Mein FILMSTARTS
    Manifesto
    Manifesto
    Starttermin 23. November 2017 (1 Std. 38 Min.)
    Mit Cate Blanchett, Ruby Bustamante, Ralf Tempel mehr
    Genres Drama, Experimentalfilm
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,6 5 Kritiken
    User-Wertung
    3,3 6 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Die zweifach oscarprämierte Schauspielerin Cate Blanchett spricht eine Reihe von Monologen in verschiedenen Episoden und ist dabei in zwölf unterschiedlichen Rollen zu sehen: Als Brokerin, konservative Mutter, Geschäftsführerin, Grabrednerin, Punkerin, Choreographin, Lehrerin, Fabrikarbeiterin, Journalistin, Puppenspielerin, Wissenschaftlerin sowie als Obdachloser. Alle Figuren tragen ein kulturhistorisches oder politisches Manifest vor. Karl Max und Friedrich Engels mit ihrer Vorstellung von Kommunismus sind vertreten, die Filmemacher Lars von Trier und Thomas Vinterberg und ihr Dogma 95 ebenfalls. Blanchett präsentiert in ihren Rollen auch die Manifeste von Futuristen, Dadaisten, Fluxus-Künstlern, Suprematisten und Situationisten.
    Verleiher DCM Filmdistribution
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Manifesto
    Von Sascha Westphal
    Vielleicht ist es an der Zeit, Begriffe wie „Kino“ und „Film“ aufzugeben. An ihre Stelle könnte dann die offenere Bezeichnung „Bewegte Bilder“ treten, die weder mit dem Gedanken an einen konkreten Ort noch mit klaren formalen Ideen verknüpft ist. Bewegte Bilder können überall zu Hause sein, auf der Leinwand im Kino ebenso wie im Fernsehen, auf den Displays der Smartphones ebenso wie auf Screens in Galerien und Museen. Außerdem haben sie etwas von einem Chamäleon und können sich wie nun Julian Rosefeldts „Manifesto“ durchaus an unterschiedlichste Bedingungen anpassen. Rosefeldts Reflexion über die zahllosen Manifeste, die Künstler und Revolutionäre im 19. und vor allem im 20. Jahrhundert geschrieben haben, begann als riesige Installation. Auf insgesamt 13 Screens waren neben einem kurzen Prolog, der nur eine brennende Lunte in Zeitlupe und Großaufnahme zeigt, noch zwölf jeweils zehn Minut...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Manifesto Trailer OmU 2:14
    Manifesto Trailer OmU
    1 879 Wiedergaben
    Manifesto Trailer (2) OV 2:12
    1 288 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Cate Blanchett
    Rolle: Various
    Ruby Bustamante
    Rolle: Flight Attendant
    Ralf Tempel
    Rolle: Catholic Priest (Dadaism)
    Andrew Upton
    Rolle: Pop Art Extra
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Annett H.
    Hilfreichste positive Kritik

    von Annett H., am 04/12/2017

    5,0Meisterwerk
    Großartige schauspielerische Leistung und kunstvolle Gestaltung und Entdeckungsmöglichkeiten der Aussagen ...
    Weiterlesen
    Das Kulturblog
    Hilfreichste negative Kritik

    von Das Kulturblog, am 07/12/2017

    3,0solide
    Für wen lohnt sich dieser Film? Hauptzielgruppe sind natürlich Kenner der verschiedenen kunstgeschichtlichen ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    33% (1 Kritik)
    33% (1 Kritik)
    33% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Manifesto ?
    3 User-Kritiken

    Bilder

    20 Bilder

    Aktuelles

    Die besten DVDs und Blu-rays im Mai 2018
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 30. April 2018
    Deutscher Filmpreis 2018: Noch 28 Filme im Rennen um den hochdotierten deutschen Oscar
    NEWS - Festivals & Preise
    Dienstag, 9. Januar 2018
    Die erste Runde im Rennen um den deutschen Filmpreis 2018 ist abgeschlossen. Für die Filmemacher geht es dabei nicht nur...
    "Manifesto": Im deutschen Trailer zieht Oscarpreisträgerin Cate Blanchett alle Register der Wandelbarkeit
    NEWS - Videos
    Dienstag, 19. September 2017
    13 Rollen in einem einzigen Film? Für Cate Blanchett kein Problem! Zum faszinierenden Projekt „Manifesto“ von Julian Rosefeldt...
    6 Nachrichten und Specials

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top