Mein FILMSTARTS
Wer ist Daddy?
Durchschnitts-Wertung
3,1
12 Wertungen - 4 Kritiken
25% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
50% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
25% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Wer ist Daddy? ?

4 User-Kritiken

soulface
soulface

User folgen 1 Follower Lies die 66 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 16.02.18

Freunde! Was sollen die schlechte Kritiken hier?? Wir waren heute im Mathäser kinopalast in München,und haben uns den Film reingezogen,und ehrlich? Wir haben gelacht und ein paar tränchen sind auch geflossen..was willst du mehr? der Film ist wunderschön umnd ehrlich gemacht..Wir haben uns alle köstlich amüsiert..besonders über das verbotoxte Gesicht von Glen Cloose..Ich kann den Film nur Empfehlen !!!!

Oli-N
Oli-N

User folgen Lies die 31 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 10.02.18

Als der Vorspann zur Sneack startet dachte ich zunächst „bitte nicht“ aber wie so oft, wenn die Erwartungshaltung sehr gering ist, wird man manchmal positiv überrascht. Der Film ist sicher kein Meisterwerk aber die schauspielerische Leistung ist doch besser als ich es erwartet hatte und machen aus der „Drama-Komödie“ einen recht kurzweiligen Spaß mit einer gewissen Flaute im Mittelteil. Das ist so ein bisschen wie Dick und Doof gucken, nichts neues, alles schon mal gesehen aber doch irgendwie lustig. Also zumindest für einen netten Fernsehabend geeignet.

Anke R.
Anke R.

User folgen Lies die 16 Kritiken

1,0schlecht
Veröffentlicht am 06.02.18

Lahme Story, belanglose Dialoge, wahllos eingestreute Sex-Details, scheinbar nur, um sie irgendwo einzubringen, unlustige, platte Gags, die man schon hundertmal irgendwo anders gesehen hat.. Jede Szene ist meilenweit vorhersehbar und der Film einfach nur langweilig. Ich habe nichts mehr gehofft, als dass die beiden möglichste gleich den Vater finden und die Reise zu Ende ist. Es ist nicht ersichtlich, was dieser Film sollte, einfach nur unterirdisch

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 5 Follower Lies die 3 781 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 30.01.18

Manchmal ist eben die richtige Balance entscheidend, und die kriegt dieser Titel wohl nicht so ganz hin. Zwei Jungs die sich auf die Suche nach ihrem Vater begeben, das kann ein abenteuerliches Road-Movie ergeben, ein Drama, eine Komödie oder wenn es richtig ausbalanciert ist: von allem etwas. Hier aber stimmen die Komponenten nicht: einerseits liefert der Film flachen Humor unter der Gürtellinie, wenn etwa die Oralsexpraktiken der Mutter detailliert beschrieben werden, auf der anderen Seite wechselt der Film mehrfach zu einem dann doch bitte rund überraschend ernsten Ton sowie einem fast schon melodramatischen Finale. Die diversen Darsteller die sich der Reihe nach als potentielle Väter entpuppen machen ihren Part sehr gut, werden aber geradezu episodenhaft abgehakt und durchgezogen und man weiß meist daß derjenige sich nicht als Vater erweisen wird da der Film ja noch ein paar Minuten weiterzugehen hat. Deswegen: richtig schlecht oder gar langweilig ist er nicht und Ed Helms wosie Owen Wilson haben ROllen die ganz genau ihrem Image angepaßt sind, trotzdem bleibt er zu unwitzig für eine richtige Komödie und zu seicht fürein wirkliches Drama. Fazit: Unausgewogener Genremix der die Balance zwischen Tragik und WItz nicht geschaukelt bekommt!

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top