Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Forbidden Room
     The Forbidden Room
    7. April 2016 / 1 Std. 59 Min. / Abenteuer, Fantasy, Experimentalfilm
    Von Guy Maddin, Evan Johnson
    Mit Mathieu Amalric, Udo Kier, Geraldine Chaplin
    Produktionsland Kanada
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,9 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 4 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    An Bord eines U-Bootes, das eine gefährliche Fracht transportiert, bricht unter der Mannschaft Panik aus. Grund hierfür ist das plötzliche Auftauchen des geheimnisvollen Holzfällers Cesare (Roy Dupuis), der durch eine Luke auf das Schiff gelangt. Niemand an Bord kann sich erklären, wie es der mysteriöse Eindringling auf das U-Boot geschafft hat, da er seit Monaten unter Wasser unterwegs gewesen sein muss. Bald schon entführt das neue Crew-Mitglied die Männer in eine Geschichte über die gekidnappte Margot (Clara Furey), die von einem Stamm namens Die Roten Wölfe verschleppt wurde und in einem Käfig gefangen gehalten wird. In der Enge der Gänge des metallenen Objekts müssen sich die Crew-Mitglieder ihren dunkelsten Ängsten stellen und drohen nach und nach den Verstand zu verlieren. Margot währenddessen wacht in einem ihrer Träume als Nachtclubsängerin auf, deren Liebster einem Vampir verfällt.
    Verleiher Arsenal Institut
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    The Forbidden Room
    Von Michael Meyns
    Wer den kanadischen Experimentalfilmer Guy Maddin kennt, der weiß was ihn erwartet: surreale Bilder, eine unbändige Faszination für den Stummfilm, assoziativ zusammengesetzte Fragmente, denen sich mal leichter, mal schwieriger Sinn zuweisen lässt. Genau so funktioniert auch „The Forbidden Room“, mit dem Maddin 2015 nach „Brand Upon the Brain!“ und „The Saddest Music in the World“ erneut Gast im Forum der Berlinale ist. Ein Bibelzitat aus dem Johannes-Evangelium ist dem Film als Motto vorangestellt: „Als die Menge satt war, sagte er zu seinen Jüngern: Sammelt die übrig gebliebenen Brotstücke, damit nichts verdirbt.“ Was nun in 128 Minuten folgt, ist allerdings keineswegs religiös, dafür ist Maddin viel zu ikonoklastisch und verrückt, zu schwul und seine Fantasie schlichtweg zu bizarr. Stattdessen sieht man eine lange Folge mehr oder weniger zusammenhängender Bilder und loser Versatzstücke...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    The Forbidden Room Trailer OV 2:16
    The Forbidden Room Trailer OV
    1 439 Wiedergaben
    The Forbidden Room Teaser OV
    1 510 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Mathieu Amalric
    Rolle: Thadeusz M. / Ostler
    Udo Kier
    Rolle: Count Yugh / The Butler / The Dead Father / Guard / Pharmacist
    Geraldine Chaplin
    Rolle: The Master Passion / Nursemaid / Aunt Chance
    Roy Dupuis
    Rolle: Cesare
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    kleiner luk
    kleiner luk

    User folgen Lies die 25 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 9. April 2016
    Was bedeuten schon lineare Erzählstruktur, Spannungsaufbau, Höhepunkt, kitschiges Ende? Für Guy Maddin jedenfalls rein gar nichts. Der Film ist ein Sammelsurium an Hommagen an alte (verschollene) Stummfilme. Bereits zu beginn wird klar, man hat es hier nicht mit einem gewöhnlichen Film zu tun, als uns ein Herr über Methoden des Badens instruiert. Als ein Holzfäller dann in einem U-Boot in Not auftaucht und anfängt eine Geschichte zu ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    11 Bilder

    Aktuelles

    Die Kritiken der FILMSTARTS-Redaktion zur Berlinale 2015
    NEWS - Berlinale
    Dienstag, 3. Februar 2015

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top