Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    El Olivo - Der Olivenbaum
     El Olivo - Der Olivenbaum
    25. August 2016 / 1 Std. 39 Min. / Drama, Tragikomödie
    Von Icíar Bollaín
    Mit Anna Castillo, Javier Gutiérrez, Pep Ambròs
    Produktionsländer Spanien, Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,3 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 5 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben
    Wie schön war die Welt, als Alma (Anna Castillo) noch ein kleines Kind war. Damals verbrachte sie viel Zeit mit ihrem Großvater (Manuel Cucala) und gemeinsam besuchten sie oft den uralten Olivenbaum in der Nähe ihres Anwesens. Aber heute ist Alma nur noch rebellisch und lässt keine Gelegenheit aus, Ärger zu machen. Nur ihren Opa mag sie noch. Doch der hat schon seit Jahren kein einziges Wort mehr gesprochen, weil die Familie einst gegen seinen Willen den geliebten Baum verkauft hat. Von dem Geld erkaufte sie sich die Zustimmung des Bürgermeisters, ein Restaurant am Strand bauen zu dürfen. Der Erfolg blieb jedoch aus und für Alma gibt es nur noch einen Weg, ihren Opa glücklich zu machen, ehe es zu spät ist: Sie muss den Baum um jeden Preis zurückholen. Doch der steht mittlerweile im Gebäude eines Düsseldorfer Energiekonzerns als Symbol für Nachhaltigkeit…
    Originaltitel

    El Olivo

    Verleiher Piffl Medien GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget €4.200.000
    Sprachen Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    El Olivo - Der Olivenbaum
    El Olivo - Der Olivenbaum (DVD)
    Neu ab 5.33 €
    El Olivo - Der Olivenbaum
    El Olivo - Der Olivenbaum (Blu-ray)
    Neu ab 13.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    El Olivo - Der Olivenbaum
    Von Sascha Westphal
    Die Zusammenarbeit zwischen dem Filmemacher Ken Loach und dem Autor Paul Laverty gehört zu den fruchtbarsten Kollaborationen im Kino der vergangenen 20 Jahre. Seit „Carla’s Song“, ihrem ersten gemeinsamen Film, der 1997 in die deutschen Kinos gekommen ist, haben die beiden fast so etwas wie ihr eigenes Genre geschaffen. Sie erzählen von den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen unserer Zeit und rücken dabei immer jene Menschen ins Zentrum ihrer Aufmerksamkeit, die sich irgendwie durchschlagen müssen. Als im Mai 2016 in Cannes ihre neueste Arbeit „Ich, Daniel Blake“ mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde, ging ein Aufschrei durch die Medien: Diese Art eines klassenbewussten, linken Kinos, in dem sich Komik und Protest keineswegs ausschließen, ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Aber gerade das macht Paul Lavertys Drehbücher so wichtig. Dabei spielt es erst einmal keine Rolle,...
    Die ganze Kritik lesen
    El Olivo - Der Olivenbaum Trailer OmU 2:07
    El Olivo - Der Olivenbaum Trailer OmU
    3704 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Anna Castillo
    Rolle: Alma
    Javier Gutiérrez
    Rolle: Alcachofa
    Pep Ambròs
    Rolle: Rafa
    Manuel Cucala
    Rolle: Ramón
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 170 Follower Lies die 440 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 29. Juni 2016
    Die preisgekrönte spanische Regisseurin und Schauspielerin Icíar Bollaín hat mit „El Olivo - Der Olivenbaum“ eine Dramödie geschaffen. Der Film wurde auf dem 34. Münchner Filmfest unter Anwesenheit von Bollaín vorgestellt. Spanien, Region Valencia: Die junge impulsive Alma (Inés Ruiz als 8-jährige Alma, Anna Castillo) hat ein sehr enges Verhältnis zu ihrem Großvater Ramón (Manuel Cucala). Er trauert um einen aus Geldnot ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    16 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top