Mein FILMSTARTS
The Gift
Durchschnittswertung
4,1
8 Presse-Titel
  • Chicago Sun-Times
  • Entertainment weekly
  • epd-Film
  • Slant Magazine
  • The Guardian
  • The Guardian
  • The Hollywood Reporter
  • Variety

Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

8 Presse-Kritiken

Chicago Sun-Times

Von Richard Roeper

Ein dicht erzählter, nervenzerfetzender Thriller, der sich im Kopf abspielt - mit erstklassigen Darbietungen von Bateman, Hall und Edgerton.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Chicago Sun-Times

Entertainment weekly

Von Kevin P. Sullivan

Mehr als alles andere zeigen Edgertons Drehbuch und seine Inszenierung ein feines Gespür für Spannung und dafür, was das Publikum auf der Stuhlkante hält.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Entertainment weekly

epd-Film

Von Patrick Seyboth

Ein gut situiertes Ehepaar, ein wunderbares neues Zuhause – und ein merkwürdiger Bekannter, der nach und nach unangenehm wird: Joel Edgertons Regiedebüt beginnt als Ansammlung von Klischees, entwickelt sich bald zu einem cleveren psychologischen Thriller voller fieser Überraschungen.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf epd-Film

Slant Magazine

Von Jake Cole

Joel Edgertons bodenständige Inszenierung ist ein Segen in einem Genre, das zunehmend von allzu buchstäblichen Visualisierungen von Verrücktheit geplagt wird.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Slant Magazine

The Guardian

Von Jonathan Romney

Von allen Blumhouse-Produktionen ist dies diejenige, die am ehesten den Titel „Insidious“ (= heimtückisch) verdient.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Guardian

The Guardian

Von Mike McCahill

Der Regiedebütant zeigt die gleiche stille Entschiedenheit und Aufmerksamkeit fürs Detail wie bei seinen Projekten als Schauspieler.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Guardian

The Hollywood Reporter

Von Jon Frosch

Innerhalb des selbst gewählten, nicht sehr originellen Rahmens betrachtet ist Joel Edgertons Langfilmregiedebüt eine angenehme - oder besser: eine angenehm unangenehme - Überraschung.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Hollywood Reporter

Variety

Von Scott Foundas

Edgerton spielt mit unseren Erwartungen, indem er sich nicht auf die Seite einer der Figuren schlägt und sich weigert, offensichtliche Helden und Schurken zu fabrizieren.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Variety
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top