Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    8 Sekunden - Ein Augenblick Unendlichkeit
     8 Sekunden - Ein Augenblick Unendlichkeit
    29. Oktober 2015 / 2 Std. 01 Min. / Drama, Biografie, Romanze
    Von Ömer Faruk Sorak
    Mit Esra İnal, Fahri Yardım, Fırat Çelik
    Produktionsländer Türkei, Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,5 16 Wertungen - 8 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Esra (Esra Inal) führt ein zwischen zwei Welten hin- und hergerissenes Dasein. Während sie in ihrem wirklichen Leben mit ihrer türkischen Familie in Berlin regelmäßig Einschränkungen ausgesetzt ist und sich daher immer öfter unzufrieden fühlt, spendet ihr eine sehr real wirkende Traumwelt, in die sie sich wiederholt flüchtet, zunehmend Trost. Dort bietet ihr ein geheimnisvoller Mann die Geborgenheit, die ihr in ihrem tatsächlichen Leben trotz ihrer fürsorglichen Familie häufig fehlt. Mit aller Macht versucht Esra, mehr über die Identität des mysteriösen Fremden zu erfahren, der ihr irgendwie bekannt vorkommt. Je näher sie dabei des Rätsels Lösung kommt, desto stärker haben ihre Träume auch Einfluss auf die Realität. Während sie von einem Liebeschaos ins nächste stürzt, fällt es ihr allmählich immer schwerer, zwischen Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden.
    Originaltitel

    8 Saniye

    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Türkisch, Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    8 Sekunden - Ein Augenblick Unendlichkeit
    Von Ulf Lepelmeier
    In der Türkei hat sich Regisseur Ömer Faruk Sorak mit Filmen wie der Western-Komödie „Yahşi Batı“ und dem Science-Fiction-Spaß „G.O.R.A.“ einen Namen gemacht. Mit seinem neuesten Projekt „8 Sekunden – Ein Augenblick Unendlichkeit“, das unter Mitwirkung von Til Schweigers Produktionsfirma Barefoot entstand, versucht  der türkische Filmemacher nun, spirituelle und kulturelle Brücken zu schlagen. Sein Mystery-Drama ist die Verfilmung eines autobiografisch gefärbten Drehbuchs der Deutschtürkin Esra Inal, die in der Rolle der in einer Traumwelt gefangenen temperamentvollen Protagonistin Esra auch gleich noch ihr Schauspieldebüt gibt. Mit seinen Kalenderblattweisheiten und seinem Hang zur Sentimentalität entpuppt sich das schön bebilderte Berliner Großstadtmärchen allerdings als seicht und oberflächlich.  Esra (Ceylin Adiyaman/Esra Inal) ist das Nachzüglerkind eines in Berlin lebenden älteren...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    8 Sekunden - Ein Augenblick Unendlichkeit Trailer DF 2:13
    8 Sekunden - Ein Augenblick Unendlichkeit Trailer DF
    6 078 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Esra İnal
    Rolle: Esra
    Fahri Yardım
    Rolle: Mo
    Fırat Çelik
    Rolle: Tayfun
    Mehmet Kurtuluş
    Rolle: Sami
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    closeup
    closeup

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 3. November 2015
    Der Kritik von Filmstarts ist wenig hinzuzufügen. Das einzig bemerkenwerte ist, dass ein mittelmäßig interessantes Leben einer nahezu unbekannten Frau so aufwendig verfilmt wurde. Dazu gehört Mut. Einziger Lichtblick: Fahri Yardim.
    joya R.
    joya R.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 12. November 2015
    ich kann den film nur empfehlen!!! ich habe ihn mir zweimal angesehen...beim zweiten mal sind mir zusammenhänge und details aufgefallen, die ich beim erstenmal nicht gesehen habe...das macht einen guten film auch aus. die hauptdarstellerin ist sehr authentisch und hat die große leistung gebracht, eine phase ihres eigenen lebens mit sich selbst in der hauptrolle zu spielen! die botschaft des films ist sehr viel tiefergehend als in der filmstarts ...
    Mehr erfahren
    Robert B.
    Robert B.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 5. November 2015
    Mit das Beste, was ich in den letzten 12 Monaten gesehen habe. Ja, sehr emotionale Darstellung, aber mir hat's sehr gut gefallen. Der Film enthält - da es sich um die Betrachtung eines gesamten Lebens handelt - sehr viel Themen. Man geht sehr nachdenklich aus dem Kino, und genau das ist es, was ein guter Film bewirken sollte. Klasse!
    Julia T.
    Julia T.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 13. November 2015
    Dieser Film ist einfach wundervoll, berührt und verändert. Wer sich darauf einlässt, wird in eine Welt mitgenommen, die subtil unter die Haut geht und einen nicht mehr so schnell loslässt. Dank an die Hauptprotagonistin, dass sie jeden an ihrem Leben teil haben lässt und ihre Erfahrung andere bereichert. Ich gehe nochmal in diesen Film!
    8 User-Kritiken

    Bilder

    14 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top