Mein FILMSTARTS
    Top 50 (Côté Diffusion)
    20 ähnliche Filme für "Top 50 (Côté Diffusion)"
    • Feu

      Feu

      11. Juli 2013 / 2 Std. 08 Min. / Show
      Von Christian Louboutin, Bruno Hullin
      Mit Lumina Classika, Nooka Karamel, Baby Light
      Das Varietétheater Le Crazy Horse zählt zu den berühmtesten Tanz-Bühnen der Welt und ist für seine atemberaubend inszenierten und von aufwendigen Licht- und Spezialeffekten begleiteten Choreografien zu internationalem Ruhm gelangt. Mit dem Bühnenprogramm „Feu“ (dt. Feuer) wurde nun erstmals ein Show-Programm inszeneirt, das von Regisseur Bruno Hullin für die große Leinwand adaptiert wurde. Dabei wurden die bildgewaltigen Darbietungen der filigranen Tänzer in eine riesige Film-Halle verlegt und für die Leinwand-Adaption zu einem Panorama aus Licht, Musik, Tanz und Farben zusammengefügt, das in einer aufwendigen 3D-Fassung in den internationalen Kinos zu sehen war.
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,0
      Zum Trailer
    • Lucy

      Lucy

      14. August 2014 / 1 Std. 29 Min. / Sci-Fi, Action
      Von Luc Besson
      Mit Scarlett Johansson, Morgan Freeman, Min-sik Choi
      Die US-Studentin Lucy (Scarlett Johansson) ist auf Party-Urlaub in Taipeh, wo sie von ihrem neuen Freund, dem Kleinkriminellen Richard (Pilou Asbaek), gebeten wird, einen Koffer an den mysteriösen Mr. Chang (Choi Min-sik) zu übergeben. Bei der Übergabe geht alles schief, Richard wird hingerichtet und Lucy von Mr. Chang gefangen genommen. Um dem Schlamassel zu entkommen, soll sie eine neuartige Superdroge nach Europa schmuggeln. diese wird ihr gegen ihren Willen in den Bauch implantiert. Wieder geht jedoch alles schief, Lucy wird zusammengeschlagen und dabei wird die gefährliche Substanz in ihrem Körper freigesetzt. Lucys Panik verwandelt sich allerdings schnell in Erstaunen, als sie merkt, dass die Droge ungeahnte Kräfte ausgelöst hat. Nach und nach wird sie immer stärker, denkt immer schärfer und entwickelt übermenschliche Fähigkeiten, mit denen sie ihren Peinigern entkommen kann. Während Lucy sich mit dem renommierten Hirnforscher Professor Samuel Norman (Morgan Freeman) in Verbindung setzt, um zu erfahren, was mit ihr geschieht, setzt Mafioso Jang seine Schergen auf Lucy an, die die junge Frau zum Schweigen bringen sollen...
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Die Unfassbaren - Now You See Me

      Die Unfassbaren - Now You See Me

      11. Juli 2013 / 1 Std. 56 Min. / Thriller, Krimi
      Von Louis Leterrier
      Mit Jesse Eisenberg, Mark Ruffalo, Woody Harrelson
      Der charismatische Magier Atlas (Jesse Eisenberg) und seine Zaubertruppe verblüffen in Las Vegas ihr Publikum, indem sie am anderen Ende der Welt die Bank eines zwielichtigen Wirtschaftsbosses (Michael Caine) ausrauben und das gestohlene Geld unter den Zuschauern verteilen - alles unter den Augen der staunenden Anwesenden. Doch damit machen sie auch das FBI auf sich aufmerksam. Der Agent Dylan (Mark Ruffalo) und die französische Interpol-Beamtin Alma (Mélanie Laurent) werden auf den Fall angesetzt, misstrauen sich jedoch gegenseitig. Je weiter die Ermittlungen voranschreiten, desto undurchsichtiger wird der Fall. Die Vermutung liegt nahe, dass die Truppe um Atlas einen internen Informanten hat. Doch in der Welt der Magier ist nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint, und man kann niemandem vertrauen...
      Pressekritiken
      2,7
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Non-Stop

      Non-Stop

      13. März 2014 / 1 Std. 46 Min. / Thriller
      Von Jaume Collet-Serra
      Mit Liam Neeson, Julianne Moore, Scoot McNairy
      Den Job des Air Marshalls macht Bill Marks (Liam Neeson) nicht gerne: Er hasst das Warten, die Verspätungen und das lange Sitzen im Flugzeug. Doch während eines Fluges von New York nach London ist plötzlich Action an Bord. Marks erhält eine Textnachricht, aus der hervorgeht, dass alle 20 Minuten ein Passagier getötet wird, sollte der Air Marshall nicht veranlassen, dass 150 Millionen Dollar auf ein angegebenes Konto überwiesen werden. Im Wettlauf gegen die Zeit muss Marks herausfinden, wo im Flugzeug sich der Erpresser befindet – ein Drahtseilakt über den Wolken, weil die Mitreisenden durch die angespannten Anweisungen des Air Marshalls zunehmend ängstlicher werden. Als sich schließlich herausstellt, dass das genannte Konto Marks zuzuordnen ist und dass eine aktive Bombe an Bord gebracht wurde, gerät der potentielle Retter in die Defensive und er wird beschuldigt, selbst der Erpresser zu sein…
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Der Gott des Gemetzels

      Der Gott des Gemetzels

      24. November 2011 / 1 Std. 20 Min. / Tragikomödie
      Von Roman Polanski
      Mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz
      Brooklyn Bridge Park, New York: Ein Elfjähriger gerät in einen Streit mit mehreren gleichaltrigen Mitschülern und schlägt einem der anderen Jungen mit einem Stock ins Gesicht, der dabei – wie wir später erfahren – zwei Zähne verliert. Kurze Zeit später treffen sich Michael (John C. Reilly) und Penelope Longstreet (Jodie Foster), die Eltern des Verletzten, in ihrer Wohnung mit Alan (Christoph Waltz) und Nancy Cowen (Kate Winslet), den Eltern des Schlägers. Schnell verständigen sie sich über die Streitpunkte und wollen wieder getrennte Wege gehen – man ist schließlich zivilisiert. Doch als die Cowens eigentlich schon aus der Tür sind, lassen sie sich noch zu einem kleinen Kaffee überreden. Nun kommt das Quartett doch wieder zum Streit der Kinder zurück und es zeigt sich, dass hier gar nichts geklärt ist. Schnell erhitzen sich die Gemüter immer weiter, es kommt zu einer vehementen Auseinandersetzung, in der es bald um ganz andere Dinge geht. Dabei werden munter die Fronten gewechselt und als auch noch Alkohol ins Spiel kommt, eskaliert die Situation völlig.
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Unknown Identity

      Unknown Identity

      3. März 2011 / 1 Std. 50 Min. / Thriller, Action
      Von Jaume Collet-Serra
      Mit Liam Neeson, Diane Kruger, January Jones
      Dr. Martin Harris (Liam Neeson) ist unterwegs nach Berlin, um einen Vortrag auf einem Biotechnologie-Kongress zu halten. Bevor er allerdings im Hotel Adlon einchecken kann, wird er in einen schweren Autounfall verwickelt und erwacht Tage später in einem Krankenhaus. Doch damit beginnen seine Probleme erst. Seine Frau (January Jones) scheint ihn nicht länger zu kennen, dann taucht auch noch ein anderer Mann (Aidan Quinn) an ihrer Seite auf – und gibt sich als Martin Harris aus. Gemeinsam mit der Unfallfahrerin Gina (Diane Kruger) taucht der verzweifelte Akademiker unter und nimmt den Kampf um sein altes Leben auf. Tatkräftige Unterstützung erhält er dabei ausgerechnet von einem immernoch linientreuen Ex-Stasi-Spitzel namens Jürgen (Bruno Ganz)...
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Die Blechtrommel

      Die Blechtrommel

      3. Mai 1979 / 2 Std. 42 Min. / Drama
      Von Volker Schlöndorff
      Mit David Bennent, Mario Adorf, Angela Winkler
      Oskar Matzerath (David Bennent) ist ein aufgewecktes Bürschchen, das im Danzig der 1920er Jahre zur Welt gekommen ist. Als kritischer Beobachter seiner Umgebung beschließt Oskar im Alter von drei Jahren, das er nicht mehr wachsen will. Damit möchte er gegen die Bigotterie der Erwachsenen protestieren. Ein Sturz die Kellertreppe herunter sorgt für das gewünschte Ergebnis. Noch im Krankenhaus malträtiert der kleine Junge seine Blechtrommel, die er geschenkt bekommen hatte. Die Erwachsenen haben keine Chance, dem Jungen das Instrument abzunehmen. Fortan entwickelt sich Oskar als Stachel im Fleisch seiner Umgebung, da er die verlogene Art seiner Familie sowie der sonstigen Erwachsenen nicht ertragen kann. Mit gezielten Aktionen sabotiert er den gewohnten Ablauf der Dinge oder hält sich einfach von der Gesellschaft fern.
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      5,0
      Zum Trailer
    • Melancholia

      Melancholia

      6. Oktober 2011 / 2 Std. 10 Min. / Sci-Fi, Drama
      Von Lars von Trier
      Mit Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Alexander Skarsgård
      Eine Geschichte aus der Perspektive zweier Schwestern. Die Melancholikerin Justine (Kirsten Dunst) heiratet auf dem Schloss ihrer Schwester Claire (Charlotte Gainsbourg) einen hübschen Mann (Alexander Skarsgard). Doch von Anfang an steht das Fest unter keinem guten Stern, das Paar kommt sogar zu spät zur eigenen Feier – sehr zum Ärger von Claire und deren Mann John (Kiefer Sutherland). Einige Zeit später: Justines Depressionen werden stärker und sie zieht zu ihrer Schwester aufs Schloss während ein Planet auf die Erde zurast. Wo John die Frauen noch in Sicherheit wiegt und glaubt, dass der Planet an der Erde vorbeiziehen wird, bereiten sich Justine und Claire auf ganz unterschiedliche Weise auf den Weltuntergang vor. Während Claire immer besorgter wird, geht es Justine besser, umso mehr der Planet am Himmel wächst und umso näher die Apokalypse rückt…
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Martyrs

      Martyrs

      1. April 2009 / 1 Std. 40 Min. / Horror, Thriller
      Von Pascal Laugier
      Mit Mylène Jampanoï, Morjana Alaoui, Catherine Bégin
      Irgendwo in Frankreich: Ein junges Mädchen (Jessie Pham) schleppt sich, brutal zugerichtet und am Ende seiner Kräfte, durch ein verlassenes Fabrikgelände. Die Polizei greift sie auf, kann jedoch keinerlei Spuren von sexuellem Missbrauch feststellen. Das völlig verängstigte Mädchen, das die Beamten als Lucie identifizieren, macht keinerlei Angaben zu seinen Entführern - die Hintergründe der Tat bleiben im Dunkeln. Sie wird in ein Waisenhaus überführt, wo sie die gleichaltrige Anna (Erika Scott) kennenlernt. Ihr vertraut Lucie ihr düsteres Geheimnis an...
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Liebe

      Liebe

      20. September 2012 / 2 Std. 07 Min. / Drama
      Von Michael Haneke
      Mit Jean-Louis Trintignant, Emmanuelle Riva, Isabelle Huppert
      Die kultivierten und pensionierten Musiklehrer Georges (Jean-Louis Trintignant) und Anne (Emmanuelle Riva) sind in ihren Achtzigern, trotz ihres hohen Alters lebensfroh geblieben und genießen ihre gemeinsame Zeit. Jeder ist für den anderen da. Ihre Tochter Eva (Isabelle Huppert), ebenfalls eine Musikerin, lebt mit ihrer Familie in Europa und schaut ab und zu bei den Eltern vorbei. Gleiches gilt für den Star-Pianist Alexandre (Alexandre Tharaud). Doch eines Tages erleidet Anne einen Schlaganfall. Fortan ist sie unterhalb der Hüfte halbseitig gelähmt. Mit aller Kraft und so gut es ihm möglich ist, sorgt sich George mit bedingungsloser Hingabe um seine Frau. Als sich Annes Zustand jedoch immer weiter verschlechtert, gerät auch er an seine Grenzen. George schafft es nicht mehr, alle Aufgaben allein zu bewältigen und benötigt die zusätzliche Hilfe zweier Pflegekräfte. Die einst glückliche Beziehung scheint zu zerbrechen.
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Die Träumer

      Die Träumer

      22. Januar 2004 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Erotik
      Von Bernardo Bertolucci
      Mit Michael Pitt, Eva Green, Louis Garrel
      Der junge Amerikaner Matthew (Michael Pitt) kommt im revolutionären Sommer 1968 aus San Diego nach Paris. Bei einer Demonstration für Henri Langlois, den eben entlassenen Leiter der Cinémathèque Française, lernt er die Zwillinge Isabelle (Eva Green) und Theo (Louis Garrel) kennen, die aus einer künstlerischen Intellektuellen-Familie kommen. Schnell entwickelt sich eine enge Freundschaft zwischen den drei leidenschaftlichen Kinoliebhabern. Die Geschwister quartieren Matthew bei sich ein, während die Eltern (Robin Renucci) und (Anna Chancellor) auf Reisen sind. Die drei jungen Leute genügen sich zunehmend selbst, bald verlassen sie das großzüge Appartement gar nicht mehr. Bei Wein, Sex und lebhaften Diskussionen gehen sie der Welt immer mehr verloren – ehe diese wortwörtlich den Kokon des Trios aufbricht.
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      5,0
      Zum Trailer
    • Der Geschmack von Rost und Knochen

      Der Geschmack von Rost und Knochen

      10. Januar 2013 / 2 Std. 00 Min. / Drama
      Von Jacques Audiard
      Mit Marion Cotillard, Matthias Schoenaerts, Armand Verdure
      Irgendwo im Norden Frankreichs: Ali (Matthias Schoenaerts) und sein fünfjähriger Sohn Sam (Armand Verdure) sind arm. Ali ist obdach- und mittellos, findet jedoch schließlich Zuflucht bei seiner Schwester in Antibes. Dort wohnen Ali und Sam in der Garage des Hauses; eine kleine, aber schöne Bleibe. Eines Nachts nach einer Kneipenschlägerei läuft Ali Stephanie (Marion Cotillard) in die Arme und ihrer beiden Schicksale verweben sich zunehmend miteinander. Ali kann sein Glück nicht fassen: Er ist arm und trotzdem hat er das Interesse dieser schönen und selbstbewussten Frau geweckt. Beide sind das absolute Gegenteil des anderen, doch ihre Liebe überwindet diese Grenzen. Bald jedoch wendet sich das Blatt und ein Schicksalsschlag stellt das junge Paar vor eine harte Prüfung. Stephanie, eine Schwertwaltrainerin, erleidet einen Unfall, der sie an den Rollstuhl fesselt. Die junge Frau muss lernen, mit ihrer Behinderung umzugehen.
      Pressekritiken
      3,6
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Only Lovers Left Alive

      Only Lovers Left Alive

      25. Dezember 2013 / 2 Std. 03 Min. / Romanze, Drama
      Von Jim Jarmusch
      Mit Tom Hiddleston, Tilda Swinton, Mia Wasikowska
      Adam (Tom Hiddleston) ist Rock-Musiker, Erfinder und Vampir und weilt schon seit Ewigkeiten auf der Erde. Er lebt verschanzt in einer Villa in einem Detroiter Industriegebiet. Da er das Haus erst mit Anbruch der Dunkelheit verlassen kann, beschäftigt er sich tagsüber mit seinen Gitarren und tüftelt an verschiedensten Dingen herum. Von den Menschen hält er sich ohnehin lieber fern, weil er kaum ertragen kann, wie die ihre Welt völlig sinnlos zugrunde richten. Und so driftet er immer stärker in die Depression ab, zumal seine große Liebe Eve (Tilda Swinton) Tausende von Kilometern entfernt lebt. Auch sie scheut die Menschen und muss sich dank des Flaschenblutes ihres alten Freundes Christopher Marlowe auch nicht mit ihnen abgeben. Eve beginnt trotz großer Distanz den schwindenden Lebensmut ihres Geliebten zu spüren und begibt sich nach Detroit. Als sie dort angekommen ist, feiert das Paar zunächst seine Wiedervereinigung. Doch dann taucht plötzlich Eves Schwester Ava (Mia Wasikowska) bei ihnen auf und wirbelt ihrer aller Leben kräftig durcheinander.
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Der Vorname

      Der Vorname

      2. August 2012 / 1 Std. 49 Min. / Komödie
      Von Alexandre De La Patellière, Matthieu Delaporte
      Mit Patrick Bruel, Valérie Benguigui, Charles Berling
      Es sollte ein ganz normales Abendessen werden, aber alles läuft an diesem Abend aus dem Ruder. Zur Erklärung: Der Mittvierziger Pierre (Charles Berling), ein Literaturprofessor, lädt mit seiner Frau Elisabeth (Valérie Benguigui) ein paar Freunde und Familienmitglieder in die stilvoll eingerichtete Wohnung ein. Die Gäste sind Elisabeths Bruder Vincent (Patrick Bruel) und seine hochschwangere Frau Anna (Judith El Zein), dazu noch Claude (Guillaume de Tonquedec), ein Posaunist. Um die intellektuelle Runde aufzulockern, entscheidet sich Vincent, ein extrovertierter Selbstdarsteller, den Vornamen seines ungeborenen Sohnes zu verraten: Adolf. Es entbricht eine wilde Diskussion darum, ob man sein Kind nach Hitler benennen darf oder nicht, und was man dem Jungen damit antut. Die Diskussion gerät außer Kontrolle und es werden Sachen gesagt, die für Jahre unausgesprochen blieben.
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Paulette

      Paulette

      18. Juli 2013 / 1 Std. 27 Min. / Komödie
      Von Jérôme Enrico
      Mit Bernadette Lafont, Carmen Maura, Dominique Lavanant
      Die rüstige Rentnerin Paulette (Bernadette Lafont) lebt trotz ihres fortgeschrittenen Alters von 80 Jahren alleine in einem zwielichtigen Pariser Vorort. Zu schaffen macht ihr nur ihre schmale Pension, über die sie sich immer wieder aufs Neue aufregen könnte. Als ihr eines Abends ein Päckchen Marihuana in die Hände fällt, sieht sie ihre Chance gekommen – Paulette wird zur Haschisch-Dealerin. Da sie früher als Konditorin gearbeitet hat, hat sie einen ausgeprägten Geschäftssinn und kann zudem auf ihre grandiosen Back-Künste zurückgreifen. Hilfe bekommt sie außerdem von ihren Freundinnen, die ab und zu auf einen Nachmittagstee vorbeischauen. Von so einer Unterstützung kann ihre Lederjacken-tragende Konkurrenz im Viertel nur träumen. Bald schwingt sich die ruppige Dame zur unumstrittenen Königin des kultivierten Drogenhandels auf, eine Tatsache, die bald auch die mächtigen Hintermänner der lokalen Drogenversorgung hellhörig macht. Um Paulettes Talente für sich nutzen zu können und sie unter Druck zu setzen, entführen sie ihren Enkelsohn – doch dabei haben sie die Rechnung ohne die rabiate Rentnerin gemacht…
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • La Grande Bellezza - Die große Schönheit

      La Grande Bellezza - Die große Schönheit

      25. Juli 2013 / 2 Std. 21 Min. / Komödie, Drama
      Von Paolo Sorrentino
      Mit Toni Servillo, Carlo Verdone, Sabrina Ferilli
      Obwohl er vor mittlerweile 40 Jahren einen gefeierten Roman geschrieben hat, hat der hoch angesehene Autor Jep Gambardella (Toni Servillo) diesem großen Erfolg nie ein Zweitwerk folgen lassen. Stattdessen arbeitete er als anerkannter Journalist, ließ es sich auf Partys gutgehen und philosophierte vor sich hin. Doch hinter der Fassade des Lebemannes steckt ein höchst desillusionierter Mann, dem die Oberflächlichkeit Roms mehr und mehr zusetzt. An seinem 65. Geburtstag, den Jep mit einer ausschweifenden Feier begeht, blickt er zurück auf sein Leben. Obwohl es ihm nie an weiblicher Gesellschaft mangelte, gehen seine Gedanken immer wieder zurück zu seiner großen Liebe, die er niemals haben konnte. Als er erfährt, dass diese gerade im Sterben liegt, wird seine Wehmut noch größer. Gerne würde er wieder schreiben um dem Leben einen Sinn zu geben, denn Jep wird klar, dass alles vergänglich ist und auch er nicht ewig leben wird.
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      5,0
      Zum Trailer
    • State of Play - Stand der Dinge

      State of Play - Stand der Dinge

      18. Juni 2009 / 2 Std. 07 Min. / Thriller, Drama
      Von Kevin Macdonald
      Mit Russell Crowe, Ben Affleck, Jason Bateman
      Ein schwarzer Kleinkrimineller wird erschossen, die Fachreferentin vom Politikaufsteiger Stephen Collins (Ben Affleck) vor einen Zug gestoßen - ein Zusammenhang zwischen den beiden Todesfällen ist nicht ersichtlich. Chefredakteurin Cameron Lynne (Helen Mirren) setzt ihren Starreporter Cal McAffrey (Russell Crowe) auf seinen alten Freund Collins an. Hin- und hergerissen zwischen der persönlichen Verbundenheit mit dem Politiker und mit dessen Frau Anne (Robin Wright Penn) sowie seinem professionellen Wissensdurst beginnt McAffrey zusammen mit der Online-Journalistin Della Frye (Rachel McAdams) die Recherche. Zunächst fällt es den beiden Reportern nicht leicht, zusammenzuarbeiten. Doch bald ist ihre unterschiedliche Berufsauffassung das kleinste Problem. Sie finden heraus, dass der Fall viel größere Kreise zieht, als vermutet...
      Pressekritiken
      3,4
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Der Ghostwriter

      Der Ghostwriter

      18. Februar 2010 / 2 Std. 08 Min. / Thriller
      Von Roman Polanski
      Mit Ewan McGregor, Pierce Brosnan, Kim Cattrall
      Als ehemaliger britischer Premierminister braucht Adam Lang (Pierce Brosnan) freilich auch einen Biographen. Das heißt: Er braucht einen neuen Biographen. Der letzte wurde ermordet an die US-Ostküste gespült, nicht weit vom Refugium des Polit-Rentners, einer Insel namens Martha’s Vinyard. Doch davon weiß der Neue (Ewan McGregor) nichts, als er seinen Autorenvertrag unterzeichnet. Zu spät werden ihm das Ausmaß der Korruption und die Komplexität intriganter Verflechtungen bewusst, zu deren schriftstellerischer Schönfärbung er angetreten ist. Und dass er Langs Ehefrau Ruth (Olivia Williams) immer näher kommt, macht seine Situation nicht ungefährlicher...
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Das fünfte Element

      Das fünfte Element

      28. August 1997 / 2 Std. 06 Min. / Sci-Fi
      Wiederaufführungstermin 10. August 2017
      Von Luc Besson
      Mit Bruce Willis, Gary Oldman, Ian Holm
      2214 bietet New York City einen futuristischen Anblick: Die Wolkenkratzer sind höher als je zuvor, der Verkehr findet nun mit fliegenden Autos statt. Inmitten dieses Großstadtmolochs jobbt der ehemalige Elitekämpfer Korben Dallas (Bruce Willis) als Taxifahrer. Jüngst geschieden, träumt Korben insgeheim von der perfekten Frau. Wie es der Zufall will, fällt ihm die nahezu perfekte Leeloo (Milla Jovovich) in den Schoß. Bald stellt sich heraus, dass sie ein höheres Wesen ist – auf die Erde geschickt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten, das sich aus den Tiefen des Alls nähert. Wie das genau geschehen soll, ist aber nicht klar. Und plötzlich muss Korben seine neue Freundin vor der Polizei, der Armee, dem abgedrehten Geistlichen Father Vito Cornelius (Ian Holm) und dem fiesen Jean-Baptiste Emanuel Zorg (Gary Oldman) verstecken…
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Mr. Nobody

      Mr. Nobody

      8. Juli 2010 / 2 Std. 21 Min. / Fantasy, Sci-Fi, Drama
      Von Jaco van Dormael
      Mit Jared Leto, Sarah Polley, Diane Kruger
      Die Medizin ist mittlerweile soweit fortgeschritten, dass Menschen unsterblich sind. Der 118-jährige Nemo Nobody (Jared Leto) ist der letzte Mensch, der noch sterben wird - das wissenschaftliche und journalistische Interesse an ihm könnte folglich kaum größer sein. Der alte Mann blickt zurück auf sein vergangenes Leben, kann sich aber nur schwer an Einzelheiten erinnern: Nach der Trennung seiner Eltern steht der junge Nemo (erst Thomas Byrne, später Toby Regbo) vor der Wahl, bei seinem Vater in England zu bleiben oder mit seiner Mutter nach Nordamerika auszuwandern. Von dieser Entscheidung ausgehend werden unterschiedliche Lebensabläufe skizziert: In einem verliebt er sich in die Tochter des neuen Geliebten seiner Mutter, verliert sie jedoch aus den Augen und trifft sie erst als erwachsene Frau (Diane Kruger) wieder. Der greise Nemo erinnert sich auch an das komplizierte Leben mit der schwer depressiven Elise (Sarah Polley), die er trotzdem über alles liebt und für die er nach ihrem Tod sogar auf den Mars reist, um dort ihre Asche zu verstreuen...
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    Back to Top