Mein FILMSTARTS
    Once Upon A Time In Venice
    Durchschnitts-Wertung
    2,6
    17 Wertungen - 2 Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    100% (2 Kritiken)
    Deine Meinung zu Once Upon A Time In Venice ?

    2 User-Kritiken

    HawkBln
    HawkBln

    User folgen 1 Follower Lies die 22 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Ein Film zum Vergessen. Action? Nein! Witzig? Nein! Bruce Willis in einer seiner schlechtesten Rollen. John Goodman als ausgemergelte Karikatur seiner selbst. Es gibt wirklich nichts, was ich an diesem Film gut finde.
    ToKn
    ToKn

    User folgen 9 Follower Lies die 567 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 7. Dezember 2017
    Irgendwie habe ich’s geahnt, Bruce Willis in der Film-Vita-Abwärtsspirale mittlerweile ungebremst. Film-Flop reiht sich an Film-Flop. Seit „Sin City 2“ sind es derer schon acht! Mir blutet das Herz und ich wage gar nicht dran zu denken, welches Desaster wohl der in Aussicht gestellte 6.Teil von „Stirb langsam“ werden könnte. Ich fasse „Once upon…“ mal in eine Szene zusammen. Privatdetektiv Steve Ford (Bruce Willis) springt in Schlüpper aus’n ersten Stock in den Pool, verliert dabei den selbigen und rast danach auf der Flucht vor zwei riesig großen Typen nackt (nein, nicht halbnackt, nackt!) auf einem Skate-Board durch Venice-Beach. Hm…, kann er sich das leisten mit 62? Sieht jedenfalls knackig aus, wenn er es denn wäre! Ist das lustig (weil…, es ja eine FSK16 Komödie sein soll)? Ich finde nein! Aber es wird noch „besser“, Bruce Willis (62) und John Goodman (65, 1.88 groß, geschätzte 130 kg schwer) surfen…! Und wir sind gerade mal bei Minute 20 (und ich weiß immer noch nicht worum es eigentlich geht). Was gibt’s noch? Bruce (62) darf mit ’ner 33jährigen (Jessica Gomes) vögeln, aber gut das kennt er ja von Emma (39) und die Dialoge Aller Beteiligten sind ziemlich unterirdisch. Mittlerweile ist eine ¾ Stunde rum und ich weiß immer noch nicht, worum es geht. Der Hund ist weg, sollte das etwa die Story sein? Irgendwie scheinbar schon. Ich quäle mich zum Ende, könnte heißen, dass der Film zum Ende hin besser geworden ist. Nein, der Film ist Schrott. Warum er FSK16 ist? Keine Ahnung. Am Ende…, und ich meine wirklich die fast letzte Szene, da fliegt ein bisschen Gehirn gegen einen Fernseher, „mehr“ aber nicht. Der Soundtrack kommt ganz gut und John Goodman macht den einen oder anderen coolen Spruch, dafür der halbe Stern. Fazit: Den Film muss man definitiv nicht in der Sammlung haben.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top