Mein FILMSTARTS
Svenskjävel
20 ähnliche Filme für "Svenskjävel"
  • Die Frau in Schwarz

    Die Frau in Schwarz

    29. März 2012 / 1 Std. 35 Min. / Horror, Thriller, Drama
    Von James Watkins
    Mit Daniel Radcliffe, Ciarán Hinds, Janet McTeer
    Anfang des 20. Jahrhunderts: Der junge Londoner Anwalt Arthur Kipps (Daniel Radcliffe) wird von seiner Kanzlei in ein britisches Hinterland irgendwo in Großbritannien abgeordnet, den Besitz einer verstorbenen Witwe aufzulösen und ihr Anwesen zu verkaufen. Doch allerlei merkwürdige Hindernisse stellen sich ihm in den Weg. So taucht bei der Beerdigung der toten Witwe als einziger Besucher eine seltsame Frau in Schwarz auf. Auf die Frau angesprochen, reagieren alle Dorfbewohner sehr seltsam. Kipps beginnt Fragen zu stellen. Die Einheimischen allerdings können oder wollen ihm keine Antworten geben. Alle vermeiden es, über die Frau in Schwarz zu reden, ignorieren gar ihre Existenz. Kipps merkt, dass mit diesem Ort etwas nicht stimmt. Kaum ist er zurück im Haus, hört er plötzlich grausame und Angst einflößende Stimmen. Erneut erscheint ihm die seltsame Frau in Schwarz. Kipps stellt Nachforschungen an, um hinter das Geheimnis der geheimnisvollen Ereignisse in Haus und Dorf zu kommen und durchstöbert sämtliche Unterlagen der verstorbenen Eigentümerin. Schon bald muss er feststellen, dass es sich bei der mysteriösen schwarz gekleideten Frau um einen Geist handelt, dessen Sohn einst ertrank. Und dieser Geist ist nun auf Rache aus.
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Melancholia

    Melancholia

    6. Oktober 2011 / 2 Std. 10 Min. / Sci-Fi, Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Alexander Skarsgård
    Eine Geschichte aus der Perspektive zweier Schwestern. Die Melancholikerin Justine (Kirsten Dunst) heiratet auf dem Schloss ihrer Schwester Claire (Charlotte Gainsbourg) einen hübschen Mann (Alexander Skarsgard). Doch von Anfang an steht das Fest unter keinem guten Stern, das Paar kommt sogar zu spät zur eigenen Feier – sehr zum Ärger von Claire und deren Mann John (Kiefer Sutherland). Einige Zeit später: Justines Depressionen werden stärker und sie zieht zu ihrer Schwester aufs Schloss während ein Planet auf die Erde zurast. Wo John die Frauen noch in Sicherheit wiegt und glaubt, dass der Planet an der Erde vorbeiziehen wird, bereiten sich Justine und Claire auf ganz unterschiedliche Weise auf den Weltuntergang vor. Während Claire immer besorgter wird, geht es Justine besser, umso mehr der Planet am Himmel wächst und umso näher die Apokalypse rückt…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Die Jagd

    Die Jagd

    28. März 2013 / 1 Std. 51 Min. / Drama
    Von Thomas Vinterberg
    Mit Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Annika Wedderkopp
    Lucas (Mads Mikkelsen) musste einige Schicksalsschläge hinnehmen. Er verlor seinen Job als Lehrer, als seine Schule geschlossen wurde und seit der Scheidung von seiner Exfrau darf er seinen Teenagersohn Marcus (Lasse Fogelstrom) nur alle zwei Wochen sehen. Doch jetzt geht es in seinem Leben langsam wieder bergauf: Er hat eine neue Stelle in einem Kindergarten gefunden, die hübsche Aushilfe Nadja (Alexandra Rapaport) fühlt sich zu ihm hingezogen und sein Sohn möchte inzwischen lieber beim Vater als bei der Mutter leben. Zu Lucas' Schützlingen im Kindergarten gehört auch die kleine Klara (Annika Wedderkopp), die Tochter seines besten Freundes Theo (Thomas Bo Larsen), die ihn besonders gut leiden kann. Schließlich behauptet das Mädchen, Lucas habe es geküsst und ihm sein Geschlechtsteil gezeigt. Lucas ist entsetzt, als er hört, was ihm vorgeworfen wird. Doch da hat das Gerücht schon in der gesamten Nachbarschaft die Runde gemacht. Der unschuldige Kindergärtner fühlt sich sicher und denkt, dass sich alles schon von alleine beruhigen wird, doch das Gegenteil trifft ein: Die Hexenjagd auf ihn nimmt dramatische Züge an…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    4,3
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Wie im Himmel

    Wie im Himmel

    20. Oktober 2005 / 2 Std. 10 Min. / Drama, Romanze
    Wiederaufführungstermin 15. Oktober 2017
    Von Kay Pollak
    Mit Michael Nyqvist, Frida Hallgren, Helen Sjöholm
    Der weltbekannte Dirigent Daniel Dareus (Michael Nyquist) lebt voll und ganz für die Musik. Doch als er auf einem seiner zahlreichen Auftritte auf offener Bühne zusammenbricht, beschließt er widerwillig, seinen Traumberuf an den Nagel zu hängen. Um einen Schlussstrich zu ziehen, kehrt Daniel der großen weiten Welt den Rücken und zieht zurück in sein schwedisches Heimatdorf. Doch auch hier lässt die Musik ihn nicht los - als man ihn bittet, das Amt des Kantors zu übernehmen, kann Daniel nicht nein sagen, so dass er fortan einen Amateur-Kirchenchor leitet. Über seine Leidenschaft für die Musik findet der verbitterte Daniel zu den Menschen zurück und verliebt sich darüber hinaus in die hübsche blonde Lena (Frida Hallgren). Wer hätte gedacht, dass er damit sofort neidische Dorfbewohner verärgert?
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Perfect Sense

    Perfect Sense

    8. Dezember 2011 / 1 Std. 32 Min. / Drama, Romanze, Sci-Fi
    Von David Mackenzie
    Mit Ewan McGregor, Eva Green, Ewen Bremner
    Eine unerklärliche Epidemie führt dazu, dass die Menschen auf der ganzen Welt ihre Sinneswahrnehmungen verlieren. Während sich die Katastrophe anbahnt, finden in Glasgow die Forscherin Susan (Eva Green) und der Chefkoch Michael (Ewan McGregor) zueinander. Obwohl sich die Krankheit weiter ausbreitet und alle Menschen ihren Geruchs- und Geschmackssinn bereits eingebüßt haben, geht das Leben weiter. Gefühlsschwankungen gehen einher mit der Ausbreitung des Virus im Körper, und vor dem Verlust des Hörsinns führt ein Wutausbruch Michaels dazu, dass sich die beiden verlieren. Und es droht noch Schlimmeres: Blindheit. Werden die beiden Liebenden wieder zu einander finden?
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • In einer besseren Welt

    In einer besseren Welt

    17. März 2011 / 1 Std. 53 Min. / Drama
    Von Susanne Bier
    Mit Mikael Persbrandt, Trine Dyrholm, Ulrich Thomsen
    In ihrem mit dem Auslands-Oscar 2011 ausgezeichneten Drama „In einer besseren Welt“ erzählt Dänemarks Star-Regisseurin Susanne Bier die Geschichte zweier Familien: Für mehrere Monate jedes Jahr arbeitet der idealistische Anton (Mikael Persbrandt) als Arzt in einem afrikanischen Krisengebiet. Zurück in Dänemark hören die Probleme nicht auf: Seit einem Seitensprung will seine Frau Marianne (Trine Dyrholm) nichts mehr von ihm wissen, was die Erziehung ihres Sohnes Elias (Markus Rygaard) zur Zerreißprobe werden lässt. Elias freundet sich in der Schule derweil mit dem Außenseiter Christian (William Jøhnk Nielsen) an. Gemeinsam finden sie die Kraft, sich ihren brutalen Mitschülern zu stellen. Elias begreift nicht, warum seine und Elias’ Eltern die tägliche Gewalt nicht aktiv angehen – und nimmt sein Schicksal selbst in die Hand, als er in einem alten Schuppen auf kistenweise gelagerten Feuerwerks-Sprengstoff stößt...
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Dogville

    Dogville

    23. Oktober 2003 / 2 Std. 57 Min. / Thriller, Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Nicole Kidman, Paul Bettany, Patricia Clarkson
    1930, Amerika zur Zeit der großen Wirtschaftskrise: In einem kleinen Bergdorf in den Rocky Mountains taucht scheinbar aus dem Nichts die geheimnisvolle junge Grace (Nicole Kidman) auf und sucht nach Unterschlupf. Die Dorfbewohner nehmen sie zunächst herzlich in ihrer Mitte auf, sind begeistert von Grace' Freundlichkeit und Charme. Da sie den Bewohnern unbedingt eine Gegenleistung bieten will, beginnt sie, für jeden einzelnen eine tägliche Gefälligkeit zu erledigen: Auf die Kinder aufpassen, im Haushalt oder Garten helfen oder einfach nur einem einsamen Blinden (Ben Gazzara) Gesellschaft leisten. Immer wieder taucht die Polizei in Dogville auf und sucht nach Grace. Das versetzt die einfach gestrickten Menschen in Aufregung. Sie stimmen darüber ab, ob Grace bleiben darf. Noch entscheiden sie sich für sie, aber bald schlägt die Stimmung um. Die Besuche der Polizei häufen sich und der Neid auf die bezaubernde Fremde wächst von Tag zu Tag. Nur der Möchtegern-Schriftsteller Tom Edison (Paul Bettany), der sich in sie verliebt hat, steht noch zu Grace. Bald eskaliert die Situation...
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Breaking the Waves

    Breaking the Waves

    3. Oktober 1996 / 2 Std. 38 Min. / Romanze, Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Emily Watson, Stellan Skarsgård, Jean-Marc Barr
    Bohrturmarbeiter Jan Nyman (Stellan Skarsgård) ist nach einem tragischen Arbeitsunfall gelähmt. Seine naive Frau Bess (Emily Watson), die für seine baldige Rückkehr gebetet hat, fühlt sich schuldig - mehr noch, als Jan ihr nahelegt, sich einen Liebhaber zu suchen, der ihre sexuellen Bedürfnisse an seiner Stelle erfüllen kann. Für Bess kommt diese Vorstellung zunächst überhaupt nicht in Frage, da sie ihrem Moralverständnis zuwider läuft. Aber Jan gelingt es, seine Frau von der Notwendigkeit zu überzeugen, weil sie ihm von solchen sexuellen Erlebnissen berichten soll. Das, so Jans Behauptung, würde ihn am Leben halten. Aus Liebe zu ihrem Mann gibt Bess ihre moralische Position auf. Die Treffen mit anderen Männern führen aber zu inneren Konflikten bei Bess und sorgen dafür, dass ihr Ansehen im Dorf rapide sinkt...
    User-Wertung
    3,7
    Zum Trailer
  • Dancer in the Dark

    Dancer in the Dark

    28. September 2000 / 2 Std. 19 Min. / Musical, Drama, Krimi
    Von Lars von Trier
    Mit Björk, Catherine Deneuve, Peter Stormare
    Mitte der 1960er Jahre leiden die tschechische Einwanderin Selma (Björk) und ihr zwölfjähriger Sohn (Vladica Kostic) an einer erblichen Augenkrankheit. Während Selmas Welt zunehmend dunkler wird und sie schon bald nichts mehr sehen kann, arbeitet sie ununterbrochen in einer Fabrik, damit wenigstens ihr Sohn durch eine Augenoperation geheilt werden kann. Die traurigen Umstände versucht sie zu ertragen, in dem sie sich regelmäßig in eine Musicalwelt hineinträumt. Denn nur dort geschehen keine Tragödien, schlimme Dinge kommen nicht vor oder enden stets im Happy End. Als sie ihrem hoch verschuldeten Nachbarn und Vermieter Bill (David Morse) von der Krankheit und ihrem gesparten Geld erzählt, ist sie froh, sich jemandem anvertrauen zu können. Doch nur wenig später kommt sie von der Arbeit nach Hause und findet die Box, in der das angesparte Geld aufbewahrt wurde, leer vor. Wutentbrannt geht sie zu Bill, um das Geld zurückzuverlangen. Dadurch kommt es zu einer schrecklichen Katastrophe...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Nach der Hochzeit

    Nach der Hochzeit

    1. Februar 2007 / 2 Std. 00 Min. / Drama
    Von Susanne Bier
    Mit Mads Mikkelsen, Sidse Babett Knudsen, Rolf Lassgård
    Jacob Petersen (Mads Mikkelsen) leitet seit Jahren ein Waisenhaus in Indien. Die finanzielle Ausstattung der karitativen Einrichtung ist immer klamm, sodass stets neue Gelder akquiriert werden müssen. Er reist nach Dänemark, um eine Spende des Milliardärs Jørgen (Rolf Lassgård) in Empfang zu nehmen, erfährt jedoch, dass dieser sich noch gar nicht entschlossen hat, ausgerechnet Jacobs Projekt zu unterstützen. Als Jørgens Tochter Anna (Stine Fischer Christensen) am nächsten Tag heiratet, ist auch Jacob eingeladen. Die Feier hält eine ganz besondere Überraschung für ihn bereit, trifft er doch seine ehemalige Freundin Helene (Sidse Babett Knudsen) wieder, die er vor langer Zeit betrogen hatte. Wie sich herausstellt, ist Anna in Wirklichkeit Jacobs Tochter und auch Jørgen hatte noch ganz andere Motive, Jacob nach Dänemark zu holen.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Manderlay

    Manderlay

    10. November 2005 / 2 Std. 19 Min. / Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Bryce Dallas Howard, Isaach de Bankolé, Danny Glover
    Grace (Bryce Dallas Howard) ist die Tochter eines einflussreichen weißen amerikanischen Gangsters, die sich, nachdem ihre Heimatstadt Dogville niedergebrannt ist, auf der Flucht befindet. So führt sie ihre Reise zu einer kleinen Plantage, wo die Rassentrennung und Sklaverei noch immer praktiziert wird. Doch dieses Unrecht will sie nicht mit ansehen und so beginnt sie, den ehemaligen Sklaven in Manderlay – einer kleinen Stadt in Alabama – Gutes tun. So will sie ihnen etwa beibringen, wie sie mit der neu gewonnen Demokratie umgehen sollen. Grace ist versessen darauf, die Lebensverhältnisse der Unterdrückten zu ändern, wenn nötig auch mit Waffengewalt. Doch dann gesellen sich private Probleme, die mit ihren Gefühlen zu einem der Beteiligten zusammenhängen dazu, und außerdem hat Grace nie gefragt, ob die Menschen, denen sie helfen will, überhaupt an der Hilfe interessiert sind...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    20. März 2014 / 1 Std. 54 Min. / Komödie, Drama, Abenteuer
    Von Felix Herngren
    Mit Robert Gustafsson, Iwar Wiklander, David Wiberg
    Nach einem langen und ereignisreichen Leben landet Allan Karlsson (Robert Gustafsson) im Altenheim – er glaubt, dass seine Tage gezählt sind und langweilt sich zu Tode. An seinem 100. Geburtstag beschließt der Senior, der sich immer noch bester Gesundheit erfreut, der Ödnis des Heims zu entfliehen und klettert kurzerhand aus dem Fenster. Es folgt eine Reihe unerwarteter Ereignisse, die ihn auf eine lange Reise führen. Auf dieser trifft er eine Gruppe Schwerkrimineller, findet einen Koffer voll Geld, begegnet einem Elefanten, macht Bekanntschaft mit einem inkompetenten Polizisten und findet neue Freunde. Für Allan ist all dies jedoch nichts wirklich Außergewöhnliches, denn es stellt sich heraus, dass er an einem Großteil der bedeutendsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts beteiligt war - mal mehr und mal weniger direkt...
    Pressekritiken
    2,4
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Höhere Gewalt

    Höhere Gewalt

    20. November 2014 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Komödie
    Von Ruben Östlund
    Mit Johannes Kuhnke, Lisa Loven Kongsli, Clara Wettergren
    Eine schwedische Familie macht Skiurlaub in den französischen Alpen. Beim Essen in einem Restaurant mit Panorama-Blick kommt es dann zur familiären Katastrophe: Als eine Lawine den Berg hinabstürzt und die Aussichts-Terrasse des Restaurants unter sich zu begraben droht, ergreifen die Gäste samt Familienvater Tomas (Johannes Bah Kuhnke) kopf- und rücksichtslos die Flucht, während allein Mutter Ebba (Lisa Loven Kongsli) die Kinder zu beschützen versucht und sich von ihrem Gatten im Stich gelassen fühlt. Zwar geht alles glimpflich aus und die Lawine rauscht vorbei, aber das Familiengefüge ist dennoch in seinem Kern erschüttert. Besonders der Status von Tomas wird in Frage gestellt, wobei sich jedoch auch die Freunde der Familie nach und nach selbst fragen: Was hätte ich getan? Die Ehe von Tomas und Ebba hängt von nun an in der Schwebe und Tomas muss darum kämpfen, als Vater und Ehemann wieder ernstgenommen zu werden.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Idioten

    Idioten

    22. April 1999 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Komödie
    Von Lars von Trier
    Mit Bodil Jorgensen, Jens Albinus, Anne Louise Hassing
    Eine Gruppe junger Leute möchte den "inneren Idioten" in sich entdecken, indem sie geistige Behinderung vortäuschen, um zu erfahren, wie ihr Umfeld darauf reagiert. Dieses Experiment gerät jedoch aus den Fugen. (VA)
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Into the White

    Into the White

    31. Januar 2013 / 1 Std. 40 Min. / Action, Drama, Historie
    Von Petter Naess
    Mit Florian Lukas, Rupert Grint, David Kross
    Zweiter Weltkrieg, 1940: In der Luftschlacht über Norwegen schießen sich englische und deutsche Piloten gegenseitig ab. Nach einer harten Notlandung in der Einöde Norwegens suchen die Überlebenden beider Parteien- Leutnant Horst Schopis (Florian Lukas), Unteroffizier Josef Schwarz (David Kross) und Feldwebel Wolfgang Strunk (Stig Henrik Hoff) auf Seiten der Deutschen, sowie Gunner Robert Smith (Rupert Grint) und Captain Charles P. Davenport (Lachlan Nieboer) auf Seiten der Briten- Schutz gegen die Kälte und finden diesen in einer verlassenen Berghütte. Leider flüchten sie zufällig in dieselbe Hütte und so müssen die Kriegsgegner miteinander auskommen, um den harten norwegischen Winter zu überleben. Das stürmische Wetter macht ein Umherirren draußen unmöglich, zu groß sind die zu überwindenden Entfernungen, um wieder zurück in die Zivilisation zu gelangen. Voneinander abhängig müssen sich die Feinde auf eine lange und ungewollte Freundschaft einlassen.
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Ich hätte Nein sagen können

    Ich hätte Nein sagen können

    Kein Kinostart / 1 Std. 17 Min. / Familie, Drama
    Von Christina Olofson
    Mit Tove Edfeldt, Anna Gabrielsson, Alexandra Dahlstrom
    Nora ist hin- und hergerissen: Gerade frisch in der sechsten Klasse, steht sie zwischen ihrem Mitleid für die schikanierte Karin und der Zugehörigkeit zu den taffen Mädchen Fanny und Sabina.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Easy Money - Spür die Angst

    Easy Money - Spür die Angst

    15. September 2011 / 2 Std. 04 Min. / Thriller, Drama
    Von Daniel Espinosa
    Mit Joel Kinnaman, Matias Padin, Dragomir Mrsic
    Johan Westlund (Joel Kinnaman) alias JW will nach ganz oben. Er will mithalten mit seinen neuen Freunden. Mit den coolen Jungs aus der Oberschicht, für die es immer nur aufwärts geht und deren Leben eine einzige Party ist - voller Alkohol, Drogen, Designer-Klamotten und teurer Frauen. Um sich die Nächte mit ihnen leisten zu können, arbeitet JW in den anderen Nächten als Taxifahrer für den undurchsichtigen Abdulkarim (Mahmut Suvakci). Sein Boss macht JW ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: dunkle Geschäfte in Stockholms Unterwelt. Vielleicht kann er nur hier, auf der Nachtseite der Stadt, mit einer anderen Suche erfolgreich sein. JW will seine Schwester finden, die vor vier Jahren nach Stockholm ging. Auf der Suche nach einem besseren Leben, wie ihr Bruder. Dann lernte sie diesen Typen mit dem gelben Ferrari kennen - und ist seither spurlos verschwunden.
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Underdog

    Underdog

    25. Juni 2015 / 2 Std. 01 Min. / Drama
    Von Kornél Mundruczó
    Mit Zsófia Psotta, Sándor Zsótér, Lili Horváth
    Hagen ist ein prächtiger, treuer Hund und mit der jungen Lili (Zsófia Psotta) hat er ein tolles Frauchen. Aber als das Mädchen zu seinem Vater Daniel (Sándor Zsótér) muss, während ihre Mutter Mutter Elza (Lili Horváth) auf Geschäftsreise ist, beginnt für Hagen ein Martyrium – er ist ein Mischling und für diese Art müssen Halter seit neuestem eine hohe Steuer zahlen, sodass der Hund auf Bestreben des Vaters ausgesetzt wird. Fortan muss sich das Tier alleine durchs Leben schlagen. Hagen flüchtet vor Hundefängern, wird von einem Bettler verkauft, landet bei einem brutalen Kampfhundtrainer und kommt schließlich ins Tierheim. Hier beschließt er, diejenigen zur Verantwortung zu ziehen, die ihm und seinen Artgenossen böse mitgespielt haben. Deswegen zettelt der entschlossene Hund einen Aufstand gegen die Menschen an, der ohne Erbarmen geführt wird. Währenddessen macht Lili sich auf den Weg, Hagen zu finden, immer im Glauben, dass Liebe alle Schwierigkeiten überwinden kann…
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Heart of a Lion

    Heart of a Lion

    29. Mai 2015 / 1 Std. 39 Min. / Drama, Romanze
    Von Dome Karukoski
    Mit Peter Franzen, Laura Birn, Yusufa Sidibeh
    Neonazi Teppo (Peter Franzen) kann sich auf seine Gang verlassen, die sich gegenseitig stets den Rücken frei hält und gemeinsam durch dick und dünn geht. Sie lachen zusammen, sie trinken gemeinsam und sind mächtig stolz aufeinander. Als Teppo auf Sari (Laura Birn) trifft, nimmt sein Leben allerdings eine Wende. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Nachdem die junge Frau jedoch hinter Teppos rassistische Einstellung kommt, erteilt sie ihm erst einmal eine Abfuhr. Zwar gelingt es Teppo, sie wieder zurückzugewinnen, doch die Dinge verkomplizieren sich, als Sari ihm offenbart, dass sie einen Sohn hat: Rhamadhani (Yusufa Sidibeh), dessen Vater Afrikaner ist. Obwohl Teppo im ersten Moment erst einmal hart schlucken muss, versucht er Sari zuliebe mit dem Kind zurechtzukommen.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Simon

    Simon

    28. Juni 2012 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Lisa Ohlin
    Mit Bill Skarsgård, Helen Sjöholm, Stefan Gödicke
    Simon (Jonatan S. Wächter) lebt gemeinsam mit seinen Eltern Erik (Stefan Gödicke) und Karin (Helen Sjöholm) in der Nähe von Göteborg. Er wächst wohlbehütet auf und entpuppt sich als begeisterter Bücherwurm, während sein Vater bei ihm eher das Hobby des Handwerkens vorgesehen hatte. Seine Mutter hingegen fördert die vom Vater unerwünschten Interessen ihres Sohnes und unterstützt ihn bei dem was er tut. Bald darf er aufgrund ihres Mitwirkens auf eine höhere Schule in der Stadt. Dort freundet er sich mit Isak (jung: Karl Martin Eriksson, erwachsen: Karl Linnertorp) an, dessen Vater der wohlhabende Buchhändler Ruben Lentov (Jan Josef Liefers) ist. Simon und Isak werden über die Jahre hinweg sehr enge Freunde. Langsam braut sich jedoch in Europa etwas zusammen und der Zweite Weltkrieg naht. Als junger Mann inmitten des Trubels erfährt Simon (Bill Skarsgård) plötzlich, dass er adoptiert wurde und sein leiblicher Vater ein Jude ist, der sich in Berlin befinden soll. Nach Kriegsende fährt er gemeinsam mit Ruben in die deutsche Hauptstadt, um endlich seine wahren Wurzeln zu finden.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
Back to Top