Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das Ende ist erst der Anfang
     Das Ende ist erst der Anfang
    11. Mai 2017 / 1 Std. 37 Min. / Drama, Komödie
    Von Bouli Lanners
    Mit Albert Dupontel, Bouli Lanners, Suzanne Clément
    Produktionsländer Frankreich, Belgien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,7 3 Kritiken
    User-Wertung
    2,8 3 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Ein Ort am Ende der Welt: Gilou (Bouli Lanners) und Cochise (Albert Dupontel) sitzen in ihrem Pick-Up und es wirkt, als habe die Straße kein Ende. Ihr Auftrag scheint müßig, denn sie sollen ein verlorenes Handy orten, auf dem sich sensible Informationen befinden. Sie treffen an der Tankstelle eine Frau (Suzanne Clément), mit der sich Cochise anfreundet und bekommen einen wichtigen Ratschlag vom Angestellten (Michael Lonsdale) eines heruntergekommenen Hotels, doch wirklich voran kommen sie nicht. Gilou und Cochise sind nicht die einzigen, die durch diese gottverlassene Gegend irren. Esther (Aurore Broutin) und Willy (David Murgia) sind auch da – sehr verliebt und auf der Flucht. Aber vor wem? Und was ist mit dem Mann (Philippe Rebbot), der sich Jesus nennt und die passenden Wundmale an den Händen hat, oder dem alten Bestatter (Max von Sydow)? Außerdem ist da noch die Mumie im Schlafsack, von der keiner weiß, wo sie herkommt…
    Originaltitel

    Les Premiers, les Derniers

    Verleiher NFP
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch, Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Das Ende ist erst der Anfang
    Das Ende ist erst der Anfang (DVD)
    Neu ab 12.98 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    Das Ende ist erst der Anfang
    Von Christoph Petersen
    In dem Weltuntergangswestern „Das Ende ist erst der Anfang“ ist Belgien genauso trostlos wie North Dakota: In seinem neuen Film kreuzt der regieführende Schauspieler Bouli Lanners (als Regisseur: „Eldorado“, als Darsteller: „Der Geschmack von Rost und Knochen“) den Coen-Klassiker „Fargo“ mit dem Neuen Testament. Ein geistig beeinträchtigtes Pärchen, Willy (David Murgia) und Esther (Aurore Broutin), zieht Hotelzimmer plündernd durchs Land, um vor dem Ende der Welt noch Esthers einst zur Adoption freigegebene Tochter zu finden. Den beiden dicht auf den Fersen sind die Auftragskiller Cochise (Albert Dupontel) und Gilou (Bouli Lanners), die ein Handy mit brisantem Videomaterial wiederbeschaffen sollen, das Willy bei einem seiner Hoteldiebstähle hat mitgehen lassen. Und dann ist da noch der Obdachlose Jesus (Philippe Rebbot), der immer wieder auftaucht, weise Sprüche von sich gibt und selbstl...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Das Ende ist erst der Anfang Trailer DF 1:34
    Das Ende ist erst der Anfang Trailer DF
    2 979 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Albert Dupontel
    Rolle: Cochise
    Bouli Lanners
    Rolle: Gilou
    Suzanne Clément
    Rolle: Clara
    Michael Lonsdale
    Rolle: Jean-Berchmans
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Brodie1979 ..
    Brodie1979 ..

    User folgen 46 Follower Lies die 230 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 2. Mai 2017
    Als regelmäßiger Besucher von Sneak Previews ist es schon hart wenn ich einen Film als die bislang übelste Sneak Erfahrung bezeichne, aber dieser hier verdient es. Ich nahm es als Beleg daß während des Films gut das halbe Publikum aufstand und rausging, da wurde mir klar daß ich wohl nicht der Einzige war mit einem gewissen Problem mit diesem Machwerk. Wobei meine größte Schwierigkeit das Wetter war: der Film ist bei permanenter ...
    Mehr erfahren
    Tımur T.
    Tımur T.

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 24. April 2017
    Das ist wirklich mit Abstand der schlechteste Film, den ich je in meinem Leben gesehen habe. Schauen sie sich diesen Film an und werden wie Zeuge eines Spektakel an künstlerischem dünnschiss. Dieser Film veranschaulicht die komplette Grausamkeit der Filmindustrie, wie Menschen ,die Talentfrei und höchstwahrscheinlich auf Drogen waren eine Plattform bekommen ihren Film auszustrahlen .es macht mich traurig in so einer Welt leben zu müssen. Das ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    14 Bilder

    Aktuelles

    Die 30 schlechtesten Filme des Jahres 2017
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 30. Juni 2017
    Die Kritiken der FILMSTARTS-Redaktion zur Berlinale 2016
    NEWS - Festivals & Preise
    Donnerstag, 11. Februar 2016
    Vom 11. bis zum 21. Februar 2016 finden die 66. Internationalen Filmfestspiele von Berlin statt. Auch wir von FILMSTARTS...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top