Mein FILMSTARTS
    Die Wahlkämpferin
    Durchschnitts-Wertung
    3,4
    27 Wertungen - 3 Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    33% (1 Kritik)
    67% (2 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Die Wahlkämpferin ?

    3 User-Kritiken

    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 18 Follower Lies die 506 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 12. März 2018
    Auch ich hatte mit dem Film meinen Spaß, teile aber die offensichtlichen Kritikpunkte: Der Film weiß nicht ganz, ob er nun zynisch-düster oder humorvoll daherkommen will. Und so geht das dann hin und her, wobei das alles in tolle Bilder verpackt ist und ebenfalls ein ordentliches Erzähltempo besitzt. Man sieht also, was aus dem Stoff hätte werden können. So aber geht es immer nur darum, dass es ja eigentlich ein zynisches Geschäft ist (und dessen Mechanismen sehr gut erläutert werden), und sowieso. Ich halte vor allen Dingen Sandra Bullocks Hauptfigur für problematisch. So, wie sie vorgestellt wird, ist sie einfach zu geek-mäßig. Sie ist unsympathisch. Und ihre Ratschläge sind jetzt nur teilweise brilliant. Das ist auch nicht unbedingt allzu gut gespielt, wie ich finde - Bullock war da schon besser, sie variiert letztlich nur die Rolle einer Frau, die eigentlich viel zu attraktiv ist für das, was sie tut. Fazit: Hätte mehr werden können!
    ToKn
    ToKn

    User folgen 9 Follower Lies die 572 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 20. Juli 2016
    Der Film versucht krampfhaft auf zynische Art und Weise, intellektuell zu wirken und hofft mit reihenweise Zitaten (vor allem aus "Die Kunst des Krieges") tiefgründig zu sein. Das gelingt leider nur die letzten zwanzig Minuten. Da muss man aber erst mal hinkommen. Ich finde den Film ziemlich langatmig, das Drehbuch phasenweise langweilig und auch die schauspielerischen Leistungen hauen mich jetzt nicht vom Hocker. Man merkt relativ zügig worauf der Film hinausläuft und daher ist das Ende nicht besonders überraschend, auch wenn man die Buchvorlage nicht kennt. Ganz abgesehen davon, so sehr ich Sandra Bullock auch mag, ihre filmische Wandlung in der Endsequenz, die nehm ich ihr nicht ab. Der Film gilt in Amerika wohl als Flop, verständlich, weil mehr Kino als der aktuelle Wahlkampf geht wohl nicht. Und auch da wird, ähnlich wie im Film, das böse Erwachen kommen. Fazit: Der hochkarätige Cast kann den Film nicht retten. Der Film soll eine Herzenzangelegenheit von George Clooney und Sandra Bullock gewesen sein (beide haben mitproduziert), und man fragt sich, warum? Was soll das für ein Statement sein?
    Brodie1979 ..
    Brodie1979 ..

    User folgen 12 Follower Lies die 229 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 30. Juli 2016
    Dieser Film markiert wohl einen der schlechtesten Filmstarts die je ein Sandra Bulllock Film hatte – mag interessant sein für die Statistik, aber verleiht dem Film einen Pluspunkt des Interesses den er weder braucht noch verdient. Ebenso wenig verdient er Aufmerksamkeit; dazu hätte er sich nämlich erstmal entscheiden sollen was er sein will: ist es ein Politfilm in dem eben Sandra Bullock mitspielt; oder ist es ein Sandra Bullock Film der sich eben mit Politik befasst? Irgendwo dazwischen. Und dieses dazwischen trifft auf den ganzen Film zu: irgendwo angesiedelt zwischen Drama, Thriller, Satire und Komödie findet der Streifen zu keinem richtigen Ton und schafft es nicht zu vermitteln was er eigentlich will. Es hat zwar eine gewisse Energie in manchen Momenten wenn sich Thornton und Bullock gegenüberstehen, aber das sind nur einzelne Pluspunkte in einem ansonsten restlos ausdrucksarmen Film. Schade.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top