Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Union fürs Leben
     Union fürs Leben
    3. April 2014 / 1 Std. 42 Min. / Dokumentation
    Von Rouven Rech, Frank Pfeiffer (II)
    Mit Chris Lopata, Mario Czaja, Christopher Quiring
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben

    "Nicht jeder Union-Fan ist ein Staatsfeind, aber jeder Staatsfeind ein Union-Fan", hieß es in der DDR. Schon immer stand der kleine Köpenicker Fußball-Club für Protesthaltung und Widerstand. Heute, wo der Profifußball zu einem Milliardengeschäft geworden ist, steht er außerdem für eine antikommerzielle Haltung, die sich dem Gedanken des Fußballs als Unterhaltungsindustrie verwehrt. Die Dokumentation verfolgt fünf grundverschiedene Menschen, die eines gemeinsam haben: Ihre Liebe zum 1. FC Union Berlin. Alltagsbeobachtungen, Bilder aus dem Stadion sowie Archivmaterial aus DDR-Zeiten lassen den Mythos der "Eisernen" lebendig werden und versuchen zu erklären, was die Faszination des Kultvereins an der Alten Försterei ausmacht – einem Verein, der vor allem für seine einzigartige Fankultur bekannt ist.

    Verleiher Weltkino Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Union fürs Leben
    Von Lars-Christian Daniels
    Die Zahl der Traditionsclubs im deutschen Profifußball sinkt: Retortenvereine wie der VfL Wolfsburg oder die TSG Hoffenheim verdrängen Urgesteine wie den 1. FC Köln oder den 1. FC Kaiserslautern aus der Bundesliga, im Unterhaus profitieren Dorfvereine wie der SV Sandhausen oder der VfR Aalen von der Misswirtschaft der namhaften Konkurrenz, und in der 3. Liga – dem derzeitigen Auffangbecken für Ex-Größen wie Hansa Rostock oder den MSV Duisburg – steht der Brauseverein RB Leipzig mit einem Budget wie von einem anderen Stern vor dem Durchmarsch. Ehemalige Publikumsmagneten wie Alemannia Aachen oder Rot-Weiß Essen sind von der großen Fußballbühne verschwunden, und selbst der Kult-Club FC St. Pauli kann sich dem Kommerz mit Retter-T-Shirts und VIP-Logen nicht verschließen, weil der wirtschaftliche Kollaps droht. Neben den Hamburgern gibt es aber noch einen weiteren Kult-Verein, der sich seit...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Union fürs Leben Trailer DF 1:32
    Union fürs Leben Trailer DF
    960 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Chris Lopata
    Rolle: als er selbst
    Mario Czaja
    Rolle: als er selbst
    Christopher Quiring
    Rolle: als er selbst
    Stefan Schützler
    Rolle: als er selbst
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    11 Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top