Mein FILMSTARTS
Die Frau in Gold
20 ähnliche Filme für "Die Frau in Gold"
  • Die Gärtnerin von Versailles

    Die Gärtnerin von Versailles

    30. April 2015 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Romanze, Historie
    Von Alan Rickman
    Mit Kate Winslet, Matthias Schoenaerts, Alan Rickman
    Als ihr Monsieur Le Nôtre (Matthias Schoenarts) die frohe Kunde überbringt, dass er sie als Landschaftsgärtnerin für den Schlosspark von Versailles ausgewählt hat, ist Sabine De Barra (Kate Winslet) mehr als überrascht, denn sie war der festen Überzeugung, dass ihr Vorstellungsgespräch ein ziemliches Debakel war. Zudem hat der Sonnenkönig Ludwig XIV. (Alan Rickman) ganz genaue Vorstellungen zu dem Projekt: Einen Park wie diesen soll es noch nicht gegeben haben, er soll ein extravagantes, verspieltes barockes Meisterwerk werden und am besten auch schon früher als später fertig sein. Die Witwe macht sich daher bald ans Werk und trotz einiger Rückschläge lässt sie sich nicht unterkriegen. So gewinnt sie allmählich nicht nur den Respekt des Königs, sondern auch Le Nôtres Herz. Doch der ist verheiratet und zu allem Überfluss überschattet auch noch eine Tragödie aus Sabines Vergangenheit ihr neu aufkeimendes Glück.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Madame Bovary

    Madame Bovary

    17. Dezember 2015 / 1 Std. 59 Min. / Historie, Drama
    Von Sophie Barthes
    Mit Mia Wasikowska, Ezra Miller, Henry Lloyd-Hughes
    Um den ländlichen Verhältnissen, in denen sie lebt, zu entkommen, heiratet die schöne Emma (Mia Wasikowska) den gutbürgerlichen Dorfarzt Charles Bovary (Henry Lloyd-Hughes). Anfangs noch fasziniert von dem glamourösen High-Society-Leben, erkennt sie bald, dass die Ehe mit ihrem phlegmatischen Mann zu bröckeln beginnt und sie sich nach mehr sehnt. In ihrer neuen provinziellen Heimat Yonville freundet sie sich immerhin bald mit dem Apotheker Homais (Paul Giamatti) und seiner Familie an, in deren Haus auch der angehende Jurist Léon (Ezra Miller) lebt. Madame Bovary ist sichtlich angetan von dem attraktiven Herrn und auch er gibt bald sein Interesse an ihr zu erkennen. Doch er soll nicht der einzige aufregende Mann in Emmas Leben bleiben. Auch der Händler Lheureux (Rhys Ifans), der ihre Luxussucht stillt, und ein weltgewandter Marquis (Logan Marshall-Green) machen Anstalten, sie zu verführen. Madame Bovarys Sucht nach außerehelicher Leidenschaft fordert jedoch bald ihren Tribut.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Another Year

    Another Year

    27. Januar 2011 / 2 Std. 09 Min. / Drama
    Von Mike Leigh
    Mit Jim Broadbent, Lesley Manville, Ruth Sheen
    Mit seinem altersweisen „Another Year“ erzählt Meisterregisseur Mike Leigh im Verlauf von vier Jahreszeiten vom tragikomischen Alltag des greisen Ehepaares Tom (Jim Broadbent) und Gerri (Ruth Sheen). Im Frühling lädt Gerri ihre Arbeitskollegin Mary (Lesley Manville) zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Mary betrinkt sich und jammert über ihr desaströses Liebesleben. Im Sommer kommt Toms alter Freund Ken (Peter Wight) für einige Wochen aus London. Tom trinkt zu viel, hat ein Gewichtsproblem und erwartet seine Pensionierung, obwohl er gar nicht weiß, was er dann mit seiner Zeit noch anfangen soll. Im Herbst stellt Joe (Oliver Maltman) seinen Eltern Katie (Karina Fernandez) vor. Während Tom und Gerri von der Freundin ihres Sohnes ganz begeistert sind, ist Mary erschüttert, weil sie immer geglaubt hatte, dass sie trotz des Altersunterschieds einmal mit Joe eine Beziehung hätte führen können. Im Winter treffen sich alle auf der Beerdigung von Toms Schwägerin wieder...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Jimmy's Hall

    Jimmy's Hall

    14. August 2014 / 1 Std. 49 Min. / Drama, Historie
    Von Ken Loach
    Mit Barry Ward, Simone Kirby, Andrew Scott
    Der Ire James "Jimmy" Gralton (Barry Ward) ist 23, als ihn die Armut dazu zwingt, in die Vereinigten Staaten auszuwandern. 1909 geht er fort, 1932 kehrt er nach Irland zurück – für ihn hat sich vieles verändert, zuhause allerdings herrschen vielerorts noch Armut und Hunger. Jimmy ist überzeugter Kommunist. Er sieht viel Ungerechtigkeit in der Arbeits- und Wohlstandsverteilung, will sich aber zuerst nicht mit dem mächtigen Klerus und den Großgrundbesitzern anlegen. Der Heimkehrer nutzt jedoch ein von ihm gegründetes Jugendzentrum dazu, die Heranwachsenden zu freiem und kritischem Denken anzuhalten. Durch seine politischen Ansichten gerät Jimmy schließlich doch ins Fadenkreuz der treibenden Kräfte der Gemeinde. Die haben überhaupt kein Interesse daran, dass seine aufwieglerischen Ideen ihr Machtgerüst ins Wanken bringen...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

    Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

    30. September 2010 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Komödie, Fantasy
    Von Apichatpong Weerasethakul
    Mit Thanapat Saisaymar, Jenjira Pongpas, Sakda Kaewbuadee
    Als der passionierte Yoga-Profi Onkel Boonmee (Thanapat Saisaymar) erfährt, dass er todkrank ist und ihm gerade noch 48 Stunden in dieser Welt verbleiben, ruft er seine Familie zusammen. Als er am Abend mit seiner Schwägerin Jen (Jenjira Pongpas) und seinen Neffen Tong (Sakda Kaewbuadee) auf der Veranda sitzt, gesellt sich plötzlich Boonmees vor 19 Jahren verstorbene Frau Huay (Natthakarn Aphaiwonk) zu ihnen. Und nur wenig später taucht dann auch noch Boonmees vor langer Zeit verschwundener Sohn Boonsong (Geerasak Kulhong) auf - in Gestalt eines Geisteraffen. Gemeinsam begeben sich Boonmee und seine Familie auf eine Reise zum Ort seiner Geburt...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Dido Elizabeth Belle

    Dido Elizabeth Belle

    14. August 2014 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Historie
    Von Amma Asante
    Mit Gugu Mbatha-Raw, Tom Wilkinson, Sam Reid
    Sir John Lindsay (Matthew Goode) ist Captain der königlichen Marine. Als er Vater einer Tochter wird, bittet er seinen Onkel Lord Mansfield (Tom Wilkinson), auf das Kind aufzupassen, während er selbst auf See ist. So wächst das Baby schließlich im Haushalt der adligen Mansfields auf – und zu einer Schönheit mit dem Namen Dido Elizabeth Belle (Gugu Mbatha-Raw) heran. Doch aufgrund ihrer schwarzen Hautfarbe und ihres Stands passt die junge Frau zu keiner der Gruppen des Anwesens. In den Augen der hohen Gesellschaft ist Dido zu unwürdig, als dass sie am selben Tisch essen dürfte. Bei den schwarzen Dienstboten hingegen kann sie auch nicht essen, dafür ist ihre Stellung zu hoch. Bekommt die Familie Besuch, erlebt Dido außerdem nicht selten die Missachtung engstirniger Menschen wie James Ashford (Tom Felton). Aber die junge Frau denkt gar nicht daran, die erniedrigenden Zustände länger hinzunehmen...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Lilting

    Lilting

    1. Januar 2015 / 1 Std. 26 Min. / Drama, Romanze
    Von Hong Khaou
    Mit Ben Whishaw, Pei-Pei Cheng, Naomi Christie
    Junn (Pei-Pei Cheng) ist in tiefer Trauer um ihren verstorbenen Sohn Kai (Andrew Leung). Die kambodschanisch-chinesische Frau lebt in einer Einrichtung für betreutes Wohnen in London, hat selbst aber nie Englisch gelernt. Bisher war ihr Sohn der einzige Kontakt zur Außenwelt und damit auch Mittelpunkt ihres Lebens. Eines Tages bekommt sie Besuch von Richard (Ben Whishaw), der sich als ein Freund des Verstorbenen vorstellt und selbst ungewöhnlich tief um dessen Verlust zu trauern scheint. Er war über vier Jahre lang der Lebenspartner von Kai, der seine Homosexualität gegenüber seiner Mutter verheimlichte. Zuerst noch ohne die Möglichkeit zur Kommunikation, bauen die beiden Hinterbliebenen eine Beziehung auf, die über Worte hinausgeht und auf dem gemeinsamen Schmerz basiert. Richard versucht, die alte Dame mit Gesprächen zu trösten und engagiert die Dolmetscherin Vann (Naomie Christie).
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Shandurai und der Klavierspieler

    Shandurai und der Klavierspieler

    3. März 2005 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Romanze
    Von Bernardo Bertolucci
    Mit Thandie Newton, David Thewlis, Claudio Santamaria
    Die junge Krankenschwester Shandurai (Thandie Newton) arbeitet in einer Klinik für kriegsversehrte Kinder in Afrika und muss ihre Heimat verlassen, nachdem die Polizei ihren Mann wegen einiger politischer Äußerungen inhaftiert hat. In Rom beginnt Shandurai ein neues Leben: Sie findet eine Anstellung als Haushälterin bei dem wohlhabenden Klavierlehrer Mr. Kinsky (David Thewlis) und kann so ihr Medizinstudium finanzieren. Der zurückgezogene Sonderling entwickelt bald Gefühle für die attraktive, lebensfrohe Afrikanerin, doch auf seine unbeholfenen Annäherungsversuche regiert sie zunächst ablehnend. Als er Shandurai seine Liebe gesteht und ihr einen Heiratsantrag macht, erzählt sie ihm vom Schicksal ihres Ehemannes, den sie in Afrika im Gefängnis zurücklassen musste. Im ersten Moment ernüchtert, beginnt sich Mr. Kinsky insgeheim um seine Freilassung zu bemühen und erbringt ihr schließlich den ultimativen Liebesbeweis...
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Boyhood

    Boyhood

    5. Juni 2014 / 2 Std. 45 Min. / Drama
    Wiederaufführungstermin 22. Januar 2015
    Von Richard Linklater
    Mit Ellar Coltrane, Patricia Arquette, Ethan Hawke
    Das Leben des sechsjährigen Mason Jr. (Ellar Coltrane) wird auf den Kopf gestellt, als seine Mutter Olivia (Patricia Arquette) mit ihm und seiner Schwester Samantha (Lorelei Linklater) in ihre Heimat Texas zurückkehrt, um noch einmal das College zu besuchen. Dort bekommen die Kinder immerhin auch ihren Vater Mason Sr. (Ethan Hawke), der seit der Scheidung kaum für sie da gewesen ist, wieder öfter zu Gesicht. Mason Jr. muss sich mit seiner neuen Lebenssituation arrangieren – und durchlebt so die zwölf Jahre, die aus einem kleinen Jungen einen Mann machen: Es stehen Campingausflüge mit dem Vater an, es wird das erste Bier getrunken, der erste Joint geraucht und auch die erste große Liebe erlebt. Doch die Männergeschichten von Olivia sorgen immer wieder für Probleme…
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Kiss the Cook - So schmeckt das Leben

    Kiss the Cook - So schmeckt das Leben

    28. Mai 2015 / 1 Std. 54 Min. / Komödie, Drama
    Von Jon Favreau
    Mit Jon Favreau, John Leguizamo, Sofia Vergara
    Carl Casper (Jon Favreau) und seine Hilfsköche Martin (John Leguizamo) und Tony (Bobby Cannavale) stehen für ihr Leben gern vor dampfenden Töpfen und brutzelnden Pfannen. Doch leider hält Carls Boss Riva (Dustin Hoffman) nichts von ihren ambitionierten Gerichten und zwingt sie, ein ideenloses Menü zuzubereiten. Doch mit der darauffolgenden miesen Kritik eines renommierten Restauranttesters (Oliver Platt) ist das Maß endgültig voll. Carl schmeißt seinen Job hin und beschließt, zu seinen Wurzeln zurückzukehren, um einen Neuanfang zu wagen. Der windige Marvin (Robert Downey Jr.) überlässt ihm einen heruntergekommenen Imbisswagen, den Carl gemeinsam mit Martin, Tony und seiner Freundin Molly (Scarlett Johansson) auf Vordermann bringt. Und sogar seine Ex-Frau Inez (Sofía Vergara) und sein Sohn Percy (Emjay Anthony) packen bald tatkräftig mit an. Bei einer kulinarischen Tour durch den amerikanischen Süden kann Carl mit seinen ausgefallenen Gerichten die Massen begeistern und endlich wieder seine Leidenschaft fürs Kochen vollends ausleben.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Before Midnight

    Before Midnight

    6. Juni 2013 / 1 Std. 48 Min. / Romanze, Drama
    Von Richard Linklater
    Mit Julie Delpy, Ethan Hawke, Seamus Davey-Fitzpatrick
    Neun Jahre nach ihrer zweiten Begegnung in Paris sind Jesse (Ethan Hawke) und Celine (Julie Delpy) miteinander verheiratet und Eltern zweier kleiner Zwillingstöchter. Sie verbringen ihren Sommerurlaub in Griechenland, gemeinsam mit Jesses Sohn Hank (Seamus Davey-Fitzpatrick) aus erster Ehe. Als der zurück nach Amerika fliegt, plagen Jesse Schuldgefühle, weil er nicht mehr Zeit mit Hank verbringen kann. Celine befürchtet, dass Jesse es ihr übel nehmen könnte, dass sie nicht für einen Umzug in die USA bereit ist und ihn damit von seinem Sohn fernhält. Doch trotz aller Probleme lieben sich die beiden immer noch, auch wenn die verträumte, naive und unter einem schicksalhaften Stern stehende Liebe weg zu sein scheint. Stattdessen stecken sie in einer komplizierten, alltagsgebeutelten Beziehung, die sich jeden Tag mehr zu einer Herausforderung gestaltet. Im Laufe eines Urlaubstages diskutieren Jesse und Celine das Wesen der romantischen Beziehungen mit anderen Paaren, spazieren durch Griechenland und blicken auf ihre Vergangenheit zurück. Sie träumen von ihrer Zukunft und beginnen langsam aber sicher, ihr gemeinsames Leben zu entwirren.
    Pressekritiken
    4,6
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Almanya - Willkommen in Deutschland

    Almanya - Willkommen in Deutschland

    10. März 2011 / 1 Std. 41 Min. / Komödie, Drama
    Von Yasemin Şamdereli
    Mit Vedat Erincin, Fahri Yardım, Lilay Huser
    Vor fast einem halben Jahrhundert ist Hüseyin (Vedat Erincin) als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen. Mit der Frage nationaler Identität haben seine Sprösslinge bis heute zu kämpfen – etwa seine 25-jährige Enkeltochter Canan (Aylin Tezel), die keinen Schimmer hat, wie sie ihrer Familie erklären soll, dass sie schwanger von einem Briten ist. Oder deren 6-jähriger Cousin Cenk (Rafael Koussouris), der an seinem ersten Schultag weder in die deutsche, noch in die türkische Fußballmannschaft gewählt wird. Dann überrascht Hüseyin seine Familie mit seinem Vorhaben, in die türkische Heimat zurückzukehren – und seine ganze Sippe mitznehmen. Begeisterungsstürme löst er damit nicht aus, trotzdem folgt die Familie ihrem gestrengen Patriarchen...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Die Wolken von Sils Maria

    Die Wolken von Sils Maria

    18. Dezember 2014 / 2 Std. 04 Min. / Drama
    Von Olivier Assayas
    Mit Juliette Binoche, Kristen Stewart, Chloë Grace Moretz
    Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere soll Marie Enders (Juliette Binoche) in einer Neuauflage des Stückes mitwirken, mit dem sie vor zwanzig Jahren berühmt wurde. Damals spielte sie die Rolle der Sigrid, einer jungen, verführerischen Frau, die eine betörende Wirkung auf ihre Chefin Helena ausübt und diese schließlich in den Selbstmord treibt. Auf Wunsch des Regisseurs Klaus Diesterweg (Lars Eidinger) soll Marie diesmal jedoch die Rolle der älteren Helena übernehmen. Gemeinsam mit ihrer Assistentin (Kristen Stewart) begibt sie sich für die Vorbereitungen auf den Part in die abgelegene Alpenregion Sils Maria. Die Rolle der Sigrid ist in der Neuinszenierung des Stücks für das junge Hollywood-Sternchen Jo-Ann Ellis (Chloë Grace Moretz) vorgesehen; sie neigt zu Skandalen und lässt nichts an sich heran. Maria muss damit zurechtkommen, dass ihr die junge Frau ein aufreibendes Spiegelbild vor Augen hält...
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Hannah Arendt

    Hannah Arendt

    10. Januar 2013 / 1 Std. 53 Min. / Biografie, Drama
    Von Margarethe von Trotta
    Mit Barbara Sukowa, Axel Milberg, Janet McTeer
    Hannah Arendt (Barbara Sukowa) arbeitet als Reporterin für „The New Yorker“. 1961 nimmt sie im Auftrag der Zeitung am Eichmann-Prozess in Jerusalem teil. Die anerkannte Philosophin und Schriftstellerin will anhand des Prozesses den Charakter des verantwortlichen Nazis verstehen. Zu diesem Zweck protokolliert sie akribisch das Verfahren, das weltweit für Aufsehen sorgt. Sie verarbeitet ihre Erfahrungen in mehreren Artikeln. Dadurch entsteht ihr berühmtestes und zugleich umstrittenes Werk „Eichmann in Jerusalem – Ein Bericht von der Banalität des Bösen“, das bei vielen aufgrund ihrer Darstellung des Angeklagten auf ein zwiespältiges Echo stößt. Arendt sieht in Eichmann nicht das große Monster, für das ihn die Menschen halten. Vielmehr sieht sie in ihm einfach nur einen Täter, der seine Befehle bestmöglich ausführen wollte. Ihre Sicht und Erkenntnis hat für die Frau weitreichende Konsequenzen – Freunde lösen sich von ihr und im Alltag erfährt sie Ächtung und Ausgrenzung. Jedoch bleibt sie standhaft, denn sie will verstehen, auch wenn dies heißt, die Gedanken dahin zu führen, wo sie wehtun.
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • The Best Offer - Das höchste Gebot

    The Best Offer - Das höchste Gebot

    21. März 2013 / 2 Std. 11 Min. / Thriller, Drama
    Von Giuseppe Tornatore
    Mit Geoffrey Rush, Jim Sturgess, Sylvia Hoeks
    Kunstexperte Virgil Oldman (Geoffrey Rush) ist ein kultivierter Einzelgänger und ein mit Besessenheit engagierter Auktionator. Mit seinen neurotischen Angewohnheiten, wie dem ständigen Tragen von Handschuhen, hat er außer zu seinem langjährigen Freund Billy (Donald Sutherland) keinen intensiven Kontakt zu Menschen. Eine Beziehung zu einer Frau hatte er noch nie, sieht dies aber auch nicht als besonders wichtig an. An seinem 63. Geburtstag erhält Virgil den telefonischen Auftrag einer Frau (Sylvia Hoeks): Sie bittet ihn, den Verkauf einiger Kunstgegenstände aus ihrem Familienbesitz abzuwickeln. Als er an der entsprechenden Villa eintrifft, um sich die Objekte anzusehen, erscheint die Dame allerdings nicht und sie lässt sich auch niemals blicken, während er eine Inventarliste erstellt und den Transport und die Restaurierung der Kunstwerke in Auftrag gibt. Mehr als einmal ist Virgil fest entschlossen, dem heillosen Durcheinander einfach den Rücken zu kehren. Doch fasziniert von der geheimnisvollen Frau, die offenbar noch nicht einmal der Verwalter des Hauses jemals zu Gesicht bekommen hat, beschließt er doch, weiterzumachen und verfällt der Fremden nach und nach.
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Nebraska

    Nebraska

    16. Januar 2014 / 1 Std. 55 Min. / Komödie, Drama
    Von Alexander Payne
    Mit Bruce Dern, Will Forte, June Squibb
    Der alternde, an leichter Demenz leidende und dem Alkohol zugeneigte Woody Grant (Bruce Dern) will von seinem Wohnort in Montana nach Nebraska reisen, weil er glaubt, dort bei einem Gewinnspiel eine Million Dollar gewonnen zu haben. Sein Sohn David (Will Forte), der weiß, dass es sich bei dem vermeintlichen Lotterielos nur um einen geschickt gestalteten Werbeprospekt handelt, willigt dennoch ein, Woody bei dieser Reise zu begleiten. Er sieht den gemeinsamen Weg als Chance, die Beziehung zu seinem Vater zu reparieren. Unterwegs ist das Duo nach einem kleinen Zwischenfall gezwungen, in einer Kleinstadt in Nebraska etwas länger Halt zu machen. Es handelt sich dabei ausgerechnet um Woodys Geburtsort Hawthorne, wo es zu unverhofften Begegnungen mit lange nicht mehr gesehenen Verwandten und Bekannten kommt, darunter auch mit dem einstigen besten Freund und Geschäftspartner des alten Mannes, Ed Pegram (Stacy Keach). Schnell bekommt das ganze Städtchen mit, was der Grund für die Reise von Vater und Sohn ist, und so sind die vorgeblichen Lotteriegewinner dem Neid und der Missgunst der Bewohner ausgesetzt.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Learning To Drive - Fahrstunden fürs Leben

    Learning To Drive - Fahrstunden fürs Leben

    6. August 2015 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Isabel Coixet
    Mit Ben Kingsley, Patricia Clarkson, Grace Gummer
    Die New Yorker Schriftstellerin Wendy (Patricia Clarkson) erlebt einen Schock, als ihr Mann sie verlässt. Nach 21 Jahren Ehe fällt es ihr schwer, plötzlich auf eigenen Füßen zu stehen. Doch Wendy lässt sich nicht unterkriegen und beschließt, Fahrstunden beim indischen Taxifahrer Darwan (Ben Kingsley) zu nehmen – schließlich muss sie mobil sein, um ihre Tochter Tasha (Grace Gummer) in Vermont besuchen zu können. Im Verlauf der Fahrstunden kommt es zu einem regen Austausch zwischen den beiden so unterschiedlichen Persönlichkeiten – Wendy ist impulsiv und wurde gerade verlassen, Darwan ist streng und steht kurz vor seiner Hochzeit. So sind Fahrlehrer und –schülerin zwar nicht immer einer Meinung, doch worauf es im Leben wirklich ankommt, darüber sind sie sich ziemlich schnell einig, zumal Darwan eigentlich ein sanftmütiger Typ ist…
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Die Schüler der Madame Anne

    Die Schüler der Madame Anne

    5. November 2015 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Marie-Castille Mention-Schaar
    Mit Ariane Ascaride, Ahmed Dramé, Noémie Merlant
    Anne Gueguen (Ariane Ascaride) ist Geschichtslehrerin und übernimmt eine 11. Klasse am Leon-Blum-Gymnasium im Pariser Vorort Creteil, einem sozialen Brennpunkt. Für die engagierte Pädagogin bedeuten die Schüler dieser Klasse eine echte Herausforderung, denn in der Schule tragen sie ihre persönlichen und kulturellen Konflikte aus, wohlwissend, dass sich in der Welt dort draußen niemand für sie interessiert und ihre Zukunft wenig rosig aussieht. So wird das Klassenzimmer zur Bühne ihrer Aggressionen, doch Madame Gueguen weiß, dass mehr in diesen verstockten Kindern schlummert, als sie sich selbst eingestehen wollen: in dem jungen Muslim Malik (Ahmed Dramé), dem stillen Théo (Adrien Hurdubae), der aggressiven Mélanie (Noémie Merlant) und allen anderen. Sie meldet ihre Schüler für einen renommierten nationalen Wettbewerb zum Thema der französische Resistance an und weckt in ihnen den Willen, etwas zu lernen – über die Geschichte Frankreichs und über sich selbst.
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Love & Mercy

    Love & Mercy

    11. Juni 2015 / 2 Std. 02 Min. / Biografie, Musik, Drama
    Von Bill Pohlad
    Mit Paul Dano, John Cusack, Elizabeth Banks
    Biopic über den kalifornischen Musiker Brian Wilson, der Hits schrieb wie "Good Vibrations" und "Wouldn’t it be Nice". Mitte der 1960er: Die Beach Boys gehören zu den weltweit erfolgreichsten Bands, mit ihrem Surf-Sound sind sie Dauergäste in den Charts. Ihre Beliebtheit verdanken die Jungs nicht zuletzt dem kreativen Input Brians (Paul Dano), der ein hohes Ziel vor Augen hat: das große Konzeptalbum "Pet Sounds", ein zusammenhängendes Kunstwerk anstelle von separaten Hits. Doch die Beach Boys straucheln unter dem Druck, den die Arbeit am Magnum Opus bedeutet, zumal Brian auch noch zunehmend den Drogen verfällt und unter seinem autoritären Vater Murry (Bill Camp) leidet. Zu Beginn der 1990er ist Brian (jetzt: John Cusack) geistig und körperlich am Ende, wird durch seinen Vormund Dr. Eugene Landy (Paul Giametti) kontrolliert, der dazu bewusst überdosierte Medikamente einsetzt. Landy passt es gar nicht, dass Brian der Autoverkäuferin Melinda Ledbetter (Elizabeth Banks) näherkommt…
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Laurence Anyways

    Laurence Anyways

    27. Juni 2013 / 2 Std. 48 Min. / Drama
    Von Xavier Dolan
    Mit Melvil Poupaud, Suzanne Clément, Nathalie Baye
    Laurence (Melvil Poupaud) und seine Freundin Fred (Suzanne Clément) sind seit zwei Jahren ein Paar, lieben sich bedingungslos und genießen ihr gemeinsames Leben. Bis Laurence sich eingestehen muss, dass er sich im falschen Körper gefangen fühlt und lieber als Frau leben möchte. Als er sich Fred offenbart, ändert das alles. Oder vielleicht nicht? Denn Laurences Gefühle für Fred sind immer noch dieselben. Auch Fred liebt Laurence weiterhin, weiß aber nicht, wie sie damit umgehen soll und ob ihre gemeinsame Liebe stark genug ist. Sie weiß nur, dass sie sich ein Leben ohne ihn/sie nicht vorstellen kann. Gemeinsam kämpfen sie, gegen alle Widerstände, gegen die Vorurteile der anderen und gegen die eigenen Zweifel. Sie verletzten sich gegenseitig, sie wissen nicht weiter, können nicht mit- und nicht ohneeinander.
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
Back to Top