Mein FILMSTARTS
Jurassic World 2: Das gefallene Königreich
Durchschnitts-Wertung
3,6
251 Wertungen - 23 Kritiken
13% (3 Kritiken)
4% (1 Kritik)
48% (11 Kritiken)
17% (4 Kritiken)
9% (2 Kritiken)
9% (2 Kritiken)
Deine Meinung zu Jurassic World 2: Das gefallene Königreich ?

23 User-Kritiken

Smarty Music
Smarty Music

User folgen 4 Follower Lies die 84 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 07.06.18

Ich bin Jurassic Park Fan der ersten Stunde und Hobby-Paläontologe seit meiner Kindheit. Was habe ich den ersten Teil geliebt, die Soundtracks bis heute auf meinem MP3-Player.. Was ist nur aus diesem Feeling geworden..? Nach Jurassic World 2 hat man ein Bild im Kopf, ein trauriges.. ein paar prachtvolle Dinos, die auf der Insel verbrennen.. Ansonsten nur noch Mäuler die Menschen hinterherschnappen, keine Hintergrund-Infos zu den Dinos..ein Teeni-Horrorfilm, kein Erbe des Jurassic Parks! Nach dem Film fragt man sich.. was kommt als Nächstes ? Vielleicht ein Raptor, der einen Herzinfarkt erleidet und theatralisch unter Tränen per Mund-zu-Mund-Beatmung gerettet wird? Würde jedenfalls passen.. Dinos sind hier die neuen Katzen und Hunde.. für Russen natürlich wie kann es anders sein - Kriegsspielzeug! So wird es dargestellt! Das Leben der Weltbevölkerung ist auch egal.. Hauptsache die Katzen-Dinos sind stubenrein.. Wo wir bei egal sind... alle Charaktere, außer Chris Pratt und Bryce Dallas Howard waren völlig belanglos.. die Bösewichte waren tot, bevor Sie wirklich böse werden konnten.. Die schicken CGI Dinos und die Szene mit dem Untergang der Insel machen die 3 Sterne aus.. alles Andere ist morgen vergessen. Vergessene Welt....

chrismozoxx
chrismozoxx

User folgen Lies die Kritik

4,0stark
Veröffentlicht am 19.06.18

Wohin das alles führt, was sich da so entwickelt, kann man schon erahnen. Diese Geheimnistuerei darum, wo der Film in der zweiten Hälfte spielt, ist etwas .... sagen wir übertrieben gewesen. Die Effekte sind, wie sollte es anders sein, wieder mal spitze, die Darsteller wie schon im Vorgänger solide unterwegs. Spannung ist ordentlich vorhanden und der Film wird im Grunde "mundgerecht" serviert, bietet keine großen Überraschungseffekte, die den Zuschauer vielleicht überfordern. Ein besonderer Moment ist der nach dem großen Finale. Da wird schon klar gezeichnet, wie es weiter geht. Und dass es weiter geht, ist ja eh schon klar. Ich wurde bestens unterhalten und hatte Spaß an dem Film, der ein weiteres, starkes Kapitel in der "Jurassic"-Saga ist. Für mich der vierte starke Film der Reihe. Der einzig wirklich nur dürftige war in meinen Augen "Jurassic Park 3".

Johannes G.
Johannes G.

User folgen 1 Follower Lies die 185 Kritiken

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 15.06.18

Ich bin leider in jeder Hinsicht enttäuscht: Die Handlung ist zu vorhersehbar; wer die Trailer kennt, hat im Grund schon eine Zusammenfassung des Films gesehen. Logiklöcher, selbst bei Betrachtung mit den großzügigen Maßstäben der Serie. Kaum eine Nebenrolle, der man abnimmt, was die Figur tut. Lächerliche Klischees. Actionszenen mit Längen, die genüsslich mit der Urangst vor einer (Dinosaurier-)Bestie spielen. Einige ironische Gags (von denen aber auch wiederum die Trailer die besten enthüllt haben) und die ausgezeichnete Technik verhindern einen Totalausfall.

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 13 Follower Lies die 3 964 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 07.06.18

Und die alte Zitrone Jurassic Park wird nochmal ausgepresst, wobei die wichtigste Zutat des Vorgängers nicht fehlt: Chris Pratt. Das reicht doch schon um den Film zu füllen: wieder einmal alle Arten von Dinos die herumlaufen und Menschen in die ärgste Bredouille bringen, dazu Chris ratt als flapsiger Held. Im Grunde liefert der Film damit auch genau das was jeder haben und sehen will, aber zu keinem Zeitpunkt etwas das neu daher kommt, überrascht oder originell ist. Und er liefert einen totalen Bruch in der zweiten Hälfte in der er die Handlung in ein enges Haus verlagert in dem die Dinos aus allen Ecken und Enden hervorpreschen – da geht es garnicht darum daß es Dinos sind, es sind einfach nur Horrorwesen für den benötigten Schreckeffekt. Damit und dem Umstand daß der neue genetische Superdino den absurdesten Namen hat, ebenso mit einer großen Palette langweiliger Nebencharaktere nervt und ganz viele inhaltiche Schwächen hat muß man entscheiden: reicht einem das als netter, kurweiliger Spaß? Oder ruiniert einem das geradezu das Thema? Fazit: Eigentlich strunzdumm, aber nicht langweilig – einfach eine fette Actionbreitseite!

Mr K.
Mr K.

User folgen Lies die 8 Kritiken

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 30.06.18

Absolut billig! Mega schlecht! Passt zu 14 bis 16 Netflix Zuschauern. Ich habe den Film im Kino angeschaut und erste 50 Minuten könnte ich noch aushalten ab 60 ist der Film ein Witz. Schlecht wie kein anderen

Christoph K.
Christoph K.

User folgen 3 Follower Lies die 187 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 16.06.18

"Gut" bewerten muss ich das Gesamtpaket. Man hat einen spannenden Kinoabend. Genau für diesen Bombast macht das Kino Spaß. Die Action war toll, die Dinos waren spannend in Szene gesetzt. ALLERDINGS!!!: Dieser Jurassic-Film strotzt nur so vor Logiklücken. Gerade die Handlungsweise der Personen und Dinos sind sehr oft in keinster Weise logisch. Manchmal war es wirklich unglaublich dämlich Spoiler: wie das "Indominus Rex" ganz in Zeitlupe mit seinen Krallen die Fenster öffnet, oder mit seinen Krallen gaaaanz langsam beim Bett auf das Kind zusteuert - wer hat sich so ein scheiß ausgedacht?. Ebenso ärgerlich war die unverhohlenden Produktplatzierungen. So penetrant sieht man es selten. ABER: Es war ein guter Kinoabend ohne Langeweile.

Alexander G.
Alexander G.

User folgen 5 Follower Lies die 188 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 14.06.18

Die Schauwerte und Starpower sind tadellos, dass Drehbuch und der Bösewicht allerdings sollte man schnell vergessen. Soundgewaltige 7/10

stalkerxemo
stalkerxemo

User folgen 4 Follower Lies die 40 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 14.06.18

Langsamer Anfang, traurige Mitte, dann wieder etwas eintönige, ausgelutschte Actionkost, aber das Ende war toll ^-^ Im großen und ganzen Ok. Vermute das noch ein Teil kommt aber dann ist auch gut :-)

sieglinde P.
sieglinde P.

User folgen Lies die 19 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 10.06.18

Steven Spielberg hat 1993 einmal mehr einen Trend vorausgesehen. Sein „Jurassic Park“ (in den deutschen Kinos am 02.09.1993) traf genau den Zeitgeist und er machte daraus, nach einem Roman von Michael Crichton seinen nächsten weltweiten Erfolg. Insgesamt wurden drei Teile daraus die bis zum Jahre 2001 in die Kinos kamen. Als Fortsetzung zur Geldvermehrung brachte man die Dinosaurier im Jahre 2015 unter dem Titel „Jurassic World“ wieder in die Kinos und was ja nicht fehlen darf, kommt jetzt eine Fortsetzung dazu. Auch eine dritte Version ist schon in der Pipeline. Drei Jahre sind vergangen, seit der Themenpark Jurassic World samt Luxus-Resort von gefährlichen Dinosauriern zerstört wurde. Seit die Menschen von der Isla Nublar fliehen mussten, behaupten sich nun die übrig gebliebenen Saurier als unangefochtene Herrscher des Dschungels. Doch als der inaktiv geglaubte Vulkan der Insel anfängt zu brodeln, müssen Owen (Chris Pratt) und Claire (Bryce Dallas Howard) zurückkehren, um die letzten Dinosaurier vor dem Aussterben zu bewahren. Die Rettungsaktion erweist sich als gefährlicher als gedacht, da es auf dem von Beben erschütterten Terrain der Insel bereits bei ihrer Ankunft Lava regnet. Während Owen verzweifelt versucht, seinen Raptor Blue zu retten, kommen die übrigen Expeditionsmitglieder einer Verschwörung auf die Spur, durch die die Erde in den lebensfeindlichen Zustand der Urzeit zurückkatapultiert werden könnte. Soweit zu diesem sehr dürftigen Inhalt der Fortsetzung. Indem auch nicht viel Neues erzählt wird. Im Gegenteil es sieht fast genauso aus wie im Teil eins. Nur das jetzt zu den gefährlichen Tieren auch noch ein Vulkanausbruch die Szenerie erweitert. Dazu die üblichen Bösewichte und Geld Haie die aus dem ganzen noch ein großes Geschäft machen wollen. Auch 3D ist kaum bemerkbar und eigentlich überflüssig. 123 Minuten – ein ärgerliches Kinoerlebnis.

Lisa D.
Lisa D.

User folgen 1 Follower Lies die 156 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 10.06.18

Einer der besten Verfilmungen von den Jurassic Teilen. Ich fand diesen Teil wirklich großartig! Ich liebe einfach Bryce Dallas Howard und der Film war von Anfang bis zum Schluss einfach nur genial und spannend! In diesem Teil sah man auch zum ersten Mal wie die Dinosaurier wirklich ausgestorben sind.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top