Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Virgin Psychics
     The Virgin Psychics
    2. März 2018 / 1 Std. 54 Min. / Sci-Fi, Drama, Komödie
    Von Sion Sono
    Mit Shôta Sometani, Erina Mano, Makita Sports
    Produktionsland Japan
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,0 1 Wertung - 1 Kritik
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Yoshiro Kamogawa (Shôta Sometani), genannt Yocchan, ist ein ganz normaler Schüler im Teenager-Alter, dazu ist er noch Jungfrau. Sein Leben ändert sich, als er über Nacht die Fähigkeit entwickelt, die Gedanken seiner Mitmenschen lesen zu können. Allerdings ist er nicht der einzige Mann in seiner kleinen Heimatstadt, der plötzlich über eine übernatürliche Gabe verfügt. Der Cafébesitzer Teru (Makita Sports), ebenfalls Jungfrau, beherrscht Telekinse und bringt so gerne seine Sexzeitschriften zum Schweben. Yosuke Enomoto (Motoki Fukami), ein ehemaliger Schüler von Yocchans Highschool, kann sich nun per Teleportation fortbewegen, zumindest solange er nackt ist. Ein erotischer Ausnahmezustand steht in der Stadt bevor und so versammeln sich Yoshiro und seine Mitstreiter unter der Führung von Professor Asami (Ken Yasuda), um gegen andere sogenannte Psychics anzutreten.
    Originaltitel

    Eiga: minna! Esupâ da yo!

    Verleiher Kazé
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Japanisch, Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    The Virgin Psychics
    The Virgin Psychics (DVD)
    Neu ab 18.36 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    The Virgin Psychics
    Von Björn Becher
    Der Manga „All Esper Dayo“ von Kiminori Wakasugi scheint es dem japanischen Regie-Enfant-Terrible Sion Sono („Suicide Club“, „Cold Fish“) ganz besonders angetan zu haben. Schon 2013 brachte er eine zwölfteilige TV-Serien-Adaption heraus, 2015 erschien dazu eine Fortsetzung in Form eines Fernsehfilms. Und noch im selben Jahr feierte auch ein Kino-Remake der Serie – mit größtenteils identischem Cast – seine Premiere: „The Virgin Psychics“ enthält dabei einige Anspielungen auf Sonos vierstündiges Opus Magnum „Love Exposure“, ist qualitativ aber weit von dem Meisterwerk entfernt. Die größtenteils sehr seichte und in Anbetracht der Thematik überraschend prüde Teenie-Erotik-Klamotte hat zwar einige nette Einfälle und Spielereien zu bieten, ist darüber hinaus aber eher unlustig und langatmig. Als eines Nachts ein Lichtstrahl aus dem All eine japanische Stadt trifft, verleiht dieser allen jungf...
    Die ganze Kritik lesen
    The Virgin Psychics Trailer DF 1:34
    The Virgin Psychics Trailer DF
    312 Wiedergaben
    The Virgin Psychics Teaser OV 0:30
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Shôta Sometani
    Rolle: Yoshiro Kamogawa
    Erina Mano
    Rolle: Sae Asami
    Makita Sports
    Rolle: Terumitsu Nagano
    Motoki Fukami
    Rolle: Yosuke Enomoto
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Sowislo
    Sowislo

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 18. Juni 2020
    Sicherlich nicht Sion Sonos bester Film. Anspruchslose Unterhaltung, die aber durchaus verrückte Momente hat.
    1 User-Kritik

    Bilder

    12 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top