Mein FILMSTARTS
Christina Noble - Die Mutter der Niemandskinder
20 ähnliche Filme für "Christina Noble - Die Mutter der Niemandskinder"
  • 127 Hours

    127 Hours

    17. Februar 2011 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Thriller, Abenteuer
    Von Danny Boyle
    Mit James Franco, Amber Tamblyn, Kate Mara
    Mit „127 Hours“ verfilmte Oscar-Preisträger Danny Boyle die schockierende Geschichte des Bergsteigers und Abenteurers Aron Ralston – gespielt von James Franco – der 2003 in einen Canyon in Utah stürzte und zur Amputation seines unter einem Felsen eingeklemmten rechten Armes gezwungen war. Fünf Tage steckte der delierende Ralston fest, ehe sein Überlebenswille ihn dazu trieb, sich mit einer Verzweiflungstat aus der Felsspalte zu befreien...
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Sieben Jahre in Tibet

    Sieben Jahre in Tibet

    13. November 1997 / 2 Std. 15 Min. / Abenteuer, Drama, Biografie
    Von Jean-Jacques Annaud
    Mit Brad Pitt, David Thewlis, Jamyang Jamtsho Wangchuk
    Heinrich Harrer (Brad Pitt) nimmt 1939 an einer Himalaya-Expedition teil, obwohl seine Frau schwanger ist. Am Nanga Parbat gerät der Egomane mit dem Expeditionsleiter Peter Aufschnaiter (David Thewlis) aneinander - doch ihr Konflikt wird unterbrochen. Als der Zweite Weltkrieg ausbricht, lässt die britische Kolonialmacht die Streithähne ins Internierungscamp bringen. Erst 1944 gelingt es ihnen, auszubrechen. Widerwillig raufen Harrer und Aufschnaiter sich zusammen und flüchten gemeinsam ins nahe Tibet. Dort, auf dem Dach der Welt, schließt Harrer Freundschaft mit Tenzin Gyatso (Jamyang Jamtsho Wangchuk), dem 14. Dalai Lama. Eine Beziehung entsteht, die ihn durch und durch verändert...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Mandela: Der lange Weg zur Freiheit

    Mandela: Der lange Weg zur Freiheit

    30. Januar 2014 / 2 Std. 19 Min. / Biografie, Drama
    Von Justin Chadwick
    Mit Idris Elba, Naomie Harris, Tony Kgoroge
    Der Südafrikaner Nelson Mandela (Idris Elba) hegt schon während seines Jurastudiums großes Interesse am politischen Geschehen, setzt sich bald aktiv gegen die Apartheidspolitik in seiner Heimat ein und schließt sich 1944 der schwarzen Protestbewegung African National Congress (ANC) an. Nachdem die weißen Ordnungskräfte bei einer Kundgebung in Sharpeville 1960 zahlreiche unbewaffnete Demonstranten töten, setzt sich Mandela an die Spitze des bewaffneten Flügels des ANC, was ihn wiederum auf der Fahndungsliste des Regimes ganz nach oben katapultiert. Seine Verhaftung lässt nicht lange auf sich warten und im Juli 1964 wird er zu lebenslanger Haft verurteilt. Aber seinen Widerstand gibt er auch unter den schweren Bedingungen im Gefängnis auf Robben Island nicht auf. Unterstützt wird er von seiner zweiten Frau Winnie (Naomie Harris), die ihn allerdings zunächst mehrere Jahren nicht besuchen darf. Erst nach mehr als einem Vierteljahrhundert im Gefängnis wird Nelson Mandela schließlich entlassen und kann seinen Kampf gegen die Apartheid aktiv fortsetzen.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Selma

    Selma

    19. Februar 2015 / 2 Std. 08 Min. / Drama, Historie, Biografie
    Von Ava DuVernay
    Mit David Oyelowo, Tom Wilkinson, Carmen Ejogo
    Der Bürgerrechtler Martin Luther King Jr. (David Oyelowo) hat gerade den Friedensnobelpreis 1964 erhalten. Doch sein Einsatz für die Gleichberechtigung der Schwarzen geht weiter. Er spricht bei US-Präsident Lyndon B. Johnson (Tom Wilkinson) vor, um eine Reform des Wahlrechts zu erreichen, denn immer noch sind viele Schwarze faktisch von den Wahlen ausgeschlossen. Johnson bittet um Geduld, da es höhere Prioritäten auf seiner Agenda gebe. Und George Wallace (Tim Roth), Gouverneur von Alabama, will gar alle Bemühungen von King und seinen Anhängern sabotieren. Diese beschließen ihre Aktionen auf ebendiesen Bundesstaat zu konzentrieren. Als in der Stadt Selma am 17. Februar 1965 ein Schwarzer von der Polizei niedergeschossen wird und anschließend seinen Verletzungen erliegt, explodiert der Unmut. King organisiert einen Protestmarsch von Selma in die Hauptstadt Montgomery. Aber die friedlich Demonstrierenden kommen nur bis zur Stadtgrenze: Am Ende einer Brücke wartet ein riesiges Polizeiaufgebot mit Knüppeln und Tränengas auf sie...
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Die Liebe seines Lebens - The Railway Man

    Die Liebe seines Lebens - The Railway Man

    25. Juni 2015 / 1 Std. 48 Min. / Drama, Biografie
    Von Jonathan Teplitzky
    Mit Colin Firth, Nicole Kidman, Jeremy Irvine
    Der Schotte Eric Lomax (Colin Firth) ist ein recht verschlossener und ernster Mensch. Doch als er die liebenswürdige Krankenschwester Patti (Nicole Kidman) kennen und lieben lernt, blüht er endlich etwas auf. Dennoch lässt ihn auch nach der Hochzeit ein Trauma aus seiner Vergangenheit noch immer nicht los. Trotz der Albträume, die ihn regelmäßig plagen, bringt er es nicht übers Herz, sich seiner Frau gegenüber zu öffnen. Erst durch Erics alten Freund Finlay (Stellan Skarsgård) erfährt sie, welch schreckliche Erinnerungen Eric quälen. So gerieten Finlay und er einst als britische Soldaten während des Zweiten Weltkriegs in japanische Kriegsgefangenschaft. In einem Gefangenlager in Thailand wurden die Männer bei schlechter Versorgung und unter brutaler Folter gezwungen, den Bau einer Eisenbahnstrecke voranzutreiben. Fortan versucht Patti, ihrem Mann bei der Verarbeitung seiner schrecklichen Erlebnisse zu helfen, doch als dieser schließlich erfährt, dass sein damaliger Peiniger Nagase (Hiroyuki Sanada) noch immer am Leben ist, ist er auf Rache aus...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Wüstenblume

    Wüstenblume

    24. September 2009 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
    Von Sherry Hormann
    Mit Liya Kebede, Sally Hawkins, Timothy Spall
    Waris (Soraya Omar-Scego) ist eine junge somalische Nomadin und lebt als solche in einem Zelt in der Wüste. Stets fügte sie sich dem Willen ihres Vaters. Doch dann flüchtet sie, um der Hochzeit mit einem viel älteren Mann zu entgehen, bis nach Mogadischu. Sie kommt bei ihrer Großmutter unter und findet eine Anstellung als Dienstmädchen in der somalischen Botschaft Londons. Der Botschafter und seine Familie behandeln sie jedoch wie ihre Sklavin. Erst Jahre später gelingt es Waris (jetzt: Liya Kebede), zu flüchten. Nur ein paar Tage später lernt sie, die nun illegal in London ist, mit der Verkäuferin Marylin (Sally Hawkins) jemanden kennen, der zur guten Freundin wird - außerdem entdeckt sie der berühmte Modephotograph Terry Donaldson (Timothy Spall)...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Nowhere Boy

    Nowhere Boy

    8. Dezember 2010 / 1 Std. 38 Min. / Biografie, Drama, Musik
    Von Sam Taylor-Johnson
    Mit Aaron Taylor-Johnson, Kristin Scott Thomas, Anne-Marie Duff
    In den frühen Fünfzigern waren die „Beatles“ noch ferne Zukunftsmusik. Der 15-jährige Liverpooler John Lennon (Aaron Johnson) hat nicht nur die Schule satt, auch wegen der permanenten Gängeleien seiner Tante Mimi (Kristin Scott-Thomas) steigt dem Teenager Tag um Tag die Zornesröte ins Gesicht. Seine Mutter Julia (Anne-Marie Duff) hatte sich rund ein Jahrzehnt zuvor aus dem Staub gemocht, unter diesen Umständen freut John sich trotzdem auf ein Wiedersehen. Bei ihr lernt John das Banjospiel und die Wege des hochmodernen Rock’n’Roll. Als er kurz darauf den Gitarristen Paul McCartney (Thomas Brodie Sangster) kennenlernt und die beiden eine Band gründen, ahnen sie noch nicht, dass sie bald Geschichte schreiben werden. Bis es so weit ist, muss John sich vor seinen zwei Mutterfiguren emanzipieren...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Die Herzogin

    Die Herzogin

    26. März 2009 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Biografie, Historie
    Von Saul Dibb
    Mit Keira Knightley, Ralph Fiennes, Charlotte Rampling
    1774: Lady Spencer (Charlotte Rampling) offenbart ihrer Tochter Georgiana (Keira Knightley), dass diese mit dem Herzog von Devonshire (Ralph Fiennes) verheiratet wird - woraufhin das hübsche 17-jährige Mädchen begeistert reagiert, denn immerhin ist der Herzog der nach dem König zweitmächtigste Mann in Großbritannien. Doch statt einer Bilderbuchehe erwartet Georgiana ein emotionales Martyrium: Den kaltherzigen Herzog interessiert an seiner jungen Frau lediglich, dass sie ihm einen Erben schenkt. Ansonsten hat er nur Zeit für seine Hunde und seine Mätressen. Weil die Herzogin zunächst zwei Töchter gebärt, wird der Druck immer größer. Zunehmend flüchtet Georgiana sich in die High Society, auf Bälle und Empfänge, wo sie über den Dingen steht. Hier wird sie geliebt, ganz England liegt der modebewussten Herzogin zu Füßen. Als der Herzog sich Bess Foster (Hayley Atwell), Georgianas beste und einzige Freundin, als eine Art zweite Ehefrau nimmt, bricht Georgianas Welt endgültig auseinander: Sie beginnt eine Affäre mit dem aufstrebenden jungen Politiker Charles Grey (Dominic Cooper)...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • The Lady - Ein geteiltes Herz

    The Lady - Ein geteiltes Herz

    5. April 2012 / 2 Std. 07 Min. / Biografie, Drama
    Von Luc Besson
    Mit Michelle Yeoh, David Thewlis, Benedict Wong
    Gegen Ende der der achtziger Jahre in Oxford, England leben Aung San Suu Kyi (Michelle Yeoh), ihr Ehemann, der britische Wissenschaftler Michael Aris (David Thewlis) und ihre beiden Söhne glücklich zusammen. Als die Mutter Suu Kyis einen Schlaganfall erleidet, kehren sie in ihr Heimatland Burma zurück, wo momentan große Unruhen herrschen. Dort wird sie von Regimegegnern gebeten, den Vorsitz der neuen Partei für eine Demokratie Burmas zu übernehmen, da sie als die Tochter eines berühmten Volkshelden Popularität besitzt. Gewalttätige Drohungen gegen Suu Kyi und ihre Anhänger sind keine Seltenheit, jedoch führt sie einen unerschöpflichen Wahlkampf - und gewinnt. Doch das Militär erkennt den Sieg nicht an, und Suu Kyi wird unter Hausarrest gestellt, Kontakt zu ihrem Mann Michael und ihren Kindern ist verboten. In England versucht Michael nun, auf den Fall um seine Frau aufmerksam zu machen, und für Gerechtigkeit zu sorgen ...
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Mohammed - Der Gesandte Gottes

    Mohammed - Der Gesandte Gottes

    Kein Kinostart / 2 Std. 57 Min. / Biografie, Drama
    Von Moustapha Akkad
    Mit Anthony Quinn, Irène Papas, Michael Ansara
    Im 7. Jahrhundert befindet Mekka unter der Kontrolle einer religiösen Führerschaft, die den Glauben an viele Götter propagiert. Aber Mohammed, ein 40-jähriger Prophet, hat andere Ansichten. Nachdem ihm in einer Höhle Erzengel Gabriel erschienen ist, taucht Mohammed in Mekka auf, um den Glauben an einen Gott zu verkünden. Das führt zu Konflikten mit den bisherigen religiösen Führern, die ihre Machtbasis bedroht sehen. Davon lassen sich Mohammed und seine Anhänger, zu denen auch Hamza (Anthony Quinn), Zaid (Damien Thomas) und Bilal (Johnny Sekka) gehören, nicht beeindrucken. Nachdem Mohammed aus Mekka vertrieben wurde, gelingt es dem Propheten, immer mehr Menschen in der Umgebung zu überzeugen. Die Kunde von seiner Offenbarung verbreitet sich, sodass er und seine Anhänger immer mehr Einfluss gewinnen. Sie formieren sich neu, um Mekka zu befreien.
    User-Wertung
    3,3
  • Testament of Youth

    Testament of Youth

    22. Oktober 2015 / 2 Std. 10 Min. / Drama, Historie, Biografie
    Von James Kent
    Mit Alicia Vikander, Kit Harington, Taron Egerton
    Vera Brittain (Alicia Vikander) ist eine junge und unabhängige Frau, die gerade dabei ist, sich all ihre Träume zu erfüllen. Sie hat ein Stipendium für die Universität in Oxford bekommen und will englische Literatur studieren. Dort lernt sie den Freund ihres Bruders und zukünftigen Verlobten Roland Leighton (Kit Harington) kennen. Doch bevor das Glück seinen Lauf nehmen kann, bricht der Erste Weltkrieg aus und sowohl ihr Bruder als auch ihr Zukünftiger ziehen in den Krieg. Unfähig daheim zu bleiben und untätig auf die Rückkehr der Männer zu warten, entschließt sie sich, selbst zur Front aufzubrechen, um als Krankenschwester zu arbeiten. Dabei wird der Krieg Vera noch vor viele Bewährungsproben stellen und sie mit einigen schmerzvollen Schicksalsschlägen konfrontieren. Der Film basiert auf den Memoiren der englischen Schriftstellerin, Feministin und Pazifistin Vera Mary Brittain.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Die Queen

    Die Queen

    11. Januar 2007 / 1 Std. 39 Min. / Drama, Historie, Biografie
    Von Stephen Frears
    Mit Helen Mirren, James Cromwell, Alex Jennings
    Großbritannien, August 1997: Während der neue Premierminister Tony Blair (Michael Sheen), seine ersten Monate im Amt gut überstanden hat, stirbt Diana, Princess of Wales und "Königin der Herzen" nach einem Autounfall in Paris. Ganz Großbritannien ist geschockt, war Diana doch eine überaus beliebte Persönlichkeit innerhalb der Gesellschaft. Ihre ehemalige Schwiegermutter Königin Elisabeth II (Helen Mirren) verhält sich ganz nach der starren Hofetikette und zeigt keine Anzeichen der Trauer. Doch bald richtet sich der Unmut der Bevölkerung gegen die scheinbar teilnahmslosen Mitglieder der königlichen Familie, was Elisabeth in einen Gewissenskonflikt stürzt. Als sich Tony Blair an der öffentlichen Hysterie um Dianas Tod orientiert und ein Staatsbegräbnis anordnet, gerät die Queen zunehmend in Bedrängnis.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Wüstentänzer - Afshins verbotener Traum von Freiheit

    Wüstentänzer - Afshins verbotener Traum von Freiheit

    3. Juli 2014 / 1 Std. 38 Min. / Drama, Biografie
    Von Richard Raymond
    Mit Reece Ritchie, Freida Pinto, Tom Cullen (III)
    Der junge Iraner Afshin Ghaffarian (Reece Ritchie) tanzt für sein Leben gern, obwohl das Ausleben genau dieser Leidenschaft in seinem Heimatland unter Strafe steht. Sein großes Interesse wird neu befeuert, als es ihm gelingt, an seiner Teheraner Uni einen Internet-Account zu hacken und darüber an Musik- und Tanzvideos aus aller Welt zu kommen, von Michael Jackson bis zu Pina Bausch. Gemeinsam mit ein paar anderen Interessierten gründet Afshin eine geheime Tanzgruppe, die sich in einem abgelegenen Raum zum Proben trifft. Eine der Tänzerinnen ist die geheimnisvolle Elaheh (Freida Pinto), für die Afshin schnell mehr empfindet. Doch die versteckte Tänzergemeinschaft gerät in Gefahr, je näher die Präsidentschaftswahlen rücken und umso größer die politischen und gesellschaftlichen Spannungen im Land werden. Afshin entschließt sich trotzdem zu einem Auftritt…
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Der Solist

    Der Solist

    10. Dezember 2009 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Biografie
    Von Joe Wright
    Mit Jamie Foxx, Robert Downey Jr., Catherine Keener
    LA-Times-Starkolumnist Steve Lopez (Robert Downey Jr.) wird immer dann besonders gerne gelesen, wenn er seine Midlife-Krise zum Thema macht. Außerdem wird seine Lage dadurch erschwert, dass er auch noch ausgerechnet seine Ex-Frau Mary (Catherine Keener) zur Vorgesetzten hat. Dann trifft Lopez auf Nathaniel Anthony Ayers (Jamie Foxx), einen Obdachlosen, der einer zweisaitigen Geige die bezaubernsten Klänge entlockt. Lopez schnuppert eine Story und beginnt, die Lebensgeschichte des wirr plappernden Stadtstreichers zu recherchieren. Die Kolumne über das ehemalige Cello-Wunderkind läuft so gut, dass wenig später ein Buchverlag anklopft. Als dann sogar noch ein Preis für sozial engagierten Journalismus winkt, während Ayers weiterhin ziellos zwischen Musik, Asphalt und Paranoia driftet, muss Lopez entscheiden, ob er seinem neuen Freund beistehen will oder ihn weiter als Karrieresprungbrett nutzt...
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    1,5
    Zum Trailer
  • Sex & Drugs & Rock & Roll

    Sex & Drugs & Rock & Roll

    30. März 2012 / 1 Std. 55 Min. / Biografie, Drama
    Von Mat Whitecross
    Mit Andy Serkis, Tom Hughes, Clifford Samuel
    Die Blockheads stehen mit ihrem Frontmann Ian Dury (Andy Serkis) auf der Bühne. Der Rockstar erzählt in seinen Liedern seine Lebensgeschichte: Der seit früher Kindheit an der Kinderlähmung Polio erkrankte Künstler versucht sich in den 60ern ohne Erfolg an einer Rockerkarriere. Nach der Auflösung seiner Band trifft er die schöne Denise (Naomie Harris), die ihm neuen Halt im Leben gibt, und den jungen Musiker Chaz Jankel (Tom Hughes), der zu seinem kreativen Partner wird. Mit ihm nimmt er die Gründung einer neuen Band in Angriff. Durys Frau Betty (Olivia Williams) überlässt ihm unterdessen den gemeinsamen Sohn Baxter (Bill Milner) zur Aufsicht, um ihn an seine vernachlässigen Vaterpflichten zu erinnern. Einschübe erzählen dazu von Durys Beziehung zu seinem eigenen Vater (Ray Winstone) und von den Auseinandersetzungen mit dem Aufseher (Toby Jones) im Heim für behinderte Kinder.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Control

    Control

    10. Januar 2008 / 1 Std. 59 Min. / Biografie, Drama, Musik
    Von Anton Corbijn
    Mit Sam Riley, Samantha Morton, Alexandra Maria Lara
    Im Jahr 1973 erreicht der Glamrock auch die nordenglische Kleinstadt Macclesfield. In diesem Nest wohnt der introvertierte Schüler Ian Curtis (Sam Riley), der nach einem Sinn für seine Existenz sucht und diesen zunächst in Rockmusik und Drogen findet. Er lernt Debbie (Samantha Morton) kennen, mit der er 1976 einen denkwürdigen Auftritt der Sex Pistols besucht. Ian beschließt, selbst Musiker zu werden und hat Glück, dass gerade einige seiner Freunde einen Sänger für ihre Band Joy Division suchen. Schnell avanciert die Gruppe mit düsteren Sound und Curtis’ existenzialistischen Texten zu einer lokalen Berühmtheit. Kein Geringerer als der berühmte DJ und Labelboss Tony Wilson (Craig Parkinson) wird auf sie aufmerksam. Der Erfolg verselbständigt sich und Ian muss sich entscheiden, ob er seinen sicheren Job beim Arbeitsamt aufgeben und sich nur noch der Musik widmen soll. Dazu kommen Probleme privater Natur. Ian hat immer weniger Zeit für Debbie und die mittlerweile geborenen Tochter Natalie, ferner hat er sich auch noch in die belgische Fotografin Annik Honoré (Alexandra Maria Lara) verliebt. Dazu leidet Ian an epileptischen Anfällen, die er nur schwer mit Medikamenten unter Kontrolle bekommt. Sein Leben entgleitet ihm mehr und mehr...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Sommer im Februar

    Sommer im Februar

    4. September 2014 / 1 Std. 37 Min. / Drama, Romanze, Biografie
    Von Christopher Menaul
    Mit Dominic Cooper, Dan Stevens, Emily Browning
    Cornwall, England, im Jahr 1913: Kurz vor Beginn des Ersten Weltkriegs verlieben sich in der elitären Künstlerkolonie Lamorna der englische Maler Alfred Munnings (Dominic Cooper) und sein bester Freund Gilbert Evans (Dan Stevens) in dieselbe Frau: Florence Carter-Wood (Emily Browning). Als der berühmte Munnings der aristokratischen Schönheit einen Heiratsantrag macht, stimmt sie diesem zu, doch eigentlich liebt sie den adeligen Gilbert. Es entbrennt eine heimliche Affäre, die die involvierten Personen in einen gefährlichen Sog aus Liebe und Verrat zieht. Die Situation droht endgültig zu eskalieren, nachdem Florence bereits in der gemeinsamen Hochzeitsnacht mit Munnings versucht, sich umzubringen. Zu spät muss sie erkennen, dass sie nicht nur die Herzen der beiden Männer gebrochen hat, sondern auch ihr eigenes...
    Pressekritiken
    1,9
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • Edge of Love - Was von der Liebe bleibt

    Edge of Love - Was von der Liebe bleibt

    23. Juli 2009 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Biografie, Romanze
    Von John Maybury
    Mit Keira Knightley, Matthew Rhys, Cillian Murphy
    London im Zweiten Weltkrieg: Das ehemalige Liebespaar Vera Phillips (Keira Knightley) und Dylan Thomas (Matthew Rhys) läuft sich zufällig wieder über den Weg. Vera hat es bis zur berühmten Sängerin gebracht, Dichter Dylan plagen finanzielle Probleme. Er und seine Frau Caitlin (Sienna Miller) kommen schließlich bei Vera unter. Dylan und die Sängerin verlieben sich wieder, aber auch zwischen Caitlin und Vera entsteht ein vertrautes Verhältnis. Eifersucht entsteht. Die Lage entspannt sich erst, als der junge Offizier William Killick (Cillian Murphy) Vera Avancen macht. Zunächst hat die Frau noch Vorbehalte, lässt sich aber auf die Liebschaft ein, nachdem William erfahren hat, dass er an die Front muss. Noch bevor der Soldat in den Krieg zieht, heiratet er die inzwischen Schwangere. Wieder zu dritt ziehen Dylan, Caitlin und Vera gemeinsam aufs Land, aber die anhaltende Erfolglosigkeit des Autors, der sich ebenso wie seine Frau in Affären flüchtet, verschlimmert die Situation mehr und mehr. Als Dylan und Vera einander erneut näherkommen, kehrt der traumatisierte William aus dem Krieg heim…
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • La Vie En Rose

    La Vie En Rose

    22. Februar 2007 / 2 Std. 20 Min. / Biografie, Drama, Musik
    Von Olivier Dahan
    Mit Marion Cotillard, Jean-Pierre Martins, Gérard Depardieu
    Das Leben von Edith Piaf (Marion Cotillard) zeichnet einen Schicksalsschlag nach dem anderen. Die in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Piaf wird schon früh von ihrer Mutter verlassen, lebt an unterschiedlichen Orten und bei verschiedenen Personen, zumeist aber auf der Straße. Bis sie auf ihren Vater trifft. Sie begleitet Louis (Gérard Depardieu), einen Artisten, auf Tournee und beeindruckt bereits in jungen Jahren mit einer ausdrucksstarken Stimme. Eines Tages wird sie auf der Straße entdeckt. Mit 20 Jahren dann nimmt sie ihr erstes Album auf und ihre finanziellen Sorgen, die sie seit der Kindheit plagen, sind mit einem Schlag weggewischt. Doch mit dem Reichtum ziehen auch dunkle Wolken auf. Ihr Leben verläuft nicht so glücklich, wie man meinen könnte. Sie gibt sich dem Alkohol hin, verliert ihre Tochter durch eine Hirnhautentzündung und ihre große Liebe, den Boxer Marcel Cerdan (Jean-Pierre Martins), durch einen Flugzeugabsturz...
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Heinrich V.

    Heinrich V.

    13. Dezember 1990 / 2 Std. 18 Min. / Drama, Biografie, Action
    Von Kenneth Branagh
    Mit Kenneth Branagh, Derek Jacobi, Simon Shepherd
    Ein Bote des französischen Königs (Michael Maloney) überbringt dem jungen König von England, Heinrich Henry V. (Kenneth Branagh), ein Geschenk. Dieser ist empört, denn es handelt sich um eine schmucklose Box mit Tennisbällen. Der Erzbischof von Canterbury und der Bischof von Ely drängen den König, in den Krieg gegen Frankreich zu ziehen und überzeugen ihn von seinem Anrecht auf den französischen Thron. Heinrich, nun durch die bischöfliche Befürwortung, sicher in dem Glauben, es sei Gottes Wille erklärt Frankreich den Krieg. Im August 1415 landet er mit seinen Truppen nahe der Seinemündung. Die englischen Truppe erobern die Stadt Harfleur und marschieren anschließend nach Agincourt. Trotz schlechter Ausrüstung und zahlenmäßiger Unterlegenheit gelingt es den Engländern, die Schlacht für sich zu entscheiden. Nach dieser Niederlage sieht sich der französische König gezwungen, seine Tochter Henry V. als Friedensangebot zu offerieren.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
Back to Top