Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Spuren des Bösen: Liebe
    Spuren des Bösen: Liebe
    29. Februar 2016 TV-Produktion / 1 Std. 30 Min. / Krimi, Drama
    Von Andreas Prochaska
    Mit Heino Ferch, Hary Prinz, Maximilian Brückner
    Produktionsländer Deutschland, Österreich
    User-Wertung
    3,2 3 Wertungen
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    In einer Wiener Vorortsiedlung hat sich Klaus Willer (Hary Prinz) in einem Haus verbarrikadiert. Die Polizei hat das Grundstück umstellt, doch Willer möchte nur mit seinem ehemaligen Mitschüler, dem Verhörspezialisten Richard Brock (Heino Ferch), sprechen. Als Brock schließlich eintrifft und das Haus betritt, sieht er Willers Freundin Lisa tot auf dem Boden liegen. Der aufgebrachte Willer beteuert jedoch seine Unschuld. Brock bietet seinem alten Freund daraufhin seine Unterstützung dabei an, den Fall zu klären, überredet ihn jedoch trotzdem, sich der Polizei zu stellen. Während Willer in Untersuchungshaft sitzt, stößt Brock bei seinen Ermittlungen darauf, dass Lisa eine Affäre zu Konstantin Steinmann (Christoph Luser) gehabt hat und von ihm schwanger geworden ist. Seine Nachforschungen führen den Ermittler schließlich in die von Michael Auer (Maximilian Brückner) geleitete dubiose Kommune, in der Steinmann lebt und die zweifellos etwas zu verbergen hat.
    Verleiher ZDF
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Heino Ferch
    Rolle: Richard Brock
    Hary Prinz
    Rolle: Klaus Willer
    Maximilian Brückner
    Rolle: Michael Auer
    Christoph Luser
    Rolle: Konstantin Steinmann
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bild

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top