Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die süße Gier - Il Capitale Umano
     Die süße Gier - Il Capitale Umano
    8. Januar 2015 / 1 Std. 50 Min. / Drama
    Von Paolo Virzì
    Mit Valeria Bruni Tedeschi, Fabrizio Bentivoglio, Valeria Golino
    Produktionsländer Italien, Frankreich
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,5 6 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 5 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Dank kluger Finanzspekulationen führen Giovanni (Fabrizio Gifuni) und Carla Bernaschi (Valeria Bruni Tedeschi) gemeinsam mit ihrem Sohn Massimiliano (Guglielmo Pinelli) ein luxuriöses Leben. Ganz anders sieht es bei den Ossolas aus: Während Ehemann Dino (Fabrizio Bentivoglio) zwar sehr bemüht, aber doch erfolgslos als Immobilienmakler arbeitet, ist seine Frau Roberta (Valeria Golino) mit Zwillingen schwanger und die Familie steht kurz vor dem Bankrott. All ihre finanziellen Sorgen könnten jedoch mit einem Schlag verschwinden – durch Einkauf in den Hedgefonds der Bernaschis. Die Beziehung zwischen Massimiliano und Dinos Tochter aus erster Ehe, Serena (Matilde Gioli), verbindet die so unterschiedlichen Familien. Doch der Unfall eines Radfahrers an Heiligabend ändert schließlich alles…
    Originaltitel

    Il capitale umano

    Verleiher movienet
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 6 000 000 €
    Sprachen Italienisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Die süße Gier (Il capitale umano)
    Die süße Gier (Il capitale umano) (DVD)
    Neu ab 6.15 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Die süße Gier - Il Capitale Umano
    Von Tim Slagman
    Paolo Virzì hat für seine neue Arbeit „Human Capital“ eine Romanvorlage adaptiert – was hier besonders wörtlich zu verstehen. Es ist eine Anpassung und Umarbeitung zugleich, die weit entfernt vom puren Umsetzen des Textes in ein neues Medium ist. Stephen Amidons gleichnamiges Buch wurde 2004 veröffentlicht, nach Euro- und Immobilienkrise gelangte es aber gerade im südeuropäischen Raum zu damals noch ungeahnter Aktualität. Ohne die realen historischen Begebenheiten allzu explizit zu thematisieren, verstrickt Virzì zwei Familien in ein Netz aus Abhängigkeit, Gier, Sehnsucht und Schuld. Das ist mal komisch, dann wieder ausgesprochen deprimierend, aber immer klug erzählt – so klug, dass sich allerdings hin und wieder der Eindruck einstellt, er schiebe seine so sorgfältig gezeichneten Figuren sehr kalkuliert über ein dramaturgisches Schachbrett, auf dem jeder eine klar zugeteilte Funktion zu...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die süße Gier - Il Capitale Umano Trailer DF 2:03
    Die süße Gier - Il Capitale Umano Trailer DF
    3 202 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Valeria Bruni Tedeschi
    Rolle: Carla Bernaschi
    Fabrizio Bentivoglio
    Rolle: Dino Ossola
    Valeria Golino
    Rolle: Roberta Morelli
    Fabrizio Gifuni
    Rolle: Giovanni Bernaschi
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    2 User-Kritiken

    Bilder

    21 Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top