Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Happy Burnout
     Happy Burnout
    27. April 2017 / 1 Std. 42 Min. / Komödie
    Von André Erkau
    Mit Wotan Wilke Möhring, Anke Engelke, Julia Koschitz
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,2 31 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben
    Fussel (Wotan Wilke Möhring) mag seine besten Jahre schon hinter sich haben, aber noch immer ist er vom ganzen Herzen Punk, Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer. Arbeit kommt jedenfalls für ihn nicht in Frage und stattdessen bringt er viel lieber mit seinem jungenhaften Charme diverse Frauen um den Verstand – darunter auch die Sachbearbeiterin vom Arbeitsamt Frau Linde (Victoria Trautmannsdorf). Die duldet zwar seine Faulheit, aber als eine interne Prüfung sie zum Handeln zwingt, sieht sie für Fussel nur eine Lösung: ein Attest zur Arbeitsunfähigkeit aufgrund eines Burnouts. Schnell ist auch eine Therapie in einer Klinik durchgewunken und so findet sich Fussel inmitten echter Ausgebrannter wieder. Mit seiner ganz eigenen Art mischt er den Laden gehörig auf, was besonders Krankenschwester Alexandra (Anke Engelke) auf die Palme bringt. Den anderen Patienten tut er allerdings ziemlich gut, doch je länger er dort verweilt, desto unklarer wird, wer hier eigentlich wen therapiert…
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Happy Burnout
    Happy Burnout (DVD)
    Neu ab 4.75 €
    Happy Burnout
    Happy Burnout (Blu-ray)
    Neu ab 8.76 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Happy Burnout
    Von Christian Horn
    Der als Burnout-Syndrom beschriebene Erschöpfungszustand gilt zwar laut medizinischer Definition nicht als eigene Krankheit, aber er ist in den Zeiten von zunehmendem Leistungsdruck und Dauerstress nichtsdestotrotz ein Massenphänomen und zugleich auch fast so etwas wie eine Modeerscheinung. Genau diese Doppeldeutigkeit und damit unser Verhältnis zur Arbeit nehmen Regisseur André Erkau und Drehbuchautor Gernot Gricksch, die hier nach „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ erneut zusammenarbeiten, in ihrer Tragikomödie „Happy Burnout“ aufs Korn. Wotan Wilke Möhring („Winnetou – Eine neue Welt“) spielt einen Freigeist und Sozialschmarotzer, der als vermeintliches Burnout-Opfer in einer psychotherapeutischen Anstalt auf allerlei arbeitsgeschädigte Mit-Patienten trifft, und überzeugt als ehemaliger Punk insbesondere in der Pose des Arbeitsverweigerers. Erkau bleibt bei der Umsetzung seines reiz...
    Die ganze Kritik lesen
    Happy Burnout Trailer DF 1:35
    Happy Burnout Trailer DF
    18785 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Wotan Wilke Möhring
    Rolle: Fussel
    Anke Engelke
    Rolle: Alexandra
    Julia Koschitz
    Rolle: Merle
    Michael Wittenborn
    Rolle: Günther
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Thomas A.
    Thomas A.

    User folgen 2 Follower Lies die 39 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 29. April 2017
    ... na gut, die Story ist vielleicht etwas dünn. Aber wisst ihr was - SCHEIß DRAUF :-) Die Rolle ist Wotan Wilke Möhring auf den Leib geschneidert, und die anderen Charaktere sind teilweise so skuril und manchmal auch tragisch, dass es einfach Spaß macht mit ihnen zu lachen und mitzuleiden. Wir haben uns super unterhalten gefühlt und empfehlen den Film bedingungslos weiter!
    ToKn
    ToKn

    User folgen 319 Follower Lies die 704 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 21. November 2017
    Erneut rettet Wotan Wilke-Möhring (als „Fussel“) mit samt der ganzen Schauspielerriege das irgendwie zu einer Story zusammengestückelte „Wie-auch immer-man-das nennen-soll“ von Andre Erkau (Regie) und Gernot Gricksch (Drehbuch). Komödie hin oder her, naja, vielleicht ein bisschen, aber so richtig dann doch nicht. Wie schon bei „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ (ebenfalls von Erkau/ Gricksch) überzeugt (nur) das Schauspiel und ...
    Mehr erfahren
    Peter B.
    Peter B.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 27. April 2017
    So ein geiler Abend Heute, mit Freundinnen/en! Ich habe den Wotan mal wieder gesehen, eine echt tolle sozialkritische lustige ernste Komödie! Ich kann nur sagen "Happy Burnout" bitte anschauen! Ich bin platt aber morgen ziehen wir etwas zusammen, vom gestrigen Abend. LG und Gute Nacht.....Boah ey, wat sehe ich scheiße aus! Hier mit Wotan und dem Herrn.... Inhaber des Abaton Kino Hamburg auch mit Anke Engelke und weiteren Darstellerinnen/ern ...
    Mehr erfahren
    Tino W.
    Tino W.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 3. September 2017
    Genialer und kurzweiliger Film. Haben schallend gelacht. Abstruse Story, aber toll erzählt. Kann die schlechte Pressekritik nicht nachvollziehen!
    7 User-Kritiken

    Bilder

    14 Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top