Mein FILMSTARTS
The Killing Of A Sacred Deer
20 ähnliche Filme für "The Killing Of A Sacred Deer"
  • The Tree of Life

    The Tree of Life

    16. Juni 2011 / 2 Std. 18 Min. / Drama, Fantasy
    Von Terrence Malick
    Mit Brad Pitt, Jessica Chastain, Sean Penn
    Die USA in den 50ern: Hinter der sauberen Kleinbürger-Fassade wird Jack zwischen den grundverschiedenen Positionen seiner Eltern aufgerieben. Von seiner Mutter (Jessica Chastain) hat er seine außergewöhnliche Empathie geerbt, dank der er seinem Umfeld mit empathischem Verständnis begegnet. Sein Vater (Brad Pitt) jedoch will seinen Sohn mit unnachgiebigen Methoden auf einen harten Überlebenskampf in einer gnadenlosen Welt einstimmen. Als Jack sich im Verlauf seiner Adoleszenz mit Leid und Tod konfrontiert sieht, scheinen die düsteren Prophezeiungen seines Vaters Bestätigung zu finden. Als erwachsener Mann (Sean Penn) hat Jack längst jede Zuversicht verloren. Verzweifelt sucht er nach einer Erkenntnis, nach einer Sinnhaftigkeit hinter dem Horror des menschlichen Daseins...
    Pressekritiken
    4,6
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Beasts of the Southern Wild

    Beasts of the Southern Wild

    20. Dezember 2012 / 1 Std. 32 Min. / Drama, Fantasy
    Von Benh Zeitlin
    Mit Quvenzhané Wallis, Dwight Henry, Levy Easterly
    Die kleine Hushpuppy (Quvenzhané Wallis) ist gerade einmal sechs Jahre alt und lebt gemeinsam mit ihrem Vater Wink (Dwight Henry) in einfachen Verhältnissen abgeschieden im Delta des Mississippi. Ihre Bayou-Community scheint fast von der Welt vergessen. Wink bereitet seine Tochter langsam auf eine Zeit vor, in der er nicht mehr für sie da sein kann und sie auf sich allein gestellt sein wird. Plötzlich befällt ihn - wie beinahe prophezeit - eine seltsame Krankheit und er wird immer schwächer. Hushuppy kann sich durch ihre unerschütterliche kindliche Fantasie aufrecht halten und zahlreichen Widrigkeiten trotzen. Sie glaubt daran, dass es ein regulierendes Gleichgewicht in der Welt gibt und dass zwischen Natur und Universum eine Balance besteht. Doch ein schrecklicher Sturm verändert ihre Wahrnehmung, es findet ein gravierender Umschwung in der Natur statt: Die Polkappen schmelzen, es kommt zu schwerwiegenden Katastrophen - und seltsame prähistorische Wesen bahnen sich ihren Weg ins Gewässer. Verzweifelt versucht Hushpuppy, die Integrität der Weltstrukturen wiederherzustellen; um ihren kranken Vater und ihr beständig sinkendes Zuhause retten zu können, muss das kleine Mädchen schreckliche Gefahren auf sich nehmen und ihre Mutter finden.
    Pressekritiken
    4,6
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,5
  • Lost River

    Lost River

    28. Mai 2015 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Thriller, Fantasy
    Von Ryan Gosling
    Mit Christina Hendricks, Saoirse Ronan, Iain De Caestecker
    Die alleinerziehende Mutter Billy (Christina Hendricks) lebt mit ihren beiden Kindern Bones (Iain De Caestecker) und Franky (Landyn Stewart) in Lost River, einem trostlosen Ort, der zunehmend zur Geisterstadt wird, da die Immobilienkrise die Bewohner wegtreibt. Als Billy mit den Hypothekenzahlungen in Rückstand gerät, lässt sie sich auf eine Idee des Bankmanagers Dave (Ben Mendelsohn) ein. Der erzählt ihr von einer Möglichkeit, wie sie vorerst über die Runden kommen kann: Um ihr Haus nicht zu verlieren, soll Billy in seinem Nachtclub arbeiten. Dort trifft sie nicht nur auf die geheimnisvolle Cat (Eva Mendes), sondern setzt schließlich auch ihr eigenes Leben aufs Spiel. Während sie mehr und mehr in eine morbide und düstere Unterwelt abtaucht, klaut ihr Sohn Bones wertvollen Kupferdraht aus den Wänden verlassener Häuser. Dabei hat es jedoch bald der brutale Bully (Matt Smith), der sich selbst als Herrscher über die Stadt sieht, auf ihn abgesehen, wodurch auch Bones' freundliches Nachbarsmädchen Rat (Saiorse Ronan) in Gefahr gerät.
    Pressekritiken
    2,2
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    4,0
  • Mulholland Drive

    Mulholland Drive

    3. Januar 2002 / 2 Std. 26 Min. / Fantasy, Thriller, Drama
    Von David Lynch
    Mit Naomi Watts, Laura Harring, Justin Theroux
    Betty (Naomi Watts) kommt vom Land und will in Hollywood Schauspielerin werden. Da trifft es sich gut, dass sie von ihrer reichen Tante gebeten wird, in L.A. deren Haus zu hüten. Als sie sich in dem L.A.-Appartment einrichten will, steht plötzlich eine wildfremde Schönheit (Laura Elena Harring) unter ihrer Dusche. Sie ist völlig verwirrt, wurde bei einem mysteriösen Autounfall, den sie als einzige überlebte, verletzt. Statt die Polizei zu rufen, freundet sich Betty mit der geheimnisvollen Fremden mehr als an und versucht herauszufinden, wer sie ist. Szenenwechsel: Jung-Regisseur Adam Kesher (Justin Theroux) ist eitel und eigen. Niemand hat ihm bisher vorgeschrieben, wen er für eine Hauptrolle in einem seiner Filme besetzen soll. Doch diesmal springt er über seinen Schatten. Die sonderbaren, extrem bedrohlichen Geldgeber aus Mafiakreisen bringen ihn nach einiger "Überredungskunst" des Cowboys (Monty Montgomery) dazu, eine Ausnahme zu machen. Schnitt: Was steht in dem schwarzen Buch? Immerhin tötete der stümperhafter Killer Joe (Mark Pellegrino) dafür drei Menschen. Ist der fieste Zwerg Mr. Roque (Michael John Anderson) der Auftraggeber? Kontrolliert er von seiner Zentrale unter der Erde alles? Warum ist der junge Mann im Coffee-Shop zu Tode geängstigt? Was hat die Kellnerin Diane mit allem zu tun? Und wer ist die tote Frau in ihrer verlassenen Wohnung?
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
  • Holy Motors

    Holy Motors

    30. August 2012 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Fantasy
    Von Leos Carax
    Mit Denis Lavant, Edith Scob, Eva Mendes
    Am Morgengrauen erwacht Monsieur Oscar (Denis Lavant) aus einem Traum. Darauf bricht er durch seine Schlafzimmerwand und gelangt über einen Korridor direkt in einen Kinosaal. Es ist der Beginn einer surrealen und assoziativen Reise durch Paris. Von einer Chauffeurin (Edith Scob) wird er in einer weißen Limousine zu unterschiedlichen Orten in und um Paris gefahren. Von Station zu Station ändert sich Oscars Charakter. Der Mann mit mehreren Gesichtern, der gleichzeitig mehrere Leben lebt und zwischen ihnen wechselt ist mal Bettler, Mörder, Familienvater, Geschäftsführer oder eine monströse Kreatur. Mit jedem Charakterwechsel werden die Motive unklarer und der Trip wird zu einer Reise, in der sich Realität, Träume und Reflexionen über das Kino zu einem undurchschaubaren Geflecht verweben.
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,5
  • Frank

    Frank

    27. August 2015 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Drama, Musik
    Von Lenny Abrahamson
    Mit Michael Fassbender, Domhnall Gleeson, Maggie Gyllenhaal
    Frank (Michael Fassbender) ist der skurrile Frontmann der Rockband Soronprfbs. Sowohl bei den ungewöhnlichen öffentlichen Auftritten seiner Gruppe als auch im privaten Alltag trägt der skurrile Frank stets einen Pappmaschee-Kopf, der sein Gesicht verdeckt. Nicht einmal seine Bandkollegen (Maggie Gyllenhaal, Carla Azar und François Civil) wissen, wie er wirklich aussieht. Als der Keyboarder der experimentellen Band ausfällt, sucht Frank Ersatz und wird schließlich in dem Tagträumer Jon (Domhnall Gleeson) fündig. Er nimmt den jungen, aufstrebenden Musiker in die Band auf, der ahnt jedoch noch nicht recht, worauf er sich eigentlich eingelassen hat. Obwohl das erste gemeinsame Konzert dann auch gehörig schiefgeht, darf Jon weiterhin in der Band bleiben. Die Kollegen nehmen den Neuling schließlich mit in eine abgelegene Hütte in den irischen Wäldern, um dort ein Album aufzunehmen...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
  • Fräulein Julie

    Fräulein Julie

    22. Januar 2015 / 2 Std. 10 Min. / Drama
    Von Liv Ullmann
    Mit Jessica Chastain, Colin Farrell, Samantha Morton
    Irland, 1890: Die adlige Julie (Jessica Chastain) versucht, ihrem Alltag als junge Gräfin zu entfliehen und hofft, endlich Spannung in ihr von gesellschaftlichen Normen dominiertes Leben zu bringen. Auf dem jährlichen Mittsommerfest tanzt sie des Nachts mit John (Colin Farrell), einem ihrer Hausangestellten, und aus dem Tanz entwickelt sich schnell eine heikle Liebesbeziehung. Zwischen den beiden beginnt ein psychologisches Spiel um Macht, Begierde und Verführung – immerhin kennt John seine Herrin schon seit der Kindheit und hatte bereits damals ein Auge auf sie geworfen. Davon abgesehen ist ihm daran gelegen, seine gesellschaftliche Stellung zu verbessern. Zwar sind John und die ebenfalls im Herrenhaus angestellte Kathleen (Samantha Morton) mehr als nur Kollegen, trotzdem treibt er das manipulative Spiel mit Julie bis zur Eskalation.Kinoadaption der gleichnamigen Tragödie von August Strindberg aus dem Jahr 1888.
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
  • Dead Man

    Dead Man

    4. Januar 1996 / 2 Std. 14 Min. / Western, Drama, Fantasy
    Von Jim Jarmusch
    Mit Johnny Depp, Gary Farmer, Lance Henriksen
    Im Jahr 1876 reist der junge William Blake (Johnny Depp) mit dem Zug von Cleveland in den amerikanischen Westen. Bei einem Feuergefecht wird er schwer verletzt, auf sich allein gestellt, bricht Blake zusammen und entrinnt nur knapp dem Tod, als ihn der etwas merkwürdige, ausgestoßene Indianer Nobody (Gary Farmer) findet. Der versucht Blakes Wunden zu versorgen, kann aber die Kugel, die in seiner Brust steckt, nicht entfernen. Da er ihn für eine Reinkarnation des verstorbenen, gleichnamigen Malers und Dichters hält, dessen Werke er in England kennen gelernt hat und verehrt, reist er fortan zusammen mit Blake. Dabei führt sie ihr Weg abwechselnd durch komische und gewaltsame Situationen, während die Zahl ihrer Verfolger stetig ansteigt...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
  • Hunger

    Hunger

    13. August 2009 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Historie
    Von Steve McQueen (II)
    Mit Michael Fassbender, Stuart Graham, Brian Milligan
    Die Zustände im H-Block des Maze-Gefängnisses in Nordirland sind schlimm, als IRA-Aktivist Davey Gillen (Brian Milligan) dort inhaftiert wird. Wärter wie Raymond Lohan (Stuart Graham) und Gefangene bekämpfen sich gegenseitig: Die IRA-Häftlinge sind in ihrer Selbstwahrnehmung keine Kriminellen, sondern Freiheitskämpfer und fordern die Privilegien politisch Gefangener. Da ihnen diese nicht zuerkannt werden, zetteln sie einen Waschstreik an. Außerdem weigern sie sich, Gefängniskleidung zu tragen und Gefängnisarbeit zu verrichten, weshalb sie die meiste Zeit nackt und nur mit Wolldecken bedeckt in ihren verunreinigten Zellen verbringen. Da lernt Davey den Anführer der IRA-Häftlinge, Bobby Sands (Michael Fassbender), kennen. Er und seine Anhänger treten in einen Hungerstreik, bei dem sie auch den Tod nicht fürchten.
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten

    Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten

    26. April 2007 / 2 Std. 52 Min. / Thriller, Drama, Fantasy
    Von David Lynch
    Mit Laura Dern, Justin Theroux, Jeremy Irons
    Kingsley Stewart (Jeremy Irons) ist ein geschätzter Regisseur, der gerade am Remake eines Liebesdramas arbeitet. Es wurde bisher nie fertig, da beide Hauptdarsteller beim Dreh einem Mord zum Opfer fielen. Stewart engagiert nun die beiden Schauspieler Devon Berk (Justin Theroux) und Nikki Grace (Laura Dern), die sich von der Rolle ein Comeback erhoffen. Schon zu Beginn der Dreharbeiten wird klar, dass hier irgendetwas nicht stimmt und im Verlauf des Films, der sehr subjektiv aus der Perspektive Laura Derns erzählt wird, verschwimmen Realität und Fiktion, Wahn und Wirklichkeit immer mehr...
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
  • Akira Kurosawas Träume

    Akira Kurosawas Träume

    31. Mai 1990 / 1 Std. 59 Min. / Fantasy, Drama
    Von Akira Kurosawa, Ishirô Honda
    Mit Akira Terao, Toshie Negishi, Mitsunori Isaki
    Ein kleiner Junge (Mitsunori Izaki) missachtet die Warnungen seiner Mutter und schleicht sich in den Wald, um eine Heiratsprozession der Fuchsgeister zu beobachten. Nachdem ihn die Füchse bemerkt haben, muss er sie um Vergebung bitten, damit sie auf die Forderung seines Selbstmordes verzichten. Im zweiten Traum bekommt es derselbe Junge mit Puppen zu tun, welche Pfirsichbäume repräsentieren. Sie klagen ihn wegen gefällter Bäume an, stellen aber fest, dass der Junge die Bäume liebte. In einem Schneesturm erscheint eine mysteriöse schöne Frau mit fragwürdigen Zielen einer Gruppe erschöpfter Bergsteiger. Ein Offizier (Akira Terao) wird in einem Tunnel mit den Geistern einiger Kameraden konfrontiert, die unter seinem Kommando gefallen sind. Der gleiche Mann steigt in einer Van-Gogh-Ausstellung in ein Bild des Meisters ein, um dort dem großen Maler (Martin Scorsese) zu begegnen und mit ihm eine Diskussion zu führen. Der nächste Traum zeigt das Chaos in Tokio nach dem Ausbruch des Fujiyamas und der Explosion eines Kernkraftwerkes. Danach folgt die Vision eines postapokalyptischen Japans, das nach einem Atomkrieg nur noch eine Steinwüste ist. Im letzten Traum entspinnt sich ein Gespräch zwischen dem Protagonisten des Traums und einem Greis (Chishu Ryu), der über den Wert eines Lebens im Einklang mit der Natur berichtet.
    User-Wertung
    3,2
  • Bird People

    Bird People

    Kein Kinostart / 2 Std. 07 Min. / Drama, Fantasy, Romanze
    Von Pascale Ferran
    Mit Josh Charles, Anaïs Demoustier, Roschdy Zem
    Die Geschichte spielt in einem Flughafen und einem internationalen Hotel in Paris. So sieht man Menschen auf der Durchreise oder Menschen, die dort arbeiten oder gar leben.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
  • Das goldene Zeitalter

    Das goldene Zeitalter

    24. Dezember 1970 / 1 Std. 00 Min. / Drama, Komödie, Fantasy
    Von Luis Buñuel
    Mit Gaston Monot, Lya Lys, Max Ernst
    Nach der einführenden Szene – Skorpione treten im Kampf gegeneinander an – befinden wir uns auf einer kargen Insel. Banditen treffen dort auf Bischöfe. Letztere zelebrieren dort eine Messe, doch kurz darauf sind nur noch ihre Skelette zu sehen. Eine festliche und vornehme Gesellschaft trifft ein, um der Bischöfe zu gedenken. Die Feier wird jedoch gestört vom lauten Liebesspiel eines namenlosen Mannes (Gaston Modot) und einer namenlosen Frau (Lya Lys). Die beiden werden gewaltsam getrennt und der Mann verhaftet. Das ist allerdings nur der Auftakt für einen surrealistischen Bilderrausch.
    User-Wertung
    3,0
  • Keyhole

    Keyhole

    Kein Kinostart / 1 Std. 34 Min. / Fantasy, Drama, Thriller
    Von Guy Maddin
    Mit Jason Patric, Isabella Rossellini, Udo Kier
    Ulysses Pic (Jason Patric), ein Gangster und ein Versager als Vater, kehrt nach längerer Abwesenheit nach Hause zurück. Im Gepäck hat er zwei Teenager. Denny (Brooke Palsson), ein ertrunkenes Mädchen, das auf wundersame Weise wieder ins Leben zurückgekehrt ist, und einen gefesselten und geknebelten Jungen. Dabei handelt es sich um seinen Sohn Manners (David Wontner), den der verwirrte Ulysses aber nicht erkennt. Aber Ulysses fühlt etwas anderes: Er weiß, dass er sich auf eine Odysee begeben muss, die ihn von der Hintertür seines Hauses bis in den oberen Stock führen wird, wo das Schlafzimmer seiner Frau Hyacinth (Isabella Rossellini) liegt. Ganz langsam wird er sich auf dieser ungewöhnlichen Reise durch die Zimmer tasten müssen.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,0
  • Zia & Désirée

    Zia & Désirée

    Kein Kinostart / 1 Std. 24 Min. / Fantasy, Komödie, Drama
    Von -
    Mit Patrick Fugit, Shannyn Sossamon, Shea Whigham
    Nachdem er Selbstmord begangen hat, findet sich Zia (Patrick Fugit) in einer trostlosen Welt wieder, in der niemand lächeln kann und sich allerlei skurrile Personen (u.a. Shea Whigham, Tom Waits und Will Arnett) tummeln. Bald trifft er dort auch auf die charmante Mikal (Shannyn Sossamon), in die er sich Hals über Kopf verliebt...
    User-Wertung
    3,0
  • Air Doll

    Air Doll

    Kein Kinostart / 2 Std. 05 Min. / Fantasy, Drama, Romanze
    Von Hirokazu Kore-eda
    Mit Doona Bae, Itsuji Itao, Arata
    Eine lebensgroße Puppe entwickelt Gefühle für einen Angestellten einer Videothek.
    User-Wertung
    3,2
  • Northfork

    Northfork

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Drama, Fantasy
    Von Michael Polish
    Mit James Woods, Nick Nolte, Claire Forlani
    Mitte der 1950er Jahre soll die kleine Stadt Northfork im US-Bundesstaat Montana geflutet werden. Die Bewohner der Stadt reagieren auf die Evakuierung alles andere als freundlich. So werden die Investoren des Staudamm-Projekts und das Evakuierungsteam um Walter O'Brien (James Woods) zum Teil gar beschossen, als sie die Bürger überreden wollen, die Stadt zu verlassen. Einer der Anwohner, die den Ort nicht verlassen wollen, ist Pater Harlan (Nick Nolte), der es sich zur Aufgabe gemacht hat, bei dem im Sterben liegenden Waisenkind Irwin (Duel Farnes) zu bleiben. Dieser erzählt immerzu, dass er ein gefallener Engel sei, dem die Flügel abgenommen wurden. Angesichts der nahenden Katastrophe hätte Northfork einen solchen göttlichen Beschützer auch sicherlich gut nötig. Aber hier geht nur die Fantasie eines sterbenden Kindes durch, oder?
    User-Wertung
    3,1
  • Ningen

    Ningen

    Kein Kinostart / 1 Std. 44 Min. / Drama, Fantasy
    Von Çağla Zencirci, Guillaume Giovanetti
    Mit Masahiro Yoshino, Megumi Ayukawa, Xiao Mu Lee
    Ein japanischer CEO muss seine Firma vor dem Ruin retten. Doch dann wird sein Geisteszustand in Frage gestellt.
    User-Wertung
    3,0
  • Nymph()maniac 2

    Nymph()maniac 2

    3. April 2014 / 2 Std. 04 Min. / Drama, Erotik
    Von Lars von Trier
    Mit Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård, Stacy Martin
    "Nymph()maniac 2" umfasst die letzten dreieinhalb Kapitel von Lars von Triers zweigeteilten Drama über die bewegte Lebensgeschichte der Nymphomanin Joe (Charlotte Gainsbourg). Die seelisch und körperlich verletzte Frau wird vom alternden Junggesellen Seligman (Stellen Skarsgard) aufgenommen und gepflegt. Sie berichtet ihm in langen Gesprächen davon, wie sie in ihrer langweiligen Beziehung zu Jerome (Shia LaBeouf) verödete und plötzlich die Lust am Sex verlor. Aus der Verzweiflung heraus suchte sie den Sado-Maso-Künstler K (Jamie Bell) auf, um über den Schmerz zur Lust zurückzufinden, gleichzeitig  vernachlässigte Joe allerdings ihr Baby. Im Gespräch erfährt die verzweifelte Frau indes auch einiges über ihren geheimnisvollen Retter und dessen Geheimnis. Seligman ist nämlich asexuell; er hatte noch nie Sex, was ihm eine ganz eigene Perspektive auf Joes Lebenswandel ermöglicht…
    Pressekritiken
    2,4
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Nymph()maniac 1

    Nymph()maniac 1

    20. Februar 2014 / 1 Std. 58 Min. / Erotik, Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård, Stacy Martin
    An einem kalten Winterabend findet der charmante, ältere Junggeselle Seligman (Stellan Skarsgård) eine halb bewusstlose, zusammengeschlagene Frau namens Joe (Charlotte Gainsbourg) in einer dreckigen Seitenstraße. Er nimmt sich ihrer an, bringt sie zu sich nach Hause und pflegt die Schwerverletzte. Als diese irgendwann wieder zu sich kommt und Joe ihre Wunden behandelt, fragt er sie was geschehen ist. Joe fängt an, Seligman ihre Lebensgeschichte zu erzählen, ohne jegliche Scheu vor dem fremden Mann zu haben. Eingeteilt in acht Kapitel erzählt sie ihren Werdegang von der Geburt bis zu ihrem fünfzigsten Lebensjahr. Die eigene Lebensdiagnose als Nymphomanin ist geprägt von mannigfaltigen Facetten und erotischen Erlebnissen. Die mit Anekdoten gespickten Geschichten zeugen von ihren tief verborgenen Emotionen und Bedürfnissen...
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
Back to Top