Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Süßes Gift
    Süßes Gift
    12. Dezember 2014 TV-Produktion / 1 Std. 33 Min. / Komödie
    Von Bernard Stora
    Mit Line Renaud, Nicolas Lumbreras, Pierre Yvon
    Produktionsland Frankreich
    User-Wertung
    3,0 1 Wertung
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Der Witwe Clémence (Line Renaud) gehört eine Pension, doch die ist für sie nicht immer Grund zur Freude, denn wie jeden dritten Monat taucht wieder einmal ihr Neffe Charlie (Nicholas Lumbreras) vor ihrer Türschwelle auf und wird dieses Mal bei seinem Versuch, ihr die Herberge abzuluchsen, noch von seinen zwei windigen Freunden Zak (Doudou Masta) und Djodjo (Pierre Yvon) unterstützt. Die drei Taugenichtse werden Clémence noch suspekter, als sie an Ort und Stelle mit einem frisch geschlachteten Schwein ihren Schabernack treiben. Die alte Dame ergreift die Flucht und sieht keinen anderen Ausweg mehr, als dieser Welt den Rücken zu kehren. Doch das Gift, das sie zu diesem Zweck im Labor ihres Freundes Jacquot (Pierre Vernier) zusammenmischt, gelangt versehentlich in kleiner, nicht tödlicher Menge in einen Kuchen, den die Freunde verzehren. Die nehmen Clémence das Ganze recht übel und zwischen den beiden Parteien beginnt ein skurriles Katz-und-Maus-Spiel.
    Originaltitel

    La Douce empoisonneuse

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2014
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Line Renaud
    Rolle: Clémence
    Nicolas Lumbreras
    Rolle: Charlie
    Pierre Yvon
    Rolle: Djodjo
    Doudou Masta
    Rolle: Zak
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    11 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top