Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Melodie des Meeres
     Die Melodie des Meeres
    24. Dezember 2015 / 1 Std. 33 Min. / Animation, Familie, Fantasy
    Von Tomm Moore
    Mit David Rawle, Brendan Gleeson, Fionnula Flanagan
    Produktionsländer Irland, Dänemark, Belgien, Luxemburg, Frankreich
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,4 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,5 21 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Der zehnjährige Ben (Stimme im Original: David Rawle) und seine stumme sechsjährige Schwester Saoirse leben in einem alten Leuchtturm am Meer, gemeinsam mit ihrem Vater Conor (Brendan Gleeson), der den Tod seiner Frau jedoch auch Jahre danach noch nicht verkraften kann. Die beiden Kinder werden eines Tages – gegen ihren Willen – von ihrer Großmutter (Fionnula Flanagan) nach Dublin geholt. Vor allem Saoirse zieht es schnell zurück ans Meer, ist sie doch eine so genannte Selkie, eine sagenumwobene Kreatur, die an Land eine menschliche Gestalt hat, sich im Wasser aber in eine Robbe verwandelt. Ben und Saoirse besitzen eine magische Muschel, die den Weg nach Hause weist und die sie von ihrer Mutter bekommen haben, bevor sie starb. Auf ihrer Reise begegnen die Geschwister vielen Wesen, die Ben bisher für Fantasiegestalten aus den Geschichten seiner Mama hielt…
    Originaltitel

    Song of the Sea

    Verleiher KSM
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2014
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Gälisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Die Melodie des Meeres (Prädikat: Besonders wertvoll)
    Die Melodie des Meeres (Prädikat: Besonders wertvoll) (DVD)
    Neu ab 6.97 €
    Die Melodie des Meeres (Prädikat: Besonders wertvoll) (Blu-ray)
    Die Melodie des Meeres (Prädikat: Besonders wertvoll) (Blu-ray) (Blu-ray)
    Neu ab 7.97 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Die Melodie des Meeres
    Von Ulf Lepelmeier
    Es fällt nicht schwer zu erkennen, dass sich der Ire Tomm Moore („Das Geheimnis von Kells“) bei seinem Animationsmärchen „Die Melodie des Meeres“ vom Meisterregisseur Hayao Miyazaki („Prinzessin Mononoke“, „Chihiros Reise ins Zauberland“) inspirieren ließ, der in seinen Werken regelmäßig die japanische Kultur und ihre geisterhaften Mythen auf völlig unbeschwerte Weise in die Welt hinaustrug und dabei so universale Themen wie Freundschaft, Verlust oder die Bewahrung der Natur verhandelte. Moores Film ist ein tief berührendes, durch und durch irisches Gegenstück zu Miyazakis „Ponyo – Das große Abenteuer am Meer“ – also ein Kinderfilm, der nicht nur junge Kinogänger begeistert, sondern auch ältere Semester sofort verzaubert. In „Die Melodie des Meeres“, der 2015 eine hochverdiente Oscarnominierung als Bester Animationsfilm erhielt, zelebriert Moore den Reichtum der keltischen Mythen und trä...
    Die ganze Kritik lesen
    Die Melodie des Meeres Trailer DF 1:52
    Die Melodie des Meeres Trailer DF
    7 432 Wiedergaben
    Song of the Sea Trailer 1:07
    356 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    User-Kritiken

    blutgesicht
    blutgesicht

    User folgen 33 Follower Lies die 292 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 13. Juli 2016
    Ein toller Zeichentrickfilm nicht nur für die kleinen. Der Zeichstil ist am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig und die Story braucht ein klein wenig Anlaufzeit...Aber je länger man schaut, desto besser und spannender wird dieser Film. Wer auf Emotionen steht kommt auf jeden Fall auch auf seine kosten und der/die ein oder andere wird wahrscheinlich nicht um seine Tränendrüsen herum kommen.
    Isabelle D.
    Isabelle D.

    User folgen 67 Follower Lies die 334 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 31. Dezember 2016
    "Die Melodie des Meeres" von Tomm Moore ist ein wunderschöner Zeichentrickfilm. In nostalgisch anmutenden, zweidimensionalen Aquarellbildern und mit liebevoll gestalteten Figuren wird eine Märchengeschichte aus dem Reich der keltischen Mythologie erzählt. Untermalt werden die zauberhaften Bilder von einer geheimnisvollen, keltisch-traditionell klingenden Musik. Das Grundthema sind Verlust und der Umgang mit Trauer und anderen negativen ...
    Mehr erfahren
    pillo
    pillo

    User folgen 1 Follower Lies die 4 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 3. Mai 2018
    Ein kleines künstlerisches Meisterwerk, weitab der heutigen modernen Animationsfilme, der durch die Bank zu überzeugen weiß. Melodie des Meeres ist etwas für Emotional intelligente Menschen, die 1. die liebevollen Figuren 2. den Inhalt und 3. den alten nostalgischen Zeichentrickfilm Stil zu schätzen wissen. Wer nur Fan von Pixar und Co. Produktionen ist, sollte von diesem Film die Finger lassen, denn dann wird man sich an dem Stil stören ...
    Mehr erfahren
    Armin A
    Armin A

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 11. August 2018
    Ein Oscar-Preisträger der Zeichentrickkunst, ein Muss für alle, die einen tiefgehenden, bewegenden und ästhetischen Film sehen möchten.
    4 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Aktuelles

    Die DVD-Tipps des Monats Mai 2016
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 28. April 2016
    "Die Melodie des Meeres": Der FILMSTARTS-Familientipp zum Wochenende!
    NEWS - Reportagen
    Mittwoch, 30. Dezember 2015
    In seiner 14-täglichen FILMSTARTS-Kolumne macht Rochus Wolff Vorschläge für den nächsten Familien-Filmabend - und zwar nicht...
    Europäischer Filmpreis 2015: Sebastian Schippers "Victoria" mit drei Nominierungen vertreten
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 9. November 2015
    Die Nominierungen für den Europäischen Filmpreis 2015 stehen fest und Sebastian Schipper kann sich über gleich drei Nennungen...
    9 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top