Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Metropolis
     Metropolis
    10. Januar 1927 / 2 Std. 33 Min. / Sci-Fi, Thriller
    Von Fritz Lang
    Mit Brigitte Helm, Alfred Abel, Rudolf Klein-Rogge
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,8 2 Kritiken
    User-Wertung
    4,3 144 Wertungen - 36 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Hoch über Metropolis thront Joh Fredersen (Alfred Abel), der die Stadt der Zukunft kontrolliert und alle politische und wirtschaftliche Macht besitzt. Unter der Erde müssen die Arbeiter wie Sklaven für ihn schuften. Doch ausgerechnet sein Sohn Freder (Gustav Fröhlich) verliebt sich in Arbeiterführerin Maria (Brigitte Helm). Gleichzeitig arbeitet der Erfinder Rotwang (Rudolf Klein-Rogge) an einem stählernen Roboter, dem er auf Fredersens Anweisung das Aussehen von Maria gibt. Als der Roboter die Arbeiter aufwiegelt und diese ihre Maschinen verlassen und Metropolis überfluten, steht die Stadt der Zukunft vor dem Untergang…
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1927
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 7 Trivias
    Budget 6 000 000 Marks
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Metropolis [Deluxe Edition] [2 DVDs]
    Metropolis [Deluxe Edition] [2 DVDs] (DVD)
    Neu ab 12.66 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Metropolis
    Von Andreas R. Becker
    Riesige Wolkenkratzer, der Himmel darüber in bedrohlichem Grau-Schwarz verhangen. Flackernde Neonreklamen, aufsteigender Dampf. Phantastische, ungestüme, unerklärliche Maschinen, zwischen ihnen Cyborgs, Androiden und maschinenhaft arbeitende Menschen. Bei diesen Bildern denken die meisten erst einmal an „Flucht aus New York“ (1981), an Blade Runner (1982) und Brazil (1985), an die Matrix (1999) und Minority Report (2002). Bereits 1927 jedoch inszenierte Fritz Lang den Prototyp vom monumentalen Endzeitfilm – der als sein Inbegriff auch unzähligen Kinosälen seinen Namen lieh: „Metropolis“. Die Urangst des Menschen, Opfer seiner eigenen (gen-)technischen Schöpfungen zu werden, hat bereits in den dystopischen Szenarien vieler Filme und Romane im letzten Jahrhundert Ausdruck gefunden. Wegweisend war in diesem Zug gerade bei Filmen des Science-Fictions-Genres oftmals die Gestaltung des Sets...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Metropolis Trailer DF 1:13
    Metropolis Trailer DF
    4 049 Wiedergaben
    Metropolis Trailer (2) DF 2:40
    117 463 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Fünf Sterne N°1 - Wer ist Hanna... 5:59
    Fünf Sterne N°1 - Wer ist Hanna...
    270 639 Wiedergaben
    Die FILMSTARTS Top 100 - Platz 28: "Metropolis" 7:05
    Die FILMSTARTS Top 100 - Platz 28: "Metropolis"
    3 290 Wiedergaben
    Alle 4 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Brigitte Helm
    Rolle: Maria / Maschinenmensch
    Alfred Abel
    Rolle: Johann "Joh" Fredersen
    Rudolf Klein-Rogge
    Rolle: Erfinder Rotwang
    Theodor Loos
    Rolle: Josaphat / Joseph
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Cursha
    Cursha

    User folgen 1667 Follower Lies die 981 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 16. Juni 2019
    Auch wenn ich den Film, stellenweise, etwas langatmig finde, kann auch ich vollkommen unterstützen, dass dieser Film ein echter Klassiker ist, den man unbedingt gesehen haben sollte, weil er das Sciencefictiongenre so dermaßen geprägt hat wie wenige andere Filme ein Genre geprägt haben. Noch heute umwerfende Bilder, ist der Film auch jetzt noch ein Ausrufezeichen des deutschen Filmes und ein Meilenstein der Geschichte. Danke Fritz Lang.
    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 140 Follower Lies die 506 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 5. August 2014
    Unzweifelhaft ist "Metropolis" ein Klassiker des Films. Der Expressionismus ist hier wunderbar eingefangen und zeigt äußerst atmosphärische, starke Bilder, die dann in der restaurierten Version von 2011 wunderbar zur Geltung kommen. Die inhaltliche Botschaft wiederum transportiert einen interessanten Blick auf die damals nahe Zukunft. Das finde ich wahrscheinlich am beeindruckendsten an diesem Werk: Dass Lang & Co. es geschafft haben die ...
    Mehr erfahren
    Zustel
    Zustel

    User folgen 2 Follower Lies die 58 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    ...dann sind wir in Metropolis. Einen solch atemberaubenden, filmhistorisch bedeutenden Film habe ich noch nie gesehen. Er beinhaltet Unmengen an Gesellschaftskritik, eine spannenden Handlung sogar mit religiösem Bezug, bombastischen Bildern und keine so oberflächliche Liebesgeschichte a la Hollywood. Die Schauspieler liefern eine Glanzleistung ab, mit der heutige Schauspieler nicht im Geringsten mithalten können. Ein solches Kunstwerk mit ...
    Mehr erfahren
    havelman
    havelman

    User folgen 1 Follower Lies die 68 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ich hab mir den Film gestern mit Live-Musik angesehen und muss sagen, dass er tatsächlich wirklich gut gemacht war. Die Charaktere waren sehr überspitzt, aber das ist ja typisch bei Stummfilmen und macht sie auch aus. Die Aussage, man könne nicht erkennen, ob die Kulisse echt war oder vom Filmarchitekten angefertigt wurde, ist meiner Ansicht nach so nicht ganz richtig. Man hat schon deutlich erkannt, was an Fäden gehangen hat und was aus ...
    Mehr erfahren
    36 User-Kritiken

    Bilder

    28 Bilder

    Wissenswertes

    Ähnlichkeit zu "Metropolis" von Fritz Lang

    Metropia/Metropolis – die Ähnlichkeit ist gewollt, denn wie der Klassiker von Fritz Lang spielt auch dieser Film in einer kontrollierten, futuristischen Gesellschaft. Metropia ist eine graue, metallene und kalte Welt in einer nicht allzu fernen Zukunft, in der die meisten Menschen in einem gigantischen U-Bahn-Netz leben, das ganz Europa überzieht. 1984, V wie Vendetta und 9 standen ebenfalls Pate für diesen Zeichentrickfilm, der in den Hauptrolle... Mehr erfahren

    Fritz Lang erschuf neue Währung

    Metropolis hat seine eigene Währung - dies zeigen die Banknoten der Zentralbank der Stadt. So ist darauf ein eigenes Währungssymbol sowie die Unterschrift von Fritz Lang abgebildet.

    Einzelne Szenen der Originalversion lange Zeit verschollen

    Die ursprünglich zweieinhalbstündige Originalversion von 1927 floppte zu ihrer Veröffentlichung. Dies konnten die Macher nicht auf sich sitzen lassen – ein Viertel des Originals wurde vernichtet, so dass nur sechs Monate nach der Premiere eine verkürzte Version in Deutschland anlaufen konnte. Das herausgeschnittene Material war lange Zeit unauffindbar. Erst 2008 wurde eine Kopie des Originals in Buenos Aires gefundenen, welche es ermöglichte, di... Mehr erfahren
    7 Trivia

    Aktuelles

    Ranking: An diesen 15 Kino-Fantasiewelten könnte man sich auch ohne Handlung sattsehen!
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 20. Juli 2017
    Zum Start von Luc Bessons „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“ präsentieren wir euch die Top 15 der spektakulärsten,...
    "Eine stümperhafte Amateur-Arbeit": 20 Filme, die von ihren eigenen Regisseuren nicht gemocht werden
    NEWS - Reportagen
    Montag, 19. Juni 2017
    Selbst gefeierte Filmemacher sind manchmal unzufrieden mit ihrer Arbeit und würden sie gerne vor der Öffentlichkeit verbergen....
    25 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top