Mein FILMSTARTS
Speed, Mud & Glory
20 ähnliche Filme für "Speed, Mud & Glory"
  • Traumwärts - Wohin führt Dein Weg

    Traumwärts - Wohin führt Dein Weg

    Kein Kinostart / Dokumentation, Sport
    Von Martin Szafranski
    Das Filmprojekt nimmt eines der längstens Radrennen der Welt, das Race Across America, zum Anlass, um sich intensiv mit der Frage nach Träumen von Menschen auseinander zu setzen. Zentral ist dabei die Frage, warum Menschen ihre Träume sehr oft aufgeben und warum sie sich bei deren Erreichung so leicht aus der Bahn werfen lassen.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Unerschöpflich

    Unerschöpflich

    Kein Kinostart / 1 Std. 03 Min. / Dokumentation, Sport
    Von Marijn Poels
    Mit Otto Nawrocki, Karl-Heinz Nawrocki, Ritha Antusch
    Otto Nawrocki ist ein Phänomen. Im Alter von 80 Jahren begann der Stendaler mit der Leichtathletik. Seine ungewöhnliche Laufbahn möchte der Seniorenathlet mit der Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2013 im brasilianischen Porto Alegre krönen. Marijn Poels begleitet den 90-Jährigen und seinen Enkel auf dem Weg nach Südamerika. Der niederländische Filmemacher spricht mit Nawrocki nicht nur über dessen sportlichen Erfolge, sondern auch über die Zeit als Soldat im Zweiten Weltkrieg sowie das Leben in der ehemaligen DDR.
    User-Wertung
    3,0
  • Nuit de la Glisse: Imagine - Life Spent on the Edge

    Nuit de la Glisse: Imagine - Life Spent on the Edge

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Sport, Dokumentation
    Von Thierry Donard
    Im Mittelpunkt der Dokumentation stehen außergewöhnliche Extremsportler, die ein Leben auf Messers Schneide führen. In atemberaubenden Umgebungen warten sie auf die perfekten Augenblicke für die ultimativen Kicks. Egal ob beim Surfen, Snowboarden oder Paragliding, stets sind die waghalsigen Männer und Frauen auf der Suche nach abenteuerlicher Action, um dem Alltag zu entfliehen.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Iverson

    Iverson

    Kein Kinostart / Dokumentation, Sport
    Von Zatella Beatty
    Mit Allen Iverson, Dwayne Wade, Tom Brokaw
    Dokumentation über den ehemaligen Basketball-Profi Allen Iverson, einen der erfolgreichsten und zugleich kontroversesten Spieler der NBA.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Into the Mind

    Into the Mind

    Kein Kinostart / Dokumentation, Sport
    Von Dave Mossop, Eric Crosland
    Mit Kye Petersen, Callum Pettit, Tom Wallisch
    Adrenalinjunkies und Extremsportler stürzen sich von den steilsten Bergen und in die höchsten Wellen.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Ballet Boys

    Ballet Boys

    27. März 2015 / 1 Std. 15 Min. / Dokumentation, Sport
    Von Kenneth Elvebakk
    Mit Lukas Bjørneboe Brændsrød, Syvert Lorenz Garcia, Torgeir Lund
    Lukas, Sylvert und Torgeir sind drei Jungs aus Norwegen, die ihre Leidenschaft im Ballett gefunden haben. In der Dokumentation wird die Entwicklung der drei Talente gezeigt, die sich in einer Zeitspanne von vier Jahren in junge Männer wandeln. Dabei durchleben sie alle Formen von Enttäuschungen, Freude, Liebe, Glauben, Zweifel und den Wert von wahrer Freundschaft. Und immer wenn die Worte nicht ausdrücken können, was sie fühlen, versuchen sie dies durch ihren Sport zu zeigen. Der Tanz steht stets über allem, doch wie gehen sie mit dem Druck um, den die eiserne Disziplin verlangt? Lukas fällt es als wahres Naturtalent am Leichtesten, die nötige Perfektion zu erlangen und kann sich schließlich gegen 1200 Mitbewerber durchsetzen. Er wird von der renommierten Royal Ballet School nach London eingeladen und bekommt einen Ausbildungsplatz angeboten.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • The Battered Bastards Of Baseball

    The Battered Bastards Of Baseball

    Kein Kinostart / 1 Std. 13 Min. / Dokumentation, Sport
    Von Chapman Way, Maclain Way
    Mit Kurt Russell, Todd Field
    Dokumentation über das 1973 von Bing Russell gegründete einzige unabhängige Baseballteam der USA, die Portland Mavericks. Das Team nahm vor allem Spieler auf, die nicht mehr gut genug für große, kommerzielle Teams waren. Auch der Sohn des Teamgründers, Schauspieler Kurt Russell, spielte für die Mavericks.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • The Last Gladiators

    The Last Gladiators

    Kein Kinostart / 1 Std. 34 Min. / Dokumentation, Sport
    Von Alex Gibney
    Im Eishockey ist niemand härter als der "Goon". Diese Spieler haben eine Mission: die Starspieler um jeden Preis zu schützen.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Libertados

    Libertados

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Dokumentation, Sport
    Von Ricardo Aidar, Kim Teixeira
    Dokumentarfilm über die unglaubliche Saison 2012 des Fußballclubs der sogenannten "Libertados". In diesem Jahr gelang es den Sportlern, kein einziges Spiel zu verlieren und den Platz immer als Gewinner zu verlassen. Ein Moment, der sowohl Spielern als auch den Fans für immer in Erinnerung bleiben wird...
    User-Wertung
    3,0
  • O Dia do Galo

    O Dia do Galo

    Kein Kinostart / 1 Std. 00 Min. / Dokumentation, Sport
    Von Cris Azzi, Luiz Felipe Fernandes
    Mit Carlos Paulino
    Die Dokumentation begleitet den Verein Atletico Mineiro und seine Fans bei dem Versuch, den lang gewünschten Meisterschaftstitel zu gewinnen. Dabei zeigt der Film, dass es den Fans um mehr als den Sport geht, sondern um Glaube, Liebe und wahre Leidenschaft.
    User-Wertung
    3,0
  • Corinthians - E O Mundo Enlouqueceu

    Corinthians - E O Mundo Enlouqueceu

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation, Sport
    Von Fernando Falcão de França
    Dokumentarfilm über die einzigartige Fußballsaison des Jahres 2012 für den Club "Corinthias". In diesem Jahr gelang der brasilianischen Mannschaft das einzigartige Kunststück, keines seiner Spiele zu verlieren und den Platz immer als Gewinner zu verlassen...
    User-Wertung
    3,1
  • Waltz with Bashir

    Waltz with Bashir

    6. November 2008 / 1 Std. 27 Min. / Animation, Dokumentation, Kriegsfilm
    Von Ari Folman
    Mit Ari Folman, Ori Sivan, Zahava Solomon
    "Waltz With Bashir" ist eine israelische Animations-Doku. Sie wurde von Ari Folman gedreht, der darin versucht, seinen Kriegseinsatz im Libanon zu verarbeiten. Der hat auch bei seinem Freund Boaz tiefe Spuren hinterlassen - er wird von einem immergleichen Alptraum geplagt. Beide Männer merken, dass sie sich nur noch schemenhaft an den Krieg im September 1982 erinnern können. Längst haben sie ihre Ängste und die schrecklichen Bilder von Tod und Elend verdrängt. Forman beschließt, sich mit den damaligen Vorkommnissen erneut auseinanderzusetzen und die Fragmente seines Erinnerungspuzzles wieder zusammenzusetzen. Mit jedem Gesprächspartner kommt ein weiteres Stück der Vergangenheit zurück. Immer mehr wird sich Forman bewusst, welche Verbindung er zum Massaker von Sabra und Shatila hat...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Klitschko

    Klitschko

    16. Juni 2011 / 1 Std. 52 Min. / Dokumentation, Biografie
    Von Sebastian Dehnhardt
    Mit Vitali Klitschko, Wladimir Klitschko, Fritz Sdunek
    „Klitschko“ ist ein dokumentarisches Portrait der gleichnamigen Brüder Wladimir und Vitali, eine Reise in ihre Vergangenheit in der Sowjetunion und eine Chronik ihrer beispiellosen Erfolgsgeschichte im Profi-Boxsport, die mit wiederholten Weltmeister-Titeln noch lange nicht fertig geschrieben ist...
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Schulmädchen-Report: Was Eltern nicht für möglich halten

    Schulmädchen-Report: Was Eltern nicht für möglich halten

    23. Oktober 1970 / 1 Std. 30 Min. / Erotik, Dokumentation
    Von Ernst Hofbauer
    Mit Wolf Harnisch, Friedrich Von Thun, Helga Kruck
    Nachdem die Münchener Oberschülerin Renate auf einem Schulausflug beim Sex mit dem Busfahrer erwischt worden ist, wird eiligst eine Lehrerkonferenz einberufen. Ein Schulverweis scheint zunächst unumgänglich, bis Sexualpsychologe Dr. Bernauer dem überraschen Kollegium ähnliche Fälle schildert. Mit seiner Forderung nach sexueller Freiheit für Minderjährige gelingt es ihm schließlich, die Lehrer umzustimmen.
    User-Wertung
    2,9
  • This Ain't California

    This Ain't California

    16. August 2012 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Marten Persiel
    Mit David Nathan, Anneke Schwabe, Zaneta Fuchsová
    Der Film von Marten Persiel beschreibt die Welt der Skateboardfahrer ("Rollbrettfahrer") in der ehemaligen DDR der achtziger Jahre. Dabei zeichnet Persiel den Weg dreier Jugendliche über mehrere Jahre nach und schafft ein Bild von einer Sportbegeisterung, die mit den Vorgaben des Sozialismus und den Stereotypen des Ostblocks in keiner Weise auf einer Wellenlänge lag. Allein die Herausbildung einer Subkultur um den kalifornischen Skateboard-Spaß ist verblüffend genug. Für die Dokumentation begab sich Regisseur Persiel auf die Suche nach den alten Helden der Szene und brachte sie wieder zusammen. Gemeinsam berichten sie von ausschweifenden Parties, von Liebe, vom Verlust der Freunde und dem Aufeinandertreffen von Ost- und Westskatern. Mittels Animationen, Original-Aufnahmen und Interviews mit den Protagonisten wird eine kleine Außenseitergruppe in der DDR porträtiert, von der viele gar nicht wussten, dass es sie überhaupt gab.
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Tod in Texas

    Tod in Texas

    12. November 2012 / 1 Std. 45 Min. / Dokumentation
    Von Werner Herzog
    "Tod in Texas" ist Werner Herzogs Dokumentation über Todeszellenkandidaten, die in einem Hochsicherheitsgefängnis in Texas auf ihre Hinrichtung warten.Michael Perry hat eine fünfzig Jahre alte Krankenschwester ermordet. In zwei weiteren Mordfällen wird er der Tat verdächtigt konnte allerdings nie ausreichend belastet werden, als dass man ihn hätte verurteilen können. Die Morde ereigneten sich in Conroe, Texas im Beisein von Perrys Partner Jason Burkett. Zehn Jahre zuvor wurde Perry für den ersten begangenen Mord verurteilt. Mordgrund war eine Vergnügungsfahrt mit dem Auto des Opfers. An dieser Stelle ergibt sich eine Pattsituation: Perry streitet jegliche Beteiligung an den Morden und beschuldigt Burkett diese begangen zu haben. Burkett erhielt für die zwei, die Perry nicht nachgewiesen werden konnten, eine knapp vierzig jährige Haftstrafe. Burkett wiederum schiebt die Alleinschuld an der Mordtat auf Perry. Dessen letztes Interview führte Herzog mit ihm acht Tage bevor er hingerichtet wurde.Neben den Tätern kommen auch Opfer und Leidtragende, sowie auch Burketts Frau, die behauptet von diesem schwanger zu sein, obwohl sie sich erst nach Burketts Inhaftierung kennenlernten und nie einen Kontakt haben durften er über Händchen halten hinaus ging. Weder Schuld- noch Unschuldsbeweise stehen im Fokus der Dokumentation. Vielmehr wird die Frage nach dem Grund für die Tötung eines Menschen durch die Hand eines anderen, oder durch eine Staatsmacht gestellt. Herzog versucht einer Begründung der Frage nach der Begründung für Mord näher zu kommen.
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • No Place on Earth - Kein Platz zum Leben

    No Place on Earth - Kein Platz zum Leben

    9. Mai 2013 / 1 Std. 23 Min. / Dokumentation
    Von Janet Tobias
    Mit Chris Nicola, Saul Stermer, Sam Stermer
    Dokumentarfilmerin Janet Tobias begleitete Forscher Chris Nicola bei seiner Erkundung eines ukrainischen Höhlensystems. In diesem versteckten sich mehrere Jahre einige jüdische Familien vor dem Nazi-Regime. Chris Nicola entdeckt bei der Erforschung des ukrainischen Untergrunds in den 90er Jahren eine Höhle, in der er eigentümliche Spuren findet. Er stößt auf Dinge, die darauf hinweisen, dass hier einst Menschen gelebt haben. Bei seinen Nachforschungen macht er Überlebende ausfindig, die über die Zeit in der Höhle reden und sich erinnern wollen. Sie berichten von den schwierigen Bedingungen des Überlebens, von der Enge und der Angst, in der sie 1,5 Jahre lang lebten. Durch Interviews mit den Zeitzeugen und den Einblicken in den unterirdischen Käfig wird die Geschichte, die seit vielen Jahren unentdeckt blieb, wieder lebendig und greifbar. Die Überlebenden, die an den Ort des Geschehens zurückkehren, wollen die Erinnerung an die Zeit am Leben halten, die für sie düster und voller Schrecken war.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Der Anständige

    Der Anständige

    18. September 2014 / 1 Std. 36 Min. / Dokumentation
    Von Vanessa Lapa
    Mit Tobias Moretti, Antonia Moretti, Alexander Riemann
    In "Der Anständige" nähert sich die israelische Filmemacherin Vanessa Lapa dem Leiter der SS, Heinrich Himmler, über dessen sehr umfangreichen schriftlichen Nachlass. Dazu gehören u. a. private Briefe, die im Februar 2014 veröffentlicht wurden sowie weiteres Archivmaterial, darunter historische Bilder. Wie ein Mensch, der sich privat auf ethische Grundsätze verstand, zum "Architekten der Endlösung" werden konnte, zum wesentlichen Organisator des Holocaust, ist die zentrale Fragestellung des Dokumentarfilms. Von der recht gewöhnlichen Privatperson Himmler wird so ein Porträt des widersprüchlichen NS-Massenmörders, zu dem auch Originalaufnahmen der "Posener Reden" herangezogen werden. Diese 1943 vor SS-Kadern in der besetzten polnischen Stadt Poznań gehaltenen Reden dokumentieren in eindringlicher Form den Vorsatz des nationalsozialistischen Regimes, die Massenmorde an Jüdinnen und Juden durchzuführen und sind die ersten bekannten Dokumente, in denen ein hochrangiges Mitglied des Führungsstabs die Absicht des Holocaust offen ausspricht.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Mein liebster Feind

    Mein liebster Feind

    7. Oktober 1999 / 1 Std. 35 Min. / Dokumentation
    Von Werner Herzog
    Mit Werner Herzog, Klaus Kinski, Eva Mattes
    Ihre Zusammenarbeit ist längst ein Mythos des deutschen Kinos. Der visionäre Münchner Regisseur Werner Herzog und sein Alter Ego Klaus Kinski schufen zwischen 1972 und 1987 fünf gemeinsame Werke, die als Klassiker des Autorenfilms in die Annalen eingingen. Zum Schluss waren die beiden Vorzeige-Exzentriker so zerstritten, dass sich ihre künstlerischen Wege trennten. 1999 zieht ein versöhnlicher Herzog mit der Dokumentation „Mein liebster Feind“ Bilanz über die gemeinsamen Jahre mit dem 1991 verstorbenen Kinski. Er besucht noch einmal Orte ihres gemeinsamen Schaffens und lässt Weggefährten zu Wort kommen.
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Das radikal Böse

    Das radikal Böse

    16. Januar 2014 / 1 Std. 36 Min. / Dokumentation
    Von Stefan Ruzowitzky
    Mit Devid Striesow, Alexander Fehling, Benno Fürmann
    Ausgehend von Christopher Brownings Sachbuch "Ganz normale Männer" geht Stefan Ruzowitzky in diesem Dokumentarfilm in die Zeit des Holocaust zurück. Noch vor der radikal beginnenden Massenvernichtung in den Konzentrationslagern wurden bereist zwei Millionen Juden Opfer des Genozids. Ruzowitzky konzentriert sich auf die Vollstreckung dieser brutalen Morde durch deutsche Einsatztruppen in Ostdeutschland und geht der Frage nach, wie aus normalen Männern Massenmörder werden konnten. Er stützt sich dabei auf authentisches Material verstorbener Soldaten wie Briefe, Tagebucheinträge oder aber Auszüge aus Gerichtsprotokollen mit der Besonderheit, dass diese Textpassagen von deutschen Schauspielern (u. a Benno Fürmann, Alexander Fehling, Devid Striesow und Nicolette Krebitz) eingesprochen wurden. Darüber hinaus kommen eine ganze Reihe Wissenschaftler zu Wort, die sich intensiv mit diesem Thema befassten.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
Back to Top