Mein FILMSTARTS
    Tatort: Angezählt
    Tatort: Angezählt
    Laufzeit 1 Std. 30 Min.
    Mit Harald Krassnitzer, Adele Neuhauser, Hubert Kramar mehr
    Genres Krimi, Drama
    Produktionsland Österreich
    User-Wertung
    3,0 2 Wertungen
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Bibi Fellner (Adele Neuhauser) drückt einen anonymen Anrufer weg. Die bulgarische ehemalige Prostituierte Yulya Bakalova (Milka Kekic) wird unterdessen Opfer eines grausamen Mordanschlages: Sie wird bei lebendigem Leibe verbrannt. Als Fellner mit ihrem Partner Moritz Eisner am Tatort eintrifft, merkt sie, dass sie das Opfer aus ihrer Zeit bei der Sitte kennt. Der Täter, der 12-jährige Ivo (Abdul Kadir Tuncel) ist jedoch noch unmündig und kann nicht belangt werden. Wer hat das Kind zu diesem bösen Mord angestiftet? Ivos Mutter (Daniela Golpashin) stammt ebenfalls aus Bulgarien und geht auf den Strich. Sie wird vom kaltblütigen Zuhälter Ilhan Aziz ( Murathan Muslu) zur Prostitution gezwungen. Als Ivos Mutter verschwindet, sucht der in einem Jugendheim untergebrachte junge Mörder Fellner auf. Was hat es mit seinem Besuch auf sich ?

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Tatort: Angezählt
    Von Lars-Christian Daniels
    Feuchtfröhliche Karaoke-Parties, spontane Frauenabende mit der Tochter des neuen Kollegen und heimliche Treffen mit zwielichtigen Szenefreunden: LKA-Ermittlerin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) sorgte im Wiener „Tatort“ der vergangenen Jahre ordentlich für Betrieb. Ihre zahlreichen Bekanntschaften im Rotlichtmilieu  resultieren aus ihrer Zeit bei der „Sitte“, die sie nach zehn Jahren verließ, um bei der Mordkommission anzuheuern und fortan mit Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) auf Täterjagd zu gehen. Beim siebten gemeinsamen Einsatz des kongenialen Duos erfährt das Sonntagabendpublikum nun erstmalig Details zu Fellners Vergangenheit im Sumpf aus Drogen und Prostitution: Regisseurin Sabine Derflinger („Tag und Nacht“) inszeniert einen „Tatort“, bei dem auf die gewohnte Whodunit-Konstruktion verzichtet und sich stattdessen intensiv mit der weiblichen Hauptfigur auseinandergesetzt wird. Das...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Harald Krassnitzer
    Rolle: Chefinspektor Moritz Eisner
    Adele Neuhauser
    Rolle: Major Bibi Fellner
    Hubert Kramar
    Rolle: Ernst Rauter
    Abdul Kadir Tuncel
    Rolle: Ivo Radneva
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bild

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top