Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Eine wie diese
    Eine wie diese
    10. Mai 2015 / 1 Std. 32 Min. / Drama
    Von Franziska Buch
    Mit Cornelia Gröschel, Marlon Kittel, Florian Stetter
    Produktionsland Deutschland
    User-Wertung
    3,2 3 Wertungen - 1 Kritik
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben
    Bremen im Jahr 1974: Eine Gesetzesänderung macht es möglich, dass auch Frauen zur Kriminalpolizei gehen können. Für Siggi Thieme (Cornelia Gröschel) ist dies die Chance, endlich ihren Traum zu verwirklichen und den Sekretärinnen-Job hinter sich zu lassen. Als ihre heimliche Bewerbung im Familienkreis bekannt wird, muss sie allerdings schon erste Widerstände überwinden. Ihr Vater (Peter Brix), der selbst Polizist ist, bricht jeden Kontakt zu ihr ab und selbst ihr Verlobter Jürgen (Marlon Kittel) geht auf Distanz. Siggi ist jedoch fest entschlossen, sich durchzubeißen und absolviert die Ausbildung. Doch auch danach häufen sich die Probleme. Nicht nur muss sie eines Tages ihrem Vater einen Befehl geben, zu allem Überfluss verliebt sie sich ausgerechnet in ihren Chef Serpico (Florian Stetter)…
    Verleiher Studio Hamburg
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Eine wie diese (Herzkino)
    Eine wie diese (Herzkino) (DVD)
    Neu ab 8.86 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Cornelia Gröschel
    Rolle: Siggi Thieme
    Marlon Kittel
    Rolle: Jürgen Beier
    Florian Stetter
    Rolle: Serpico/Ingo Jensen
    Peter Heinrich Brix
    Rolle: Friedrich Thieme
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Barbara W.
    Barbara W.

    User folgen Lies die Kritik

    2,5
    Veröffentlicht am 21. Mai 2015
    Schade, schade... Gutes Thema aus einer gar nicht so fernen Zeit, die tatsächlich für viele junge Frauen keine "gläsernen" Decken für die Karriere hatte, sondern zementierte, von Betonköpfen errichtet. Schade aber, dass die guten Schauspieler solche linkischen, sperrholzartigen Texte hatten! Witzfrei, geistlos, ohne Inspiration, armselig. Setzen, schämen.
    1 User-Kritik

    Bilder

    Wissenswertes

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top