Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Carne De Perro
     Carne De Perro
    3. April 2014 / 1 Std. 21 Min. / Drama
    Von Fernando Guzzoni
    Mit Alejandro Goic, Amparo Noguera, María Gracia Omegna
    Produktionsländer Chile, Frankreich, Deutschland
    Zum Trailer
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Alejandro (Alejandro Goic) ist ein unberechenbarer Mann mit fragilem Gemüt. Seine charakterliche Prägung hat mit seiner Vergangenheit zu tun; zu Zeiten des Pinochet-Regimes war er als Folterer tätig und hat viele grausame Taten begangen. Nach dem Zusammenbruch des autoritären Systems wurde Alejandro Taxifahrer, sein Leben bekam wieder eine Struktur. Nachdem sein Auto jedoch kaputtgeht, bröckelt der feste Rhythmus und die Gespenster seiner Vergangenheit kehren zurück. Von der Besessenheit getrieben, sich eine neue Identität zu schaffen und auf diesem Wege mit seiner Situation fertig zu werden, kann Alejandro bald Realität und Erscheinung kaum mehr unterscheiden. Nach einem Zusammenbruch kommt er bei einer ominösen Sekte unter – aber Alejandro bleibt eine tickende Zeitbombe…

    Originaltitel

    Carne de perro

    Verleiher déjà vu Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Carne De Perro
    Von Ulf Lepelmeier
    In Vietnam, Korea und einigen Provinzen im Süden Chinas gilt Hundefleisch als Delikatesse und wird auch heute noch in speziellen Restaurants angeboten. In Chile hat der Verzehr des Fleisches des besten Freundes des Menschen hingegen keine Tradition, was andeutet, dass der Titel von Fernando Guzzonis Drama „Carne De Perro“ metaphorisch verstanden werden muss: Das verbrannte Fleisch eines Hundes steht hier stellvertretend für die psychischen Leiden seines Herrchens, der ein Jahrzehnt nach dem Ende des Pinochet-Regimes von seiner Vergangenheit gepeinigt wird und zusehends den Halt im Leben verliert. Doch wie abgründig der innere Zustand des Protagonisten auch sein mag, Guzzoni verweigert in seinem distanzierten Spielfilmdebüt jeglichen Einblick in die Gefühlswelt des Protagonisten sowie eine Schilderung der ihn peinigenden vergangenen Ereignisse, weil er nicht über die rein äußerliche bleib...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Carne De Perro Trailer OV
    Carne De Perro Trailer OV
    467 Wiedergaben
    Carne De Perro Trailer (2) OV 1:53
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    10 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top