Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    My Talk With Florence
     My Talk With Florence
    14. Januar 2016 / 2 Std. 14 Min. / Dokumentation, Biografie, Drama
    Von Paul Poet
    Mit Florence Burnier-Bauer
    Produktionsland Österreich
    Zum Trailer
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Die Künstlerin Florence Burnier-Bauer spricht im Interview-Film mit Paul Poet über den Missbrauch, den sie als Kind zuhause und später in der Kommune von Otto Muehl erlebte. 1949 in Paris in eine Mittelschichtfamilie geboren, wird Florence als Kind von ihrem Großvater und in geheimen Männer-Kreisen vergewaltigt. Sie muss Elektroschocks in einer Anstalt für geistig Kranke über sich ergehen lassen, kommt aber irgendwann frei und führt in den 1960ern ein antibürgerliches, kriminelles Leben auf der Straße, wobei sie trotzdem drei Kinder zur Welt bringt. Als Florence von der französischen Polizei gesucht wird, flüchtet sie in die Kommune des österreichischen Aktionskünstlers Otto Muehl. Die Sicherheit der scheinbar solidarischen Freigeister-Gemeinschaft trügt, auch dort werden Florence und andere missbraucht…
    Originaltitel

    My Talk with Florence

    Verleiher Drop-Out Cinema
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    My Talk With Florence
    Von Gregor Torinus
    Der österreichische Künstler Otto Mühl war einer der bekanntesten Vertreter des Wiener Aktionismus, einer Variante der Performance-Kunst bei der beispielweise ein Schwein geschlachtet und dabei eine nackte Frau mit Blut, Kot und Urin besudelt wurde. Noch bekannter ist Mühl als der Gründer einer freigeistigen Kommune, die zeitweise bis zu 600 Mitglieder zählte. Doch hinter der schönen Fassade mit freier Liebe und ohne Privateigentum tobte der blanke (Psycho-)Terror. Schließlich wurde Mühl 1991 zu einer siebenjährigen Haftstrafe wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Zu den Leidtragenden der Auswüchse in seiner Gemeinde gehörten Florence Burnier-Bauer und ihre Kinder. Die gebürtige Französin erzählt vor der Kamera des experimentellen österreichischen Filmemachers Paul Poet („Foreigners out! Schlingensiefs Container“) nun ihre schockierende Geschichte: Sein Interviewfilm „My Talk With Florence...
    Die ganze Kritik lesen
    My Talk With Florence Trailer DF 1:11
    My Talk With Florence Trailer DF
    394 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Florence Burnier-Bauer
    Rolle: Herself
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    10 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top