Mein FILMSTARTS
Judgment - Grenze der Hoffnung
20 ähnliche Filme für "Judgment - Grenze der Hoffnung"
  • Max Schmeling - Eine deutsche Legende

    Max Schmeling - Eine deutsche Legende

    7. Oktober 2010 / 2 Std. 02 Min. / Action, Drama
    Von Uwe Boll
    Mit Henry Maske, Susanne Wuest, Heino Ferch
    In den politischen und gesellschaftlichen Wirren des Dritten Reiches schafft es Max Schmeling (Henry Maske), zum populärsten Boxer Deutschlands aufzusteigen. Dass Hitler und sein Propagandaminsterium Schmelings Popularität für ihre Zwecke einspannen, sichert den Sportler zumindest vorerst ab. Hinter den Kulissen jedoch verhilft er jüdischen Mitbürgern zur Flucht und deckt seine halb-tschechische Gattin. Doch als Hitler Wind von Schmelings Aktionen bekommt, bleibt dem verzweifelten Boxer nur eine Option: Der heroische Untergang im Ring...
    User-Wertung
    2,3
    Filmstarts
    1,0
    Zum Trailer
  • Parada

    Parada

    13. September 2012 / 1 Std. 55 Min. / Komödie, Drama
    Von Srdjan Dragojevic
    Mit Nikola Kojo, Milos Samolov, Hristina Popovic
    In Serbien ist es nicht weit her mit der Toleranz gegenüber Homosexuellen. Die Mehrheit verhält sich homophob, nur eine Minderheit liberal. In Belgrad soll eine neue "Gay Pride Parade" stattfinden, nachdem die vorherigen Versuche blutig scheiterten. Schwulen-Aktivist Mirko (Goran Jevtic) weiß um die Schwierigkeit des Unterfangens, denn Nationalisten wie Neo-Nazis wetzen bereits die Messer. Doch dann kommt es zu einer ungewöhnlichen Kooperation: Mirkos Freund Radmilo (Milos Samolov), seines Zeichens Tierarzt, rettet einem Pit Bull das Leben. Dessen Herrchen Limun (Nikola Kojo) ist Ex-Gangster und Chef einer Sicherheitsfirma. Er möchte seine Freundin heiraten - da trifft es sich gut, dass Mirko Hochzeiten organisiert. Der Deal lautet: Mirko sorgt für eine gelungene Hochzeit, wenn Lemon dafür den Schutz bei der Schwulenparade garantiert. Widerstrebend stimmt der ehemalige Kriminelle zu. Ein Team zu finden, das ihn bei seiner Mission unterstützt, stellt sich aber als gar nicht so einfach heraus...
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • My Beautiful Country

    My Beautiful Country

    12. Dezember 2013 / 1 Std. 28 Min. / Drama
    Von Michaela Kezele
    Mit Zrinka Cvitesic, Misel Maticevic, Andrija Nikcevic
    Kosovo, 1999: Nato-Kampfjets bombardieren das Land, damit die Kämpfe zwischen Serben und Albanern beendet werden. Die junge Serbin Danica (Zrinka Cvitesic) lebt mit ihren zwei Söhnen in einer serbisch-albanischen Siedlung. Der Fluss Ibar trennt den serbischen vom albanischen Teil der Stadt. Seit der Ermordung ihres Ehemanns durch albanische Soldaten hat Danica noch mit weiteren Sorgen zu kämpfen: Ihre beiden Söhne Danilo und Vlado sind völlig verändert. Danilo spricht seither nicht mehr und Vlado hat sich völlig isoliert und bleibt immer häufiger der Schule fern. Als sich der schwerverletzte UCK-Soldat Ramiz (Misel Maticevic) in ihren Vorgarten rettet, muss Danica eine Entscheidung treffen: Liefert sie Ramiz der serbischen Miliz aus oder pflegt sie ihn gesund? Sie entscheidet sich dafür, den Mann zu retten, und bringt damit sich und ihre Söhne in Lebensgefahr. Zwischen Ramiz und Danica entwickeln sich zarte Bande, doch als eine Nachbarin von der Herkunft des Soldaten erfährt und ihn verrät, flieht Ramiz in den albanischen Teil der Stadt. Entsetzt muss Danica feststellen, dass ihr Sohn Danilo Ramiz gefolgt ist. Da die Brücke zwischen den beiden Stadtteilen gesperrt ist, weiß sie nicht, wie sie ihr Kind zurückbekommen soll.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Circles

    Circles

    17. April 2014 / 1 Std. 52 Min. / Drama
    Von Srdan Golubovic
    Mit Aleksandar Bercek, Leon Lucev, Nebojsa Glogovac
    Bosnienkrieg. Der junge serbische Soldat Marko (Vuk Kostić) beobachtet gemeinsam mit seinem Freund Nebojsa (Nebojša Glogovac), wie vier Soldaten den muslimischen Kioskbesitzer Haris (Leon Lučev) attackieren. Marko geht dazwischen, er wird von Offizier Todor (Boris Isaković) und dessen Soldaten zu Tode geprügelt. Zwölf Jahre später bittet der Sohn von einem der Mörder bei Markos Vater Ranko (Aleksandar Berček) um Arbeit. Er weiß nicht, was seinen Vater und Ranko verbindet. Nebojsa arbeitet inzwischen als Chirurg und findet sich plötzlich in der Situation wieder, Todor operieren zu müssen, als dieser schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert wird. Haris lebt mittlerweile mit seiner Familie in Deutschland, als eines Tages Markos damalige Freundin Dana (Hristina Popović) auftaucht, um bei ihm Schutz vor ihrem prügelnden Ehemann zu suchen. Sie alle müssen sich die eine Frage stellen: Vergebung oder Rache?
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Das Haus der Lerchen

    Das Haus der Lerchen

    Kein Kinostart / 2 Std. 02 Min. / Drama, Historie
    Von Paolo Taviani, Vittorio Taviani
    Mit Paz Vega, Moritz Bleibtreu, Ángela Molina
    Eine Aristokratenfamilie stürzt unerwartet in die Wirren des Ersten Weltkriegs. Nur eine verbotene Leidenschaft könnte sie retten...
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Rendezvous in Belgrad

    Rendezvous in Belgrad

    11. April 2013 / 1 Std. 26 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Bojan Vuletic
    Mit Marko Janketic, Julie Gayet, Nada Sargin
    Vier Paare durchleben in der serbischen Hauptstadt Belgrad ihre ganz eigene Liebesgeschichte: Stefan (Marko Janketic) ist ein junger, arroganter Taxifahrer, der an nichts und niemanden glaubt. Eines Tages verliebt er sich in die französische Chansonnière Silvie (Julie Gayet), die Schwierigkeiten mit ihrer Selbstkontrolle hat. Nachdem sie kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand, will sie nun endlich einmal alles tun, worauf sie Lust hat. Währenddessen ist Melita (Anita Mancic), eine Konzert-Organisatorin bei Tag und Domina bei Nacht, enttäuscht von ihrem Sklaven, dem amerikanischen Diplomat Brian (Jean-Marc Barr), der ihr eine andere Persönlichkeit vorgegaukelt hat. Das alkoholkranke Zimmermädchen Jagoda (Nada Sargin) wiederum beschließt, die Treue ihres Freundes, des deutsch-türkischen Geschäftsmannes Orhan (Baki Davrak), zu testen und die serbische Polizistin Djurdja (Hristina Popovic) verrät ihrem zukünftigen Mann, dem kroatischen Polizisten Mato (Leon Lucev), an ihrem Hochzeitstag all ihre Geheimnisse.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Esmas Geheimnis

    Esmas Geheimnis

    6. Juli 2006 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Jasmila Zbanic
    Mit Mirjana Karanovic, Luna Zimic Mijovic, Leon Lucev
    Esma (Mirjana Karanovic) und ihre Tochter Sara (Luna Mijovic) leben im Sarajevo der Nachkriegszeit. Saras Vater starb in den Jugoslawienkriegen den Märtyrertod als „Schechid“, einer Gruppe von Kriegshelden, die die Heimat vor der Jugoslawischen Volksarmee mit ihrem Leben verteidigten. Sie führen ein bescheidenes Leben, doch Esma muss einen Job als Kellnerin in einem Nachtclub annehmen, nachdem die monatliche Sozialhilfe des Staates nicht mehr für sie und ihre Tochter ausreicht. Ihr größtes Anliegen ist es, ihrer Tochter eine möglichst schöne und unbeschwerte Kindheit und Jugend zu ermöglichen – wozu das Geld natürlich nicht fehlen darf.  Als die Klasse von Sara einen Schulausflug macht, bittet sie die Mutter um eine Urkunde, die bezeugt, dass ihr Vater ein Kriegsheld ist, um an der Fahrt kostenlos teilnehmen zu können. Doch Esma hütet ein quälendes Geheimnis...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Armin

    Armin

    28. Oktober 2010 / 1 Std. 22 Min. / Drama
    Von Ognjen Svilicic
    Mit Emir Hadzihafisbegovic, Jens Münchow, Marie Bäumer
    Ibro (Emir Hadzihafizbegovic) und sein 13-jähriger Sohn Armin (Armin Omerovic) verlassen ihr kleines Dorf in Bosnien und reisen in die kroatische Hauptstadt Zagreb. Dort ist Armin zum Casting für eine deutsche Filmproduktion eingeladen, die den Balkan-Konflikt thematisiert. Nach ihrer Ankunft finden sie sich in einer vollkommen fremden Welt wieder: Der vergleichsweise hohe Lebensstandard in der kroatischen Großstadt lässt sie immer wieder stutzen, schließlich stammen Ibro und Armin aus ärmlichen Umfeld. Das mögliche Film-Engagement nährt ihre Hoffnung auf bessere Zeiten, doch das Casting verläuft anders als erhofft. Armin ist zu alt für die Rolle und all seine Bemühungen scheinen umsonst gewesen zu sein. Sein Vater bemüht sich verzweifelt, die Filmemacher vom Talent seines Sohnes zu überzeugen und ihm die langersehnte Chance doch noch zu ermöglichen. Aber vergeblich, bald ist der 13-Jährige am Boden zerstört. Erst im Moment der Abreise wendet sich plötzlich das Blatt...
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Die Welt ist groß und Rettung lauert überall

    Die Welt ist groß und Rettung lauert überall

    1. Oktober 2009 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Stephan Komandarev
    Mit Stephan Valdobrev, Branislav Fistric, Predrag 'Miki' Manojlovic
    Kann ein Spiel helfen? Für einen jungen Mann, der sein Heimatland verlassen, sein Gedächtnis verloren und seine Liebe vergessen hat, kann ein Spiel möglicherweise die Rettung sein.Dies ist die Geschichte eines bulgarischen Jungen, der zu einem deutschen Mann heranwächst. Nach einem Autounfall kann Alex sich noch nicht einmal an seinen Namen erinnern. Sein bulgarischer Großvater Bai Dan möchte ihn aus seiner Amnesie befreien und reist extra aus Bulgarien an. Er organisiert für seinen Enkelsohn eine körperliche und geistige Reise in das Land seiner Familie und in die Vergangenheit. Auf diesem Weg quer durch Europa spielen sie an wechselnden Orten und Zeiten wieder und wieder Backgammon, eines der ältesten, einfachsten und zugleich komplexesten Spiele. Durch das Spiel kann Alex wieder zu sich selbst finden. Die Suche nach der eigenen Identität auf einem Spielbrett.Die Symbolkraft des Backgammon-Brettes: Der Würfel, den wir in unserer Hand halten, ist das Schicksal und das Leben ist ein Spiel an der Grenze zwischen Glück und Können.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Der Medicus

    Der Medicus

    25. Dezember 2013 / 2 Std. 35 Min. / Abenteuer, Drama, Historie
    Von Philipp Stölzl
    Mit Tom Payne (II), Ben Kingsley, Stellan Skarsgård
    London im beginnenden Hochmittelalter. Der junge Rob Cole (Tom Payne) besitzt eine besondere Gabe: Er konnte den nahenden Tod seiner Mutter bereits einige Zeit zuvor spüren. Nachdem dieser tatsächlich eintritt, bleibt Cole jedoch nicht lange allein. Der fahrende Bader (Stellan Skarsgård) nimmt ihn mit auf seine Fahrten und lehrt ihn kleine Taschenspielertricks, führt in aber auch in die Heilkunde ein. Cole erkennt frühzeitig, dass diesen Methoden Grenzen gesetzt sind, so dass er nach größerem Wissen zu streben beginnt. Er entschließt sich, in das persische Isfahan zu reisen und dort den "Arzt aller Ärzte" Ihn Sina (Ben Kingsley) aufzusuchen. Die Reise ist verboten und gefährlich, doch getrieben von seinem Wissensdurst nimmt der junge Rob die Strapazen auf sich. Auf seinem abenteuerlichen Trip muss er allerlei Herausforderungen meistern, aber er lässt sich durch nichts von seinem Weg abbringen.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Cloud Atlas

    Cloud Atlas

    15. November 2012 / 2 Std. 45 Min. / Drama, Sci-Fi, Thriller
    Von Lana Wachowski, Tom Tykwer, Lilly Wachowski
    Mit Tom Hanks, Halle Berry, Jim Broadbent
    Ein alter Mann, genannt Zachry (Tom Hanks), erzählt einer Gruppe, die um ein Lagerfeuer herumsitzt, eine lange Geschichte. Diese beschäftigt sich mit den Figuren aus ganz unterschiedlichen Zeitepochen und dennoch sind deren Schicksale allesamt miteinander verknüpft: Ein gebrechlicher Doktor (Hanks) trifft im Jahre 1849 auf einen Anwalt (Jim Sturgess) und einen ausgebrochenen Sklaven (David Gyasi); zwei Komponisten (Jim Broadbent, Ben Wishaw) konkurrieren 1936 miteinander in Cambridge; um 1970 nimmt es eine Journalistin (Halle Barry) mit dem Chef eines Kernkraftwerks (Hugh Grant) auf; 2012 muss ein vom Glück verlassener Buchverleger mit seinem Leben zurechtkommen (Broadbent); 2144 kommt es in „Neo Seoul“ zu einer Affäre zwischen einer Sklavenarbeiterin (DoonaBae) und einem Rebell (Sturgess), der ihr das Leben gerettet hat, und im 24. Jahrhundert verbündet sich schließlich Zachry mit einer reisenden Forscherin (Berry) auf der Suche nach einer bahnbrechenden, alles verändernden Entdeckung... Basiert auf David Mitchells drittem Roman, der 2006 in Deutschland unter dem Titel „Der Wolkenatlas“ veröffentlicht wurde.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Rubinrot

    Rubinrot

    14. März 2013 / 2 Std. 02 Min. / Drama, Fantasy, Romanze
    Von Felix Fuchssteiner
    Mit Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Veronica Ferres
    Gwendolyn Shepherd (Maria Ehrich) ist ein ganz normaler sechzehnjähriger Teenager, doch ihre Familie birgt seit Generationen ein Geheimnis: Ein Zeitreise-Gen wird in der Sippe weitervererbt, wobei nicht jedes Familienmitglied damit gesegnet ist. Da die Angehörigen annehmen, dass Gwens Cousine Charlotte (Laura Berlin) das Gen in sich trägt, dreht sich innerhalb der Familie alles nur um sie. Eines Tages findet sich jedoch Gwendolyn urplötzlich im London der letzten Jahrhundertwende wieder und ihr wird klar, dass sie es ist, der das Gen weitervererbt wurde und sie nun durch die Zeit reisen kann, nicht Charlotte. Auch wenn Gwendolyn davon nicht begeistert ist, macht sie sich mit Charlottes arroganten Freund Gideon de Villiers (Jannis Niewöhner) auf, das Geheimnis ihrer Familiengeschichte und die Mysterien um den sagenumwobenen roten Rubin zu lüften.
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Die Vermessung der Welt

    Die Vermessung der Welt

    25. Oktober 2012 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Detlev Buck
    Mit Albrecht Abraham Schuch, Florian David Fitz, Vicky Krieps
    Als Kinder treffen sich die beiden später in die Geschichte eingehenden Alexander von Humboldt (Aaron Denkel) und Carl Friedrich Gauß (Lennart Hänsel) das erste Mal. Sie könnten nicht unterschiedlicher sein. Von Humboldt ist ein Adliger, verwandt mit dem Herzog (Michael Maertens), und Dauergast am Hofe. Er will raus in die Welt, doch seine reiche Mutter (Sunnyi Melles) lässt ihn nicht. Gauß kommt aus ärmsten Verhältnissen, doch er ist ein mathematisches Genie und bekommt so ein Stipendium des Herzogs.Viele Jahre später machen sich beide auf eigene, wieder ganz unterschiedliche Weise auf, die Welt zu entdecken, sie zu vermessen. Von Humboldt (nun Albrecht Abraham Schuch) bereist nach dem Tod seiner Mutter die Welt, schlägt sich durch den dichten Urwald Südamerikas, trifft indigene Völker und erklettert Gletscher. Gauß (nun Florian David Fitz) bleibt lieber in heimischen Gefilden und bastelt dort an mathematischen Formeln, die die Wissenschaft verändern. Doch die beiden so unterschiedlichen Charaktere sind durch ihre unbändige Neugier und ihren unstillbaren Forschergeist auf eine gewisse Art und Weise miteinander verbunden. Doch erst deutlich in die Jahre gekommen, treffen die beiden Geistesfürsten eines Tages in Berlin noch einmal aufeinander.
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Tod im kalten Morgenlicht

    Tod im kalten Morgenlicht

    1. Januar 1994 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Thriller
    Von Rudolf Van den Berg
    Mit Richard E. Grant, James Laurenson, Thom Hoffman
    In einer ländlichen Gegend irgendwo in Osteuropa werden die nackten Leichen von drei kleinen Mädchen im Wald aufgefunden. Alle weisen einen einzigen, präzisen Schnitt an der Kehle auf, man geht bei dem Täter von einem Pädophilen aus. Inspektor Viktor Marek (Richard E. Grant) nimmt sich des Falles an, doch ehe er weit kommen kann, verhaftet sein Vorgesetzter einen Drogenjunkie, aus dem er ein Geständnis erzwingt. Doch Marekt zweifelt den Wahrheitsgehalt der Aussage an und obwohl er sich offiziell vom Fall zurückzieht, führt er die Suche nach dem wahren Täter fort. Bei seiner Suche trifft er zufällig auf die kleine Anna (Perdita Weeks), die eine Fahrradpanne hat. Marek nimmt sie mit und setzt sie bei seiner Mutter ab und erklärt ihr, dass sie ihrer Tochter beibringen sollte, nicht zu Fremden ins Auto zu steigen. Der Fall indes lässt ihn nicht los und so kommt er auf die Idee, eine alte Tankstelle an der alten Straße in der Nähe des Tatortes zu mieten, um zu sehen, welche Autos hier entlangkommen. Und dann kommt ihm eine zweifelhafte Idee: Anna könnte doch den Lockvogel für den Täter spielen…
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    1,5
  • Grand Budapest Hotel

    Grand Budapest Hotel

    6. März 2014 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Wes Anderson
    Mit Ralph Fiennes, Tony Revolori, F. Murray Abraham
    Gustave H. (Ralph Fiennes) ist der legendäre Concierge des Grand Budapest Hotels im Alpenstaat Zubrowka. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts baut er eine enge Freundschaft zu dem jungen Hotelangestellten Zéro Moustafa (Tony Revolori) auf, der sein engster Vertrauter und Protégé wird. Als Gustaves Geliebte, die reiche 84-jährige Madame D. (Tilda Swinton), eines Tages stirbt und ihm ein wertvolles Renaissance-Gemälde hinterlässt, wird dem Concierge Mord unterstellt. Er weiß sich schließlich nicht mehr anders zu helfen und flieht mitsamt dem Bild. Nun verfolgen ihn nicht nur die Männer von Polizist Henckels (Edward Norton), sondern auch die Verwandten der Toten, allen voran der hinterlistige Dmitri (Adrien Brody) mit seinem finsteren Handlanger Jopling (Willem Dafoe), denen jedes Mittel recht ist, um ihr Ziel zu erreichen...
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Die Päpstin

    Die Päpstin

    22. Oktober 2009 / 2 Std. 20 Min. / Drama, Historie
    Von Sönke Wortmann
    Mit Johanna Wokalek, David Wenham, John Goodman
    814, im Todesjahr Karls des Großen, wird in seinem Reich ein Mädchen geboren, das sich deutlich von ihren Altersgenossinnen abgrenzt. Johanna (erst: Tigerlily Hutchinson, dann: Lotte Flack) ignoriert den Willen des strenggläubigen Vaters (Iain Glen) und lernt heimlich Lesen und Schreiben. Mit der Hilfe des weisen Aesculapius (Edward Petherbridge) gelingt ihr sogar der Sprung nach Dorstadt, wo sie beim Grafen Gerold (David Wenham) unterkommt und als einziges Mädchen überhaupt am Unterricht in der Domschule teilnehmen darf. Doch dann überfallen Normannen die Stadt und brennen alles nieder. Johanna (nun: Johanna Wokalek), verkleidet als Mann, gelingt die Flucht in ein Kloster nach Fulda. Hier vertieft sie ihre Kenntnisse der Medizin, während die Mönche sie für einen der ihren halten. Erst als sie ein schweres Fieber befällt und ihre Glaubensbrüder ihr mit kalten Umschlägen Linderung verschaffen wollen, muss sie erneut die Flucht ergreifen. Diesmal verschlägt es Johanna nach Rom, wo sie als Leibarzt und Vertrauter des Papstes (John Goodman) Karriere macht. Der möchte sie als Nachfolger, setzt sie damit aber ungewollt einem gefährlichen Intrigenspiel aus...
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Hin und weg

    Hin und weg

    23. Oktober 2014 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Komödie
    Von Christian Zübert
    Mit Florian David Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel
    Jedes Jahr unternehmen Hannes (Florian David Fitz), seine Frau Kiki (Julia Koschitz), das befreundete Paar Dominik (Johannes Allmayer) und Mareike (Victoria Mayer) sowie der Womanizer Michael (Jürgen Vogel) eine längere Fahrradtour. Das Ziel ist immer ein anderes und darf pro Ausflug von einem anderen Mitglied der Gruppe bestimmt werden. In diesem Jahr ist Hannes an der Reihe und wählt Belgien aus, was keine große Begeisterung bei den anderen Radlern hervorruft. Allerdings offenbart er ihnen erst nach einiger Zeit den Grund für seine Wahl: Aufgrund einer unheilbaren Nervenkrankheit und der in Sachen Sterbehilfe liberaleren Gesetzgebung im Nachbarland will er diese Radtour zu seiner letzten Reise überhaupt werden lassen. Die Freunde sind geschockt, können Hannes jedoch nicht umstimmen. So macht sich die Gruppe auf den Weg – und erfährt viel über den Wert des Lebens…
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Melancholia

    Melancholia

    6. Oktober 2011 / 2 Std. 10 Min. / Sci-Fi, Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Alexander Skarsgård
    Eine Geschichte aus der Perspektive zweier Schwestern. Die Melancholikerin Justine (Kirsten Dunst) heiratet auf dem Schloss ihrer Schwester Claire (Charlotte Gainsbourg) einen hübschen Mann (Alexander Skarsgard). Doch von Anfang an steht das Fest unter keinem guten Stern, das Paar kommt sogar zu spät zur eigenen Feier – sehr zum Ärger von Claire und deren Mann John (Kiefer Sutherland). Einige Zeit später: Justines Depressionen werden stärker und sie zieht zu ihrer Schwester aufs Schloss während ein Planet auf die Erde zurast. Wo John die Frauen noch in Sicherheit wiegt und glaubt, dass der Planet an der Erde vorbeiziehen wird, bereiten sich Justine und Claire auf ganz unterschiedliche Weise auf den Weltuntergang vor. Während Claire immer besorgter wird, geht es Justine besser, umso mehr der Planet am Himmel wächst und umso näher die Apokalypse rückt…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Nachtzug nach Lissabon

    Nachtzug nach Lissabon

    7. März 2013 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Romanze, Thriller
    Von Bille August
    Mit Jeremy Irons, Bruno Ganz, Lena Olin
    Raimund Gregorius (Jeremy Irons) ist ein alternder Schweizer Professor der alten Sprachen, sein Leben ist im langweiligen Alltagstrott festgefahren. Nach einer Begegnung mit einer wunderschönen portugiesischen Frau (Lena Olin) kündigt Gregorius seine Arbeit und geht nach Lissabon. Dort stolpert er über das Buch eines sehr interessanten portugiesischen Autors, ehemaligem Arzt und Poet. Der Autor hat viel erlebt, kämpfte bereits gegen den portugiesischen Diktator Antonio de Oliviera Salazar. Gregorius ist beeindruckt vom aufregenden Leben des Schriftsteller. Alsbald vertieft er sich zunehmend in seine Recherche, um mehr über das Schicksal des Autors herauszufinden. Auf seiner Suche geht Gregorius jedem Hinweis nach, der sich ihm bietet, um den Aufenthaltsort des Mannes ausfindig zu machen. Dabei stößt er auf seiner Suche in die Reiche der Geschichte, Medizin und Liebe vor. Gregorius erkundet dabei auch sich selbst und erfährt mehr über die wahre Bedeutung seines Lebens.
    Pressekritiken
    1,8
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Balzac - Ein Leben voller Leidenschaft

    Balzac - Ein Leben voller Leidenschaft

    Kein Kinostart / 4 Std. 00 Min. / Drama, Biografie, Romanze
    Von Josée Dayan
    Mit Gérard Depardieu, Jeanne Moreau, Fanny Ardant
    TV-Biopic um den französischen Autoren Honoré de Balzac.
    User-Wertung
    3,2
Back to Top