Mein FILMSTARTS
    Welcome to Karastan
    20 ähnliche Filme für "Welcome to Karastan"
    • Burn after Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?

      Burn after Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?

      2. Oktober 2008 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
      Von Joel Coen, Ethan Coen
      Mit George Clooney, Brad Pitt, Frances McDormand
      Der Alkohol kostet den CIA-Experten Osborne Cox (John Malkovich) seinen Job. Gefrustet entscheidet er, sich ans Verfassen seiner Memoiren zu machen. Ehefrau Katie (Tilda Swinton), die Osborne mit dem langjährigen Hausfreund Harry Pfarrer (George Clooney) betrügt, gefällt das gar nicht. Sie fürchtet, dass ihr Mann ihr fortan auf der Tasche liegen könnte. Um bei einer möglichen Scheidung gute Karten zu haben, brennt sie die privaten Daten vom Computer ihres Mannes auf eine CD. Die Situation verkompliziert sich, als diese in der Umkleidekabine eines Fitnessstudios gefunden wird. Die Angestellten des Studios, der prollige Chad Feldheimer (Brad Pitt) und seine Kollegin Lina Litzke (Frances McDormand), die auf vier Schönheits-OPs spart, schmieden einen Plan: Warum die brisanten Daten nicht zu Geld machen?
      Teaser anzeigen
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • O Brother, Where Art Thou?

      O Brother, Where Art Thou?

      19. Oktober 2000 / 1 Std. 46 Min. / Komödie, Krimi
      Von Joel Coen, Ethan Coen
      Mit George Clooney, John Turturro, Tim Blake Nelson
      „O Brother, Where Art Thou?“ beginnt mit einem großen Kinobild: Eine Sträflingskolonne – im klassischen Streifen-Look gekleidet, bewacht von sonnenbebrillten, kernigen Polizisten – schlägt im Takt und mit Spitzhacken auf Steine am Wegrand ein. Weite Getreidefelder im Hintergrund, die Sonne, ausgewaschene, blasse Farben und ein Working song, der die Sträflinge bei Laune hält – wir befinden uns im Süden Amerikas zur Zeit der großen Depression. Dem charismatischen Everett Ulysses McGill (George Clooney) schafft es zusammen mit seinen Kumpanen Delmar (Tim Blake Nelson) und Pete (John Turturro) zu entkommen. Doch ihre Flucht in die Freiheit wird allerhand seltsamen Gestalten begleitet: verführerische Sirenen lauern am Flussufer, ein einäugiger Bibelverkäufer stellt sich als gerissener Schurke heraus und beim blinden Chef einer Plattenfirma singt das Trio nebenbei den Hit des Jahres ein...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Johnny English - Der Spion, der es versiebte

      Johnny English - Der Spion, der es versiebte

      10. April 2003 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Abenteuer, Action
      Von Peter Howitt
      Mit Rowan Atkinson, Natalie Imbruglia, John Malkovich
      Johnny English (Rowan Atkinson) ist eigentlich ein schusseliger Diplomat, sieht dem gefährlichsten Agenten Großbritanniens jedoch zum Verwechseln ähnlich. Daher nimmt er nun dessen Platz ein, ist doch der echte Top-Spion eines unschönen Todes gestorben. Nun liegt es also an Johhny English und seinem Assistenten Bough (Ben Miller) den Diebstahl der britischen Kronjuwelen zu untersuchen und aufzudecken. Bei seiner überaus chaotischen Recherche-Arbeit, kreuzt er auch die Wege des zwielichtigen Franzosen Pascal Sauvage (John Malkovich), hinter dem mehr zu stecken scheint, als dieser zugeben möchte. Und auch die schöne Agentin Lorna Campbell (Natalie Imbruglia) spielt allem Anschein nach ein doppeltes Spiel, bei dem Johnny aufpassen muss, dass er nicht in eine Falle gerät - wenn der tollpatschige Neu-Agent sich nicht schon vorher selbst außer Gefecht setzt...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ali G in da House

      Ali G in da House

      5. September 2002 / 1 Std. 25 Min. / Komödie
      Von Mark Mylod
      Mit Sacha Baron Cohen, Michael Gambon, Charles Dance
      Der englische Möchtegern-Rapper Ali G (Sascha Baron Cohen) wird ohne sein Wissen zum Haupt-Akteur eines politischen Komplotts, das die Regierung des britischen Empires stürzen soll. Der sinistre Finanzminister David Carlton (Charles Dance) macht sich die schwierige soziale Lage des in armen Verhältnissen lebenden Ali Gs zunutze, um ihn für seinen Pläne einzuspannen. Ali G soll in seinem Stadtteil als Kandidat der Regierungspartei für das Unterhaus antreten. Carlton will aber nicht, dass Ali G gewinnt, sondern er soll verlieren, um den amtierenden Premierminister (Michael Gambon) unmöglich zu machen. Darauf, so Carltons Plan, könne er den Premierminister beerben. Doch Ali G gelingt es, das Volk auf seine Seite zu ziehen: als Stimme der Jugend und der Nation verhilft er der Regierung zu neuen, unerwarteten Ehren. Das will Carlton aber nicht hinnehmen und plant schon die nächste Intrige.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Radio Rock Revolution

      Radio Rock Revolution

      16. April 2009 / 2 Std. 15 Min. / Komödie, Romanze, Musik
      Von Richard Curtis
      Mit Tom Sturridge, Philip Seymour Hoffman, Rhys Ifans
      In den 1960ern hat die Rockmusik das Regiment über die Jugendkultur übernommen, aber die altehrwürdige BBC weigert sich, die Titel angesagter Bands wie den Beatles, den Kinks oder den Rolling Stones zu senden. In die Bresche ist unter anderem der Piratensender Quentins (Bill Nighy) gesprungen, der von einem in der Nordsee ankernden Schiff die britischen Jugendlichen mit der gewünschten Musik versorgt. Quentins Patenkind Carl (Tom Sturridge) ist ein Neuankömmling auf dem Schiff. Absurderweise soll er auf Geheiß seiner Mutter im Schoß des Piratensenders von den Drogen loskommen. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass an Bord Drogen und Frauen wichtige Zutaten des DJ-Lebens sind. Neben den privaten Turbulenzen kommt auch noch die britische Regierung ins Spiel, die den Sender dichtmachen möchte. Und als sich der ehemalige, von allen bewunderte DJ Gavin (Rhys Ifans) entscheidet, sich wieder für den Sender zu engagieren, fürchtet die aktuelle DJ-Nummer 1, der sogenannte Count (Philip Seymour Hoffmann), um seinen Rang. Das führt zu Spannungen unter der lockeren Truppe.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wild Target

      Wild Target

      20. Januar 2011 / 1 Std. 38 Min. / Action, Komödie, Drama
      Von Jonathan Lynn
      Mit Bill Nighy, Rupert Grint, Emily Blunt
      Der alternde Auftragskiller Victor Maynard (Bill Nighy) möchte endlich den Ruhestand antreten. Vorher erhält er vom Kunsthändler Ferguson (Rupert Everett) noch einen vermeintlich einfachen Auftrag: Er soll die schöne Diebin Rose (Emily Blunt) umbringen. Die durchkreuzt seine Pläne allerdings und ehe sich der sentimentale Victor versieht, hat er mit dem jungen Tony auch noch einen "Lehrling". Doch damit beginnen die Schwierigkeiten erst, denn Ferguson hetzt dem ungleichen Trio nun andere Killer auf den Hals...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 40 Tage und 40 Nächte

      40 Tage und 40 Nächte

      30. Mai 2002 / 1 Std. 36 Min. / Komödie
      Von Michael Lehmann
      Mit Josh Hartnett, Shannyn Sossamon, Paulo Costanzo
      Nachdem ihn seine Freundin Nicole (Vinessa Shaw) verlassen hat, sucht Matt Sullivan (Josh Hartnett) das Vergnügen in Sexabenteuern. Das scheint aber nicht ganz das richtige für ihn zu sein, denn die emotionale Leere kann er mit seinem am reinen Spaß orientierten Verhalten nicht füllen. Stattdessen gräbt sich die Verzweiflung so weit ein, dass er schließlich auf den Vorschlag seines Bruders John (Adam Trese) eingeht, der als katholischer Priester die Lösung für Matts emotionales Ungleichgewicht parat hat. Matt soll einfach 40 Tage und natürlich auch Nächte auf jeglichen Sex verzichten. Das wäre vermutlich einfacher, wenn nicht seine Freunde Wind von der Angelegenheit bekommen hätten, und nun mit allerlei albernen Verführungsangeboten versuchen, ihn zum Wortbruch zu bringen. Da Matt aber inzwischen die attraktive Erica (Shannyn Sossamon) kennengelernt hat, die darauf besteht, dass er sein Gelübde erfüllt, setzt Matt alles daran, den Angeboten zu widerstehen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,7
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Looking for Eric

      Looking for Eric

      5. November 2009 / 1 Std. 59 Min. / Komödie, Drama
      Von Ken Loach
      Mit Eric Cantona, Steve Evets, Stephanie Bishop
      Eric Bishop (Steve Evets) ist wahrlich ein Häufchen Elend. Ausgemergelt und erschöpft schlägt der Manchester-United-Fan sich als Briefträger durch, und selbst die warmherzigen Versuche seiner Kollegen ihn zum Lachen zu bringen, scheitern kläglich. Was sie nicht ahnen können, Erics Privatleben gleicht einem Torso. Seine Tochter Sam (Lucy-Jo Hudson) hat wenig Kontakt zu ihm, und ihre Mutter Lily (Stephanie Bishop) ließ Eric bereits vor 30 Jahren feige sitzen. In seinem Haus treiben jetzt seine aufmüpfig-pubertierenden Stiefsöhne Ryan (Gerard Kearns) und Jess (Stefan Gumbs) ihr Unwesen. Längst hat Eric mit seiner depressiven, selbstmörderischen Grundeinstellung jede Autorität über sie verloren. Um seiner Untergangsstimmung entgegenzuwirken, kommt Kumpel Meatballs (John Henshaw) auf eine irrwitzige Idee.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das große Rennen von Belleville

      Das große Rennen von Belleville

      8. April 2004 / 1 Std. 20 Min. / Animation, Komödie, Familie
      Von Sylvain Chomet
      Mit Michel Robin, Jean-Claude Donda, Charles Linton
      Champion wächst bei seiner Oma, Madame Souza, auf. Schon in sehr frühen Jahren schlägt sein kleines Herz für jegliche Form von Radsport. Als sie erkennt, dass in Champion ein Radlertalent schlummert, fördert sie ihn und nimmt für ihn die Rolle eines Mentors ein. Er wird ein Profi und nimmt an der Tour de France teil, wo er auf mysteriöse Weise gekidnappt wird. Madame Souza und Champions Hund, Bruno, vertrauen den Methoden der Behörden nicht und beschließen, sich selbst auf die Suche nach dem verlorengegangenen Sohn zu machen. Ihre Suche führt sie in den Ort Belleville, in dem sie auf drei ältere Damen treffen, die früher die anerkannte Jazz-Sängerinnen-Gruppe "The Triplets of Belleville" bildeten. Die 'Triplets' erkennen die verzweifelte Lage von Madame Souza und helfen der besorgten Dame und Bruno dabei, den vermissten Rad-Profi ausfindig zu machen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Jet Lag - Oder wo die Liebe hinfliegt

      Jet Lag - Oder wo die Liebe hinfliegt

      2. Oktober 2003 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Romanze
      Von Danièle Thompson
      Mit Jean Reno, Juliette Binoche, Sergi López
      Schlimmer hätte es für Rose (Juliette Binoche) nicht kommen können. Eigentlich wollte sie nur weg aus Paris, da sie ihrem Ex-Freund einfach nur aus dem Weg gehen will. Deswegen hat sie sich spontan ein One-Way-Ticket nach Mexiko gekauft. Doch nun wird auf dem Flughafen gestreikt und dichter Nebel verzögert den Flugbetrieb ebenfalls. Während sie genervt auf ein Weiterkommen wartet, trifft sie auf Felix (Jean Reno). Er ist auf dem Weg nach München um seine Ex-Freundin wiederzusehen. Doch nun ist auch er auf dem Flughafen zum Warten verurteilt. Nachdem in den nächsten Stunden keine Sicht auf Besserung zu sehen ist, beschließen die beiden sich gemeinsam ein Hotel-Zimmer zu nehmen, um zumindest ein paar Stunden Schlaf zu finden. Hier geraten die beiden eigensinnigen Charaktere jedoch öfters als ihnen lieb ist aneinander. Doch zwischen all den kleinen Streitereien, scheint noch etwas mehr zwischen den beiden zu sein...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Davids wundersame Welt

      Davids wundersame Welt

      15. Juli 2004 / 1 Std. 46 Min. / Komödie, Drama, Familie
      Von Paul Morrison
      Mit Delroy Lindo, Emily Woof, Carol MacReady
      In den 60er Jahren in London entdeckt der 11jährige David, Sohn polnischer Immigranten, seine Leidenschaft für Cricket. Aber er ist der schlechteste seiner Mannschaft. Als dann Jamaikaner ins Nachbarhaus einziehen und in ihrem Garten ein Cricketfeld anlegen, ist David begeistert und lernt das Cricketspiel dort in allen Feinheiten. Aber sein Vater billigt dies nicht.
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Cuba Libre

      Cuba Libre

      11. Juli 2002 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
      Von Peter Askin, Douglas McGrath
      Mit Douglas McGrath, Sigourney Weaver, John Turturro
      Amerika der 50er Jahre: In einer ruhigen Kleinstadt lebt der CIA-Agent Quimp mit seiner Frau Daisy in einem hübschen Reihenhaus. Um sich zu tarnen, arbeitet er als Lehrer der Vorstadtschule. Als Daisy hinter seine wahre Identität kommt, erzählt sie dies allen Nachbarn und Bekannten, um sie zu beeindrucken und die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Russische Überläufer melden sich nun sogar direkt bei Crimp, nachdem sein "Geheimnis" öffentlich geworden ist. Der CIA beschließt, Crimp nach Kuba zu schicken, um noch weiteres Chaos abzuwenden. Doch auch Kuba ist vor Crimp und Co. nicht sicher... (ewi)
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      0,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Maß der Dinge

      Das Maß der Dinge

      12. April 2006 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Neil LaBute
      Mit Rachel Weisz, Paul Rudd, Gretchen Mol
      Der Student Adam Sorenson (Paul Rudd) arbeitet nebenher als Museumswärter. Während er gerade mal wieder jobbt, trifft er die Kunststudentin Evelyn Ann Thompson (Rachel Weisz), die ihn fasziniert. Man lernt sich kennen und wenig später sind beide in einer Beziehung miteinander.Seine neue Freundin ist der Grund, warum Adam sich verändert. Er tut, was Evelyn will - die Freundschaft zum Pärchen aus Jenny (Gretchen Mol) und Phillip (Fred Weller) leidet, weil Evelyn nicht möchte, dass Adam viel Zeit mit ihnen verbringt. Dabei hätten die missachteten Freunde Ablenkung durchaus nötig, da ihre Partnerschaft gerade kriselt.Evelyn hört nicht damit auf, Adam nach ihren Wünschen zu formen. Was will sie erreichen?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wir verstehen uns wunderbar

      Wir verstehen uns wunderbar

      3. Januar 2008 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Romanze
      Von Antoine de Caunes
      Mit Charlotte Rampling, Jean Rochefort, Isabelle Nanty
      Sie waren in den Siebzigern das Traumpaar des französischen Kinos: Regisseur Louis Ruinard (Jean Rochefort) und seine Muse, die aus England stammende Schauspielerin Alice d'Abanville (Charlotte Rampling). Die private und berufliche Liaison endet abrupt, als Alice 1975 unvermittelt Paris verlässt und in ihre Heimat zurückkehrt. 30 Jahre später kommt Louis, der inzwischen nur noch seichte Komödien dreht, nach London, um dort sein neuestes Werk zu filmen. Anlässlich einer Preisverleihung soll der Regisseur eine Auszeichnung für sein Lebenswerk erhalten. Als Laudatorin ist, die mittlerweile mit einem Lord (Ian Richardson) verheiratete und zum großen Star des britischen Theaters avancierte, Alice vorgesehen. Die Wiederbegegnung verläuft turbulent, denn auch wenn es beide sich nicht eingestehen wollen, zu hegen sie doch immer noch Gefühle füreinander...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Rückkehr der Musketiere

      Die Rückkehr der Musketiere

      Kein Kinostart / 1 Std. 43 Min. / Abenteuer, Komödie, Romanze
      Von Richard Lester
      Mit Luciano Federico, Michael York, Oliver Reed
      Mit "Die Rückkehr der Musketiere" beendete Richard Lester 1989 seine Trilogie um die berühmten Mantel-und-Degen-Helden. Alexandre Dumas, Erfinder der Geschichte, lieferte erneut die Vorlage: „Zwanzig Jahre später“ heißt der Roman.D'Artagnan (Michael York) ist nun Musketier des Kardinal Mazarin (Philippe Noiret). Der beauftragt ihn damit, in England die Hinrichtung von König Charles I. zu unterbinden, um ein Übergreifen der Revolution auf Frankreich zu verhindern. Damit er seine Mission nicht alleine erfüllen muss, versucht D'Artagnan, seine alten Kumpanen zu überreden, mitzukommen. Athos (Oliver Reed) und Porthos (Frank Finlay) sagen zu, doch Aramis (Richard Chamberlain) will nicht. Er gehört mittlerweile zu den Unterstützern der französischen Rebellion...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • In guten Händen

      In guten Händen

      22. Dezember 2011 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Romanze
      Von Tanya Wexler
      Mit Maggie Gyllenhaal, Hugh Dancy, Jonathan Pryce
      Um 1880 befindet sich die viktorianische Prüde auf dem Höhepunkt, während die Elektrizität ihren Siegeszug antritt. In London ist der junge Arzt Mortimer Granville (Hugh Dancy) auf der Suche nach einem Job und stößt dabei auf Dr. Dalrymple (Jonathan Pryce). Als Hysterie- und vermeintlicher Frauen-Experte legen er und sein junger Kollege zur Heilung an ziemlich intimen Stellen Hand an- mit durchschlagendem Erfolg. Als er in beiden Händen von Krämpfen geplagt wird, findet Mortimers medizinische Laufbahn ein jehes Ende. Um eine schnelle Lösung zu finden, tut er sich mit seinem alten Freund und Wissenschaftler Edmund St. John-Smythe (Rupert Everett) zusammen und erfindet den Vibrator. Unterdessen verliebt er sich in die Tochter seines ehemaligen Chefs: die fortschrittlich eingestellte Charlotte (Maggie Gyllenhall).
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das hält kein Jahr...!

      Das hält kein Jahr...!

      18. April 2013 / 1 Std. 37 Min. / Komödie
      Von Dan Mazer
      Mit Rose Byrne, Rafe Spall, Simon Baker
      Nat (Rose Byrne) und Josh (Rafe Spall) sind grundverschieden. Nat ist dynamisch, erfolgreich und arbeitet zielstrebig an ihrer Karriere. Josh ist Schriftsteller und muss sich stetig abmühen, um etwas zustande zu bringen. Trotzdem haben die beiden zueinander gefunden, sich ineinander verliebt und wollen heiraten. Die Freunde und Familien der beiden sind von der Hochzeit nicht angetan und sind überzeugt davon, dass die Beziehung auf die Dauer nicht funktionieren kann. Eigentlich warten sie nur darauf, dass die Ehe scheitert. Nachdem sie ein Jahr verheiratet sind, müssen sich Nat und Josh eingestehen, dass sie sich das Projekt Ehe einfacher vorgestellt haben, als es eigentlich ist. Sie geraten immer wieder aneinander. Außerdem haben beide sehr attraktive Freunde und so stellt sich die Frage, ob die Hochzeit vielleicht doch ein Fehler war. Das junge Paar will sich das jedoch nicht eingestehen und entscheidet sich, um die Liebe zu kämpfen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The World's End

      The World's End

      12. September 2013 / 1 Std. 49 Min. / Action, Komödie, Sci-Fi
      Von Edgar Wright
      Mit Simon Pegg, Nick Frost, Martin Freeman
      Zwanzig Jahre nachdem der erste Versuch, die wohl anspruchsvollste Kneipentour der Welt zu bewältigen, leider daneben ging, versuchen die fünf Jugendfreunde Gary (Simon Pegg), Oliver (Martin Freeman), Andrew (Nick Frost), Peter (Eddie Marsan) und Steven (Paddy Considine) erneut ihr Glück. Das bedeutet: zwölf Bars, zwölf Liter Bier für jeden. Doch schnell merken die ehemals eingeschworenen Freunde, dass nach zwanzig Jahren nicht nur ihre Freundschaft deutlich gelitten hat, sondern auch, dass sich ihre Heimatstadt auf sehr seltsame Art verändert hat. Auch Garys Jugendliebe Sam (Rosamund Pike) bemerkt, dass es an dem Ort nicht mit rechten Dingen zugeht, denn die Einwohner benehmen sich nicht nur äußerst merkwürdig, sondern wollen auch mit ganzer Kraft verhindern, dass die trinkfesten Jugendfreunde es bis zum letzten Pub auf der Liste schaffen: das „World’s End“…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Vampire Academy

      Vampire Academy

      13. März 2014 / 1 Std. 45 Min. / Action, Komödie, Fantasy
      Von Mark Waters
      Mit Zoey Deutch, Lucy Fry, Sarah Hyland
      Die 17-Jährige Rose (Zoey Deutch) führt ein scheinbar ganz normales Teenager-Leben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Lissa (Lucy Fry) geht sie auf die angesagtesten Partys, auch die Schulbank drücken die Mädels gemeinsam. Doch ihr Stundenplan ist alles andere als gewöhnlich und ein bisschen Blut an den Lippen gehört zum Alltag - immerhin ist Rose halb Mensch, halb Vampir und Lissa ist sogar zu 100 Prozent Blutsaugerin. An der Vampire Academy lernen die beiden Kampftechniken, die sie befähigen sollen, die friedlichen Vampire der Moroi vor den verfeindeten Stigori-Vampiren zu beschützen. Rose trainiert dabei besonders hart, denn die Strigoi haben es auf Lissa abgesehen, die eines Tages als Königin über die Moroi herrschen könnte. Aller adoleszenten Schwierigkeiten zum Trotz läuft es ganz gut für Rose – bis ihr Leben ausgerechnet von ihrem Trainer und Mentor Dimitri (Danila Kozlovsky) durcheinander gebracht wird…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      1,3
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Männer, die auf Ziegen starren

      Männer, die auf Ziegen starren

      4. März 2010 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
      Von Grant Heslov
      Mit George Clooney, Ewan McGregor, Jeff Bridges
      Kleinstadtreporter Bob Wilton (Ewan McGregor) interviewt einen sonderbaren Mann. Gus Lacey (Stephen Root) sagt, dass er vom Militär dazu ausgebildet wurde, Gedanken zu lesen, durch Wände zu gehen und mit Blicken zu töten. Wilton glaubt ihm kein Wort - wird aber bald eines Besseren belehrt. Als ihn seine Frau (Rebecca Mader) verlässt, geht er als Journalist in den Nahen Osten, um über den Irak-Krieg zu berichten. Doch er bekommt keinen Zugang zu den Truppen und ist dazu verdammt, in einer Kuwaiter Hotelbar abzuhängen. Dort trifft er auf Lyn Cassady (George Clooney), den er aus Laceys Erzählungen kennt. Cassady gilt als bester Mann einer geheimen, parapsychologisch geschulten Militäreinheit unter Führung des Hippie-Ausbilders Bill Django (Jeff Bridges). Kurz darauf findet sich der Journalisten auf einer streng geheimen Operation im Irak wieder...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top