Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Valley Of Love - Tal der Liebe
20 ähnliche Filme für "Valley Of Love - Tal der Liebe"
  • Diana

    Diana

    9. Januar 2014 / 1 Std. 53 Min. / Biografie, Drama
    Von Oliver Hirschbiegel
    Mit Naomi Watts, Naveen Andrews, Douglas Hodge
    Im Jahr 1995 steht Prinzessin Diana (Naomi Watts) mehr denn je im Schlaglicht der Öffentlichkeit und wird auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt, die alle auf eine wertvolle Aufnahme der meisterfotografierten Frau der Welt hoffen. Obwohl sich die Princess of Wales nach außen hin stark zeigt und sich für zahlreiche humanitäre Projekte einsetzt, leidet die Noch-Frau des britischen Thronfolgers Charles unter dem öffentlichen Druck nach der Trennung. Doch dann trifft sie den Herzchirurgen Dr. Hasnat Khan (Naveen Andrews). Der ist von Dianas Ruhm unbeeindruckt, aber sie gewinnt dennoch seine Zuneigung und sie beginnen schließlich eine heimliche Liebesaffäre. Die gerät allerdings recht bald an das gleißende Licht der Öffentlichkeit, worunter vor allem Khan leidet, der den ganzen Rummel verabscheut und in Ruhe seiner Arbeit nachgehen will. Diana sucht zunehmend verzweifelt nach einer Möglichkeit, ihrer Liebe eine echte Chance geben zu können.
    Pressekritiken
    1,4
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Mr. Morgan's Last Love

    Mr. Morgan's Last Love

    22. August 2013 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Komödie
    Von Sandra Nettelbeck
    Mit Michael Caine, Clémence Poésy, Gillian Anderson
    In Paris lebt der einsame, lebensmüde Witwer Matthew Morgan (Michael Caine). Durch die Zufallsbekanntschaft mit der freimütigen, hübschen und impulsiven Französin Pauline (Clémence Poésy) gewinnt er seine Lebensfreude zurück. Beide verbringen eine kurze, aber wunderschöne Zeit miteinander, die ihr Leben verändert. Gemeinsam entdeckt das sonderbare Pärchen wahre Freundschaft, gute Gesellschaft, einfühlsame Romantik – und lernt den Wert einer Familie kennen. Pauline hat damals ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Seither hat sie sich nie wirklich bei jemandem geborgen gefühlt. Mit Matthew erlebt sie dieses Gefühl zum ersten Mal. Bald muss sie aber erfahren, dass sich Matthew seit dem Tod seiner Frau von seinen eigenen Kindern entfremdet hat. Als diese nach einem gescheiterten Selbstmordversuch von Matthew nach Paris kommen, versucht Pauline, zunächst vergebens, die Beziehung zwischen Matthew und seinem Sohn Miles (Justin Kirk) zu retten.
    Pressekritiken
    2,1
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Die Fee

    Die Fee

    6. September 2012 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Drama
    Von Dominique Abel, Fiona Gordon, Bruno Romy
    Mit Dominique Abel, Fiona Gordon, Bruno Romy
    Dom (Dominique Abel) arbeitet als Nachtwächter in einem kleinen Hotel in Havre und auf dem Weg zur Arbeit reißt ihm im strömenden Regen die Kette von seinem alten Fahrrad. Wenig später kommt eine anmutige Frau (Fiona Gordon) barfuß und ohne Koffer in sein Hotel und stellt sich als Fiona vor. Sie behauptet, eine Fee zu sein und gewährt ihm drei Wünsche, von denen Tom gleich zwei einlöst. Am nächsten Tag sind diese zwei Wünsche erfüllt, Fiona liefert einen brandneuen Motorroller mit unendlichem Vorrat an Benzin. Als Dom nun für seinen dritten Wunsch bereit ist, muss ihn die Fee jedoch verlassen und in eine psychatrische Anstalt zurückkehren. Fortan setzt der liebskranke Nachtwächter alles daran, die Frau seiner Träume wiederzusehen und beschließt, Fiona aus ihrem "Gefängnis" zu befreien. Doch diese hat einige Tricks in petto, um zu testen, wie ernst es Dom mit seiner Zuneigung meint.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Ein Versprechen - Reise in die Vergangenheit

    Ein Versprechen - Reise in die Vergangenheit

    28. August 2015 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Romanze
    Von Patrice Leconte
    Mit Rebecca Hall, Alan Rickman, Richard Madden
    Der junge und talentierte Friederich Zeitz (Richard Madden) findet eine Anstellung beim Aristokraten Karl Hoffmeister (Alan Rickman) als Sekretär. Als er diesen auf seinem Anwesen besucht, lernt er dessen schöne Ehefrau, Charlotte (Rebecca Hall), kennen. Die Zuneigung der beiden ist offensichtlich, wenngleich Charlotte zunächst immer wieder auf Distanz geht und Friederichs Avancen zurückweist. Karl ist mit Friederichs Arbeit sehr zufrieden und bittet ihn gar, auf sein Anwesen zu ziehen. Dadurch kommen die beiden Verliebten einander noch näher und beginnen tatsächlich eine Affäre. Diese bleibt auch Karl nicht verborgen und so arrangiert er einen wichtigen Auftrag im fernen Mexiko, den sein Sekretär für ihn erledigen soll. Nachdem Charlotte erfährt, dass Friederichs Abwesenheit zunächst zwei Jahre dauern soll, will sie ihn nicht gehen lassen.
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Eine Dame in Paris

    Eine Dame in Paris

    18. April 2013 / 1 Std. 34 Min. / Drama
    Von Ilmar Raag
    Mit Jeanne Moreau, Laine Mägi, Patrick Pineau
    Anne (Laine Mägi) lebt bei ihrer Mutter in Estland und kümmert sich aufopferungsvoll um die alte Frau. Anne selbst hat zwei erwachsene Kinder, die allerdings selbstständig sind und sie nicht mehr brauchen. Dann passiert das Erwartete doch auch irgendwie vollkommen unerwartet: Als ihre Mutter stirbt, steht Anne plötzlich einsam und ohne Aufgabe da. Sie weiß nicht, was sie in ihrem Leben noch erreichen möchte, mit wem sie interagieren und sprechen möchten. Kurzerhand fasst die taffe Anne einen mutigen Entschluss. Sie geht nach Paris, um dort der 80-jährigen Frida (Jeanne Moreau) zur Hand zu gehen, auch wenn die alte Dame das gar nicht möchte. Doch Anne will um jeden Preis gebraucht werden, mit anderen Menschen sprechen und sich um andere Personen kümmern. Die neuen Konflikte zwischen den beiden so unterschiedlichen Frauen helfen Anne, ihren eigenen Weg zu finden.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Die Liebesfälscher

    Die Liebesfälscher

    13. Oktober 2011 / 1 Std. 46 Min. / Drama
    Von Abbas Kiarostami
    Mit Juliette Binoche, William Shimell, Jean-Claude Carrière
    Der britische Autor James Miller (William Shimell) hat sich in seinem aktuellen Buch mit der Frage beschäftigt, welche Bedeutung Kopien in der Kunstgeschichte haben. Seine Thesen stellt er während einer Lesereise durch Italien auch persönlich vor. Die Antiquitätenhändlerin Elle (Juliette Binoche) interessiert sich aufgrund ihres Geschäftes für die spannende kunsthistorische Thematik, ist aber auch von Miller selbst fasziniert. Sie möchte gerne mehr Zeit mit dem Autoren verbringen, um über diverse Fragen zu philosophieren. Glücklicherweise hat sie mit ihrer Strategie Erfolg, bei Millers Verleger ihre Adresse zu hinterlassen. Der neugierig gewordene Autor besucht Elle und ist sogar damit einverstanden, eine kleine Reise zu machen. Dabei lernen sich die beiden näher kennen, während sie über Kunst, Liebe und andere Themen sprechen. Aus anfänglicher Neugier entwickeln sich echte Gefühle.
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Cirkus Columbia

    Cirkus Columbia

    20. Oktober 2011 / 1 Std. 53 Min. / Drama
    Von Danis Tanovic
    Mit Predrag 'Miki' Manojlovic, Mira Furlan, Boris Ler
    Divko (Miki Manojlovic) kehrt nach dem Fall des Eisernen Vorhangs im Sommer 1991 nach über zwanzig Jahren Abwesenheit mit seiner jungen Geliebten Azra (Jelena Stupljanin) in seine bosnische Heimat zurück, wo er auf seine Ex-Frau (Mira Furlan) und zum ersten Mal auf seinen Sohn Martin (Boris Ler) trifft. Diese bewohnen Divkos altes Haus und werden erst einmal zum Auszug gezwungen. Gegen den Widerstand der Mutter versucht Martin eine Beziehung zu seinem Vater aufzubauen und freundet sich dabei immer mehr mit Azra an. Doch während der Jugoslawienkrieg vor der Tür steht, spitzt sich auch in dem kleinen Ort die Lage immer weiter zu. Die in unterschiedliche Lager gespaltenen Bürger bewaffnen sich und Martin gerät zwischen die Parteien…
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Die Karte meiner Träume

    Die Karte meiner Träume

    10. Juli 2014 / 1 Std. 45 Min. / Abenteuer, Drama, Familie
    Von Jean-Pierre Jeunet
    Mit Kyle Catlett, Helena Bonham Carter, Robert Maillet
    T.S. Spivet (Kyle Catlett) ist hochbegabt, wissenschaftlich extrem interessiert, erfinderisch und ein erstklassiger Zeichner (vor allem von Karten). Er lebt mit seiner Familie auf einer Farm in den Bergen Montanas. Seine Mutter (Helena Bonham Carter) – eine Biologin und Insektenforscherin – teilt die Interessen des Sohnes und fördert dessen Begabung. Der Vater (Callum Keith Rennie) hingegen, ein klassischer Rancher, kann mit seinem Sprössling nicht viel anfangen. Plötzlich gewinnt T.S. den renommierten Baird Award des berühmten Smithsonian Instituts – dort weiß niemand, dass der Junge erst zehn Jahre alt ist. Also begibt sich der Preisträger heimlich und alleine auf den Weg nach Washington D.C., um seine Auszeichnung in Empfang zu nehmen. Als blinder Passagier geht er an Bord eines Güterzuges, macht es sich im transportierten Campingbus gemütlich und fährt Richtung Hauptstadt…
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Grace Of Monaco

    Grace Of Monaco

    15. Mai 2014 / 1 Std. 42 Min. / Biografie, Drama
    Von Olivier Dahan
    Mit Nicole Kidman, Tim Roth, Frank Langella
    Monaco, Anfang der sechziger Jahre: Der ehemalige Hollywood-Star Grace Kelly (Nicole Kidman) hat seine Filmkarriere gegen die Ehe mit Fürst Rainier III. (Tim Roth) getauscht und heißt nun Fürstin Gracia Patricia von Monaco. So richtig warm wird Grace mit der Rolle der First Lady des kleinen Fürstentums aber zunächst nicht. Ihr Mann hat unterdessen alle Fürstenhände voll zu tun, die Unabhängigkeit Monacos zu bewahren, denn der französische Präsident Charles de Gaulle (André Penvern) verlangt Steuerzahlungen – und will seinen Willen notfalls mit einer militärischen Blockade durchsetzen. Zur gleichen Zeit erhält Grace ein verlockendes Angebot aus Hollywood: Regie-Ikone Alfred Hitchcock will sie für seinen nächsten Film "Marnie". Wird sich die Fürstin für eine Rückkehr ins Filmgeschäft entscheiden oder ihren Ehemann im Widerstand gegen Frankreich unterstützen?
    Pressekritiken
    1,1
    User-Wertung
    2,6
    Filmstarts
    1,5
    Zum Trailer
  • Ein Augenblick Liebe

    Ein Augenblick Liebe

    7. August 2014 / 1 Std. 22 Min. / Romanze, Drama
    Von Lisa Azuelos
    Mit Sophie Marceau, François Cluzet, Lisa Azuelos
    Als Pierre (François Cluzet) die Schriftstellerin Elsa (Sophie Marceau) trifft, stehen beide vor einem großen emotionalen Problem. Von Anfang an sprühen zwischen ihnen die Funken, sie fühlen sich offensichtlich zueinander hingezogen – doch Pierre ist seit 15 Jahren verheiratet, hat zwei Kinder und ist bisher eigentlich auch sehr glücklich in seiner Ehe. Seine Frau untreu zu werden, kommt für ihn nicht in Frage. Und Elsa will sich nicht auf einen verheirateten Mann einlassen. Zwei Wochen vergehen ohne eine weitere Begegnung. Dann treffen sie sich zufällig wieder und spüren beide auch sofort wieder die Anziehung der ersten Zusammenkunft. Pierre und Elsa beschließen gemeinsam, auch ein weiteres Wiedersehen dem Zufall zu überlassen. Doch dann ändert ein einzelner Augenblick ihr beider Leben...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Lunchbox

    Lunchbox

    21. November 2013 / 1 Std. 45 Min. / Drama, Romanze
    Von Ritesh Batra
    Mit Irrfan Khan, Nimrat Kaur, Nawazuddin Siddiqui
    Ila (Nimrat Kaur) lebt in der indischen Metropole Mumbai. Seit geraumer Zeit wird sie von ihrem Mann vernachlässigt und genau das beabsichtigt sie mittels ihrer würzigen Kochkunst zu ändern. Sie zaubert ihrem Gatten köstliche Mahlzeiten, die sie ihm durch sogenannte Dabbawallas zukommen lassen will. Diese Lieferanten haben sich darauf spezialisiert, Büroangestellten das frisch zu Hause zubereitete Mittagessen direkt an den Arbeitsplatz zu bringen. Doch bei der Lieferung an Ilas Mann geht etwas schief, die Essensbox landet trotz überaus penibler Kennzeichnung nicht dort, wo sie hinsoll, sondern beim einsamen Saajan (Irrfan Khan). Über dieses falsch zugestellte Essen kommen der unglückliche Einzelgänger und die auch nicht gerade zufriedene Hausfrau in Kontakt. Fortan nutzen Ila und Saajan den Lieferservice, um über die Boxen Nachrichten auszutauschen und schließlich entsteht zwischen ihnen eine zarte Freundschaft.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Fliegende Herzen

    Fliegende Herzen

    12. Februar 2015 / 1 Std. 37 Min. / Drama, Romanze
    Von Dominique Deruddere
    Mit Jamie Dornan, Anthony Head, Numan Acar
    Colin (Jamie Dornan) ist ein ehrgeiziger New Yorker Geschäftsmann, der kurz davor steht, einen lukrativen Deal mit einem Scheich aus Dubai abzuschließen. Um das Geschäft abzuwickeln, verlangt der Scheich (Ali Suliman) „lediglich“ eine besondere Taube, um an einem prestigeträchtigen Rennen in Barcelona teilzunehmen. Diese soll Colin für ihn erwerben. Doch der Besitzer dieser Taube erweist sich als knallharter Verhandlungspartner und will die Taube um keinen Preis verkaufen. Colin begibt sich auf die Reise zum Wohnort des Taubenliebhabers, einem kleinen flämischen Dorf, und schleust sich, als Lehrer getarnt, in die Dorfgemeinde ein. Auf diesem Wege versucht er etwas zu finden, womit er die wertvolle Taube von seinem Besitzer trennen könnte. Doch dabei verfällt er nicht nur dem Zauber des Ortes, sondern auch der schönen Enkelin des Taubenzüchters.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Renoir

    Renoir

    7. Februar 2013 / 1 Std. 52 Min. / Drama
    Von Gilles Bourdos
    Mit Michel Bouquet, Christa Théret, Vincent Rottiers
    Der unter Alterskrankheiten und dem Verlust seiner Frau leidende Maler Auguste Renoir (Michel Bouguet) bewohnt ein Haus an der Côte d’Azur im Jahre 1915. Zusammen mit seinem Sohn Jean (Vincent Rottiers) lebt er ein unaufgeregtes und zurückgezogenes Leben. Die Malerei ist nach wie vor seine große Leidenschaft. Eines Tages tritt die junge Frau Andree (Christa Theret) in das Leben des Malers, um für ihn Modell zu stehen, und erweckt ganz neue Energien in dem Mann. Motiviert und beschwingt beginnt er zu malen und dabei aufzublühen. Andree gewinnt schnell sein Herz. Auch der im Krieg verwundete Jean, der in einem Kampf fast sein Bein verlor, bekommt durch Andree neuen Lebensmut. Mit ihr kann er vor allem seine Leidenschaft für das Kino teilen und die schwere Last, die durch den Erfolg seines Vaters auf seinen Schultern liegt, ist fast vergessen. Er beginnt zu sich selbst zu finden und aus dem Schatten seines Vaters herauszutreten.
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Tarzan

    Tarzan

    11. November 1999 / 1 Std. 28 Min. / Animation, Abenteuer, Drama
    Von Kevin Lima, Chris Buck
    Mit Tony Goldwyn, Minnie Driver, Rosie O'Donnell
    Tarzan ist noch ein Baby als er von dem Gorillaweibchen Kala adoptiert wird. Der Sprössling konnte sich zuvor mit seinen Eltern vor der Küste Afrikas von einem brennenden Schiff auf das sichere Land retten, wo sich die kleine Familie ein Baumhaus zum Leben errichtete. Doch die Eltern des Jungen sind durch denselben Leoparden Sabor getötet worden, der auch den einzigen Sohn des Gorillapärchens Kala und Kerchak umbrachte. Tarzans Leben ändert sich nun radikal während er inmitten von Affen aufwächst, jedoch längst nicht von allen akzeptiert wird. Dennoch hat er im Gorillamädchen Terk und dem Elefantenjungen Tantor zwei sehr gute Freunde gefunden, mit denen er seine Zeit verbringt. Als Tarzan eines Tages von Sabor angegriffen wird, kann er diesen töten und erntet nun endlich den Respekt des Affenhäuptlings. Kurz darauf fallen Menschen in das Gebiet ein und es droht erneut Gefahr.
    User-Wertung
    3,7
    Zum Trailer
  • Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

    Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

    30. September 2010 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Komödie, Fantasy
    Von Apichatpong Weerasethakul
    Mit Thanapat Saisaymar, Jenjira Pongpas, Sakda Kaewbuadee
    Als der passionierte Yoga-Profi Onkel Boonmee (Thanapat Saisaymar) erfährt, dass er todkrank ist und ihm gerade noch 48 Stunden in dieser Welt verbleiben, ruft er seine Familie zusammen. Als er am Abend mit seiner Schwägerin Jen (Jenjira Pongpas) und seinen Neffen Tong (Sakda Kaewbuadee) auf der Veranda sitzt, gesellt sich plötzlich Boonmees vor 19 Jahren verstorbene Frau Huay (Natthakarn Aphaiwonk) zu ihnen. Und nur wenig später taucht dann auch noch Boonmees vor langer Zeit verschwundener Sohn Boonsong (Geerasak Kulhong) auf - in Gestalt eines Geisteraffen. Gemeinsam begeben sich Boonmee und seine Familie auf eine Reise zum Ort seiner Geburt...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Zu Ende ist alles erst am Schluss

    Zu Ende ist alles erst am Schluss

    26. März 2015 / 1 Std. 34 Min. / Komödie, Drama
    Von Jean-Paul Rouve
    Mit Michel Blanc, Annie Cordy, Mathieu Spinosi
    Im Leben des Mitzwanzigers Romain (Mathieu Spinosi) geht gerade alles drunter und drüber: Zunächst muss er den Tod seines Großvaters verkraften, dann müssen er und sein Vater (Michel Blanc), der kurz vor der Rente steht, auch noch schweren Herzens die geliebte Großmutter Madeleine (Annie Cordy) ins Altersheim einweisen. Dort fühlt sich die alte Frau allerdings so unwohl, dass sie wenig später die Flucht ergreift und bald wie vom Erdboden verschluckt ist. Während es zwischen Romains Eltern immer mehr Streitigkeiten gibt und seine Mutter (Chantal Lauby) gar die Scheidung verlangt, bekommt Romain mysteriöse Postkarten, die Hinweise auf den Aufenthaltsort seiner Großmutter geben. Und so macht sich der junge Mann schließlich auf den Weg zur Nordküste Frankreichs, wobei ihm die Reise viel Gelegenheit gibt, über sein eigenes Leben nachzudenken…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Le Havre

    Le Havre

    8. September 2011 / 1 Std. 33 Min. / Drama
    Von Aki Kaurismäki
    Mit André Wilms, Kati Outinen, Jean-Pierre Darroussin
    Der 60-jährige Marcel Marx (André Wilms) war einst Schriftsteller und gehörte den Kreisen der Intellektuellen an. Da der gewünschte Autoren-Erfolg leider niemals eintrat, beschloss Marcel vor einiger Zeit, in die Hafenstadt Le Havre zu gehen. Dort übt er seit jeher den wenig profitablen aber dennoch ehrbaren Beruf des Schuhputzers aus. Marcel ist glücklich und zufrieden mit seinem einfachen Leben. Doch dann erkrankt seine Ehefrau Arletty (Kati Outinen) an Krebs. Während diese im Krankenhaus liegt, bietet Marcel einem afrikanischen Flüchtlingskind namens Idrissa (Blondin Miguel) Unterschlupf in seinem Haus. Derweil ist Kommissar Monet (Jean-Pierre Darroussin) dem Jungen auf den Fersen. Nun muss Marcel irgendwie an Geld kommen, um Idrissa die Überfahrt nach England zu ermöglichen.
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Sehnsucht nach Paris

    Sehnsucht nach Paris

    12. Februar 2015 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Drama
    Von Marc Fitoussi
    Mit Isabelle Huppert, Jean-Pierre Darroussin, Michael Nyqvist
    Seit einer gefühlten Ewigkeit leben Brigitte (Isabelle Huppert) und Xavier (Jean-Pierre Darroussin) als Ehepaar in der Normandie und betreiben Viehzucht. Die Kinder sind inzwischen aus dem Haus und der Alltag hat beide fest in der Hand. Sie kocht jeden Tag für ihren Ehemann und seinen Helfer, er stellt seine besten Tiere auf Wettbewerben aus. Doch als Brigitte bei einer Party auf den jungen Pariser Stan (Pio Marmaï) trifft, sich mit ihm unterhält und flirtet, beginnt in ihr die Sehnsucht nach einem anderen Leben aufzukeimen. Unter dem Vorwand eines Arztbesuches reist sie für drei Tage nach Paris – und taucht in eine völlig andere Welt ein. Sie geht aus, trifft Männer wie den charmanten Jesper (Michael Nyqvist) und beginnt, sich wieder jung zu fühlen. Xavier jedoch ahnt etwas und reist ihr hinterher...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Das Mädchen und der Künstler

    Das Mädchen und der Künstler

    25. Dezember 2013 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Fernando Trueba
    Mit Jean Rochefort, Aida Folch, Claudia Cardinale
    Der 80-jährige Bildhauer Marc Cros (Jean Rochefort) war einst ein berühmter Künstler. Jetzt, 1943, lebt er in einem kleinen französischen Dorf nahe der spanischen Grenze und hat jeden Lebensmut verloren. Vor seinem Tod möchte er jedoch noch ein Ziel erreichen – er will sich noch einmal an die Arbeit machen und eine letzte große Skulptur erschaffen. Dafür benötigt er aber ein geeignetes Modell. Seine Ehefrau Lea (Claudia Cardinale), eine warmherzige Dame, die früher die Muse des Bildhauers war, weiß genau, was ihren Mann umtreibt. Als sie eines Tages im Dorf die junge Katalanin Mercé (Aida Folch) sieht, hält sie sie sofort für das perfekte Modell, spricht sie an und macht ihr ein Angebot: Sie soll nackt vor dem Blick des Künstlers bestehen und ihm so zu seinem Meisterwerk verhelfen. Mercé, die sich auf der Flucht vor den Truppen des Diktators Franco befindet, verspricht sich davon einen sicheren Unterschlupf und willigt ein, für Marc Modell zu stehen.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Marie Antoinette

    Marie Antoinette

    2. November 2006 / 2 Std. 03 Min. / Historie, Biografie, Drama
    Von Sofia Coppola
    Mit Kirsten Dunst, Jason Schwartzman, Rip Torn
    Marie Antoinette (Kirsten Dunst) wird aus politischem Kalkül ihrer Mutter, der österreichischen Kaiserin Maria Theresia (Marianne Faithfull), als Teenager mit dem französischen Thronfolger Ludwig XVI. (Jason Schwartzman) verheiratet. Schweren Herzens muss die 14-jährige Prinzessin die geliebte Heimat hinter sich lassen – und trifft auf eine völlig neue Welt. Am französischen Hof herrschen andere Sitten, und ihr Ehemann Ludwig geht lieber auf die Jagd, als seinen ehelichen Pflichten nachzukommen. Gelangweilt von ihrer Ehe, gibt sich Marie Antoinette pompösen Festen in einer vom Rest der Gesellschaft abgeschotteten, elitären Atmosphäre hin. Doch auch in dem ganzen pompösen Leben, dass die junge Frau führt, muss sie lernen, was es heißt, sich von einem jungen Mädchen, zu einer erwachsenen Thronfolgerin zu entwickeln. Dazu gehört es auch, die schmerzhaften Seiten des Lebens zu erfahren...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
Back to Top