Mein FILMSTARTS
    Ida
    Durchschnitts-Wertung
    3,5
    25 Wertungen - 3 Kritiken
    0% (0 Kritik)
    33% (1 Kritik)
    67% (2 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Ida ?

    3 User-Kritiken

    Piotr B.
    Piotr B.

    User folgen Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 31. März 2014
    Ein Preview lief bereits am 26. März in Kino Traumstern in Lich. Ich war dabei und gebe eine klare Empfehlung ab. Ich finde den Film sehr sehenswert und besonders für Bild & Kamera interessierte ein MUST SEE! Formell ist der Film auf Schwarz-Weiß – mit einer sehr breiten Graupalette - reduziert. Das sehr weiche und diffuse Licht und die konzentrierte Bildkomposition der Kamera, die fast vollständig auf Bewegung verzichtet, komponiert sehr gut mit einer ruhigen Musik und direkten, unauffälligen Schnitt. Ein wirklich guter Film, der an die besten polnischen Filme der 50-ger und 60-er Jahre anknüpft aber trotzdem sehr frisch und modern – für mich vor Allem durch den Bildaufbau – bleibt. Was braucht man mehr? Vielleicht nur einen kleinen, alten Kinosaal mit eher zu wenigen als zu vielen Gästen, und eventuell einen oder zwei Freunde, mit denen man danach noch etwas trinken und reden gehen kann. Also...?
    mabronisch
    mabronisch

    User folgen Lies die 39 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 26. April 2014
    Ein sehr Intellektueller Film aus den sechziger Jahren in Polen. Ähnlich wie in dem Film Philomenia geht es um die Entwicklung einer jungen Frau nach dem Zweiten Weltkrieg in einem polnischen Kloster. Die Auseinandersetzung mit den Themen sind in diesem Film sehr viel enger gestaltet. Es ist interessant einen Blick in das damalige Polen zu machen.
    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 7. Juni 2015
    ''Ida'' verliert sich zu sehr in seiner auf Kargheit und Langsamkeit bedachten Inszenierung, ohne dass durch die bewusste Länge der Einstellungen und die markanten Bildkompositionen sich ein Gefühl einstellen würde. Vielmehr wirkt die Inszenierung von ''Ida'' kühl, ohne analytisch zu sein, und trostlos, ohne empathisch zu sein; die Bilder folgen einem inszenatorischen Programm, welches in der Geschichte nicht keinen Rückhalt findet. Denn währen die Bilder die Aufmerksamkeit genussvoll, wenn auch effektlos, auf sich selbst zu ziehen versuchen, scheint die Geschichte sehr kausal, beinahe etwas belehrend angelegt, so als arbeite sie auf einen gewissen Punkt hin. Die Figurenkonflikte sind jedoch sehr schnell offenbart, die Gegensätze werden nur noch ausgeschlachtet, und dies auch noch jede filmische Originalität.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top