Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Learning To Drive - Fahrstunden fürs Leben
    Durchschnitts-Wertung
    3,3
    25 Wertungen - 8 Kritiken
    Verteilung von 8 Kritiken per note
    0 Kritik
    4 Kritiken
    3 Kritiken
    1 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu Learning To Drive - Fahrstunden fürs Leben ?

    8 User-Kritiken

    Frank B.
    Frank B.

    User folgen 21 Follower Lies die 198 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 18. Dezember 2015
    Es sind manchmal diese ruhigen Filme, die das Besondere ausmachen. Learning to Drive ist so ein Film. Bestimmend, vergnüglich tiefgründig und nachdenklich, ohne zu ernst zu sein und ohne sich zu ernst zu nehmen. Einfach Klasse was hier für Unterhaltung in einem Taxi geboten wird, man glaubt es kaum. Ein Film zum wirklichen Entspannen, zum gemütlichen dahingleiten mit genau der richtigen Portion Tiefgang.
    TheReviewer
    TheReviewer

    User folgen 15 Follower Lies die 174 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2015
    Es denkt bestimmt noch jeder an seine Fahrschule zurück und die Geschichten, die man damals erlebt hat und natürlich auch allen mitteilen musste. Ich zumindest habe mich manchmal gefragt, ob das umgekehrt für den Fahrschullehrer auch gilt? Was für mich alles so besonders war, war für ihn schließlich ganz normal und ich ein Schüler von vielen. In Learning to Drive geht es dann tatsächlich auch nicht wirklich um das Autofahren lernen, obwohl das der Anlass ist, dass die quirlige Amerikanerin Wendy, frisch von ihrem Mann verlassen, und der ruhige indische Taxifahrer und Fahrschullehrer Darwan, miteinander zu tun haben. Es geht eigentlich mehr um das, was der Untertitel aussagt, denn gerade für Wendy sind das die Fahrstunden fürs Leben, in denen sie sehr viel mehr gezeigt bekommt, als einfach nur, wie man ein Auto bewegt. Ein schönes Plädoyer für das Verständnis unterschiedlicher Kulturen, ohne dabei auch nur einmal den Zeigefinger zu heben. Angenehmer Humor mit Tiefgang, natürliche Darsteller, witzige Story. Passt.
     torben V.
    torben V.

    User folgen 8 Follower Lies die 148 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. Dezember 2015
    Wie hier auf Filmstarts als Genre vermerkt – kann der Film nicht auf eines festgeschrieben werden. Dazu kommen aus den verschiedenen Genres doch etliche Merkmale, die zu einer bunten Mischung der Genres führen. Auch der bunte Kulturen Mix im Film geht seine eigenen Wege, da jede Kultur andere Werte hat, die gelebt werden. Sei es der für uns der normale westliche Lebensstil oder der z.B. der Sikh. Jeder denkt anders über die Dinge des Lebens und es ist bestimmt nicht verkehrt über den Tellerrand hinauszusehen. An manchen Stellen mag der Spagat zwischen den Kulturen nicht unbedingt überzeugen – aber im Großen und Ganzen ist es eine gelungen Verfilmung zwischenmenschlicher Probleme mit interessanten Ansatzpunkten wie selbige überwunden werden könnten.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3957 Follower Lies die 4 434 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Das ist dann wohl ein typischer Film der in Multiplexen und zwischen Blockbustern nichts zu suchen hat. Und den sich eher wenige Anschauen. So einer der in Sneakpreviews gezeigt wird und bei dem die Zuschauer scharenweise das Kino verlassen. Warum eigentlich? Mit Patricia Clarkson und Ben Kingsley hat der Film doch gleich zwei Oscarpreisträger auf der Besetzungsliste. Die Story selbst hat dafür nicht viel zu bieten, im ersten Moment: es treffen zwei völlig unterschiedliche Menschen aufeinander, an der einen Seite ein braver und höflicher Inder, auf der anderen Seite eine frisch getrennte und restlos überspannte Autorin. Und natürlich entdecken diese beiden so unterschiedlichen Menschen dort wo sie es nicht erwarten würden Anknüpfpunkte und Gemeinsamkeiten und beeinflußen am Ende sogar das Leben des jeweils andren. Großes Kino ist das nicht weil es eben das auch nicht sein will, sehr wohl ist es aber kleines, zartes Emotionskino voller Lebensfreude und Ruhe. Eben das was man auch schonmal gerne sieht und wenn es in solcher netten Form dargeboten wird gibt’s rein garnichts zu meckern. Fazit: Kleiner Film mit großen Stars und unbeschwertem Inhalt.
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 4. Februar 2016
    naja, ganz nett, geht so. dieses abwürgen der liebesgefühle, dieser grund, der dafür herhalten muß, oje, das hätte nicht sein müssen
    Go G
    Go G

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 21. September 2015
    Im Original gucken, dann ist's ein kiebenswertes Vergnügen.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top