Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Überglücklichen
     Die Überglücklichen
    29. Dezember 2016 / 1 Std. 56 Min. / Tragikomödie
    Von Paolo Virzì
    Mit Valeria Bruni Tedeschi, Micaela Ramazzotti, Bob Messini
    Produktionsländer italienisch, französisch
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,5 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 9 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Gräfin und Quasselstrippe Maria Beatrice Morandini Valdirana (Valeria Bruni Tedeschi) kennt sich bestens in der italienischen High-Society aus. Doch von ihrem Ansehen in der gehobenen Gesellschaft ist bald nichts mehr übrig, als sie sich in einen Verbrecher verliebt und sie daraufhin von der Justiz unter Arrest gestellt und zu einer psychologischen Behandlung verdonnert wird. In der Villa Biondi trifft sie auf die junge Donatella (Micaela Ramazzotti), die in ihrer ganz eigenen Welt zu leben scheint, und kurzerhand wird sie von Beatrice unter ihre Fittiche genommen. Bei ihrem gemeinsamen Arbeitsplatz in einer Gärtnerei ist dann ihre Chance gekommen – die beiden machen sich davon, dicht gefolgt von mehreren Psychologen. Auf ihrer Reise freunden sich die ungleichen Frauen zwischen bipolaren Glücksschüben, Manie und Zwang miteinander an, auf der Suche nach dem Glück in dem Irrenhaus namens Realität.
    Originaltitel

    La Pazza Gioia

    Verleiher Neue Visionen
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Italienisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Die Überglücklichen
    Die Überglücklichen (DVD)
    Neu ab 4.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Die Überglücklichen
    Von Christian Horn
    Denkt man an filmische Verarbeitungen von Depressionen und anderen psychischen Krankheiten, kommen einem sofort herbstlich oder winterlich triste Bilder und tränenverhangene Dialoge in den Sinn. In „Die Überglücklichen“ des Italieners Paolo Virzì, der zuvor die Wirtschaftskrisensatire „Die süße Gier“ drehte, herrscht hingegen Hochsommer, als die manische Beatrice und die depressive Donatella aus einer Psychiatrie Reißaus nehmen und einen Roadtrip durch die voll erblühte Toskana unternehmen. Das passt, denn Virzì inszeniert seine sympathische Feelgood-Tragikomödie der ernsten Thematik zum Trotz nicht allzu erdenschwer. Dass sich die Schicksale der beiden weiblichen Hauptfiguren dennoch nicht in pures Wohlgefallen auflösen, liegt nicht zuletzt am ebenso mitreißenden wie einfühlsamen Spiel von Valeria Bruni Tedeschi („5x2 – Fünf mal zwei“) und Micaela Ramazzotti („Anni Felici – Barfuß durch...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die Überglücklichen Trailer DF 1:50
    Die Überglücklichen Trailer DF
    4 682 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Valeria Bruni Tedeschi
    Rolle: Beatrice Morandini Valdirana
    Micaela Ramazzotti
    Rolle: Donatella Morelli
    Bob Messini
    Rolle: Pierluigi Aitiani
    Sergio Albelli
    Rolle: Torrigiani
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 37 Follower Lies die 432 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2017
    Der erfahrene Regisseur Paolo Virzì hat „Die Überglücklichen“ ins Kino gebracht. Das Drehbuch für die Tragikomödie schrieb er selbst und seine Ehefrau Micaela Ramazzotti spielt eine der Hauptrollen. Toskana heute: Die stets aufgedrehte und neugierige Beatrice (Valeria Bruni Tedeschi) lebt in der psychiatrischen Heilanstalt Villa Biondi. Als Neuzugang erscheint die depressive Donatella Morelli (Micaela Ramazzotti). Die gutmütigen ...
    Mehr erfahren
    Hans H.
    Hans H.

    User folgen Lies die Kritik

    1,5
    Veröffentlicht am 6. Januar 2017
    Die Überglücklichen , immerhin zwei psychisch labile Frauen in einer heutigen italienischen Psychiatrie, die in den 68igern ihre Klienten "freigelassen" hat, um sie aus dem völlig veralteten staatlichen Psychiatriesystem zu "befreien" und auf die Gesellschaft losgelassen wurden, dies beiden Frauen wurden uns hier "a vivo" vorgeführt. Die Hälfte des Film hatten wir nun das bezahlte Vergnügen, uns das muntere Treiben von verstörten Frauen ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    15 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top