Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Finn und die Magie der Musik
     Finn und die Magie der Musik
    4. Dezember 2014 / 1 Std. 31 Min. / Drama, Familie
    Von Frans Weisz
    Mit Mels van der Hoeven, Daan Schuurmans, Jan Decleir
    Produktionsland Niederlande
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Finn (Mels van der Hoeven) interessiert das runde Leder überhaupt nicht, da kann sich sein Vater Frank (Daan Schuurmans) noch so oft wünschen, dass sein Sohn Leidenschaft für den Fußball entwickelt. Das Herz des Jungen hängt an der Geige! Als er nämlich eines Tages von einer Krähe zu einem alten, eigentlich schon lange verlassenen Holzhaus in der Nachbarschaft gelockt wird, trifft er einen alten, weißhaariger Mann, der davor sitzt: Luuk (Jan Decleir). Dessen Geigenspiel bewirkt, dass Finn plötzlich seine verstorbene Mutter erscheint – damit er sie wiedersehen kann, will er nun unbedingt von Luuk lernen, Geige zu spielen. Doch Finns Vater verbietet seinem Sprössling den Umgang mit dem alten Mann. Also nutzt Finn die Zeit, in der er eigentlich beim Fußballtraining sein sollte, um sich zu Luuk zu schleichen und Musikunterricht zu nehmen…
    Originaltitel

    Finn

    Verleiher Arsenal Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Niederländisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Finn und die Magie der Musik
    Finn und die Magie der Musik (DVD)
    Neu ab 8.69 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Finn und die Magie der Musik
    Von Katharina Granzin
    Dass gut gemeint und gut gemacht nicht immer dasselbe ist, gilt natürlich auch im Kino. Über dem visuell recht angenehm gestalteten Familiendrama „Finn und die Magie der Musik“ liegt so offensichtlich der Mantel des gut Gemeinten, dass alles, was an diesem Film gut gemacht ist, nur noch bestenfalls als hübscher Kitsch durchgeht. Der pädagogischen Einsicht folgend, dass Kinder Dinge, zu denen man sie drängt, eher nicht wollen, während das Verbotene sie anzieht, konstruieren die Filmemacher um Regisseur Frans Weisz eine Story, die dem wirklichen Leben gerade so weit enthoben ist, dass man die Erzählweise als „magischen Realismus“ definieren und das Werk damit dem Vorwurf der Unglaubwürdigkeit entziehen kann. Denn wo gäbe es das im wirklichen Leben der westlichen Wohlstandsgesellschaft sonst, dass ein hingebungsvoller junger Vater so vehement dagegen ist, wenn sein Sohn partout Geige spiele...
    Die ganze Kritik lesen
    Finn und die Magie der Musik Trailer DF 1:45
    Finn und die Magie der Musik Trailer DF
    1427 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Mels van der Hoeven
    Rolle: Finn
    Daan Schuurmans
    Rolle: Frank
    Jan Decleir
    Rolle: Luuk
    Justin Emanuels
    Rolle: Erik
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    10 Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top