einer Verkehrsinsel, womit er zum Gespött des Platzes zu werden droht. Ingo (Klaus Manchen) wiederum hat ein anderes Problem: Um seine Tochter nach 40 Jahren um Vergebung zu bitten, flüchtet er aus dem örtlichen Krankenhaus…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Global Player - Wo wir sind isch vorne

      Global Player - Wo wir sind isch vorne

      3. Oktober 2013 / 1 Std. 38 Min. / Tragikomödie, Drama
      Von Hannes Stöhr
      Mit Christoph Bach, Walter Schultheiß, Inka Friedrich
      Schon seit Generationen fertigt das Familienunternehmen "Bogenschütz & Söhne" im schwäbischen Hechingen Textilmaschinen. Jedoch gehen seit geraumer Zeit die Anfragen zurück und Aufträge bleiben aus, denn die Konkurrenz aus Asien ist um einiges billiger. Der Firma dort mittlerweile sogar die Insolvenz. Doch Michael Bogenschütz (Christoph Bach), der Leiter der Firma, kann nicht umhin und verhandelt ohne das Wissen seines Vaters und Seniorchefs Paul (Walther Schultheiß) heimlich mit den Chinesen über einen Kauf und die damit verbundene Rettung. Doch Paul kommt hinter den geheimen Plan, ist alles andere als begeistert und sucht nun die Hilfe seiner Töchter Marlies (Inka Friedrich) und Marianne (Ulrike Folkerts), um sein Lebenswerk unter allen Umständen zu bewahren. Die chinesischen Investoren haben schließlich in Hechingen nichts zu suchen!
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top