Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gruber geht
     Gruber geht
    Kein Kinostart / Drama
    Von Marie Kreutzer
    Mit Manuel Rubey, Bernadette Heerwagen, Doris Schretzmayer
    Produktionsland Österreich
    Zum Trailer
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Gruber (Manuel Rubey) liebt sein Leben und vor allem sich. Der erfolgreiche Mitarbeiter in einer Werbefirma stählt am liebsten seinen Körper in einem Fitnessstudio und reißt danach einen One-Night-Stand auf. Das Leben seiner Schwester (Doris Schretzmayer) mit Kindern und Mann verabscheut er. Spießig! Doch dann droht Grubers Welt einzustürzen. Erst bricht er im Fitnessstudio zusammen und dann eröffnet ihm sein Chef, dass ein großer Kunde abzuspringen droht. Gruber fliegt nach Zürich, um den Etat zu retten und trifft dabei die Berlinerin Sarah (Bernadette Heerwagen), die zufällig auch noch im gleichen Hotel wie er wohnt. Gruber verspürt zu seiner neuen Bekanntschaft eine Vertrautheit, die er bislang noch nie erfahren hat... Ändert sie sein Leben?
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format -
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Trailer

    Gruber geht Trailer DF 1:59
    Gruber geht Trailer DF
    260 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Manuel Rubey
    Rolle: Gruber
    Bernadette Heerwagen
    Rolle: Sarah
    Doris Schretzmayer
    Rolle: Kathi
    Pheline Roggan
    Rolle: Ruth
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    kleiner luk
    kleiner luk

    User folgen Lies die 25 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 6. Februar 2015
    Wer sich mit österreichischen Filmen beschäftigt, weiß, dass sie einen Hang zu Absurdität haben und auch gerne mal vollends über die Stränge schlagen, doch "Gruber geht" ist alles andere als abgehoben. Im Gegenteil: er ist erfrischend bodenständig und subtil. Die vielen Nahaufnahmen von den Gesichtern der Darsteller erlauben gutes Schauspiel, was auch großteils geboten wird. Der mal fetzige, mal melancholische Soundtrack wird grandios in ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bild

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top